NEWMEN EVOLUTION SL Naben

Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.277
Wobei eure Laufräder eher in höherwertigen (teureren) Räder verbaut sind.
Verglichen mit was?
Oder anders gefragt: Wieviele Nabenhersteller kennst Du, die ihren OEM Kunden, welche weniger Premium sind als Cube, Naben mit verstellbarem Nabenspiel in großer Stückzahl anbieten?
Dann sollte man die entsprechenden OE und Händlern eventuell meiden, wenn der Großteil schon mit dem einfachen Einstellen des Nabenspiels überfordert ist, keine Lust hat oder sich nicht die Zeit nimmt. ;)
Ist doch durchaus nachvollziehbar, dass man versucht ein Produkt anzubieten, welches den Anforderungen des OEM Kunden entspricht?
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
1.379
Standort
Bad Camberg
Auf die ganz besonders hübschen Einstellringe geht leider keiner ein. Ich wusste bei Kauf nicht dass sie PEWTER sind.
:wut:
 
Dabei seit
22. April 2007
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Hamburg
Hallo Michi,
wann werden denn die Gen2-Naben in der J-Bend-Ausführung verfügbar sein?
Kann man den Lagerwechsel als Endnutzer noch immer selbst machen (etwas technisches Geschick vorausgesetzt)?
Danke :winken:
Mal noch eine Frage an NEWMEN: ist der Freilauf bei den neuen Naben einfach seitlich abziehbar (zusammen mit der Endkappe)? Sieht auf den Zeichnungen so aus meine ich ...
 
Dabei seit
25. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Dresden
Hallo Zusammen,
hier wird schon fleißig spekuliert und diskutiert warum unsere neuen Naben keine einstellbaren Endkappen mehr haben.

Wir haben in der Vergangenheit viel und oft erklärt, bzw. erklären müssen wie das axiale Spiel an unseren Naben richtig eingestellt wird, bzw. wie es eingestellt werden muss.
Allein das zeigt, dass die Einstellerei ein Thema ist mit der der ein oder andere Nutzer überfordert oder vielleicht sogar verunsichert ist.
Hinzu kommt, dass an ca. 95% aller Kunden-Laufräder mit Lagerschaden (die uns zugesandt wurden) kein axiales Spiel eingestellt war.
Wir mussten außerdem feststellen, dass der Großteil unserer OE Kunden und Händler vor Auslieferung der Bikes das axiale Spiel nicht eingestellt haben.
Diese Fakten haben uns die Entscheidung leicht gemacht und uns dazu bewogen unsere Naben zu optimieren. Und zwar so, dass sie auch ohne einstellbares Lagerspiel immer gleichmäßig und ohne verspannte Lager laufen.
Wir haben dazu viele Tests gemacht. Der „Trick“ der uns das ermöglicht ist recht simpel.
1- Eine massivere Nabenachse mit Schultern die so massiv ausgelegt ist dass sie nicht gestaucht wird und somit kein axialer Druck auf die Lager übertragen wird
2- Eine spezielle Auslegung der Toleranzen zwischen Achsenschultern und Nabenbodyschultern. Das ist kein Hexenwerk und keine Raketentechnik … man muss nur darauf kommen …
Das ist leider so nicht 100% richtig. Ihr hattet einen massiven Konstruktionsfehler, so dass die Lagerung beim Einbau in die Gabeln unter Spannung stand. Dies ist mittlerweile durch eine Fase am Stellring behoben wurden. Aber schiebt bitte nicht alles auf den Endkunden, sondern über euch in Selbstkritik für den verzapften Murks. Man kann auch eine einfache Lagerung konstruieren, wo der Kraftfluss über die Lagerinnenringe stattfindet.
 
Dabei seit
20. März 2005
Punkte für Reaktionen
106
Nein, XD darf jeder bauen
Dann wird mein Unverständnis für Shimano noch größer. Die haben im 1-fach Bereich nichts zu melden und hauen den nächsten Standard auf den Markt. Als Kunde übt man sich in Kaufzurückhaltung und die Nabenhersteller sind die gelackmeierten. Können sich nicht alle Nabenhersteller einig sein und den Standard nicht unterstützen? Ja ja, ich höre schon auf zu träumen...
 

Plumpssack

Newmen-Team
Dabei seit
29. April 2008
Punkte für Reaktionen
1.222
Auf die ganz besonders hübschen Einstellringe geht leider keiner ein. Ich wusste bei Kauf nicht dass sie PEWTER sind.
:wut:
Die gibts auch in schwarz, schreib doch einfach mal eine Mail an [email protected] oder ruf an, dann kann man dir direkt weiterhelfen.

Mal noch eine Frage an NEWMEN: ist der Freilauf bei den neuen Naben einfach seitlich abziehbar (zusammen mit der Endkappe)? Sieht auf den Zeichnungen so aus meine ich ...
Jein. Die Endkappen sind nach wie vor leicht aufgepresst. wenn die freilaufseitige Endkappe abgezogen ist kann der Freilauf einfach abgezogen werden.

Das ist leider so nicht 100% richtig. Ihr hattet einen massiven Konstruktionsfehler, so dass die Lagerung beim Einbau in die Gabeln unter Spannung stand. Dies ist mittlerweile durch eine Fase am Stellring behoben wurden.
Das betraf eine geringe Menge an Fox 32 Stepcast Gabeln welche, aus welchem Grund auch immer, eine deutlich tiefere "Einfädelhilfe" haben als jede andere auf dem Markt existierende Gabel. Bei den allermeisten 32 SC Gabeln hat es gepasst. Fox scheint Formen mit unterschiedlichen Maßen für die Produktion der Castings zu verwenden. Jetzt wo du mich dran erinnerst: Wir haben schon recht lange keine dieser Endkappen mehr versenden müssen, möglicherweise verkauft Fox mittlerweile nur noch die Gabeln mit dem vermeintlich korrekten Maß.
An Kunden mit diesem Problem haben wir direkt und kostenfrei eine passende Endkappe versendet.
Man kann auch eine einfache Lagerung konstruieren, wo der Kraftfluss über die
Lagerinnenringe stattfindet.
So ist es ja jetzt bei den neuen Naben, die sind aber unweigerlich ein wenig schwerer geworden.
Aber schiebt bitte nicht alles auf den Endkunden, sondern über euch in Selbstkritik für den verzapften Murks.
Wer hat denn welche Schuld auf welchen Endkunden geschoben? Wir haben lediglich erläutert, dass die Naben meist nicht eingestellt wurden und unsere Naben nun benutzerfreundlicher sind. Wie vorher schon geschrieben schien es nicht umsetzbar zu sein die Wichtigkeit der Einstellung und vor allem auch die richtige Einstellung, unseren Händlern (und somit natürlich auch unseren Endkunden) zu vermitteln.

Viele Grüße

Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Dresden
Servus "Plumpensack", aber bei den Crosser Gabel bei Cube passten die Naben inkl. Einstellringe auch nicht!!!
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
846
Servus "Plumpensack", aber bei den Crosser Gabel bei Cube passten die Naben inkl. Einstellringe auch nicht!!!
Nicht Plumpensack sondern Plumpssack :D
Wenn Cube Räder hat, an denen die TA-Caps anstehen sind auch an diesen Gabeln (wie teilweise bei FOX) die Einfädelhilfen breiter als 1,5mm und somit nicht so wie sie eigentlich sein sollten ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.277
Die gibts auch in schwarz, schreib doch einfach mal eine Mail an [email protected] oder ruf an, dann kann man dir direkt weiterhelfen.
Weiterhelfen war in meinem Fall der Hinweis, dass es sich um einen reinen B2B Vertrieb handelt und ich bei meinem Händler bestellen soll.

Du schreibst die gibt es auch in schwarz. Also wurde die Farbe umgestellt oder laufen beide Farben parallel?
Die Artikelnummern haben sich nicht geändert wie ich sehe? Sprich ich muss bei verschiedenen Händlern abklären welche Version die auf Lager haben oder einen Händler finden, der extra für mich 2 Stück bei euch bestellt?
 

Plumpssack

Newmen-Team
Dabei seit
29. April 2008
Punkte für Reaktionen
1.222
Weiterhelfen war in meinem Fall der Hinweis, dass es sich um einen reinen B2B Vertrieb handelt und ich bei meinem Händler bestellen soll.

Du schreibst die gibt es auch in schwarz. Also wurde die Farbe umgestellt oder laufen beide Farben parallel?
Die Artikelnummern haben sich nicht geändert wie ich sehe? Sprich ich muss bei verschiedenen Händlern abklären welche Version die auf Lager haben oder einen Händler finden, der extra für mich 2 Stück bei euch bestellt?
Es gab einen running Change, anfangs waren sie grau, ab ca. August 18 schwarz.
Ich helfe dir/euch gerne weiter schwarze zu bekommen, bitte per Mail/Telefon (nach Tim fragen) oder zumindest PN.
 

