Skeen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Das sollte passen... bin selber 180 cm mit ner SL von 82 cm und hab genau die 18 Zoll Version seit 1,5 Wochen. Bis jetzt hat es aber nur innerstädtisches Gelände gesehen (so gut wie alle Treppen die irgendwie auf dem Weg lagen).
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. ja 18"
     
  4. bist du dir bei de SL sicher?
    kommt mir schlecht gemessen vor.
     
  5. Danke euch. Die SL stimmt schon, ich hab halt so kurze Haxen!:) Ich schwanke noch zwischen dem Skeen und dem Slide 130 9.0 (29). Ich fahre hauptsächlich Touren im Schwarzwald, wobei es abwärts schon oft ruppiger zur Sache geht. Up- und Downhill sind mir gleich wichtig. Bis jetzt fahre ich ein mittlerweile leicht altersschwaches 26 Zoll Alu Fully mit je 140 mm Federweg (Fox), 3x9 XT Schaltung. Den Komfort möchte ich eigentlich nicht missen...
     
  6. ok, dann sollte der 18" Rahmen gut passen.
    das Skeen 120 9.0 ist derzeit für mich ein Hammerschnäppchen.
     
  7. Hallo Zusammen,

    habe seit Ende Januar ein Skeen 120 10.0 aus 2016. Erstinspektion wurde Ende Februar durchgeführt.
    Nun habe ich seit paar Tagen ein "klappern" am Hinterrad. Konnte es nun auch identifizieren, woher es genau kommt. Und zwar ist das Ritzelpaket locker. Ich kann es hoch und runter bewegen. Schalten funktioniert normal.
    Hatte schon jemand dieses Problem?

    Video könnt ihr hier sehen:
    http://mtbn.ws/v110z
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2017
  8. Ich sehe da zwar kein wackeln, aber vermutlich spürt man das eher als dass man es sieht. Wie auch immer, warum ziehst Du die Kassette nicht einfach wieder fest ? Dafür gibt es von diversen Anbietern einen Adapter für 5-6Euro, den braucht man früher oder später zum Wechseln der Kassette sowieso.
     
  9. Hallo zusammen,

    ich fahre ein Skeen 9.0 aus 2014 in anthrazit/schwarz (siehe Bild). Aufgrund üblicher Benutzung sind im Laufe der Zeit ein paar Gebrauchsspuren am Lack erkennbar (bswp. Scheuerspuren von den Zügen, Steinschläge, etc.). Kann mir jemand einen Tipp geben woher ich die Originalfarbe bzw. die RAL- Farbnummer bekomme. Ich würde gerne besagte Stellen selbst punktuell nachlackieren oder zumindest "überstreichen". Ich selbst habe damit keine Erfahrung. Das Ergebnis muss nicht 1000% sein, man sollte die Ausbesserungen nur nicht gleich auf den Erstenblick erkennen können.
    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Grüße
    Simon

    1.
    1.
     

  10. Hi,

    leider können wir keine Lackstifte anbieten. Die Rahmen werden bereits bei der Produktion nach dem (hier unüblichen) YS-Farbschema produziert/lackiert - eine Umrechnung nach RAL oder Pantone ist hier nicht möglich. Die besten Ergebnisse erhält man bei einer individuellen Anmischung beim örtlichen Lackierer.

    Gruß, Andi
     
  11. Danke für die schnelle Antwort!
     
  12. Kiies

    Kiies

    Dabei seit
    05/2017
    Hi,
    könnt ihr mir bitte eine Empfehlung bezüglich der Rahmengröße für das Skeen geben? Meine Körpergröße ist 190cm, Schrittlänge 93cm. Irgendwie tendiere ich zu 20" (warum auch immer).
     
  13. Ich fahre beim 2016er skeen 100 9.0 (29er) 20" und bin ca. 184cm groß (Schrittlänge sind glaube ich so 82-84). Von daher würde ich an deiner Stelle eher zu 22" raten. Frage doch mal Andy hier im Forum von @Radon-Bikes@Radon-Bikes was er meint
     
  14. Hallo,

    ich fahre ein Skeen 120 27,5" 10.0 Modelljahr 2016 und habe nach fast jeder Tour Nackenschmerzen. Ich bin 1,93m groß, habe daher das 22" gewählt. Soweit bin ich zufrieden, bis auf die Nackenschmerzen.

    Meint ihr, ein kürzerer Vorbau oder ein etwas steilerer würden Abhilfe schaffen?

    Getauscht habe ich schon die Griffe und den Sattel (jetzt: Ergon und SQLab 611 Active Ergowave).

    Grüße
    Christoph
     
  15. Egal, andere Frage:

    welchen Steuersatzstandard hat das Skeen? ZS 44 oben und unten?

    Grüße
    Christoph
     
  16. Für alle, die vor der gleichen Frage stehen, es ist oben ein ZS44, unten IS52 verbaut.

    Grüße
    Christoph
     
  17. Oetsch

    Oetsch

    Dabei seit
    03/2007
    Hi Zusammen,
    hoffe Ihr könnt mir noch bzgl. meinem Schätzchen einen Tip geben. Ich fahre ein Skeen 6.0 aus 2010 und bin noch immer sehr zufrieden damit. Fahre auch Rennrad und deswegen muß es nicht so oft ran :)
    Jedenfalls war ich gestern wieder auf Tour und nun muß ich mich leider doch an einen Testbericht erinnern, den ich ca. 2011/2012 gelesen habe. Ich habe nun auch Probleme mit der Sattelstütze und bekomme diese nicht ordentlich fest. Den Schnellspanner knalle ich schon an, das mir fast die Finger abbrechen, aber dennoch rutscht der Sattel auf ca. 10km eine ganze Markierungsstufe runter. Das nervt schon gewaltig und was kann ich tun?

    Der Herr aus dem Test, hat damals bei Radon eine Lösung erzielt im Rahmen der Garantie, aber da brauch nicht dran zu denken nach 7 Jahren :) dennoch würde ich das Rad gerne noch etwas mit Freude fahren...

    Danke und Grüße

    [​IMG]
     
  18. LuttiX

    LuttiX

    Dabei seit
    10/2015
    -> Sattelstütze/Sitzrohr absolut fettfrei?
    -> Montagepaste verwendet
    -> Alternative Klemme ausprobiert?
     
  19. Oetsch

    Oetsch

    Dabei seit
    03/2007
    Hi und thx für deinen Tip.
    Entfettet habe ich die Stütze jetzt nicht, aber es ist auch nichts wirklich sichtbar.
    Ist also ein Ansatz.
    Montagepaste? Ist das ok, wenn man mal den Sattel für nen Trail absenken muß?

    Kannst du eine Klemme empfehlen? Würde da jetzt auf Fotobasis was auswählen.
     
  20. Hi,

    in Tests der bike und der Mountainbike wird die etwas geringere Steifigkeit und das indirekte Lenkverhalten des Skeens Trail 10 gegenüber anderen kritisiert. Wie kann man das optimieren? Kann man das bike steifer machen und direkter lenken lassen?

    GG
     
  21. Wir würden hier empfehlen, einfach auf dem Trail die Sau raus zu lassen ;) Man kann viel über Werte (aus Labor Messreihen) philosophieren, in unserem Team jedenfalls hat bis dato noch keiner eine "zu geringe Steifigkeit" im Steuerrohr-Bereich feststellen können.

    Gruß, Andi
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Hi Andi,

    danke! ;-)

    Die Steifigkeit bezieht sich wohl auf den Rahmen selbst!? Oder versteh ich was falsch?

    GG
     

    Anhänge:

  23. Hallo Georg, hast du mittlerweile die Lager gewechselt? Die Info, die dir Andi von Radon gegeben hat, ist nämlich falsch. Naja, nicht komplett falsch, es sind 4x 6000-2RS, 2x 6800-2RS, 4x 688-2RS verbaut. Habe das gleiche Skeen 100 29" wie du.

