Pike Tuning (MST, FAST, MP,...)

Dabei seit
9. März 2006
Punkte für Reaktionen
508
Standort
Sachsen
welche Möglichkeiten habe ich bei einer Pike 27,5 Boost A2 von 2017 alternativ, eigentlich will ich gerne eine RCT3 oder RC2 Kartusche? Suche ich nach einer Charger 2.1 Kartusche wird mir nur die RCT3 angeboten für das Modell, allerdings steht da die Pike ab 2018 B1 mit dabei, in der Beschreibung für die RC2 Kartusche fehlt die 2017er Boost Pike allerdings.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
144
aber loht es sich so eine "alte" Pike RC eher zu tunen oder doch auf Charger 2.1 umzurüsten? Diese Frage stellt sich mir im 2017er Trek Remedy gerade. DebonAir hat sie schon bekommen und ich würde nun auch die Kartusche wechseln.
Und awk. Die ist für die pike viel günstiger als die lyrik Variante und der Mehrwert gegenüber nur debonair ist auch gewaltig. Insgesamt bist dann kaum teurer als ne komette charger 2.1 kartusche
 
Dabei seit
27. August 2012
Punkte für Reaktionen
648
Standort
Biberach an der Riß
aber loht es sich so eine "alte" Pike RC eher zu tunen oder doch auf Charger 2.1 umzurüsten? Diese Frage stellt sich mir im 2017er Trek Remedy gerade. DebonAir hat sie schon bekommen und ich würde nun auch die Kartusche wechseln.
Ist eine RCT3 auch wenn dies wohl keinen Unterschied macht und noch SoloAir.
Werde MST mal versuchen und die DebonAir verbauen (lassen).
Ist preislich im Rahmen und sollte sich lohnen. DerCharger 2.1 kostet alleine schon deutlich mehr...
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
144
Ist eine RCT3 auch wenn dies wohl keinen Unterschied macht und noch SoloAir.
Werde MST mal versuchen und die DebonAir verbauen (lassen).
Ist preislich im Rahmen und sollte sich lohnen. DerCharger 2.1 kostet alleine schon deutlich mehr...

Wenn debonaur noch nicht drin ist, lieber due awk als mst. Glaub Tommes und mir. Lieber bei nem frischen service bessere Dichtungen dazu. Der bonus durch die awk ist viel größer
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Siegburg
Hatte schon eine MST Pike und fahr momentan ausschließlich MST Yaris. Die gehen wirklich gut! Ich persönlich würdmir aber lieber ne AWK als den Debonair Schaft holen. Ich hab bis jetzt die besten Erfahrungen mit der alten Solo Air plus AWK und der MST Yari Kartusche.
 
Dabei seit
9. März 2006
Punkte für Reaktionen
508
Standort
Sachsen
als oller Tourenfahrer würde ich aber ungerne den Lockout hergeben und bei MST ist das raus... oder sehe ich das falsch? deswegen die Überlegung auf Charger 2.1 und RCT 3 zu gehen. Die Fit4 Kartusche in meiner F34 finde ich prima mit ihrer einstellbaren LS Compression und eben den 3 Plattformen.
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Siegburg
Mit ner funktionierenden, straffen Dämpfung und ner Feder die ordentlich Gegenhalt bietet(AWK) brauchst du normal kein Lockout. Aber bei ner RC ist die Druckstufe dann auch komplett geschlossen nicht so hart wie von Werk aus. Dafür funktioniert die Dämpfung dann auch gescheit und verprügelt bergab nicht die Hände.
 
Dabei seit
11. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.097
Standort
Bamberg
Ich fahre die eine 2014er pike mit fast charger tuning und AWK. Die AWK seit 2015 und das fast tuning seit 2017 und die Kombination aus beidem ist schon echt jeden Cent wert.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.911
Ich fahre die eine 2014er pike mit fast charger tuning und AWK. Die AWK seit 2015 und das fast tuning seit 2017 und die Kombination aus beidem ist schon echt jeden Cent wert.
Wenn du nix anderes kennst?
Ich habe (fahre sie aber nicht mehr) eine der ersten 2013er Pikes. Aufgerüstet im Laufe der Zeit mit AWK und FAST.
Das hat die ganze Sache schon deutlich besser gemacht. Danach bin ich ne DVO Diamond Boost, bevor neues DebonAir und neuer Charger rauskamen.
Die war schon deutlich besser. Nochmal getoppt wurde das durch meine aktuelle Lyrik Ultimate.

