Projekt Lightfreerider/Enduro - Teil 2

Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.486
Standort
Innsbruck
Der Vector Carbon hatte mir zuviel flex. Hatte immer wieder das Gefühl da stimmt was nicht. Lockerer Vorbauklemmung oder Kaputt.
Der Enve DH ist dagegen Top.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.601
Standort
Dresden
Ich finde hier in letzter Zeit nur noch Bikes, die weder einen Taco, noch einen Bash an der Kurbel haben?
Habt ihr im grobem Gelände keine Angst euch da bei einem Aufsetzer was kaputt zu machen?
Ich baue mir auch gerade etwas leichtes auf, hadere aber ob ich auf einen Taco oder eine Bashring setze, oder gar beides montiere. Wenn ich mir den Bash an meiner 2013er Sixc so ansehe, war der schon mehrfach bitter nötig.

Felix
 
Dabei seit
1. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Frankfott am Maa
Ich habe mir den Taco von 77designs anstatt des Bash montiert. Hat bereits tiefe Kratzer, das 1-fach Kettenblatt ist aber noch fit. Für 32 Zähne für ISCG05 hätte ich sogar noch Einen übrig, da der andere Rahmen ISCG03 hat, und ich das erst zu spät bemerkt habe. Für DH und häufige Parkeinsätze würde ich dennoch weiterhin bei der MRP AMG bleiben.
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Habe den Superstar Components Scratch slider und trotz Parkbesuchen und diversen Trails in den Alpen ist das Ding kratzerfrei.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
1.486
Standort
Innsbruck
Taco und Bash?
Ich bin in den Alpen noch nie mit Schwung mit dem KB aufgesessen.
Kann mir auch irgendwie kein Szenario vorstellen. Selbst am DH Bike fahre ich ohne. Bei sehr langsam gefahrenen Steilstufen ist es mir schon passiert. Hat aber Kette und KB nicht gestört.
 
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
364
Standort
Esslingen
Ohne taco oder bash geht es nicht bei mir. bashs hatte ich schon sehr leichte, hat gut funktioniert.
So richtig leichte tacos hab ich noch nicht probiert, weil ich mit Kettenführung fahre. Die älteren unter euch werden das noch kennen ;-)
 

R.C.

Release Candidate
Dabei seit
25. August 2007
Punkte für Reaktionen
1.966
Ich finde hier in letzter Zeit nur noch Bikes, die weder einen Taco, noch einen Bash an der Kurbel haben?
Habt ihr im grobem Gelände keine Angst euch da bei einem Aufsetzer was kaputt zu machen?
Nein, gibt's schlicht nicht mehr mit Blaettern <38 Zaehne, auch nicht am DHler. Ganz abgesehen davon, dass der Taco/Bash heutzutage teurer ist als ein Kettenblatt.
Wobei ich sowieso bei Metalltacos Angst um den Rahmen bzw. die ISCG Aufnahme haette (einen Trialrahmen hab' ich mir mal mit der Schutzplatte unterm Tretlager zerstoert).
Frueher (also vor so 7 Jahren) hatte ich einen leichten Alubash (Blackspire IRGENDWAS God) auf der 2fach Kurbel, den hat's verbogen und das Kettenblatt hatte erst Zahnausfall.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.601
Standort
Dresden
Interesssant, dass hier so viele keinen brauchen.
Wenn ich mir meinen 36Z Bash am 29er mit 140/127mm so ansehe, dann meine ich, dass ich am 170mm 27.5er in jedem Fall einen Schutz an dieser Stelle brauche.
Mir gehts dabei gar nicht wirklich darum, dass ich auf Dauer angst um Verschleiß habe, sondern vielmehr darum, dass man nicht unterwegs so die Kette kaputt bekommt oder das Blatt verbiegt und damit dann die Tour vorbei ist.

Bei den meisten echten Einfachkurbeln fällt der Bash ja ohnehin flach, wenn man ein leichtes Spiderless-Blatt fahren will.
Was gibt es denn da für leichte Tacos für 30-32Z?
Gibt es hier Schutzbügen einzeln oder muss man imme eine Kettenführung verbauen, die oben führt und untern häufig noch eine Rolle hat?

Felix
 

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.161
Standort
Tübingen
Ich habe noch das große dreiFachBlatt von früher im Gefühl. D.h. ich nutze die höhere Bodenfreiheit noch nicht und hatte deshalb bisher noch keine Aufsetzer.
 

madmike85

Pfälzer!!!
Dabei seit
16. August 2012
Punkte für Reaktionen
477
Standort
Albersweiler
Ich habe mir auch schon paar mal Gedanken gemacht ob Taco oder nicht.
Ich habe am aktuellen Rad noch keine Aufsetzer gehabt (könnte auch am kleinen 28t Blatt liegen
) aber ich liebäugel immer wieder mit der Crashplate von 77designz...
 
