SRAM EAGLE 12-fach Verschleiß

Dabei seit
23. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
9
Hier mal Kassette und Kettenblatt nach ca . 1.500km
91A11783-A328-4FBF-911F-01E8258C8BC7.jpeg
85BE2593-97B4-4203-ADB4-8B36DD4A90A4.jpeg
 
Dabei seit
23. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
9
@Eddie25
Interessant die Aussage zur 12fach Kassette, ich finde den Pflegeaufwand und die Empfindlichkeit gegenüber über verschmutzt viel höher als bei Shimano 11fach.

Fahre Shimano 2x11fach seite 4 Jahren und bin überhaupt kein Freund von putzen und hab echt keine Probleme.
Seit ich 12fach fahre ich fast nach jeder fahre Reinigen angesagt. Besonders die Kassette setzt sich so schnell zu und sammelt Staub und Schmutz wie ein Magnet.

Welche 12 Fach Kassette hast du denn? Gerade die XX1 ist ja quasi innen hohl und wirft den Dreck nach innen ab. Damit bleiben die Ritzel größtenteils frei, während bei Shimano sich alles schön in die Zwischenräume der Ritzel setzt. Speziell Gras wickelt sich öfters bei Shimano.
Benutze auch Muc Off und kein Öl. Sonst kommt das Gold schnell nicht mehr rüber ..
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.541
Ort
Saarland
An Hardtail fahre ich eine GX am WettkampfFully eine XX1 wobei mir die Farbe vollkommen egal ist.

Mit Shimano bis jetzt wirklich noch kein Problem gehabt, die Probleme hatte ich bis jetzt nur mit der GX wenn ich so drüber nachdenke ?


Wegen der Kette, die XO in schwarz oder silber?
 
Dabei seit
23. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
9
Wenn ich das richtig sehe ist außer der Farbe keine unterschied in der Materialqualität, oder?
Das ist keine Farbe sondern Titan Nitrit Beschichtung. normalerweise beschichtet man damit hochbelastete Werkzeugoberflächen (Sägeblätter, Schneidplatten usw.) um die Verschleißfester oder härter zu machen. Bei der regenbogenfarbenen AXS ist das eine PVD Beschichtung.. ähnliche Eigenschaften. Die X01 hat das nicht und verschleißt daher schneller . Ist also nicht nur eine Frage der Optik . dazu das Mountainbike Magazin: https://www.mountainbike-magazin.de/parts/dauertest-sram-x01-eagle-1-x-12/
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.267
Wie kann man die Regenbogenfarben sauberhalten, auf der Kassette und Kette? Gibt's da schon Erfahrungen?
 
Dabei seit
25. November 2018
Punkte Reaktionen
7
Meine Erfahrungen waren wie folgt:

10fach Shimano XT Kette war nach ca. 500km hin (0,075mm). Das war für mich sehr enttäuschend, da diese ja angeblich laut diversen Test fast ewig halten sollte. Dies konnte ich nicht feststellen.

Ich habe dann auf Eagle Gold XX1 aufgerüstet: Die Kasette sollte nun ca. 3500km runter haben. An einzelnen Ritzeln sieht man die Abnutzung. Sie schaltet aber immer noch sauber. Installiert ist aktuell die zweite Kette (schwarz). Diese zeigt keinen nennenswerten Verschleiß. Die goldene erste ist etwas verschlissen, liegt aber lauf Messlehre noch unterhalb von 0,075mm. Ich habe sie vorsorglich runtergenommen und werden nach der schwarzen die goldene wieder draufmachen und danach die Kassette zu Ende fahren (wechselnd gold/schwarz). Danach wird die TiN-Beschichtung an den Hauptritzeln auch runter sein.

Am zweiten Rad habe ich eine komplett GX-Version (bis auf das Kettenblatt vorne, welches von der XX1 stammt), Die GX-Kasette sollte nun irgendwo zwischen 1500 und 2000km liegen. Die erste Kette ist zwar noch nicht bei 0,075mm, jedoch schon eindeutig verschliessener als die goldene XX1. Selbst die zweite GX-Kette zeigt schon deutlichen Verschleiß. In Kürze werden hier auch die 0,075mm erreicht sein. Auch das Kettenblatt (32er) sieht schon recht gebraucht aus.

Ergebnis: Zwei Ketten GX/GX ergeben bei mir bei gleicher Pflege im Vergleich mit der XX1 max 2000km. Des Weiteren schaltet die GX-Kasette auch nicht mehr ganz sauber (14 und 16er Ritzel). Fürs zweite Rad im Winter und Bike-Park Nutzung reicht das noch und ich kann beide Ketten weiter durchtauschen. Im Vergleich zur XX1 hält die GX aber eindeutig weniger lang durch.

Die XX1 werde ich wieder mit XX1-Kasette und passender Kette ersetzten.
 
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
389
Ort
Deutschland
Ich denke der VerschleIß hängt auch von den Höhenmetern und den Bodenbedingungen (nass/trocken) ab. Mir ist aufgefallen, dass die Kassette weniger bei 12 fach verschleisst, die Kette gleich schnell und das Kettenblatt vorne schneller abgenutzt ist als bei 2x10. Ist aber auch nachvollziehbar.
 
Dabei seit
9. September 2016
Punkte Reaktionen
410
Ort
Stuttgart
Hi, woran erkenne ich denn den Verschleiß an der Kassette ohne Messung? Kann ich das sehen oder fühlen?
Hier zwei Bilder meiner GX Kassette mit ca. 1.400km auf der Uhr.
1588152901862.png
1588152910176.jpeg
 
Dabei seit
12. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.211
Hi, woran erkenne ich denn den Verschleiß an der Kassette ohne Messung? Kann ich das sehen oder fühlen?
Hier zwei Bilder meiner GX Kassette mit ca. 1.400km auf der Uhr.
Anhang anzeigen 1030608Anhang anzeigen 1030607

Der Verschleiß der Kassette ist optisch schwer zu beurteilen und lässt sich auch sehr schwer ermitteln ausser eindeutig mit einer neuen Kette und im Fahrbetrieb.
Alle 12 Zahnkränze werden unterschiedlich gefahren ( beim einen eher groß beim anderen eher klein ) also ungleich belastet und entsprechen verschlissen/ gelängt.
Generell verschleißen die kleinen Abstufung schneller da weniger Zähne und gleich viel Körperliche Leistung ( Watt ) auf die Zähne einwirken.

Es gibt auch keinerlei Formell und Grundlage wie lange ein Antrieb hält hängt von zuviel Faktoren ab.
  • Einwirkende Kraft Watt
  • Plege je mehr Fremdkörper ( ausser reinem Schmiermittel ) auf dem Antrieb ist desto mehr Reibung und Verschleiß
  • Wetter Einflüsse 100 KM Matsch und hartes Gelände ist schlimmer zu bewerten wie 1000 Km trocken Straße und Radwege .

Die Ganze Diskussionen hier bei wem was wie lange hält ist eigentlich nicht Zielführend für ein Einheitliches Ergebnis.

Anscheinend hast du eine neue Kette aufgezogen und es schaltet nicht mehr sauber...im Normalfall solltest du die Kette mit einer Verschleißlehre regelmäßig kontrollieren und bei oder knapp vor der ersten verschleiß Stufe die Kette wechseln so hält bei den meisten der Antrieb ( Kassette , VR Kettenblatt ) sind am teuersten am längsten mit mehreren Ketten.

Falls bei dir schon mit einer neuen Kette Schaltprobleme in gewissen Gängen auftauchen ist der Verschleiß ( Längung der Zähne ) schon zu weit fortgeschritten um noch was zu retten Alte Kette wieder drauf und so lange fahren bis irgendwas durch rutscht dann alles wechseln.
 
Dabei seit
2. März 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Luxemburg
Hi, woran erkenne ich denn den Verschleiß an der Kassette ohne Messung? Kann ich das sehen oder fühlen?
Hier zwei Bilder meiner GX Kassette mit ca. 1.400km auf der Uhr.


