Santa Cruz Nomad 2018

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
292
Ort
am Deister
Eine Frage an die Coil Fahrer. Da mir der Luft Dämpfer (Super Deluxe Air R) irgendwie "leblos" erscheint wollte ich auf den Super Deluxe Coil wechseln.
1. Weil ich sowieso Bock auf Coil habe und
2. Weil das Nomad eigentlich nach einem Coil Dämpfer schreit.
Mit dem TF Tuned Spring Calulator liege ich bei 424 (68-69kg fahrfertig, 28% SAG im Calculator eingestellt). Also mehr oder weniger genau die Mitte. Macht die 450 oder die 400er Feder mehr Sinn? Ich weiß persönliche Vorlieben usw...
Habt ihr da irgendwelche Empfehlungen, Meinungen? Ich fahre den Dämpfer in der High Position. Ich habe nach allen Schandtaten (mit dem Luftdämpfer) immer wieder ca. 1cm Platz. Ich hatte bisher keine Durchschläge. Ich fahre recht penibel 30% SAG.
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
292
Ort
am Deister
Ok, doch so wenig. Die 400er hätte ich jetzt als Ausgangsbasis genommen.
Im aktuellen Nomad 5 Rahmen (Größe M) ist eine 450er Feder verbaut. Aber den vierer und fünfer Nomad Rahmen kann man ja nur bedingt miteinander vergleichen.
 
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
452
kurzes Update zum Strebenbruch am Nomad Alu vom Junior:

ein freundlichern Mitarbeiter hat sich nach Kontakt über den riders-support von Santa Cruz mit meinem Sohn in Verbindung gesetzt und ihm per email schriftlich versichert, dass er einen neuen Carbonrahmen bekommt, weil das Reissen der Streben bei den Alu-Nomads bekannt sei.

Ich glaubs erst, wenn das Paket im Carport steht...aber as wäre ja der Hammer.:D
 
Dabei seit
6. November 2017
Punkte Reaktionen
138
Ort
Herne
kurzes Update zum Strebenbruch am Nomad Alu vom Junior:

ein freundlichern Mitarbeiter hat sich nach Kontakt über den riders-support von Santa Cruz mit meinem Sohn in Verbindung gesetzt und ihm per email schriftlich versichert, dass er einen neuen Carbonrahmen bekommt, weil das Reissen der Streben bei den Alu-Nomads bekannt sei.

Ich glaubs erst, wenn das Paket im Carport steht...aber as wäre ja der Hammer.:D
Bei mir hat es 10 Werktage gedauert 👍
 
Dabei seit
8. Mai 2003
Punkte Reaktionen
32
kann mir kurz jemand sagen was für eine kettenführung man am besten aufs nomad baut? hab 0 ahnung was es gibt und worauf es ankommt.

hätte gerne was leichtes, das meine kettengeräusche verschwinden lässt und vor allem dass die kette nicht dauernd runterspringt
 
Dabei seit
8. Mai 2003
Punkte Reaktionen
32
ich hab jetzt mal die rausgesucht: https://r2-bike.com/MOZARTT-Kettenfuehrung-Piano-ISCG-05-schwarz-schwarz

spart paar gramm im vergleich zur one up :p

vielleicht ne dumme frage, aber hilft die mir, das schlagen der kette gegen die strebe zu minimieren?
ich hatte gestern ein leihbike mit einer ähnlichen kettenführung und das war komplett leise.
aber das hatte auch eagle x12 und ich fahr 11fach x01 - da hat sich anscheinend auch einiges geändert bzgl kettenspringer... ?
 

Kantenknaller

Bremshebelwinkelperfektionist
Dabei seit
29. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
68
ich hab jetzt mal die rausgesucht: https://r2-bike.com/MOZARTT-Kettenfuehrung-Piano-ISCG-05-schwarz-schwarz

spart paar gramm im vergleich zur one up :p

vielleicht ne dumme frage, aber hilft die mir, das schlagen der kette gegen die strebe zu minimieren?
ich hatte gestern ein leihbike mit einer ähnlichen kettenführung und das war komplett leise.
aber das hatte auch eagle x12 und ich fahr 11fach x01 - da hat sich anscheinend auch einiges geändert bzgl kettenspringer... ?
Nein das bringt rein gar nichts gegen Kettenschlagen. Die Kettenführung welche du rausgesucht hast, unterbindet nur das Abspringen der Kette vom Kettenblatt. Es gibt auch welche mit Barshguard, die schützen dann vor Beschädigungen im Tretlager Bereich z.B. durch aufsetzen auf Steine.
Um Kettenschlagen zu minimieren kann ich dir das „STFU Chain Damper“ System empfehlen. Oder du klebst einfach alles großzügig ab, ist aber nicht sehr effektiv gegen Geräusche, eher gegen Lackschäden.
 