Man darf nicht vergessen, dass das AWK nur auf die Positivkammer wirkt. FAST braucht man primär, wenn man sich gewichtsmässig nicht im vom Hersteller angenommen Durchschnitt bewegt.
Im Bereich Negativkammerdesign, Dichtungstechnologie und Dämpfung hat sich in den letzten Jahren ne Menge getan.
Unter dem Nachhaltigkeitsgedanken ist die Weiterverwendung ne schöne Geschichte. Aber ich würde in ne alte ungetunete Gabel zumindest nicht ein FAST investieren. Wenn man eine komplett Getunete günstig bekommen kann und die FAST-seitig nur noch auf einen selbst abgestimmt werden muss - ok. Sonst würde ich die Gabel so wie sie ist entweder verkaufen, oder Zweit-/Drittrad verwenden.
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Siegburg
Wenn du nix anderes kennst?
Ich habe (fahre sie aber nicht mehr) eine der ersten 2013er Pikes. Aufgerüstet im Laufe der Zeit mit AWK und FAST.
Das hat die ganze Sache schon deutlich besser gemacht. Danach bin ich ne DVO Diamond Boost, bevor neues DebonAir und neuer Charger rauskamen.
Die war schon deutlich besser. Nochmal getoppt wurde das durch meine aktuelle Lyrik Ultimate.

Man darf nicht vergessen, dass das AWK nur auf die Positivkammer wirkt. FAST braucht man primär, wenn man sich gewichtsmässig nicht im vom Hersteller angenommen Durchschnitt bewegt.
Im Bereich Negativkammerdesign, Dichtungstechnologie und Dämpfung hat sich in den letzten Jahren ne Menge getan.
Unter dem Nachhaltigkeitsgedanken ist die Weiterverwendung ne schöne Geschichte. Aber ich würde in ne alte ungetunete Gabel zumindest nicht ein FAST investieren. Wenn man eine komplett Getunete günstig bekommen kann und die FAST-seitig nur noch auf einen selbst abgestimmt werden muss - ok. Sonst würde ich die Gabel so wie sie ist entweder verkaufen, oder Zweit-/Drittrad verwenden.
Durch ne AWK brauchst du die neuen, mega großen negativ Kammern nicht da die Volumen Verhältnisse komplett neu aufgeteilt sind. Ich habe sowohl die alte Solo Air, die neue Debonair, sowie beide jeweils mit AWK getestet und bin mit meiner Meinung, dass die alte Solo Air mit AWK die beste Lösung ist nicht alleine. Ein Upgrade der Hydraulik auf fast oder MST ist auch den neuen Gabeln mindestens ebenbürtig. Bei ner neuen Gabel würde ich auch immer ne AWK empfehlen, also ist es insgesamt günstiger die alte Gabel zu tunen.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.911
Durch ne AWK brauchst du die neuen, mega großen negativ Kammern nicht da die Volumen Verhältnisse komplett neu aufgeteilt sind.
Sorry, dass sehe ich anders und ist für mich auch technisch nicht richtig.
Es werden nicht die Volumenverhätlnisse KOMPLETT neu aufgeteilt, sondern ganz simpel die Positivkammer in 2 Kammern geteilt. Nicht mehr und nicht weniger. Diese wirkt sich primär auf ne besser anpassbare Progression aus, aber nicht auf das Ansprechverhalten. Das aktuelle Negativkammer Design wirkt sich massiv auf das erste Drittel bis Hälfe der Kennlinie aus. AWK primär auf den Rest. Ob man mit AWK ne aktuelle noch ein wenig verbessern könnte, will ich mich nicht streiten. Ich wüsste aber nicht, was ich an Lyrik jetzt noch verbessern sollte. Keine Durchrauschen, Endprogression passt.
Zur Dämpfung - über die Dämpfungwirkung, sprich ob das besser oder schlechter als ein aktueller Charger ist, will ich mich nicht streiten. Aber Oberflächen und Dichtungen haben sich definitiv weiterentwickelt und mMn ist das Ansprechverhalten mit Charger besser als mit FAST. (MST bin ich nicht gefahren, halte ich mich raus).
Wenn man ne alte Pike unbedingt weiter fahren will, bekommt man mit dem AWK das bekannte Durchrauschen weg. Wenn man sich im angenommen Gewichtsbereich bewegt, hat man eine durchaus ne gute Gabel.
Mehr würde ich nicht investieren, da aktuelle Gabeln deutlich besser sind. Man muss auch noch im Hinterkopf behalten, wie der Verschleisszustand ist. Immerhin sind solche Gabeln bis zu 7 Jahre alt. Da dürfen dann auch größere Dinge, wie die Gleitbuchsen verschleissen. Hat die Gabel immer alle 1-2 Jahre nen Full-Service bekommen? Das kommt ja dann kostenmässig eventuell auch noch hinzu.
Aber muss jeder selbst wissen.....
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Siegburg
Doch, die Volumen Verhältnisse werden neu aufgeteilt weil da die positiv Kammer massiv verkleinert wird. Da der Kolben der AWK erst ab 50 Prozent des Federwegs bewegt wird ist das Verhältnis deutlich angepasst und auch das Ansprechverhalten wird dadurch massiv verbessert. In dem Bereich wirkt sich ja die größere negativ Kammer aus. Hier wird halt die positiv Kammer verkleinert um das Verhältnis zu optimieren. Es wird weniger Druck in der Hauptkammer benötig. Die einzigen echten Argumente für ne Debonair sind verminderte Reibung und einfachere Bedienung. Debonair ist ein deutlicher Fortschritt zur Solo Air, aber kommt nicht an die AWK ran.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
144
Das mit den Dichtunbgen wird logischerweise tatsächlich so sein, aber das lässt such praktischer weise auch an den alten gabekn nachrüsten. Da braucht es keinen super duper ultimate aufkleber für. Zu erzählen, dass die tunings schlechter sind nur weil ne ultimate zeitlich neuer ist, ist schlichtweg faktisch falsch. Neben shimming sind da andere kolben für rebound und compression verbaut. Sprich das Herzstück der Dämpfung und da war bisher besonders beim rebound wenigstens bis zur aktuellen ultimate wie auch beim super deluxe große Defizite. Und das haben die tuner direkt mal richtig gemacht. Also sind gutes Öl, aktuelle, Dichtungen, shimming and awk definitub keine Notfallausbesserung. Ich habe sekbst eine mezzer pro produkte von mst, fast und hatte die im test wegen der dämpfung auch gelobte mattoc pro. Nebst meiner mezzer sind tommes mst awk lyrik/yaris due besten Gabeln. Auf awk/irt würde ich nie verzichten wollem, das kann keim token ersetzen. Hammer wie die Gabeln support bieten und dabei den kleinsten kompromiss zu kleinen und großen schlägen bieten und dabei handschonend sind.
Man kann auch naturkich immer das teuerste neueste kaufen, um fest zu stellen, dass da immer noch was geht, trotz 900 euro Kaufpreis ;-)
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.069
Standort
Köln
Ich bin die AWK in der Pike 160 Solo Air RCT3 (15x100) und Lyrik 170 Solo Air RCT3 (15x100) gefahren und kann aus meiner persönlichen Erfahrung heraus folgendes Fazit ziehen:

Eins vorweg, als ich die AWK in der Pike hatte gab es den DebonAir2 Airshaft noch nicht. Mit der AWK war die 160er Pike lufttechnisch richtig gut, wie sich die Pike mit DebonAir2 fährt konnte ich allerdings nie testen, Grund siehe oben!
Die Pike war mir allerdings zu weich bzw. hatte zuviel Flex und nach der dritten!!! Austausch CSU wegen Knarzgeräuschen habe ich die Pike gegen eine Lyrik (2016er Modell, Solo Air) ersetzt. Da mir die AWK in der Pike richtig gut gefiel habe ich in den sauren Apfel gebissen und die AWK für die Lyrik (stolze 190€) gekauft. Dann kam allerdings auch schon die Entäuschung...ich habe die Lyrik mit der AWK nicht ansatzweise so gut abgestimmt bekommen wie die Pike. Schlussendlich habe ich die Lyrik auf DebonAir2 ohne AWK umgebaut was mir deutlich!! besser gefällt als die Lyrik Solo Air mit einer LT AWK. Ralph hat auch mal im AWK Thread geschrieben, dass die Pike und Lyrik pneumatisch völlig andere Gabeln sind was meinen persönlichen Eindruck bestätigt. Das Geld welches ich durch den AWK Verkauf bekommen habe wurde direkt in ein MST Tuning der Charger1 RCT3 Kartusche investiert was nochmal ein richtig großer "Aha-Effekt" war.

Zusammengefasst:
Pike Solo Air mit AWK richtig gut.
Lyrik Solo Air mit AWK nicht mein Fall.
Lyrik mit DebonAir2 richtig gut.

Gleich werden aber sicherlich Kommentare kommen, dass DebonAir2 wegen der höheren Endprogression nicht gut ist, etc....
Wie gesagt spiegelt das meine persönliche Meinung wieder.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
1.911
Ich bin die AWK in der Pike 160 Solo Air RCT3 (15x100) und Lyrik 170 Solo Air RCT3 (15x100) gefahren und kann aus meiner persönlichen Erfahrung heraus folgendes Fazit ziehen:

Eins vorweg, als ich die AWK in der Pike hatte gab es den DebonAir2 Airshaft noch nicht. Mit der AWK war die 160er Pike lufttechnisch richtig gut, wie sich die Pike mit DebonAir2 fährt konnte ich allerdings nie testen, Grund siehe oben!
Die Pike war mir allerdings zu weich bzw. hatte zuviel Flex und nach der dritten!!! Austausch CSU wegen Knarzgeräuschen habe ich die Pike gegen eine Lyrik (2016er Modell, Solo Air) ersetzt. Da mir die AWK in der Pike richtig gut gefiel habe ich in den sauren Apfel gebissen und die AWK für die Lyrik (stolze 190€) gekauft. Dann kam allerdings auch schon die Entäuschung...ich habe die Lyrik mit der AWK nicht ansatzweise so gut abgestimmt bekommen wie die Pike. Schlussendlich habe ich die Lyrik auf DebonAir2 ohne AWK umgebaut was mir deutlich!! besser gefällt als die Lyrik Solo Air mit einer LT AWK. Ralph hat auch mal im AWK Thread geschrieben, dass die Pike und Lyrik pneumatisch völlig andere Gabeln sind was meinen persönlichen Eindruck bestätigt. Das Geld welches ich durch den AWK Verkauf bekommen habe wurde direkt in ein MST Tuning der Charger1 RCT3 Kartusche investiert was nochmal ein richtig großer "Aha-Effekt" war.

Zusammengefasst:
Pike Solo Air mit AWK richtig gut.
Lyrik Solo Air mit AWK nicht mein Fall.
Lyrik mit DebonAir2 richtig gut.

Gleich werden aber sicherlich Kommentare kommen, dass DebonAir2 wegen der höheren Endprogression nicht gut ist, etc....
Wie gesagt spiegelt das meine persönliche Meinung wieder.
Was natürlich meine Erfahrungen relativiert. Da ich ja jetzt immer meine Erfahrungen mit meiner Lyrik Ultimate aufgeführt habe.
Wenn die Pike immer noch deutlich unterschiedlich zur Lyrik ist und out-of-the-box anders/nicht so gut funktioniiert, mag nen Tuning ner Alten eher Sinn machen - Wenn ich denn unbedingt auf die paar Gramm sparen bei ner Pike scharf bin.
Ansonsten ja Bestätigung - Lyrik Ultimate out-of-the-box - TOP. :D
Und ich bin kein RS Fan-Boy. Die Lyrik war letztes Jahr eigentlich ne Notlösung, weil meine damalige Gabel nen technischen Defekt hatte und mitten in der Saison die Reparaturzeiten zu lang waren. Zudem stand die Überlegung an vielleicht in ne Intend Edge zu investieren.
Die Lyrik lief überraschenderweise SO gut, dass ich aktuell nicht wüsste, was ich an dieser Gabel signifikant verbessern könnte/möchte.
 

Wip3r

Kettenverknoter
Dabei seit
26. September 2019
Punkte für Reaktionen
49
Hallo zusammen, ich fahre aktuell eine Revelation RC Debonair von 2019. (sollte ja weitgehend ne Pike mit MoCo sein) Hat da jemand schon Erfahrungen mit der Druckstufe von MST gemacht? Lohnt sich das wenn die Gabel etwas hart ist?
Will in ne Revelation jetzt auch nicht so viel investieren.
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
239
Standort
Düsseldorf
ich habe eine lyrik 180mm (2018?), die ich mit dem debonair kit und einem mst charger tuning versehen (lassen) habe. gestern ist mir aufgefallen, dass die gabel beim bremsen doch recht stark eintaucht.

wie könnte ich diesem verhalten am leichtesten/sinnvollsten entgegenwirken - am besten ohne viel sensibiltät zu verlieren? druck erhöhen? oben am rädchen für die druckstufe drehen (links- oder rechtsherum)?
 
Dabei seit
4. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Ulm + Sonthofen
ich habe eine lyrik 180mm (2018?), die ich mit dem debonair kit und einem mst charger tuning versehen (lassen) habe. gestern ist mir aufgefallen, dass die gabel beim bremsen doch recht stark eintaucht.

wie könnte ich diesem verhalten am leichtesten/sinnvollsten entgegenwirken - am besten ohne viel sensibiltät zu verlieren? druck erhöhen? oben am rädchen für die druckstufe drehen (links- oder rechtsherum)?
Mehr Dämpfung, Druck lieber so lassen ;-)
Hm ... hast Du schon bisserl rumprobiert, z.B. Treppen runter bremsen o.ä.? Gerade für´das langsame Ein- und Wegtauchen beim Bremsen wirkt die LSC ja entgegen, ohne die Gabel allzu unsensibel bei schnellen Stößen zu machen. Dafür ist sie ja fast gemacht. Der Druck wirkt halt auf´s ganze Eintauchen. Und der SAG sollte ja auch einigermaßen zu den Vorlieben passen.

Man merkt den Unterschied auch, wenn man mal LSC voll offen oder voll zu fährt - ob´s eine Verbesserung bringt.
Wenn Dir mehr LSC zu starrig ist, kann man ja immer noch am Druck rumspielen.

Für die Pike gibt´s ja für diese Probleme die AWK. Bei der Lyrik wäre ich mir da nicht so sicher.
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Siegburg
Dämpfung verlangsamt nur das weg sacken, verhindert es aber nicht. Darüber hinaus wirdmehr Öl über den Stack geschickt, das kann bei sehr schnellen und kleineren Schlägen zu Vibrationen und Ermüdung führen. Ich würde das lieber über die Feder lösen. Tokens raus undmehr Druck, oder AWK.
 
Dabei seit
3. November 2015
Punkte für Reaktionen
239
Standort
Düsseldorf
danke für eure hilfe. ich werde dann mal bei nächster gelegenheit etwas mit dem druck und dem dämpfer spielen und gucken, wie sich die gabel verhält. ich bin sicherlich nicht der gabel-einstellungs-profi - ich merke halt nur, ob sie schön sensibel ist oder eher starrig.
beim treppen runter fahren bin ich meistens mit anderen dingen beschäftigt, als auf das eintauchen der gabel zu achten 😳
 
Zuletzt bearbeitet:

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.069
Standort
Köln
danke für eure hilfe. ich werde dann mal bei nächster gelegenheit etwas mit dem druck und dem dämpfer spielen und gucken, wie sich die gabel verhält. ich bin sicherlich nicht der gabel-einstellungs-profi - ich merke halt nur, ob sie schön sensibel ist oder eher starrig.
beim treppen runter fahren bin ich meistens mit anderen dingen beschäftigt, als auf das eintauchen der gabel zu achten 😳
Wie sieht denn dein Setup aus?

Fahrfertiges Gewicht?
Wieviele Token?
Welcher Luftdruck?
Wieviele Klicks Rebound (von auf Richtung zu)?
Wieviel Klicks LSC fährst du (von zu Richtung auf)?
Wie sieht deine Federwegsausnutzung bei welchem Fahrstil aus?
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
122
Standort
oberbayern
ich habe eine lyrik 180mm (2018?), die ich mit dem debonair kit und einem mst charger tuning versehen (lassen) habe. gestern ist mir aufgefallen, dass die gabel beim bremsen doch recht stark eintaucht.

wie könnte ich diesem verhalten am leichtesten/sinnvollsten entgegenwirken - am besten ohne viel sensibiltät zu verlieren? druck erhöhen? oben am rädchen für die druckstufe drehen (links- oder rechtsherum)?
Eine Gabel die super sensibel ist und nicht wegtaucht gibt es nicht. Wie oben beschrieben bremst die Druckstufe das Einfedern nur ab. Ich persönlich würde versuchen das abtauchen über die Tokens in den Griff zu bekommen. Dadurch bleibt die Gabel sensibel am Anfang und baut am Ende mehr Gegenhalt auf. Oft reicht es schon aus, einfach die Progression etwas zu erhöhen um die Balance auf dem Rad zu verbessern und darum geht es ja im Endeffekt.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.637
Neopos kann man auch noch probieren, wenn man kein Geld in awk investieren möchte.
Ich fands persönlich angenehmer als Token.
Oder kombinieren, Token+Neopos
 
Oben