Orbea Occam ab 2020

Dabei seit
6. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
89
Insofern ein Spacer verbaut ist - ja. ;)

Raff ich nicht. Entweder sind die Dämpfer mit 50, 52,5 und 55 mm Hub gleich und haben nur Spacer (bzw. im Fall von 55 mm eben keinen) verbaut oder halt nicht. Das ist ja meine Frage: ist ein Fox DPS 210x50 nur ein gespacerter 210x55 oder unterscheiden die sich in sonstigen Spezifikationen?
 
Dabei seit
25. April 2021
Punkte Reaktionen
58
Ort
Weinheim
Freue mich auf deinen Erfahrungsbericht.
@Rothaarsteiger , @Tobi262: Hab es nicht erwarten können und hab eben doch noch die ersten Runden mit dem 2023 RockShox RC2T Coil (210x55) auf einem gebauten Trail in meiner Nähe gedreht. Da ich nur 1,5 Stunden Zeit hatte hab ich nur den SAG auf 30% und den Rebound eingestellt.

Hier meine ersten Erfahrungen:
Was mir direkt sehr positiv aufgefallen ist (und auch der Grund war warum ich den DPX2 durch nen Coil ersetzen wollte), war dass das Bike viel satter aufliegt und die Bodenhaftung nicht ungewollt verliert.
Das hab ich beim DPX2 einfach nicht hinbekommen - Entweder der Rebound war zu langsam und ich habe in Wurzelsektionen oder Steinfeldern den Grip von den Pedalen verloren weil sich der Dämpfer nicht schnell genug von den Schlägen erholt hat, oder er war zu schnell und hat mich bei der Landung nach Drops oder Sprüngen durch das Nachwippen und fehlenden Grip insgesamt gestört.

Mit dem Coil war es einfach ein Traum, sowohl was die Wurzelfelder angeht, die ich viel schneller und entspannter nehmen konnte da das Rad förmlich am Boden klebt als auch bei den Landungen, nach denen ich direkt wieder Grip hatte und keinerlei Nachwippen o.Ä.

Ein bisschen Pop hat das Bike verloren durch den Coil, aber das lässt sich vielleicht mit den HSC/LSC Einstellungen auch wieder ausgleichen. Dazu bin ich heute aber nicht gekommen. Die blieben auf Werkseinstellung / mittig und kommen dann bei der nächsten Runde dran.

Also erstes Fazit: Die besten 450€ (Inkl Feder, Buchsen und Einspannwerkzeug) die ich bislang ins Rad investiert hab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
45
Raff ich nicht. Entweder sind die Dämpfer mit 50, 52,5 und 55 mm Hub gleich und haben nur Spacer (bzw. im Fall von 55 mm eben keinen) verbaut oder halt nicht. Das ist ja meine Frage: ist ein Fox DPS 210x50 nur ein gespacerter 210x55 oder unterscheiden die sich in sonstigen Spezifikationen?


Gefunden auf mtbr.com
Google ist nicht nur böse...
Bei fast allen Herstellern teilen sich die gleichlangen (eye-to-eye) Dämpfer die Gehäuse und werden dann mit Spacern im Hub begrenzt.
Den spacer rauszuschneiden, wäre mir zu riskant. Und der Ausbau des Spacers ist bei den Fox Luftdämpfern gar nicht so leicht. Ich würde den DPS am Stück ausbauen - so wie er ist und ohne verkratzten Dämpferschaft - und verkaufen. Ich habe es nie geschafft, den DPS angenehm abzustimmen. Entweder sackt er durch oder er fühlt sich an, wie ein Tritt in den Allerwertesten.
Ich glaube, dass es viele Alternativen auf dem Markt gibt, die dein Occam aufwerten würden. Es sind genügend davon hier nachzulesen... Auch bereits erwähnt: wenn du flexibel in Sachen Dämpferhub sein willst, dann bist am besten mit einem bedient, bei dem sich die Spacer mit zwei Handgriffen entfernen lassen und nicht irreversibel mit dem Seitenschneider. Fox DHX2 oder DVO Topaz sind nur zwei davon...
 