Dabei seit
8. Mai 2003
Punkte Reaktionen
32
Nein das bringt rein gar nichts gegen Kettenschlagen. Die Kettenführung welche du rausgesucht hast, unterbindet nur das Abspringen der Kette vom Kettenblatt. Es gibt auch welche mit Barshguard, die schützen dann vor Beschädigungen im Tretlager Bereich z.B. durch aufsetzen auf Steine.
Um Kettenschlagen zu minimieren kann ich dir das „STFU Chain Damper“ System empfehlen. Oder du klebst einfach alles großzügig ab, ist aber nicht sehr effektiv gegen Geräusche, eher gegen Lackschäden.

hab ich befürchtet.. ich war mir bloß nicht sicher, weil mein testbike von gestern genau so eine kettenführung hatte und 0 kettengeräusche hatte.

fuck.. der chain damper sieht schon richtig scheiße aus o_O
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
292
Ort
am Deister
Gestern wurde endlich der SuperDeluxe Coil geliefert. Ich habe zwei Federn (350 und 400er) zum Testen mitbestellt. Der SuperDeluxe Coil hat wie die Air Version einen Lockout Hebel. Bei meinem 5010 (SD Air) ist der Lockout allerdings deutlich stärker als beim Coil im Nomad. Man merkt einen Unterschied zwischen offen und geschlossen aber das sind gefühlt nur 10-15% (gefühlt) Prozent Unterschied. Kann das jemand bestätigen, dass der Lockout am Coil den Hinterbau nicht komplett blockiert? Kommt mir etwas komisch vor.

Das Ansprechverhalten vom Hinterbau ist jetzt brutal :D Der Dämpfer bleibt definitiv drin.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.286
Jeder fängt mal klein an :) Den Lockout werde ich wahrscheinlich sowieso nicht brauchen. Mich wundert nur dass der Unterschied zwischen "Offen" und "Pedal/Lockout" so gering ist. Die Einfachheit vom Deluxe Coil reicht mir erstmal :)
der mag schon was tun... aber gefühlt is die dämpfung der RS dinger nicht so geil... macht gern mal dicht oder wirkt holzig... also so is meine erfahrung.
 

tmf_superhero

Bloody Rookie
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
292
Ort
am Deister
der mag schon was tun... aber gefühlt is die dämpfung der RS dinger nicht so geil... macht gern mal dicht oder wirkt holzig... also so is meine erfahrung.
Ich habe den Dämpfer heute zum ersten Mal getestet. Im Wiegetritt ist der Coil Dämpfer viel ruhiger als der Air Dämpfer, obwohl ich ohne Druckstufe gefahren bin. Der Coil Dämpfer hat mir definitiv mehr Feedback bzw. mehr Support gegeben. Der Air Dämpfer sackte immer mal wieder unangenehm weg. Das Rad liegt jetzt auch viel ruhiger auf der Strecke. Gefühlt muss ich mich bei Sprüngen aber etwas aktiver abdrücken. Aber das bekomme ich auch noch in den Griff. Bisher kann ich nichts negatives über den Dämpfer sagen.

Der erste Eindruck war super.
 

Holger1984

Der Kuchen muß liegen!
Dabei seit
15. September 2012
Punkte Reaktionen
59
Ahoi Genossen!

Ich glaube, ich habe ein ganz blödes Problem mit meinem Rahmen!
Seit neuestem, und nach circa einer Saison einwandfreier Funktion, scheint sich mein Steuersatz
(Chris King Dropset 3, also kein Müll) nicht mehr spielfrei anziehen zu lassen. Das äußert sich sowohl während der Fahrt spürbar, als auch beim leichten auf titschen des Vorderrades.

Kurzum: es ist in jeder Situation da, zwar ganz leicht, aber wie ihr euch denken könnt, alles andere als ermutigend so zu fahren!

Zuerst habe ich natürlich einen ganz neuen Steuersatz eingesetzt. Diesmal den von Hope. Habe extra alle der Mikrospacer verbaut, damit die Abschlusskappe weit oben steht. Kein Erfolg.
Die Gabel (ZEB Ultimate) lässt sich ebenfalls ausschließen, da die im Grunde keine drei Wochen alt ist. Zuletzt wäre da die Vorderradnabe (Hope Pro 4). Die habe ich natürlich auch mal inspiziert und keinerlei Spiel feststellen können. Das Gefühl ist auch höher angesetzt, sprich aus der Region Lenker.

Lange Rede, gar kein Sinn, jetzt die Frage:
Kann es sein, dass die Lagersitze in irgendeiner Form ausgeschlagen sein können?
In einem Carbon Rahmen? Kann man da bei SC irgendwas geltend machen?
Der Hobel ist gerade mal eine Saison alt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten