Santa Cruz 5010 V4 Thread

Jaerrit

gesperrter Benutzer
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
5.431
Standort
RBK
Da hast Du recht, aber Leichtbauer gips halt immer, da leg ich mich nicht mit an, sehe das so wie Du. Ich meine nach dem üblichen 3-Jahres-Zyklus war das 5010 doch eh jetzt mit ner neuen Version dran, das V3 war 2018, das V4 jetzt 2021 (Modelljahr). Wäre halt inkonsequent gewesen, die Argumentation das bei Short-Travel Bikes die Upper-Link Bauweise besser ist zieht halt seit dem neuen Tallboy nicht mehr, daher jetzt der konsequente Umstieg. Ich war vorher schlechteres gewohnt, daher bin ich mit dem V3 sicher noch lange zufrieden (hoffentlich 😅).
Jedenfalls alles tolle Bikes hier 👌🏼
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte für Reaktionen
836
Standort
Linz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich bin einfach immer unsicher mit den Adaptern 😂 Würd mir gern 200mm Scheiben dran schrauben. Welchen adapter brauch ich für Gabel / Rahmen?

 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte für Reaktionen
284
Ich bin einfach immer unsicher mit den Adaptern 😂 Würd mir gern 200mm Scheiben dran schrauben. Welchen adapter brauch ich für Gabel / Rahmen?

Vorne oder hinten? Welche Bremse?
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte für Reaktionen
836
Standort
Linz
Bike der Woche
Bike der Woche
Wobei ich hol mir glaub einfach nen Code R set gebraucht mit Scheiben. Und tausche alles. Wie ist es mit dem
Leitungsverlegen bei Santa? Sind Führungen im Rahmen? Park Tool Werkzeug hab ich hier.
 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte für Reaktionen
284
Sorry voll übersehen, ich hab leider magura bremsen die haben wieder eigene adapter. Ist a bissl kompliziert mit den ganzen standards. für die Fox 34er hab ich einen Adapter auf 200 vom alten 5010 falls du den brauchst.

Leitungen sind super easy schnell verlegt. Hab ja meine auch einziehen müssen. Dank der laminierten Leitungsführungen alles kein problem. Am hinterbau ist die Öffnung so groß dass du die Leitung gleich siehst und raus ziehen kannst.
 
Dabei seit
28. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
91
Standort
Kreis Ludwigsburg
hallo,
Frage an die besitzer des MY2021er. Ist das bike tauglich um auch Höhenmeter hoch zu kurbeln? ZB Alpencross oder Stoneman? Oder ist sowas eher ne Quälerei mit dem 5010? Bikeparks mit Sprüngen fahre ich keine. Mittelgebirge, Sölden Vinschgau, lange Touren auch mit HM. 29" mag ich weniger fühlt sich für mich nicht angenehm an, zu sperrig.
Ich hab aktuell ein Giant Trance MY 2017 27,5" . Ich bin mit der Geometrie des Giant unzfrieden da der Sitzwinkel viel zu flach ist. Dadurch wird das Vorderrad sehr schnell leicht, wenn man nicht immer drauf achtet. Das Giant hat hinten140/vorne150mm Federweg den ich hier auf den Mittelgebirgstrails Pflaz / Schwarzwald auch ausnutze, am Ende der Tour hat der Gummiring nach oben noch ca 15mm Reserve für nen potentiellen stärkeren Impact. Gewicht ist mit 13,5kg in L und Alurahmen beim Giant eigentlich top, verglichen mit aktuellen vergleichbaren Bikes. Aber damit muss man sich abbfinden. Als Konkurrent zum 5010 könnte ich mir das Liteville MK15 vorstellen, da gefällt mir dass die es schaffen ein Alurad mkit erträglichem Gewicht zu bauen.
Merci für eine Einschätzung....
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte für Reaktionen
836
Standort
Linz
Bike der Woche
Bike der Woche
hallo,
Frage an die besitzer des MY2021er. Ist das bike tauglich um auch Höhenmeter hoch zu kurbeln? ZB Alpencross oder Stoneman? Oder ist sowas eher ne Quälerei mit dem 5010? Bikeparks mit Sprüngen fahre ich keine. Mittelgebirge, Sölden Vinschgau, lange Touren auch mit HM. 29" mag ich weniger fühlt sich für mich nicht angenehm an, zu sperrig.
Ich hab aktuell ein Giant Trance MY 2017 27,5" . Ich bin mit der Geometrie des Giant unzfrieden da der Sitzwinkel viel zu flach ist. Dadurch wird das Vorderrad sehr schnell leicht, wenn man nicht immer drauf achtet. Das Giant hat hinten140/vorne150mm Federweg den ich hier auf den Mittelgebirgstrails Pflaz / Schwarzwald auch ausnutze, am Ende der Tour hat der Gummiring nach oben noch ca 15mm Reserve für nen potentiellen stärkeren Impact. Gewicht ist mit 13,5kg in L und Alurahmen beim Giant eigentlich top, verglichen mit aktuellen vergleichbaren Bikes. Aber damit muss man sich abbfinden. Als Konkurrent zum 5010 könnte ich mir das Liteville MK15 vorstellen, da gefällt mir dass die es schaffen ein Alurad mkit erträglichem Gewicht zu bauen.
Merci für eine Einschätzung....
Alpencross und Co. hab ich noch nicht gemacht. Aber das 5010 fährt sich schon entspannt den Berg hoch. Der schnellste bin ich eh nicht auch nicht wenn ich mit nem XC Fully fahren würde. Von daher ist das halt auch immer recht schwer zu sagen. Spannender ist was du auf der anderen Seite vom Berg wieder runterfährst glaube ich. Und wie viele Einsatzzwecke das Rad dann am Ende hat. Für mich ist es jetzt glaub das perfekte Bike da es alles gut abdeckt. Kein Fachidiot aber ein guter Allrounder.
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
743
Standort
Wien
hallo,
Frage an die besitzer des MY2021er. Ist das bike tauglich um auch Höhenmeter hoch zu kurbeln? ZB Alpencross oder Stoneman? Oder ist sowas eher ne Quälerei mit dem 5010? Bikeparks mit Sprüngen fahre ich keine. Mittelgebirge, Sölden Vinschgau, lange Touren auch mit HM. 29" mag ich weniger fühlt sich für mich nicht angenehm an, zu sperrig.
Ich hab aktuell ein Giant Trance MY 2017 27,5" . Ich bin mit der Geometrie des Giant unzfrieden da der Sitzwinkel viel zu flach ist. Dadurch wird das Vorderrad sehr schnell leicht, wenn man nicht immer drauf achtet. Das Giant hat hinten140/vorne150mm Federweg den ich hier auf den Mittelgebirgstrails Pflaz / Schwarzwald auch ausnutze, am Ende der Tour hat der Gummiring nach oben noch ca 15mm Reserve für nen potentiellen stärkeren Impact. Gewicht ist mit 13,5kg in L und Alurahmen beim Giant eigentlich top, verglichen mit aktuellen vergleichbaren Bikes. Aber damit muss man sich abbfinden. Als Konkurrent zum 5010 könnte ich mir das Liteville MK15 vorstellen, da gefällt mir dass die es schaffen ein Alurad mkit erträglichem Gewicht zu bauen.
Merci für eine Einschätzung....
Was sollte mit dem 5010 mühsam sein? Versteh ich nicht. Was sollte fehlen? Nur weil das Marketing es nicht explizit für Alpencross anpreist, sehe ich keine Einschränkungen und finde es dafür perfekt geeignet. Beim Hinterbau wirst du vermutlich kaum das Limit haben, kann mir nicht vorstellen, dass es deutlich weniger als das Trance kann. Wenn nicht umgekehrt...
 