Anhänge

  • dps.jpg
    dps.jpg
    69,9 KB · Aufrufe: 32
Dabei seit
6. Dezember 2021
Punkte Reaktionen
89
Gefunden auf mtbr.com
Google ist nicht nur böse...
Bei fast allen Herstellern teilen sich die gleichlangen (eye-to-eye) Dämpfer die Gehäuse und werden dann mit Spacern im Hub begrenzt.
Den spacer rauszuschneiden, wäre mir zu riskant. Und der Ausbau des Spacers ist bei den Fox Luftdämpfern gar nicht so leicht. Ich würde den DPS am Stück ausbauen - so wie er ist und ohne verkratzten Dämpferschaft - und verkaufen. Ich habe es nie geschafft, den DPS angenehm abzustimmen. Entweder sackt er durch oder er fühlt sich an, wie ein Tritt in den Allerwertesten.
Ich glaube, dass es viele Alternativen auf dem Markt gibt, die dein Occam aufwerten würden. Es sind genügend davon hier nachzulesen... Auch bereits erwähnt: wenn du flexibel in Sachen Dämpferhub sein willst, dann bist am besten mit einem bedient, bei dem sich die Spacer mit zwei Handgriffen entfernen lassen und nicht irreversibel mit dem Seitenschneider. Fox DHX2 oder DVO Topaz sind nur zwei davon...
Hey, erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort. Googlen habe ich natürlich versucht, aber vielleicht habe ich einfach nicht die richtigen Worte gefunden 😉.
Den DVO Topaz (oder den Jade X) hatte ich auch schon im Blick, ist mir aber zumindest momentan noch zu viel Geld für das Upgrade. Habe auch nicht das Gefühl, dass ich den DPS schon ans Limit bringe. Daher war die Hoffnung, dass man da vielleicht ohne großen Aufwand nochmal 10 mm mehr rausholen könnte, aber nach der Erklärung werde ich den Spacer wohl besser lassen, wo er ist. Danke nochmal.
 
Dabei seit
7. Juli 2015
Punkte Reaktionen
0
Hallo bin jetzt auch stolzer Besitzer eines Occam M10 (2021 Modell). Ich möchte mir ein Ersatzschaltauge in den Rucksack packen. Kann mir jemand weiterhelfen, welches Schaltauge ich brauche und wo ich es bestellen kann. Bei Schaltauge 24 usw. steige ich einfach nicht durch. Kann mir jemand von euch aufhellendes sagen?
 
Dabei seit
25. September 2020
Punkte Reaktionen
1.625
Ort
Lohmar
Hallo bin jetzt auch stolzer Besitzer eines Occam M10 (2021 Modell). Ich möchte mir ein Ersatzschaltauge in den Rucksack packen. Kann mir jemand weiterhelfen, welches Schaltauge ich brauche und wo ich es bestellen kann. Bei Schaltauge 24 usw. steige ich einfach nicht durch. Kann mir jemand von euch aufhellendes sagen?
Im Bluepaper sind die Teile Nummern. Einfach mal nach Orbea und der Teile Nummer googeln. So bin ich zu meinem Oiz Schaltauge gekommen.
 
Dabei seit
29. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
826
Ort
Bodensee
Hallo bin jetzt auch stolzer Besitzer eines Occam M10 (2021 Modell). Ich möchte mir ein Ersatzschaltauge in den Rucksack packen. Kann mir jemand weiterhelfen, welches Schaltauge ich brauche und wo ich es bestellen kann. Bei Schaltauge 24 usw. steige ich einfach nicht durch. Kann mir jemand von euch aufhellendes sagen?
Email an Wheelsports schreiben, bezahlen, Ware bekommen.
 
Dabei seit
27. Juni 2021
Punkte Reaktionen
10
Ich habe das gleiche Modell und mir diesen hier bei Orbea bestellt.
Du registrierst Dich auf der Orbea-Homepage, dann bekommst Du einen Registriercode, den Du im Ersatzteilbereich eingibst. So werden Dir die passenden Ersatzteile angezeigt. Der Versand und Bezahlung gehen wirklich einfach, da braucht es keinen Händler.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
28
@Rothaarsteiger , @Tobi262: Hab es nicht erwarten können und hab eben doch noch die ersten Runden mit dem 2023 RockShox RC2T Coil (210x55) auf einem gebauten Trail in meiner Nähe gedreht. Da ich nur 1,5 Stunden Zeit hatte hab ich nur den SAG auf 30% und den Rebound eingestellt.

Hier meine ersten Erfahrungen:
Was mir direkt sehr positiv aufgefallen ist (und auch der Grund war warum ich den DPX2 durch nen Coil ersetzen wollte), war dass das Bike viel satter aufliegt und die Bodenhaftung nicht ungewollt verliert.
Das hab ich beim DPX2 einfach nicht hinbekommen - Entweder der Rebound war zu langsam und ich habe in Wurzelsektionen oder Steinfeldern den Grip von den Pedalen verloren weil sich der Dämpfer nicht schnell genug von den Schlägen erholt hat, oder er war zu schnell und hat mich bei der Landung nach Drops oder Sprüngen durch das Nachwippen und fehlenden Grip insgesamt gestört.

Mit dem Coil war es einfach ein Traum, sowohl was die Wurzelfelder angeht, die ich viel schneller und entspannter nehmen konnte da das Rad förmlich am Boden klebt als auch bei den Landungen, nach denen ich direkt wieder Grip hatte und keinerlei Nachwippen o.Ä.

Ein bisschen Pop hat das Bike verloren durch den Coil, aber das lässt sich vielleicht mit den HSC/LSC Einstellungen auch wieder ausgleichen. Dazu bin ich heute aber nicht gekommen. Die blieben auf Werkseinstellung / mittig und kommen dann bei der nächsten Runde dran.

Also erstes Fazit: Die besten 450€ (Inkl Feder, Buchsen und Einspannwerkzeug) die ich bislang ins Rad investiert hab.
Hier wäre es vllt noch gut zu wissen welche Feder du hast bei welchem Körpergewicht.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.693
Ort
Köln
Ich habe hier ein Alu Occam von 2020, habe im Mai die Aluschraube der oberen Federbein Aufnahme gegen die Stahlschraube ausgetauscht, mit mittelfesten Schraubenkleber. Jetzt wollte ich die Schraube wieder lösen, lässt sich etwas schwer lösen, was normal für den Kleber ist, danach ist die erforderlich Kraft normal, knarzt was, lässt sich aber nicht komplett rausschrauben und nur widerwillig wieder einschrauben.

Frage, ist das Gewinde im Rahmen geschnitten oder sitzt da ein Einsatz?

Kann jetzt zwar weiter fahren, aber falls was am Federbein ist, ist das etwas blöd.

Habe das Teil gebraucht gekauft, werde aber trotzdem mal zum Händler latschen. Laut Orbea fallen aber Gewinde oder Stoßdämpferverbindungen nicht unter die Gewährleistung. Schau mer mal.
 
Dabei seit
7. Juli 2015
Punkte Reaktionen
0
Ich habe das gleiche Modell und mir diesen hier bei Orbea bestellt.
Du registrierst Dich auf der Orbea-Homepage, dann bekommst Du einen Registriercode, den Du im Ersatzteilbereich eingibst. So werden Dir die passenden Ersatzteile angezeigt. Der Versand und Bezahlung gehen wirklich einfach, da braucht es keinen Händler.

Danke für den Tipp. So werde ich es machen.
 
Dabei seit
6. Juni 2020
Punkte Reaktionen
34
Heyho, ich habe mich auch ein wenig aufs Occam eingeschossen, war jetzt im Laden, wo es nur ein M30 in meiner Größe (XL) gab und das fuhr sich sehr gut. Wollte aber eigentlich eher ein H20, wovon mir der Verkäufer auf Grund des Gewichts aber abgeraten hat (er meinte sie hätten ein H30 in s mit über 16 kg gewogen) und hat mir dann ein Alu Giant trance 2 XL gezeigt, dass zumindest vom Gefühl beim Hochheben ähnlich schwer wie das M30 XL war.
Das Trance ist mit 130/115mm natürlich nochmal eine Federwegsklasse drunter, aber das H30 in s war tatsächlich deutlich schwerer.
Deswegen wollte ich fragen, ob hier jemand das Gewicht seines H20 zufällig parat hat? :D
 