spunkt81

Error 451 - Unavailable For Legal Reasons
Dabei seit
2. November 2013
Punkte für Reaktionen
49
Das betraf eine geringe Menge an Fox 32 Stepcast Gabeln welche, aus welchem Grund auch immer, eine deutlich tiefere "Einfädelhilfe" haben als jede andere auf dem Markt existierende Gabel. Bei den allermeisten 32 SC Gabeln hat es gepasst. Fox scheint Formen mit unterschiedlichen Maßen für die Produktion der Castings zu verwenden. Jetzt wo du mich dran erinnerst: Wir haben schon recht lange keine dieser Endkappen mehr versenden müssen, möglicherweise verkauft Fox mittlerweile nur noch die Gabeln mit dem vermeintlich korrekten Maß.
An Kunden mit diesem Problem haben wir direkt und kostenfrei eine passende Endkappe versendet.
Kennt ihr das Problem auch von der Fox 36?
Ich habe eine neue 2019 Fox 36 - Sobald ich den Hebel von der Achse komplett schließe, lässt sich die TA-Cap nicht mehr drehen.
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
846
Kennt ihr das Problem auch von der Fox 36?
Ich habe eine neue 2019 Fox 36 - Sobald ich den Hebel von der Achse komplett schließe, lässt sich die TA-Cap nicht mehr drehen.
Das Problem kennen wir von den 36er Gabeln nicht.
Du kannst es aber ganz einfach selbst erkennen indem Du prüfst ob der Verstellring der einstellbaren Endkappe am Gabelcasting ansteht oder nicht.
Bitte prüf nochmal ob Du den Verstellring nicht doch zu weit zu gedreht hast. Der Verstellring muss vor dem ersten Einbau etwa eine drittel Umdrehung aufgedreht sein. Die Achse muss sich dann in der Nabe hin- und herschieben lassen. Nur wenn das möglich ist dann kannst Du im Eingebauten Zustand den Verstellring auch verdrehen.
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
846
Kannst du mal bitte die Spezifikation dazu posten oder den Link zu dieser, konnte dazu bisher leider nichts finden. Danke.
Dazu gibt es keine Spezifikationen oder Unterlagen.
Das sind Maße die eine Historie haben und sich quasi eingebürgert haben.
Die ersten Gabeln mit Einfädelhilfe und Steckachse hatten 1,5mm breite Schultern und die darauffolgenden Gabeln mit Einfädelhilfe und Steckachse hatten das auch. Das ging so über viele Jahre und hat sich so eingebürgert.
Das ist zwar dann noch lange kein Standard, aber es sind Maße die sich wie gesagt eingebürgert haben weil sie funktionieren. Als Hersteller hält man sich wenn möglich an solche Maße. Wenn nicht, sollte man darauf hinweisen denn es kann zu Problemen führen … wie eben in diesem Fall.

Die Schulterbreite an den Gabeln und Ausfallenden sind übrigens nicht die einzigen Maße die sich so eingebürgert haben. Das fängt an bei der Außenkontur und den gesamten Dimensionen der Shimano Freilaufbodys an und endet beim Sattelgestell.

Nur weil eine Gabel im Vergleich zu einer Nabe wesentlich teurer ist, muss nicht zwangsläufig der Nabenhersteller nachbessern.
Nachbessern sollte derjenige der nicht alle Einbaumaße und Möglichkeiten berücksichtigt hat.
Wenn wie in diesem Fall FOX -aus welchen Gründen auch immer- die Einfädelhilfe plötzlich 2mm anstatt 1,5mm breit macht, dann ist das in meinen Augen ganz klar das Problem von FOX.
Interessanter Weise gibt es ja ein und dieselbe Gabel mit 1,5mm breiten Schultern und mit breiteren Schultern. Auch hier kann man sehen dass da was ein bisschen „komisch“ abgelaufen ist.

Wir haben reagiert und versenden an betroffene Kunden angepasste Endkappen.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.277
Kannst du mal bitte die Spezifikation dazu posten oder den Link zu dieser, konnte dazu bisher leider nichts finden. Danke.
Dazu gibt es keine Spezifikationen oder Unterlagen.
Das sind Maße die eine Historie haben und sich quasi eingebürgert haben.
Die ersten Gabeln mit Einfädelhilfe und Steckachse hatten 1,5mm breite Schultern und die darauffolgenden Gabeln mit Einfädelhilfe und Steckachse hatten das auch. Das ging so über viele Jahre und hat sich so eingebürgert.
Das ist zwar dann noch lange kein Standard, aber es sind Maße die sich wie gesagt eingebürgert haben weil sie funktionieren. Als Hersteller hält man sich wenn möglich an solche Maße. Wenn nicht, sollte man darauf hinweisen denn es kann zu Problemen führen … wie eben in diesem Fall.

Die Schulterbreite an den Gabeln und Ausfallenden sind übrigens nicht die einzigen Maße die sich so eingebürgert haben. Das fängt an bei der Außenkontur und den gesamten Dimensionen der Shimano Freilaufbodys an und endet beim Sattelgestell.

Nur weil eine Gabel im Vergleich zu einer Nabe wesentlich teurer ist, muss nicht zwangsläufig der Nabenhersteller nachbessern.
Nachbessern sollte derjenige der nicht alle Einbaumaße und Möglichkeiten berücksichtigt hat.
Wenn wie in diesem Fall FOX -aus welchen Gründen auch immer- die Einfädelhilfe plötzlich 2mm anstatt 1,5mm breit macht, dann ist das in meinen Augen ganz klar das Problem von FOX.
Interessanter Weise gibt es ja ein und dieselbe Gabel mit 1,5mm breiten Schultern und mit breiteren Schultern. Auch hier kann man sehen dass da was ein bisschen „komisch“ abgelaufen ist.

Wir haben reagiert und versenden an betroffene Kunden angepasste Endkappen.
Da es keinen Standard gibt kommuniziert Fox die Tiefe der Einfädelhilfe im OEM Bereich je Gabel.
Und die hat sich auch nicht auf einmal von 1,5mm auf 2mm geändert sondern die variert seit Jahren.
Eine Fox 34 vom Zeitpunkt der Vorstellung der Newmennaben z.B. hat eine angegebene Einfädelhilfe von 2,29mm, aber auch selbst ganz alte Gabeln aus den Anfängen des Fox/Shimano 15QR Standards haben z.B. 1,68mm.

Allerdings versteh ich die Aufregung nicht. Newmen hat ja unkompliziert und schnell nachgebessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
846
Fox kommuniziert die Tiefe der Einfädelhilfe im OEM Bereich je Gabel.
Und die hat sich auch nicht auf einmal von 1,5mm auf 2mm geändert sondern die variert seit Jahren.
Eine Fox 34 vom Zeitpunkt der Vorstellung der Newmennaben z.B. hat eine angegebene Einfädelhilfe von 2,29mm, aber auch selbst ganz alte Gabeln aus den Anfängen des Fox/Shimano 15QR Standards haben z.B. 1,68mm.

Allerdings versteh ich die Aufregung nicht. Newmen hat ja unkompliziert und schnell nachgebessert.
Das ist mir neu. Mir ist außer den 1,5mm nichts gegenteiliges bekannt.
Von FOX direkt haben wir bisher keinerlei Info bekommen.
Bei manchen Herstellern ist es z. B. auch so, dass man keinerlei Unterlagen bekommt wenn man keine Kompletträder anbietet ... :ka:
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.277
Von FOX direkt haben wir bisher keinerlei Info bekommen.
Bei manchen Herstellern ist es z. B. auch so, dass man keinerlei Unterlagen bekommt wenn man keine Kompletträder anbietet ... :ka:
Das ist natürlich wirklich schwach. Genauso wie es ein Unding ist, einen Standard wie 15QR, Maxle oder E-Thru zu definieren und keine Informationen zu den Dimensionen und Anforderungen zum erforderlichen Bauraum zu veröffentlichen...
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.321
Standort
Steinbrüchlein
Dazu gibt es keine Spezifikationen oder Unterlagen.
Zu den von dir genannten 1,5 mm kenne ich auch keine Spezifikation, daher hab ich da nochmal nach gehackt. :D

Ich kenne jedoch die Requirements von Shimano und daran hat sich Cube vermutlich bei ihren Road-/Crossgabeln orientiert.

Cube dann dafür verantwortlich zu machen, dass eure Naben nicht passen, finde ich unfair. ;)

upload_2019-2-6_9-46-31.png


Dann kenne ich noch die Abmessungen von den Paragon Teilen, bei den 15 mm Front Ausfallenden haben diese eine 3 mm tiefe Einfädelhilfe.

upload_2019-2-6_9-45-29.png
 

Anhänge

Zentrator

..mittlerweile resistent gegen Egomanen...
Dabei seit
15. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Hagen
MicroSpline Freilauf ist ein nicht ganz so einfaches Thema ...
... durch den verkleinerten Durchmesser des Freilaufbodys passt kein 26x17x5 Lager mehr in die äußere Seite des Freilaufbodys. Dort muss ein 24x15x5 Lager verbaut werden. Wie man an der Dimensionierung des Lagers sehen kann muss für MicroSpline mehr geändert werden, nur mit dem Tausch des Freilaufs ist es nicht getan.
Mehr Infos dazu ... demnächst auf unserer HP.
Hi!
Bei den DT Swiss 240 Freilaufkörpern ( Shimano, Sram XD und Micro Spline ) sind überall die gleichen Lager ( 6802 / 24x15x5 ) verbaut, so schwierig scheint es nicht zu sein. Bei Shimano und Sram XD halten die Lager bei der Nabe auch, ich denke es wird dann auch bei Micro Spline halten.....

Gruss

Z.
 
Oben