Specialized Diverge 2021 im ersten Test: Das beste Gravelbike für alle?

Specialized Diverge 2021 im ersten Test: Das beste Gravelbike für alle?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS9TcGVjaWFsaXplZC1EaXZlcmdlLTIwMjFfVC0xLTItc2NhbGVkLTIuanBn.jpg
Das neue Specialized Diverge ist da: Eine neue Geometrie, mehr Reifenfreiheit und weniger Gewicht sollen Bestleistungen in allen Bereichen bringen – von Effizienz im Gravelrennen bis zu Komfort beim Bikepacking. Unsere Kollegen von Rennrad-News.de sind das Rad schon gefahren!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Diverge 2021 im ersten Test: Das beste Gravelbike für alle?
 

DerBergschreck

...fährt ohne Betäubung
Dabei seit
24. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
953
Ort
Ostwestfalen
Ich finde das Diverge sieht erstmal nicht schlecht aus.

Eventuell könnt ihr mir mal helfen? Ich habe mir auch vor kurzem ein Gravel-Bike gegönnt, jetzt weis ich nur nicht wen ich grüßen muss/darf/nicht darf. :ka:

Also E-Biker sind vermutlich weiterhin tabu, aber aufgrund der 2,0 Zoll Reifen würde ich ja gerne die bio MTBer grüßen, aber durch den Drobbar ignorieren die mich zumeist. :eek:

Die Leute auf den Rennrädern machen hier allerdings auch keine Anstalten einen zu Grüßen. Ich vermute das liegt am Helm mit Visier, die Shorts und dem Reifenprofil. :confused:

Da ich bisher nur einen anderen Gravelbiker getroffen habe (der hat mich glatt gegrüßt :i2:) leide ich unter einem Mangel an freundlichem miteinander. :heul:

Jedesmal wenn du einen E-Biker grüsst, stirbt irgendwo ein Seemann.
 
Oben