NEWMEN EVOLUTION SL Naben

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Die sind auch erst seit heute für die Händler bestellbar. Du kannst die Naben einfach über einen unserer Schweizer Händler besorgen.
    Verstehe die Frage nicht ganz. Einsparpotential gegenüber was?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. damonsta

    damonsta Anarchist

    Dabei seit
    02/2005
    Gegenüber dem regulären Gewicht.
     
  4. iceis

    iceis

    Dabei seit
    11/2010
    Was willst du da noch sparen? ist doch schon sehr leicht, noch leichter geht wohl nur aus Carbon würd ich meinen.
     
  5. Es wird schon nochmal eine "UL" Version der Naben geben, dieses Jahr auf der Eurobike vorgestellt:
    https://www.mtb-news.de/news/2018/07/09/newmen-2019/

    Die Naben sind dann nur separat erhältlich und für custom Laufrädern etc gedacht.

    Kann aber noch ein wenig dauern weil ein paar Kleinigkeiten nochmal angepasst werden müssen.
     
  6. damonsta

    damonsta Anarchist

    Dabei seit
    02/2005
    Ich glaube dass da noch EINIGES geht.
     
  7. iceis

    iceis

    Dabei seit
    11/2010
    Ja, aber der Einsatzbereich ist nach dem Gewichtstuning auch ein anderer.
     
  8. damonsta

    damonsta Anarchist

    Dabei seit
    02/2005
    Quatsch. DT Hinterrad Naben lassen sich auch tunen ohne Probleme.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. iceis

    iceis

    Dabei seit
    11/2010
    Ich weis ja nicht was du da genau vor hättest, wennst iwo Material abnimmst oder Löcher bohrst dann hats mit Sicherheit auch weniger Stabilität, wenn du aber z.b. nur den Freilauf tauschst in dem die Zahnscheibe schon mit eingefräst ist dann hast du zwar "Einsparpotential" genutzt aber ja nicht direkt am Nabenkörper.

    Stimmt zwar das sich DT Hinterrad Naben leichter machen lassen, aber eine 240 auch?
    Ne 350 von denen als Vergleich heranzuziehen wäre Äpfel/Birnen...
     
  10. damonsta

    damonsta Anarchist

    Dabei seit
    02/2005
    Bei 240er Naben geht hinten 10-20g je nach Freilauf. Ohne irgendwas an Stabilität einzubüßen.
     
  11. iceis

    iceis

    Dabei seit
    11/2010
    Ja aber dann sparst du ja am Freilauf und nicht am Nabenkörper, also nur indirekt an der Nabe gespart...
     
  12. Skwal

    Skwal Navigator

    Dabei seit
    10/2007
    Könntet ihr vielleicht in einem anderen Forenteil mastubieren?
    Zb Leichtbau?

    Wen interessieren 20g?:ka:
     
  13. iceis

    iceis

    Dabei seit
    11/2010
    Wieso stören dich die par Kommentare wegen Gewichtstuning "in einem Thema in dem es um eine Nabe geht die Leichtbau ist" so sehr das du deswegen direkt deine Tastatur betätigen musst?

    Antworte bitte nichts weil das ja wirklich nichts mit dem eigentlichen Thema zutun hat, also wenn du masturbieren musst dann bitte im entsprechenden Thema...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2018
  14. damonsta

    damonsta Anarchist

    Dabei seit
    02/2005
    Wenn sie mich nicht interessieren würden würde ich 350er Naben kaufen.
     
  15. Ich habe mir die SL A.30 laufräder leider mit den falschen Achsmaßen gekauft. Am Vr benötige ich 100mm statt 110mm. Kann man einfach andere Endkappen montieren oder muss man die ganze nabe tauschen?
     
  16. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    Nabe tauschen
     
  17. Servus Michi was denkst bis wann es bei euch die Micro Spline Freilaufkörper für die XTR 12-fach geben wird?

    Beste Grüße
    Andi
     
  18. Hallo in die Runde !
    Habe mich extra in diesem Forum angemeldet um meinem Ärger und meinem Frust Luft zu machen.
    Habe mich vor 3 Wochen zum Kauf eines nagelneuen und hochwertigen Crossers entschlossen, obwohl ich schon von Problemen mit dem verbauten Newmen Laufrädern gelesen hatte (z.B. der Rückruf wg. abspringender Reifen).
    Da solche Aktionen eigentlich der Supergau für eine neue, aufstrebende Firma sind, ging ich davon aus, dass damit die Probleme aussortiert sind.

    Direkt nach der ersten Ausfahrt habe ich festgestellt, dass die Laufräder (Newmen Evolution SL R32) nicht so seidenweich laufen, wie ich es von meinen ollen Shimano XT Naben (inzwischen 10 Jahre alt !) gewohnt war. Daraufhin habe ich im Internet von Problemen mit den Lagern gelesen und das Lagerspiel gem. dem Video überprüft (hat aber nur an der Vorderachse etwas gebracht). Außerdem schreibt der Hersteller, dass sich die Lager nach einigen hundert KM noch einlaufen und das Problem dann verschwindet...das ist aber nicht der Fall !

    Inzwischen habe ich ca. 400 KM gefahren und die Hinterradnabe quietscht (besonders im Schiebebetrieb, also wenn ich nicht trete). Wenn das Rad im Fahrradständer hängt und ich das Hinterrad von Hand drehe, läuft es bei weitem nicht so leicht wie man es von einem "High-End" LR erwarten kann. Außerdem fällt auf, dass es immer an derselben Stelle stehen bleibt, wenn ich es nun genau an dieser Stelle hin/her drehe ist ein deutlicher Widerstand spürbar.

    Anstatt das schöne Herbstwetter zu nutzen, klicke ich mich nun durch endlose Forenseiten, schaue mir Werkstattvideos an und studiere Explosionszeichnungen. Meinem Händler traue ich nicht zu, dass Problem zu lösen, da er mehr Verkäufer als Schrauber ist (Auspacken, Vorderrad einbauen, Lenker gerade stellen, Geld kassieren, Feierabend).

    Das von Newmen neue Lager (im Wert von wenigen Euros) zugeschickt werden, kann mich auch nicht trösten, da der Einbau zu kompliziert ist und ich auch nicht begreife, warum ich ein nicht funktionierendes Lager durch ein identisches Teil ersetzen soll ?

    Wie gesagt: Der Fahrrad ist nagelneu und hat immerhin 2.700,-- € gekostet. Der Frust ist inzwischen riesengroß und ich hätte nicht wenig Lust die kompletten Naben gegen etwas besseres zu tauschen.

    Hilfe & Lösungsvorschläge werden dankend angenommen.

    Gruß
     
  19. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    Das Hinterrad bewegt sich schwerer weil es ein völlig anderes Freilaufsysten als deine alten Shimano Naben besitzt. Das Rad muss sich auch nicht leicht drehen lassen (Rad hängend) sondern muss leicht laufen wenn du trittst. Da hierbei dann der Freilauf im Eingriff ist sind das zwei verschiedenen Stiefel. Notfalls auch mal prüfen ob die Bremsscheibe (falls vorhanden) nicht punktuell schleift. Im Neuzustand und nach wenigen Kilometern sind meist die Bremmsbeläge nicht parallel zur Scheibe und sorgen dann entsprechend für ein leichtes quitschen oder deinem beschriebenen Stillstand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  20. Laktathunter

    Laktathunter Mein Blog http://www.becomeapro.one/

    Lösungsansatz

    -Hinterrad ausbauen und mal zwischen den Fingern oder im Zentrierständer drehen und den Widerstand prüfen
    -Hinterrad ohne Scheibe einbauen und hören ob es quitscht
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. Habe nun erneut das Lagerspiel am HR penibel eingestellt und auch den Sattel der Scheibenbremse passend dazu ausgerichtet. In der Theorie (am Fahrradständer) läuft es nun perfekt. Ob es auch in der Praxis (dauerhaft) funktioniert, bleibt zu hoffen....

    Vielen Dank und Gruß
     
  22. Was spricht dagegen, das axiale Spiel mit etwas mehr Druck zu überprüfen?

    Wäre eure Empfehlung das Achsspiel gerade so rauszunehmen,
    oder lieber leicht über den Punkt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2018
  23. Würde mich auch interessieren - vor allen ob es einen zum Nachrüsten geben wird