Specialized Sammelthread - Teil 2

Dabei seit
18. März 2010
Punkte Reaktionen
235
Ort
Iserlohn
Fahre ein 18er Epic. Einmal bei Specialized auf Garantie getauscht, danach bei Gallo in Italien servicen/tunen lassen. Seitdem Ruhe und bessere Funktion.

das würde ich auch so machen. Bin das Rad derweil Probe gefahren und war begeistert. Das Brain ist erstmal ungewohnt, aber spannend. Das "klong" der Masse im Brain stört mich nicht. Die Größe L fühlt sich bei 187cm und SL 90 auch sehr gut und passend an.
Fazit, ich habe das SW-Epic gekauft, welches mein 2019er Mondraker Podium ersetzt.
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte Reaktionen
594
Ort
im Wald
Hat jemand Erfahrung mit dem Kauf eines Bikes im Ausland und der Lebenslangen Garantie in D?

Frage, da ich die Wahl zwischen einem Epic in D und einem aus Italien habe, Preisunterschied wären 250,-.
Die wären aber sinnlos, wenn es dann mit der Garantie schwierig ist.
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.729
Ort
Niederösterreich
Hat jemand Erfahrung mit dem Kauf eines Bikes im Ausland und der Lebenslangen Garantie in D?

Frage, da ich die Wahl zwischen einem Epic in D und einem aus Italien habe, Preisunterschied wären 250,-.
Die wären aber sinnlos, wenn es dann mit der Garantie schwierig ist.
Für 250€ würde ich persönlich es nicht riskieren. Für >1000€ schon. Mein SL7 Frameset kam aus Italien
 
Dabei seit
11. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.089
Ort
coesfeld
Ich hab mein neues in Holland auch nur gekauft, weil es für mich im Notfall nur 2 Stunden Fahrt sind. Beziehungsweise der Rest würde halt über den Postweg auch funktionieren.
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.729
Ort
Niederösterreich
zwischen Österreich und Deutschland funktioniert das anstandslos! Ob das international genug ist?
Das ist auch der gleiche Markt und daher für den Händler (auch bei Garantiefragen) der gleiche Ansprechpartner.
Slowenien, Italien,… ist ein anderer Markt und daher keine gegenseitige Garantieabwicklung in D möglich. Daher ab und zu auch kleine Unterschiede der verfügbaren Frameset Lackierungen
 

s_works

mitGlied
Dabei seit
24. März 2005
Punkte Reaktionen
649
Das ist auch der gleiche Markt und daher für den Händler (auch bei Garantiefragen) der gleiche Ansprechpartner.
Slowenien, Italien,… ist ein anderer Markt und daher keine gegenseitige Garantieabwicklung in D möglich.
Garantietechnisch wird AUT und GER von Holzkirchen betreut das stimmt. Händleransprechpartner ist in AUT mittlerweile jedenfalls wieder ein eigener Sales Repräsentant(in) der Holzkirchen unterstellt ist.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.451
Ort
Staffelsee
Schon wer Infos zum neuen EPIC mit 70mm am Hinterbau? 8-)
heißt das mehr FW als 120 beim Evo? weiß man dazu schon was?
finde die 120 schon mehr als genug.
Schon verwunderlich wenn die noch was mit 70mm bringen, da andere Hersteller wie Orbea und Scott beim Race Fully nur noch auf 120mm setzen.
Trek hat ja nichts anderes als das Supercaliber. Da hofft man auch auf mehr Federweg am Heck und an der Front inkl. einer etwas progressiveren Geo.
Der Dämpfer sorgt da aktuell nur für 40mm Federweg, den Rest sollen die flexenden Streben erledigen.
 

s_works

mitGlied
Dabei seit
24. März 2005
Punkte Reaktionen
649
mockups des neuen bikes hab ich hier liegen - und es sieht für mich schon sehr stark nach Supercaliber aus. Vielleicht etwas schöner ;-)

Interessant wäre was mit dem Hardtail passiert.
 
Dabei seit
11. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.089
Ort
coesfeld
Im Wesentlichen wird der Epic Evo noch weiter in die Trail-Kategorie verschoben und der Epic Fully (normal) wird eine Art Trek Supercaliber artiges Federungsdesign erhalten. Man munkelt so für 2024
geil- dann genau so hässlich wie das neue .. wie heißt es noch gleich -Gravel Teil mit der dünnen Federstange ...
1670412875232.png
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
3.005
Schon verwunderlich wenn die noch was mit 70mm bringen, da andere Hersteller wie Orbea und Scott beim Race Fully nur noch auf 120mm setzen.
Trek hat ja nichts anderes als das Supercaliber. Da hofft man auch auf mehr Federweg am Heck und an der Front inkl. einer etwas progressiveren Geo.
Der Dämpfer sorgt da aktuell nur für 40mm Federweg, den Rest sollen die flexenden Streben erledigen.
Orbea ist nicht wirklich ein Maßstab woran sich Specialized orientieren müsste.
 
Oben Unten