Suche Suche Federgabel-geeigneten Stahlrahmen (Sattelrohr ca 46cm/ 175 Körpergröße)

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
99er Marin Katalog, Rahmen ist mit dem 98er identisch.

20210224_150630.jpg
20210224_150641.jpg
20210224_150649.jpg
20210224_150700.jpg

20210224_150710.jpg
 
Dabei seit
15. August 2017
Punkte Reaktionen
57
Ihr habt mich mit euern Beiträgen überzeigt bzw meine Befürchtung bestätigt :D. Ein "formschönes" Stahl-Mtb mit Scheiben und Federgabel ist wohl schwer zu finden bzw sehr teuer. Dafür habt ihr mich auf eine gute Idee gebracht (Anschweißen der Disc-Aufnahme). Und ich habe überraschend schnell jemanden gefunden der es machen könnte :anbet:

Insofern ändere ich meine Suche:
Ich suche einen Stahl-Mtb Rahmen, welcher von der Geometrie her für eine 100mm Federgabel geeignet wäre. Ich bin 175 groß und fahre aktuell ein Stah-Basso mit einer Sattelrohrlänge von 46, Oberrohrlänge von 56 und einem Stack von 50. Reifengröße 26" oder auch gerne (falls es damals so etwas überhaupt gab?) 27,5". Lackzustand "egal"Lackzustand "egal", da nach der Schweiß-aktion sowieso neuer Lack draufkommt...
gerne etwas eher hochwertiges, den Aufwand muss man ja nicht an einem Baumarkt-Rad betreiben...

Ich freue mich wenn ihr Angebote/Tipsfür mich habt!

Viele Grüße,
Felix

(ich kopiere das hier uahc mal in den ersten Beitrag, da es ja sonst etwas irreführend wird...)
 
Zuletzt bearbeitet:

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
Ich würde es auch eher mit einer 80er probieren. Meines Wissens hatten die Federgabeln bis 96/97 etwa 68 mm Federweg. Danach eine lange Zeit 80 mm bevor irgendwann die 100er kamen.

Ich habe einen Freund, der an seinen Stumpjumper Rahmen zwei 80er Fox fährt. Eine an einem 96er Rahmen (der klassische mit geradem Oberrohr) und eine an einem 98er Rahmen. Der 98er Rahmen hat eine ganz andere Geometrie, da sieht die Gabel nicht so extrem aus wie an dem 96er Rahmen.
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
Nein, es ist natürlich ein Stahlrahmen. Was anderes kommt uns nicht ins Haus ;););).
Seinen habe ich damals mit grüner Lackierung gekauft. Ich denke der wurde nur etwa zwei
Jahre hergestellt. Specialized hatte ja meines Wissens pro Jahrgang oft zwei verschiedene Lackierungen. Habe in auch schon in rot und blau gesehen. Komplett neue Geometrie, Ritchey Compactausfallenden, Ritchey Rohrsatz. Hier mal ein Beispielfoto aus
dem Internet.

Achtung ist nur ein 17 Zoll Rahmen !!!


Wie man schon sehen kann (auch ohne Federgabel), stärker abfallendes Oberrohr im Gegensatz zum alten Modell. Stahlgabel deutlich höhere Einbauhöhe.


1614245348729.png


Bei grösseren Rahmen wie hier beim Modell Rockhopper aus der gleichen Zeit, sieht man es deutlich krasser. Eben auch längeres Steuerrohr.

1614247109963.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2017
Punkte Reaktionen
57
korrigiert mich bitte, aber nach meinem Verständnis ist ja der Abstand Achse zu Steuersatz-Konus entscheidend. Wenn der größer wird wird das Rad "träger", wenn er kürzer wird "nervöser", richtig?

Federgabeln mit mehr Federweg haben ja da tendenziell einen größeren Abstand - also brauche ich einen Rahmen der bei der Originalgabel dort schon recht viel Abstand hat, richtig?
Was für Unterschiede würdet ihr hier vernachlässigen? 1-2cm oder wäre das schon "erheblich"?
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
Auf dem Rahmen steht Ritchey Logic. Früher war der Ritchey Logic meines Wissens ja auch ein Tange Prestige. Die Modelle mit dem neuen Stahlrahmen waren sehr Ritcheylastig. Nicht nur der Rohrsatz, die Ausfallenden (beim Stumpjumer die Compact, beim Rockhopper die normalen mit einer Öse). Auch Steuersatz, Sattelstütze waren meines Wissens Ritchey. Ab diesem Baujahr, war der Stumpjumper Schriftzug auch nicht mehr auf dem Unterrohr, sondern auf dem Oberrohr.