Du kannst es nur fühlen ....wenn es sehr scharfkantik ist dann wurd es bald Zeit zz wechseln.Und besd
Hi, woran erkenne ich denn den Verschleiß an der Kassette ohne Messung? Kann ich das sehen oder fühlen?
Hier zwei Bilder meiner GX Kassette mit ca. 1.400km auf der Uhr.
Anhang anzeigen 1030608Anhang anzeigen 1030607
Du kannst es daran fühlen dass die Zähne von unten nach oben sehr scharfkantik sind
 
Dabei seit
2. März 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Luxemburg
Ist es eine Idee wenn ich jetzt bei 1500km und 0.075 mm Längung nur die Kette wechsle ?
Habe jetzt eine X01 gekauft also bissl besser als GX.
 
Dabei seit
31. August 2008
Punkte Reaktionen
70
Warum, 1300km - 1500km ist ein ganz normaler Verschleiß bei einer GX, XO und XX halten etwa doppelt so lange.
 
Dabei seit
2. März 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Luxemburg
Ich denke die Unterschiede der Fahrstyle sind schon gewaltig...Hab einen Artikel gelesen in der Bike wo drei verschiedene Biketypen getestet haben.Und der mit den meisten abgespulten km
hatte im Verhältnis zu den km den kleinsten Verschleiß,trotz 82 kg Eigengewicht!!
Ich werde jetzt bei 1600km mal versuchen nur die Kette zu wechseln....
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.550
Die Aussage "Messfehler" ist sehr unkonkret. Folgende Situation nach 4k km bzw. nach 6k km bei der GX Kette. Die Rohloff Kettenmesslehre rastet nicht ein --> Kette laut dieser Messmethode in Ordnung.
Erbsenzählerei. Kette ist schrott. Kettenblatt und Kassette möglicherweise auch schon.
 

-Robert-

Machen ist wie Wollen. Nur krasser.
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.753
Ort
Dortmund
Die ganzen "Kilometer" sind doch total müßig, außer vielleicht wenn ein Fahrer wirklich mit immer gleichbleibenden Vorlieben und Wetterverhältnissen fährt. Ich kann das schön bei Strava sehen: es gibt Leute, die 100-150km GA-Einheiten mit 500hm mit 90% Straße abspulen, bei mir sinds 70km bei >2000hm auf staubigen Trails. Beides mal "MTB". Was soll da bei einem Vergleich rauskommen?

Bin im Januar/Februar drei ca. 1h15min Trainingsrennen im "Sand" von Bocholt, teilweise bei Regen, gefahren - danach war die tolle PVD Beschichtung meiner Rainbow auf den Gängen 7-11 komplett weg. Das hätte ich mit der TiN-Beschichtung der goldenen XX1 oben sicher auch geschafft. Also: einfach fahren.

Achso: Habe auch 4x Eagle GX Kassetten&Ketten im Haus - funktioniert auch. Auf der Kassette sind sicher auch schon 2500km und ich hab keine Bange dass da noch viel mehr geht.
 
Dabei seit
12. August 2005
Punkte Reaktionen
2.098
Meine Tipps:

1)Eine Kette zurück legen die auf beiden Seiten etwa 500km gelaufen ist.
Wenn dann eine neue Kette notwendig ist und eine nagelneue Kette nicht mehr vernünftig läuft kann man diese junge gebrauchte Kette montieren.

2)Kette beidseitig nutzen.
Nachdem ich meine Kette nach der Reinigung des Bike wieder
montiert habe ist sie auf der verschlissenen Kassette bei Antritten gesprungen. So wie es üblicherweise eine neue Kette auf einer verschlissenden Kassette macht.
Jetzt ändere ich die Kontaktseite der Kette (nicht die Laufrichtung) einmalig nach 1000km um sie gleichmäßiger zu verschleißen bzw. ihr Leben zu verlängern.
 
Oben Unten