1. Jetzt abstimmen und Preise im Wert von über 12.000 € gewinnen!
    Stimme in einer kurzen Umfrage über deine Produkte des Jahres 2017 ab und gewinne dabei Preise im Wert von 12.000 Euro!
    Information ausblenden

Schwalbe G-One: schon jemand gefahren?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo,

    gibt es eigentlich einen Rollwiderstandsvergleich G-One Speed/Allround vs. Panaracer Gravelking?
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Die eigentliche Frage ist nicht so sehr, ob der 32er 4 Seasons langsamer und härter ist als ein Rennradreifen. Natürlich ist er das. Wiegt ja mehr, hat mehr Pannenschutz. Sondern eher, wie er sich im Vergleich zu anderen Nicht-Rennradreifen (G-One, Kojak usw.) schlägt. Die würde ja auch keiner mit einem echten Rennradreifen vergleichen. Das würde mich wirklich interessieren, über Erfahrungen wäre ich dankbar.
     
  4. Hoffes

    Hoffes

    Dabei seit
    08/2009
    Das würde mich auch interessieren

    Fahre grad den 4season

    Hadere noch was ich für das jetzige Wetter holen soll
     
  5. talybont

    talybont Rheinländer im Exil

    Dabei seit
    02/2004
    bin schon 23er und 28er GP4S gefahren, die waren alle von Fahreindruck sehr nah an der Stuhllehne! Grip war gut, Pannenschutz auch, aber haltbar waren sie nicht.
    Da sind Reifen wie Pasela, Supreme, etc. deutlich geschmeidiger, weil auch an den Flanken nicht geschützt. Die Frage ist: braucht man das? Habe erst vier Reifen an den Flanken gepetzt: 2006 zwei Racing Ralph und einen Vittoria Rubino und 2015 einen 28er Pasela.

    nicht vom Rechner gesendet
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Ich find‘s immer wieder verblüffend, wie unterschiedlich die Erfahrungen so sind. Ich bin fast 3 Jahre am Winterrad und bei miesem Wetter auch sonst den 4 Season in 28 mit meist 7 Bar gefahren. Nicht ein Platter und sehr langlebig. Und war nicht nur Asphalt dabei. Musste ihn einzig etwas pflegen, weil er fleißig Splitter sammelt. In Sachen Rollen natürlich kein 25er IIs, aber völlig ok.

    Jetzt seit ein paar Tagen den G-one Allround in 40 druff, weil einfach mal was größeres und TL gewollt. Find den total super bisher. Rollt sehr ordentlich auf Asphalt und ist natürlich um diese Jahreszeit, wo ich eher auch auf miese Radwege ausweiche und man nicht jeden Buckel und jede Spalte sieht, nen Träumchen in Sachen Komfort. Wenn er sich als nicht robust genug erweist, werd ich wohl mal einen der beiden Gravelkings probieren... Hausmarke is sonst Conti, aber die stehen mit tubeless jenseits (und lange ja auch diesseits) von MTB-Schluffen ja leider noch auf Kriegsfuß.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  7. DerBergschreck

    DerBergschreck ...fährt ohne Betäubung

    Dabei seit
    10/2004
    G-One Allround 35 mm rollt leichter und ist komfortabler als GP4S 32 mm (der bei mir auf 19c Felge auch nur 30 mm schmal war). In irgended ner Rennradzeitschrift wurde der G-One tubless mal mit 16 W gemessen, mit Schlauch dürfte es dann bei ca. 17 W liegen. Damit liegt er etwa auf dem Niveau des flotten Vittoria Voyager Hyper (der ja nicht mehr hergestellt wird), nur eben mit besserem Pannenschutz und mehr Traktion abseits der Strasse.
    Wie schlecht der Kojak ist, kann man ja auf bicyclerollingresistance.com nachlesen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  8. Fährt hier jemand den 29x2,35 LiteSkin auf einem Fully? Wie weit kann man mit dem Reifen im Gelände unterwegs sein? Wie gut rollt der auf Asphalt?
     
  9. DerBergschreck

    DerBergschreck ...fährt ohne Betäubung

    Dabei seit
    10/2004
    Irgendwie sinnlose Kombination. In dem Geläuf, wo der Reifen richtig gut ist, ist die Federung ein Klotz am Bein. Und dort wo du ne Federung brauchst, ist der Reifen total überfordert.
     
  10. In 2,35 gibt's doch auch nur die Speed-Version, oder? Und das wäre nun abseits von Asphalt, Sand und bestenfalls leichten Schotterpisten wohl wirklich Quatsch. Mit dem Allround is sicher nen Tacken mehr drin, aber ins Gelände wollt ich damit auch nicht groß (fahre letzteren auffer Gravelkiste).
     
  11. Dann wirds wieder SpeedKing 2.2 hinten und RaceKing 2.2 vorne. ;-)
     
  12. DerBergschreck

    DerBergschreck ...fährt ohne Betäubung

    Dabei seit
    10/2004
    Ist ja auch ne flotte Kombination. :daumen:
     
  13. Nur weil's hier auch reinpasst: Hat jemand schon Erfahrung mit der neuen "Bite"-Variante vom G-One? Da ich mehr Wald und weniger Asphalt als beim übliche Gravel-Einsatz fahren will, aber der Reifen trotzdem gut rollen soll – also kein herkömmlicher Crosser-Reifen – würde mich das sehr interessierten! (Siehe eigenes Thema hierzu)