    Zwei Fragen an Andi habe ich auch:

    1) was bringen denn Keramiklager im Hinterbau? Nach meiner Erfahrung ist dort Rost der Feind Nr. 1. Bei diesen Keramiklagern sind doch nur die Kugeln keramikbeschichtet. Rosten tun die genauso wie die einfachen auch. Wahrscheinlich wären die besser gedichteten Lager (falls es sowas überhaupt gibt) oder NiRo Lager als Upgrade eine bessere Wahl. Oder erst einmal ordentlich wasserbeständiges Fett drin ab Werk. In den Standardkugellagern ist wegen des Leichtlaufs kaum Fett drin.

    2) ich habe in meinem Skeen 100 alle Lager bis auf die 4x 688 im Horstlink ersetzt. Alle waren sehr verrostet, die im Horstlink sind noch gut. Ist im Horstlink ein Steg zwischen den beiden Lagern? Braucht man überhaupt einen Innenabzieher dafür, oder lassen sich die beiden zusammen seitlich auspressen? Ich Frage so doof, nachdem ich mit meinem Innenabzieher paarmal abgerutscht bin und das Lager nicht greifen konnte, habe ich gesehen, dass zwischen den Lagern gar kein Platz ist und die Krallen des Abziehers nicht richtig in den Spalt greifen können, weil kein Spalt vorhanden ist. Die Breite des Horstlinks beträgt 10mm, die beiden 688er zusammen sind 10mm breit. Also ist das einfach eine Bohrung, in der zwei Lager bündig eigepresst sind und in der Mitte ist kein Steg, oder sonstiges?

    Besten Dank im Voraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2018
  24. Also, die Frage 2) habe ich mir selbst beantwortet, es ist tatsächlich nur eine glatte Bohrung, gar kein Innenabzieher notwendig.

    Die Frage 1) ist noch aktuell: bringen diese Keramik-Kugellager mit der blauen Dichtung tatsächlich Vorteile im MTB-Hinterbau, oder sollte man es eher mit NiRo versuchen?

    Nun habe ich alle Lager an meinem Skeen 9.0 100 29" erneuert. Lustigerweise hat sich bei mir zuerst das Tretlager verabschiedet, im Sommer 2017 war der Steuersatz fällig und jetzt im Winter habe ich auch alle Lager im Hinterbau erneuert. Vielleicht, wenn ich mehr Zeit habe, stelle ich mein Skeen hier richtig mit Fotos vor und schreibe kurz zusammen, was ich schon daran gemacht habe. Bis dann.
     
  25. Also, nochmal hallo miteinander,

    das ist mein Radon Skeen 29" 100mm 9.0:
    [​IMG]

    Gekauft Ende 2015, Produktseite bei Bike-Discount: https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-skeen-29-9.0-238366

    Was ich daran gleich geändert habe:
    - Bremsscheiben: SM-RT76L2 203mm vorne / SM-RT76M2 180mm hinten
    - Bremssattel-Adapter: SM-MA-F203P/PA vorne / den vorhandenen SM-MA-F180P/P2 von vorne nach hinten umgebaut
    - Bremsbeläge: J02A (organische mit Kühlrippen)
    - Bremsschläuche / Mäntel von den Bowdenzügen gekürzt (sie waren unerträglich lang!)
    - Billige Endkappen durch gedichtete von Shimano SP-40 ersetzt
    - Lenker: um 20mm auf jeder Seite gekürzt
    - Lenkergriffe: Ergon GS1
    - Schaltgriffe: SL-M780 durch die Version ohne I-Spec B ersetzt
    - Pedale: auf dem Foto noch Wellgo WAM-D10, mittlerweile Shimano PD-T8000 weil leichter und kompakter
    - Sattel: Ghost "Stock-Sattel" von einem Kumpel (in der Zwischenzeit einige durchprobiert, komme aber immer wieder zu diesem optisch sehr billigen aber doch sehr bequemen Ghost-Sattel zurück)
    - Sattelklemme: durch eine blau eloxiere ohne einen Schnellspanner ersetzt
    - Kurbelschraube: durch eine blau eloxierte Aluschraube ersetzt (reine Spielerei)
    - Flaschenhalter: SKS Slidecage
    - Kettenstrebenschutz: Radon Neopren
    - Fahrradcomputer: Sigma BC 16.12
    - Licht: Busch + Müller IXON IQ Premium LED / IX-Back senso
    - Klingel: Cateye PB-800

    Was ich mittlerweile verschlissen/erneuert habe:
    - das Tretlager hat schon nach ca. 600km angefangen zu knacken und wurde durch XTR SM-BB94-41A ersetzt
    - Der Bowdenzug zum Dämpfer-RL ist durch die Materialermüdung an der Klemmschraube gerissen und musste erneuert werden
    - Bremsbeläge erneuert, wieder J02A genommen, bin sehr zufrieden damit
    - Bremsen entlüftet, bzw das Öl gewechselt.
    - die Gabel gewartet (Fox-Kit 803-00-944, Dichtungen 036-01-018, 036-01-053, Fluid 13-025-03-002-A, 20WT GOLD 13-025-03-010)
    - den Dämpfer gewartet (Fox-Kit 13-803-00-142)
    - die Luftkammer im Dämpfer verkleinert (Spacer 0,4"³ raus, 0,6"³ rein)
    - die Dämpfer-Bushings erneuert (4x 213-01-263)
    - die erste Kette habe ich verschlissen und durch eine CN-HG95 ersetzt
    - der Steuersatz hat angefangen zu quietschen und wurde durch Ritchey (oben 41x30.15 45x45°; unten 51,9x40 45x45°) ersetzt.
    - die Reifen Schwalbe Rocket Ron habe ich runter gerubbelt und durch Conti Race King RaceSport 29“ x 2.20 ersetzt. Die Rocket Rons waren auch sehr pannenanfällig, alleine in der letzten Saison fünfmal einen platten gehabt. :(
    - alle Lager im Hinterbau erneuert (4x 6000-2RS, 2x 6800-2RS, 4x 688-2RS) sie waren verrostet
    - probiere zur Zeit einen kürzeren Vorbau (Race Face Turbine 70mm) aus. Naja, was heißt ausprobieren, das MTB steht jetzt mit einem blauen Trainigslick auf der Rolle, das Ausprobieren geht erst im Frühjahr richtig los.

    Alles in allem liebe ich dieses MTB. Habe schon ab und zu mal in Richtung Slide Carbon 140 geschielt, die Liebe zu meinem Skeen hält aber noch an. :love:

    Was mir nach dem Kauf negativ aufgefallen ist, bzw. nicht gefallen hat:
    - alle Leitungen waren ziemlich lieblos verlegt, viel zu lang, die Enden von den Mänteln nicht sauber und nicht gerade abgeschnitten, billige Endkappen verwendet
    - Habe weder in den Steuersatz-Lagerschalen, noch auf der Sattelstütze Montagepaste gesehen, alles wurde trocken montiert
    - Manche Sachen sind ungewöhnlich montiert gewesen, z.B. Federgabel-RL-Kabel von hinten an die Gabel geführt, bzw. RL-Hebel an einer merkwürdigen Selle am Lenker. Es kommen schon mal lose Schrauben vor, gerade bei einem Bremssattel ist das ärgerlich.

    Aber der Support von H&S Bike-Discount ist doch sehr kulant, auch wenn die Kommunikation etwas träge ist. Ich würde auf jeden Fall wieder Radon kaufen.
    :bier:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Januar 2018
  26. fobee

    fobee

    Dabei seit
    05/2016
    Cooler Bericht und schönes Bike. Ich fahre das Skeen 120 8.0 aus 2016 und bin auch immer noch zufrieden. Die Bremsleitungen waren bei mir auch gefühlt ungekürzt verbaut, bei den Zügen musste ich nix ändern. Ich stecke gerade auch noch in ‘nem kleinen Umbau und warte noch auf meine neuen Felgen. Danach werde ich meins hier auch mal vorstellen.