Dabei seit
1. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Frankfott am Maa
Ich habe mir erlaubt, die Crash Plate von 77designz in den Bikemarkt zu stellen, zum heißen Preis, um von meiner Blödheit beim falschen Bestellen abzulenken ;)
 
Dabei seit
26. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
75
bei wem (wie mir am DH) der 77designz Taco fürs Kettenblatt zu klein ist, dem kann ich den Taco von Carbocage empfehlen ... ich habe ihn in der Glasfaserversion und noch die obere Lasche entfernt, sodass er im Prinzip aussieht wie der von 77designz ... hat schon einiges ausgehalten

über Sinn und Unsinn kann man diskutieren - kommt glaube ich auch sehr aufs Bike drauf an - ich hatte bei meinen anderen Bikes nie Aufsetzer und Einschläge, aber das Intense M6 ist so viel tiefer als alle anderen, dass man es nicht ganz vermeiden kann, daher halte ich es mitlerweile bei tiefen Geometrien durchaus für sinnvoll
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte für Reaktionen
988
Ich finde hier in letzter Zeit nur noch Bikes, die weder einen Taco, noch einen Bash an der Kurbel haben?
Habt ihr im grobem Gelände keine Angst euch da bei einem Aufsetzer was kaputt zu machen?
Ich baue mir auch gerade etwas leichtes auf, hadere aber ob ich auf einen Taco oder eine Bashring setze, oder gar beides montiere. Wenn ich mir den Bash an meiner 2013er Sixc so ansehe, war der schon mehrfach bitter nötig.

Felix
Hi Felix,

meine Erfahrung: Specialized Enduro, relativ tiefes Tretlager -> Bash oder Taco ist eigentlich unumgänglich wenn man sich nicht früher oder später die Kette vermacken will. Beim Nachfolger des Specis (Last Herb) ist das Tretlager etwas höher und ich fahre das Fahrwerk etwas straffer. Hier gibts auch bei seriösem DH-fahren für mich keine Probleme (fahre ohne Bash + Taco, Ovales Kettenblarr 30-34) mit Ketten(blatt) Aufsetzern.

Für mich ist die Kurbel der kritischere Teil, da gibts immer mal wieder recht wüste aufsetzer mit den Kurbelarmen (sowohl am freien Ende/Pedal als auch am Arm selbst). Ich fahre hier kein Carbon mehr weils mir zu teuer/riskant ist.

Grüße,
Jan
 

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.161
Standort
Tübingen
Was hat sich denn als praktikabelste Führung etabliert? Die 77designz Freesolo hält wohl nix aus, die Bionicon und die Syntace kann ich bei meiner elevated Chainstay - oder wie sich das bei der Schwinge schimpft - nicht montieren und der Rest wiegt gefühlte 150g und/oder kostet 200€...
 

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.161
Standort
Tübingen
12.7kg.
Fürs erste muss es eine gerippte MRP X0 tun. Wenn das XTR-Schaltwerk da ist fliegt sie eh wieder, dann sollten wir wieder bei <12.5kg liegen.
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.313
Standort
Dortmund
12.7kg.
Fürs erste muss es eine gerippte MRP X0 tun. Wenn das XTR-Schaltwerk da ist fliegt sie eh wieder, dann sollten wir wieder bei <12.5kg liegen.
Nette Bude Jierdan, aber nen NobbyNic hat echt nix mit Enduro tun, da gehören entsprechende Reifen drauf sonst kastrierst du das Potenzial des Bikes, scheiß aufs Gewicht .
 

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.161
Standort
Tübingen
Nette Bude Jierdan, aber nen NobbyNic hat echt nix mit Enduro tun, da gehören entsprechende Reifen drauf sonst kastrierst du das Potenzial des Bikes, scheiß aufs Gewicht .
Ich muss sagen mir gefällt der Nobby ausgesprochen gut, :ka: allein der Durchschlagschutz ist lausig :crash:und für feuchtes Wetter isses nix :heul:
 
Dabei seit
5. August 2010
Punkte für Reaktionen
2.313
Standort
Dortmund
Ich muss sagen mir gefällt der Nobby ausgesprochen gut, :ka: allein der Durchschlagschutz ist lausig :crash:und für feuchtes Wetter isses nix :heul:
Genau das ist der Punkt. Ich hab auch ne zeitlang mit Papierwandreifen rumgemacht, bloß damit das Bike unter 13kg wiegt. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll, sehr hohe Luftdrücke zu fahren und praktisch keine Dämpfung durch die Reifen zu haben. Dann hab ich mir einfach mal nen satz Schwalbe SuperGravitys bestellt und will jetzt nix anderes mehr. Gefühlt ist es nicht viel anstregender bergauf, dafür bockt die Kiste jetzt viel mehr bergab.
 
Oben