tekknik

NDUR
Dabei seit
16. März 2015
Punkte für Reaktionen
284
hallo,
Frage an die besitzer des MY2021er. Ist das bike tauglich um auch Höhenmeter hoch zu kurbeln? ZB Alpencross oder Stoneman? Oder ist sowas eher ne Quälerei mit dem 5010? Bikeparks mit Sprüngen fahre ich keine. Mittelgebirge, Sölden Vinschgau, lange Touren auch mit HM. 29" mag ich weniger fühlt sich für mich nicht angenehm an, zu sperrig.
Ich hab aktuell ein Giant Trance MY 2017 27,5" . Ich bin mit der Geometrie des Giant unzfrieden da der Sitzwinkel viel zu flach ist. Dadurch wird das Vorderrad sehr schnell leicht, wenn man nicht immer drauf achtet. Das Giant hat hinten140/vorne150mm Federweg den ich hier auf den Mittelgebirgstrails Pflaz / Schwarzwald auch ausnutze, am Ende der Tour hat der Gummiring nach oben noch ca 15mm Reserve für nen potentiellen stärkeren Impact. Gewicht ist mit 13,5kg in L und Alurahmen beim Giant eigentlich top, verglichen mit aktuellen vergleichbaren Bikes. Aber damit muss man sich abbfinden. Als Konkurrent zum 5010 könnte ich mir das Liteville MK15 vorstellen, da gefällt mir dass die es schaffen ein Alurad mkit erträglichem Gewicht zu bauen.
Merci für eine Einschätzung....
wie meine Vorredner schon schrieben ist das 5010 ein super Allrounder. Ich weiß, heutzutage ist ja ein Fahrrad was nicht auf 29er daherrollt unfahrbar. Nein im ernst, das 5010 wird alles mitmachen, du wirst keinen Geschwindigkeitsrekord gewinnen damit aber du kommst am anderen Ende definitiv mit einem breiten Grinsen an. Und um das geht es ja im Endeffekt.
 
Dabei seit
11. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
35
Dann erzähl ich nun auch mal.
Das 5010 kann klettern. Sehr gut sogar. Ich gehöre eigentlich eher zur Fraktion "hoch schieben runter fahren". Bei uns in den Wäldern gehts ständig hoch runter, beides hin und wieder auch mal ziemlich steil. Mein Rotwild R.X2 hab ich da teilweise gern mal geschoben.
Aber das 5010 trete ich entspannt bis jetz überall hoch. Von steigendem Vorderrad merke ich nix. Super anstrengend empfinde ich es auch nicht, ganz im Gegenteil. Obwohl ich die letzten 5 jahre null bike training hatte. Sram`s 52er Rettungsring finde ich genial. Zur not noch den Dämpfer umlegen und ich kann ohne mit Schnappatmung vorher oben angekommen zu sein den nächsten downhill runter grinsen. Tatsache: das 5010 ist ein super verspielter allrounder.
Entspannte bergauf/bergab Touren, bikepark, wurzelig, steinig... Geht alles! Das bike will aber definitiv über trails fliegen. Es geht im flachen auch so genial vorwärts. Top! Flowtrails z.B geißkopf sind mit dem 5010 ein Genuss! Wenn es arg ruppig wird, merkt man irgendwann schon die relativ straffen 130/140mm. Aber das empfinde ich nicht als Nachteil . Man fühlt das radeln halt wieder mehr und bügelt nicht einfach alles weg.
Das radel kann alles! Ist halt eine frage wie schnell man alles fahren will und worauf man mehr wert legt. Hoch entspannt, runter sehr spaßig, genau mein ding. Wer so richtig "bmx feeling" will sollte aber meiner Meinung nach über eine rahmengröße kleiner nachdenken. Mit 178 und L nenne ich es mal verspielt laufruhig

In diesem Sinne: ein angenehm staubiges Wochenende euch :)
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.774
Kann hier schon jemand einen Vergleich zum Bronson V3 ziehen? Natürlich Gabel-, bzw. Reifenwahl berücksichtigt.
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Stuttgart
Moin zusammen, bei KomKing kann man das 5010 mit 150mm federweg vorne konfigurieren. Fährt das jemand von euch schon zufällig so und kann darüber berichten?
will es mir nächstes Jahr als Partner zum Nomad holen um in Stuttgart die Hometrails bissl entspannter hoch zu kommen. Aber mit 150mm hab ich das Gefühl geht das schon wieder in Richtung Enduro
 
Dabei seit
11. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
35
Was fahrt ihr so an Bar mit den WT reifen. 1.9 hinten 1.7 vorne und kommt mir viel zu weich vor. 95kg Kampfgewicht
Am Wochenende war ich am geisskopf hauptsächlich auf der freeride und flowtrail unterwegs. Vorn ca 1.0 hinten 1,2. Eher aus versehen aber es hat sich genial fahren lassen :) Bin ziemlich überrascht..

Moin zusammen, bei KomKing kann man das 5010 mit 150mm federweg vorne konfigurieren. Fährt das jemand von euch schon zufällig so und kann darüber berichten?
will es mir nächstes Jahr als Partner zum Nomad holen um in Stuttgart die Hometrails bissl entspannter hoch zu kommen. Aber mit 150mm hab ich das Gefühl geht das schon wieder in Richtung Enduro
So wenig druck hat sich auch mehr nach 150mm+ angefühlt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Stuttgart
Am Wochenende war ich am geisskopf hauptsächlich auf der freeride und flowtrail unterwegs. Vorn ca 1.0 hinten 1,2. Eher aus versehen aber es hat sich genial fahren lassen :) Bin ziemlich überrascht..



So wenig druck hat sich auch mehr nach 150mm+ angefühlt ;)
klingt sehr spannend das Bike 8-) jetzt müsste ich nur noch eine Möglichkeit zum Proberollen im Raum Stuttgart finden ... ist grad gar nicht so leicht was in M oder L zu finden bei den bekannten Händlern
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
61
Standort
Stuttgart
Hab ich gelesen, bin aber in Serfaus am Wochenende 💪
Ich hab einen Händler in der Nähe gefunden der mich morgen eins Probe Rollen lässt. Ist nicht ganz so repräsentativ wie einen Flowtrail zu fahren aber immerhin mal ne kurze Runde
 

°Fahreinheit

Altmitglied 02
Dabei seit
5. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
596
Kurze Frage: Bei 184 is L noch okay, oder?

Mein Hightower ist XL, das passt auch. Aber das 5010 soll vom Charakter ja auch verspielter sein. Daher wäre meine Tendenz zu L.
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
743
Standort
Wien
Kurze Frage: Bei 184 is L noch okay, oder?

Mein Hightower ist XL, das passt auch. Aber das 5010 soll vom Charakter ja auch verspielter sein. Daher wäre meine Tendenz zu L.
Passt sicher, aber ob du das dann wirklich magst?

Die Bikes fahren sich ohnehin unterschiedlich - kenne das vom Megatower vs Bronson V3 beide in L. An sich sitzt man nicht sooo unterschiedlich drauf, aber sie fahren sich anders. Das Hightower V1 nochmal.

Ich würde die gleiche Größe besser finden (allerdings fahre ich mit 186cm eben L) - aber vielleicht kannst du es testen?!
 
Dabei seit
27. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
247
also ich hab selten ein schöneres bike gesehen. Beide Farben sind der Knaller.
nun bin ich ein verwöhnter 180 mm torque Fahrer. Diese reize ich nicht aus, geben aber Sicherheit.

dennoch schwanke ich immer wieder , ob ich wieder auf weniger federweg gehen soll Damit die touren wieder angenehmer werden. Es geht zwar auch mit dem torque , aber geht auch schöner.

was fahrt ihr so mit euren v4´s ? Traut ihr euch damit auch Bikepark Besuche bzw. die dortigen EnduRo / DH strecken zu, oder ist das sehr grenzwertig?

bin eher der Trail fahrer aber halt auch gerne steil und ruppig.

Bronson wäre die nächste Option, da ich mir aktuell keine 29“ vorstellen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
35
also ich hab selten ein schöneres bike gesehen. Beide Farben sind der Knaller.
nun bin ich ein verwöhnter 180 mm torque Fahrer. Diese reize ich nicht aus, geben aber Sicherheit.

dennoch schwanke ich immer wieder , ob ich wieder auf weniger federweg gehen soll Damit die touren wieder angenehmer werden. Es geht zwar auch mit dem torque , aber geht auch schöner.

was fahrt ihr so mit euren v4´s ? Traut ihr euch damit auch Bikepark Besuche bzw. die dortigen EnduRo / DH strecken zu, oder ist das sehr grenzwertig?

bin eher der Trail fahrer aber halt auch gerne steil und ruppig.

Bronson wäre die nächste Option, da ich mir aktuell keine 29“ vorstellen kann

Ich düse damit sowohl unsere Trails als auch flow, enduro, freeride usw im bikepark. Empfinde es nicht als grenzwertig. Eher lustig. Wenn man einfach drauf hält kann es unruhig werden muss aber nicht. Zitat: "das 5010 will nicht das schnellste bike sein, aber das spaßigste" stimmt!
Behalte das torque doch einfach als backup. Ich hab mein 170mm enduro auch noch, aber bis jetz hat das 5010 alles problemlos genau so gut hinbekommen, sogar besser. Sowohl bergauf als auch bergab.
Das Bronson mag ich trotzdem gerne mal testen :hüpf:
 
Oben