NEWMEN EVOLUTION SL Naben

Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.272
Ja, danke.

Hm...Spezialwerkzeug nötig :(
Nicht unbedingt, Du musst ja nur die eine Endkappe runtermachen.
Das geht fast genauso gut mit einem Steckschlüssel mit T-Griff (wie im Video gezeigt) oder etwas ähnlichem.
Kannst Dir auch einen Alu Rundstab im Baumark holen.
(Etwas in der Art brauchst Du ja auch mit Spezialwerkzeug)

Ich hab mir zwar das Werkzeug gekauft, aber gerade auf den Endkappenabzieher kann man noch am ehesten verzichten.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.272
Gute Frage, alle mir bekannten Shops, die Newmenwebseite und Explosionszeichnungen zeigen ja noch das gelbe vollkugelige (alte Ausführung) Lager.
Wurden schon Freilaufbodykits mit den neuen Lagern an Händler ausgeliefert?
Falls ja, wird dir nur R2 beantworten können, welche Version sie auf Lager haben.

Warum hat man sich von der vollkugeligen Version im Freilaufbody verabschiedet?
Technische Gründe, oder ökonomische? Sprich man will keine 2 Versionen der neuen Ausführung anbieten?
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.163
Standort
Saarland
Ich hab meinen LRS eine Weile auf "Lager" gelegt, aus Frust wegen den Lagern :D.
Probleme hatte ich noch keine (hat auch erste ein paar 100km) aber wenn ich ihn diese Jahr wieder fahre will ich sicher sein das er das Saison übersteht ohne schrauberei zwischendurch.
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
Hatte gestern das Problem, dass der Freilauf durchgedreht ist. Die Ratschen haben nicht mehr gegriffen, auch keinerlei Geräusch von sich gegeben. Das kam völlig abrupt, während ich locker auf der Ebene gefahren bin. Da es nicht mehr weit war und überwiegend bergab, habe ich geschoben, bzw. das Rad als Roller benutzt. Beim Bergabrollen über eine kleine Welle hat der Freilauf dann wieder gegriffen, was ich nur dadurch gemerkt habe, dass der "Sound" auf einen Schlag wieder da war.

So was habe ich bisher noch nicht gehabt. Was ist zu tun? Freilauf neu oder reicht eine Wartung?
 

MG

Michi Grätz Team-NEWMEN
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
846
Hatte gestern das Problem, dass der Freilauf durchgedreht ist. Die Ratschen haben nicht mehr gegriffen, auch keinerlei Geräusch von sich gegeben. Das kam völlig abrupt, während ich locker auf der Ebene gefahren bin. Da es nicht mehr weit war und überwiegend bergab, habe ich geschoben, bzw. das Rad als Roller benutzt. Beim Bergabrollen über eine kleine Welle hat der Freilauf dann wieder gegriffen, was ich nur dadurch gemerkt habe, dass der "Sound" auf einen Schlag wieder da war.

So was habe ich bisher noch nicht gehabt. Was ist zu tun? Freilauf neu oder reicht eine Wartung?
So wie sich das anhört ist die schwimmende Scheibe in "offener Stellung" festgeklebt.
Das kann fast nur durch zu zähes oder zu viel Fett passieren.
Hast Du evtl. schon mal nachgeschmiert?
Funktioniert die Nabe jetzt wieder ganz normal?
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
Nein, ich habe noch nicht nachgeschmiert. Sie funktioniert zwar aber ich möchte nicht abwarten, ob es plötzlich wieder auftritt. Es ist mein Racebike und da ist mir das Risiko zu groß, im Rennen plötzlich da zu stehen...

Also demontieren und neu fetten? Habt Ihr dafür Spezialfett oder tut's ein Kugellagerfett?
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
224
Standort
Nürtingen
ich hatte das problem ende dezember ebenfalls. ist einmal aufgetreten und es war kalt an dem tag.

wollte dann eigentlich einen service selbst machen, aber nach telefonat mit newmen wurde mir dazu geraten das laufrad einzuschicken, damit ein service gemacht werden kann.

im nachhinein würde ich den service aber lieber selbst machen, da das LR halt ne weile unterwegs ist.
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
Wie lange war das LR denn unterwegs? Eine gewisse Zeit könnte ich schon drauf verzichten. Für mich ist auch die Frage, was denn letzlich gemacht werden muss. Und aus Sicht von Newmen wäre es vielleicht auch ganz interessant zu erfahren, wie dieses Problem zustande kommt, wenn es tatsächlich so selten auftritt, wie hier angedeutet.

Die Temperaturen habe ich auch ein bischen in Verdacht, nachdem der Fehler heute wieder auftrat. Sonst bin nämlich mit dem Rad eher selten bei Kälte unterwegs, weil ich bei schlechten Wetterverhältnissen (die ja oft mit der Kälte korrelieren) eher auf mein anderes Bike ausweiche. Auch heute hat sich das Problem nach ein paar Minuten behoben, vermutlich auch deswegen, weil ich im Stehen das Rad einige Male stärker "erschüttert" habe.
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
224
Standort
Nürtingen
hat bei mir leider knapp drei wochen gedauert, ist aber glaube nicht die regel.

das problem ist bei mir gleich zu beginn einer längeren tour aufgetreten und an dem tag war es durchgängig kälter null grad. komischerweise ist das dann den rest des tages nicht mehr aufgetreten. auf zwei weiteren touren bevor ich das rad eingesendet habe, ist es dann auch nicht mehr aufgetreten, aber mir war das - wie du ja auch schon gesagt hast - dauerhaft zu heikel so weiterzufahren.
 

TTT

Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.441
Gab es denn seitens Newmen eine Erklärung für die Ursache?
 
Dabei seit
11. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Gab es denn seitens Newmen eine Erklärung für die Ursache?
Das Fett wird halt zäh bei sehr kalten Temperaturen. Deshalb reicht evtl. manchmal die Federkraft nicht aus. Jedoch hängt das auch davon ab wie viel Fett in der Nabe ist. Und falls du den Service selber machst welches Fett du verwendest.
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.163
Standort
Saarland
Mir ist die Klemmschraube der TA Cap beim fahren verloren gegangen. :confused:

Kann mir jemand sagen was für eine das genau ist?
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
1.163
Standort
Saarland
Mal beim lokalen Eisenwarenhändler schaun.
Eine einzelne Schraube online zu kaufen macht eigentlich nie Sinn.
Hab schon die Händler in der nähe angerufen "Die wird wohl keine auf Lager haben"

https://www.bike24.de/data/19757.pdf

Werde dann hier die bestellen, original ist auch aus VA
https://www.amazon.de/Zylinderschrauben-mit-Innensechskant-Vollgewinde-Zylinderkopfschrauben/dp/B01H9HEQ9W/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1552294210&sr=1-1&keywords=m2,5x8
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.321
Standort
Steinbrüchlein
Modellbaugeschäft ...
Schraube kann ja auch länger, wie die notwendigen 8 mm sein --> Säge/Feile
 
Oben