DeKa79

Naturradler
Dabei seit
30. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
198
Ort
Ramstein
Heyho, ich habe mich auch ein wenig aufs Occam eingeschossen, war jetzt im Laden, wo es nur ein M30 in meiner Größe (XL) gab und das fuhr sich sehr gut. Wollte aber eigentlich eher ein H20, wovon mir der Verkäufer auf Grund des Gewichts aber abgeraten hat (er meinte sie hätten ein H30 in s mit über 16 kg gewogen) und hat mir dann ein Alu Giant trance 2 XL gezeigt, dass zumindest vom Gefühl beim Hochheben ähnlich schwer wie das M30 XL war.
Das Trance ist mit 130/115mm natürlich nochmal eine Federwegsklasse drunter, aber das H30 in s war tatsächlich deutlich schwerer.
Deswegen wollte ich fragen, ob hier jemand das Gewicht seines H20 zufällig parat hat? :D
Mein XL H30 wog Serie ziemlich genau 16 kg (15,9x kg). Ich bin mir aber gerade nicht mehr sicher, ob ich da die Pedale schon montiert hatte.
 
Dabei seit
18. August 2013
Punkte Reaktionen
245
H20 Eagle in S alles original war glaube ich zwischen 15.0 ... 15.5. Mit Pedale unter 16 auf jedenfall. Meine bessere Hälfte hat sich nur beim Tragen beschwert. Aber das tut sie sowieso. :lol:
Die NX Kassette trägt sicherlich zu den Gewicht gut dazu bei. Die NX Kurbel ist nicht leicht. Die Laufräder waren, so meine ich mich zu erinnern, auch bei 2kg+. Wie viel Gewicht der Alu Rahmen an sich gegenüber dem Carbon dazu beiträgt, weiss ich nicht.
Natürlich andere Bikeklasse, aber mein G16 wiegt 16kg. Damit fahre ich alles und das Gewicht hat noch nie gestört. Aber beim G ist die rotierende Masse geringer, was ja schon Einfluss hat.
 
Dabei seit
12. Februar 2020
Punkte Reaktionen
23
Ich habe hier ein Alu Occam von 2020, habe im Mai die Aluschraube der oberen Federbein Aufnahme gegen die Stahlschraube ausgetauscht, mit mittelfesten Schraubenkleber. Jetzt wollte ich die Schraube wieder lösen, lässt sich etwas schwer lösen, was normal für den Kleber ist, danach ist die erforderlich Kraft normal, knarzt was, lässt sich aber nicht komplett rausschrauben und nur widerwillig wieder einschrauben.

Frage, ist das Gewinde im Rahmen geschnitten oder sitzt da ein Einsatz?

Kann jetzt zwar weiter fahren, aber falls was am Federbein ist, ist das etwas blöd.

Habe das Teil gebraucht gekauft, werde aber trotzdem mal zum Händler latschen. Laut Orbea fallen aber Gewinde oder Stoßdämpferverbindungen nicht unter die Gewährleistung. Schau mer mal.
Mein M30 L wiegt mit Pedalen 14,4 kg. Ist natürlich leichter als H20, ABER: Es ist 1 kg Scherer als mein vorheriges Rad und Geht trotzdem viel besser den Berg rauf. (Gleiche Reifen, gleicher Luftdruck)

Gewicht spielt beim Fahren relativ wenig Rolle. Und viel wirst du zum nächst höheren Modell auch nicht sparen.
 
Dabei seit
13. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
722
Ort
Siegen
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Gewichtsunterschied zwischen Carbon- und Alurahmen, also M- und H-Modellen, ein knappes Kilo beträgt. Schade, aus den Alurahmen könnte man gewichtstechnisch sicher mehr rausholen, wenn man sich bspw. LAST anschaut.
 
Dabei seit
10. Juni 2021
Punkte Reaktionen
12
Das Testrad von meinem Händler (H20) hatte Carbonlaufräder montiert. Das ist der einzige Punkt der mir bzgl. Gewichtsoptimierung nicht aus dem Kopf will. Das Rad war irgendwie agiler quasi auf dem Niveau meines 26". Das merkt man allerdings nur beim antreten / Stop and Go an verblockten Stellen....
 
Oben Unten