1614264804385.png


1614264825012.png


1614264842046.png
 
Zuletzt bearbeitet:

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
Bei Interesse, mein Kumpel hat sich damals zwei Rahmen gekauft. Einen kleineren in Rahmenhöhe (circa 45m). Dieser hing die letzten Jahre nur als Deko an der Wand. Orginal Gabel ist meines Wissens vorhanden.
Diesen würde er abgeben.

Übrigens zurück zur Scheibe:

Irgendein Forumsmitglied hat diesen Stumpjumperrahmen auf Scheibe umgebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2017
Punkte Reaktionen
57
korrigiert mich bitte, aber nach meinem Verständnis ist ja der Abstand Achse zu Steuersatz-Konus entscheidend. Wenn der größer wird wird das Rad "träger", wenn er kürzer wird "nervöser", richtig?

Federgabeln mit mehr Federweg haben ja da tendenziell einen größeren Abstand - also brauche ich einen Rahmen der bei der Originalgabel dort schon recht viel Abstand hat, richtig?
Was für Unterschiede würdet ihr hier vernachlässigen? 1-2cm oder wäre das schon "erheblich"?

hier in der Nähe gibt es ein Wheeler 7080 (weiß nicht so recht was von dem Modell zu halten ist....). Da hat hier im Forum ja auch schonmal jemand Disc-Aufnahmen rangebruzzelt, wenn auch für einen anderen Zweck :D: https://fotos.mtb-news.de/p/2158550

Da ist eine RockShox Dart2 verbaut. Die scheint ja nicht so das Wahre zu sein, aber die könnte ich ja gegen etwas taugliches austauschen. Das könnte doch funktionieren? Oder ist das Wheeler die Arbeit nicht wert?
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.278
Ort
B
Mit 1750mm würde ich keinen 46er Rahmen fahren. Das war früher; als man(n) noch saß wie Affe auf Schleifstein.
48er ist mbMn ideal.
Kürzer bekommst Du einen Rahmen irgendwie..immer.

:winken:
 
Zuletzt bearbeitet:

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
Im Prinzip würde ich mir einen Stahlrahmen raussuchen ab mitte/Ende der 90er. Die haben meist ein abfallendes Oberrohr und sind dann auch oft schon "Federgabeloptimiert", was bedeutet das man Federgabeln zwischen 68 und 80 verbauen kann. Je nach Rahmen gehen auch 80er Gabeln (wie beim 98er Stumpjumper meines Freundes).

Beim Rohrsatz würde ich jetzt nicht unbedingt den Ultra Ultra Leichtbaurahmen verwenden, da diese oft schon sehr ausgereizt waren. Wenn z. B. wie bei manchen Rahmen die Sitzstreben 4-fach konifiziert sind,
würde ich dort nicht rumschweissen wollen. Und wenn an der Sitzstrebe immer eine Verstärkungsstrebe einschweissen.

Gruss Thomas
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
So, ein 97 Alu Stumpjumper (Rahmenhöhe 48 cm) mit 100er Federgabel. Absolut Pervers.
Fährt die Schwester eines Freundes. Für sie ist es ok, sie ist auch jahrelang nicht mit dem Bike
unterwegs gewesen. Sieht aus wie ne Harley.

1614287486890.png
 
Dabei seit
15. August 2017
Punkte Reaktionen
57
Hier in der Nähe steht ein Specialized Hardrock mit einer Rockshox Jett Gabel - könnte das eine Basis für das Projekt sein, wenn ich dann die Federgabel gegen etwas "besseres" tausche (mit 80 oder vielleicht sogar 100mm Federweg)?

Felix
 

goodie

Steel ist real
Dabei seit
8. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
904
Ort
Konstanz
Nix gegen Specialized, aber der Hardrock Rahmen ist unterhalb der Stumpjumper, Rockhopper Modelle angesiedelt.


Ich würd nach einem guten Mittelklasserahmen schauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben