The secrets of Mission Control (Lyrik)

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
hängt von einigen Faktoren ab.
coil oder air?
alte oder neue Druck-/zugstufe?
darüber hinaus gabelwinkel, bike (fully/ht) usw usf.... bin selber noch am suchen des richtigen stacks, mit dem dritten jetzt aber schon nah dran.
mach dir von anfang an ne excel-tabelle, in der du auch die fahreindrücke notierst.
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
274
Ort
Hannover, Deutschland
Solo Air 170mm, alte Zugstufe, alte MiCo Druckstufe. Umbau hab ich vor wie oben beschrieben.
Geht an ein AM-Fully, mit der langen Gabel so 67°LW.
Ich bin momentan mit der 150mm Gabel sehr Vorderrad-orientiert unterwegs, erhoffe mir von der längeren Gabel auch eine etwas ausgewogenere Lastverteilung.
 
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
13
Ort
Innsbruck
Hi, ich hab ein Problem mit meiner Lyrik (160mm U-Turn, Fast-Kartusche). Irgendeine Dichtung ist kaputt und das ganze Öl ist ins Casting (=20mm-Federweg bis Starrgabel...) gelaufen. Hatte dazu mal was gefunden, finds jetzt aber leider nicht wieder. Kann mir jemand sagen welche Dichtung(en) ich tauschen sollte.
Und wo ich grad dabei bin, wie komm ich an andere U-Turn Federn ran (ist n bisschen hart), bzw. kann ich auch andere Federn einbauen, U-Turn brauch ich eigentlich nicht. Ich find immer nur die 170mm Federn im Netz.

loli..
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
die dichtung am zugstufenkolben.

u-turn-federn werden seit jahren nicht mehr gebaut, die werden immer seltener. normale coils übrigens auch. da brauchste dann aber noch das topcap und die federstange dazu, da wirds schon schwierig... von zeit zu zeit ist mal was im bikemarkt.
domainfedern passen nicht. dank der dünwandigeren stahlstandrohre haben sowohl federteller als auch feder selbst einen größeren außendurchmesser, und stecken deswegen im lyrik-standrohr fest. das topcap der domain hat auch ein anderes gewinde...
 
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
13
Ort
Innsbruck
Danke schonmal, ganz schlau geworden bin ich noch nicht. Ich versuchs mal mit einem Bild.

Meinst du da sollte ne Dichtung sein an dem roten Teil von der Zugstufe direkt? Oder diese Gummidinger mit den Einkerbungen? Die kann ich irgendwie als Ersatzteil nicht finden...

Im Prinzip Dichtung tauschen, von unten Öl nachfüllen (wieviel/welches muss ich noch rausfinden) und zusammenbauen, dann sollte alles wieder passen oder? :)
 

Anhänge

  • IMG_20160425_214020[1].jpg
    IMG_20160425_214020[1].jpg
    93,5 KB · Aufrufe: 5
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
13
Ort
Innsbruck
aaaah, ok! Hab sie, sieht eigentlich einwandfrei aus die Dichtung... naja, man kann scheinbar nicht alles sehen.

Gibts solche O-Ringe auch irgendwo für kleines Geld? Bzw. weiß jemand den Durchmesser 35mm haben ja die Standrohre, müssten dann so 33,5-34mm sein ca, aber halt nur geschätzt...

fast 30 Okken für die paar Dichtungen ist ja superfrech (https://www.bike24.at/1.php?content=8;product=131000;menu=1000,2,121)
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
die wandstärke ist 2 mm, also eher 31 mm. kann aber auch der ring sein, der direkt am zugstufenkolben anliegt, der hat dann +-12.5 mm (2007-2009) bzw. +-14 mm (2010+) auf dem bild links in der mitte. am besten alles tauschen, sonst ärgerste dich hinterher ;)
 
Dabei seit
4. Dezember 2010
Punkte Reaktionen
1
Hi!
Nachdem @hoschik mir bei meiner Frage(http://www.mtb-news.de/forum/t/lyrik-rc2dh-2012-coil-progression-aendern.802076/#post-13795937) geholfen hat, wollte ich Die Shmis in meiner Lyrik RC2DH Coil 2012 anders anordnen (Pyramide).
Jedoch bin ich auf andere Shims gestoßen als ich durch meine Recherche erwartet habe. Verbaut war:

20x0.1
13x0.1
20x0.1
20x0.1
20x0.1
16x0.1
13x0.1
10x0.1

ist das normal bei den 2012?oder hat da schonmal jemand dran rum gebastelt(die gabel war gebraucht)

ich habe die Shims jetzt so angeornet
20x0.1 4mal
16x0.1
13x0.1
13x0.1
10x0.1

werde jetzt erstmal testfahren und danach berichten.
Schonmal vielen Dank für die vielen Erfahrungen hier im Thread!
Vielleicht hat jemand ja noch Ideen oder Tipps für mich.

Edit: So die erste Tour war super. die Gabel ist schonmal wesentlich straffer und sackt nicht mehr soweit ein. Sie fühlt sich ein bissl überdämpft an, aber ich habe das alte öl dring gelassen(braune mocke) damit die Eindrücke vom Shimstack nicht durch einander kommen. werde jetzt nochmal 2,5 und 5er RS öl 1:1 mischen und nochmal testen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
132
Ort
Wilder Westen
Wie kann ich meiner Lyrik die Bockigkeit abgewöhnen?
  • Lyrik 2009
  • Fedr gelb (U-Turn)
  • Mission Control DH (14mm Schaft)
  • 5 Wt Rock Shox
  • Low Speed Druckstufe 3 Klicks zu (von offen)
  • High Speed 0 Klicks
Die Gabel fühlt sich bei schnellen Schlägen (Wurzeln) total überdämpft und harsch an. Es fehlt die Fluffigkeit. Nebenbei stört mich auch das die Klicks der LS und HS Druckstufe kaum einen Effekt haben.
Ich will eine Dämpfung die genügend Lowspeed Druckstufe bietet aber bei Schlägen nicht alles an meine Hände weitergibt und gefühlt den Lenker aus den Händen reisst. Wenn sich die Dämpfung wie die aktuelle Charger Kartusche der Boxxer anfühlen würde, wäre ich sehr zufrieden.
2,5 Wt Dämpfungsöl habe ich schon ausprobiert, hatte aber nicht den gewünschten Effekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. März 2009
Punkte Reaktionen
14
was meinst du mit 0 und 3 klicks? offen oder zu?
man kann es bedingt aufwändig umbauen.
das problemchen bei den älteren modellen ist, dass die HSC zu früh (zu geringere belastung) öffnet und die LSC nicht weit genug schließt.
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
132
Ort
Wilder Westen
@Grashalm

mußt Du mal ab etwa Seite 150 lesen. Da wird das schön mit Bildern erklärt.

Gruß
Marc

Habe mir schon einen Teil reingezogen. Viele sprechen aber von unterdämpfter Gabel. Bei mir ist die Dämpfung eher zu bockig.

was meinst du mit 0 und 3 klicks? offen oder zu?
man kann es bedingt aufwändig umbauen.
das problemchen bei den älteren modellen ist, dass die HSC zu früh (zu geringere belastung) öffnet und die LSC nicht weit genug schließt.
3 Klicks von offen. Habs angepasst im Beitrag.
Warum führt das von dir beschriebene Verhalten zu einer bockigen Gabel?

Gibt es verschiedene Versionen der Mission Control DH?
Lohnt sich ein "Tuning*" der Mission Control DH oder lieber direkt auf Charger umsteigen?
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
@Grashalm
Ich bin ehrlich gesagt leicht verwundert, da _zuviel_ Druckstufe eigentlich kein typisches Lyrik-Problem ist. Das kann jetzt ne Menge Ursachen haben... Deswegen noch ein paar Fragen:

-jopp, 3 Klicks von...nach...?
-Wie schwer bist du? wegen der gelben Feder wohl nicht allzu..
-Bist du Erstbesitzer? Vielleicht hat der Vorbesitzer schon irgendwas gemacht...
-Nutzt du den kompletten Federweg? Wie hast du den Rebound eingestellt? Wenn die Gabel nicht schnell genug ausfedert, ist für‘s nächste Einfedern keine Reserve da - sie bockt.

edit: hatte noch nicht aktualisiert
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
132
Ort
Wilder Westen
  • 75 Kg
  • Erstbesitzer
  • Schmieröl im Casting ist 10ml 5W40 Motoröl; wird regelmäsig erneuert.
  • Floodgate ist entfernt
  • Federweg nutze ich ~3cm überhaupt nicht. Im Casting ensteht leider ein sehr hohe Progression durch den sich aufbauenden Luftdruck. Die Gabel wird ab und zu entlüftet durch Lösen der unteren Castingschraube der Dämpfung.
    • die Progression ist bestimmt mit ein Grund für die Bockigkeit.
  • Ölpegel Dämpfung ist ca 11 cm von Oberkante Gabel. Also so dass das Basevalve gerade im Öl steht.
  • Rebound ist 9 Klicks von ganz offen
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
wenn du das floodgate entfernt hast und sonst nix, dann ist es kein Wunder, dass die hsc-/lsc-Verstellung kaum was bringt. nur müsste die gabel völlig unterdämpft sein. Wie viel sag hast du? Die u-turn-federn sind gen mal ne ecke härter als ihre "normalen" Gegenstücke. vielleicht ist es nicht die Dämpfung...?

das Problem mit dem sich aufbauenden Druck im Casting ist nicht neu, ich weiß aber nicht was du dagegen tun kannst - ich hatte das noch nicht.

edit dazu: hat du die gabel mal im komprimierten Zustand verschraubt und getestet?

btw, ich fahre meinen rebound bei 4 Klicks von offen, mit 97 kg nackig.
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
132
Ort
Wilder Westen
Sag habe ich ~25%. Sollte passen.

Das mit dem Floodgate muss ich nochmal checken. Ich glaube da verwechsel ich irgendwas mit einer älteren Gabel. Denn die DH Mission Control hat ja überhaupt keins :D.

Der Druck im Casting ist teilweise so hoch dass die Gabel gar nicht mehr einfedert. Ist bisher zweimal passiert bei nasskaltem Wetter. Das waren Extremfälle. Normalerweise baut sich nur ein leichter Druck auf. Eine Progression hat aber jede Gabel. Lös mal die Federseite oben und komprimier die Gabel. Da wirst du höchstwahrscheinlich auch eine ansteigende Kraft beim Einfedern feststellen. Nur macht sich diese Progression bei leichten Fahren eher negativ bemerkbar. Rock Shox müsste das Luftvolumen im Casting für Fliegengewichte erhöhen.

Einen künstlichen Unterdruck im Casting zu erzeugen funktioniert, aber der Überdruck baut sich relativ schnell wieder neu auf.
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
hm...
der überdruck im casting und die dämpfung sind mMn erstmal zwei verschiedene paar schuhe.
um ersteren herr zu werden, empfiehlt sich ein großer service (ergo Dichtungstausch) zumindest auf der betroffenen seite, besser bei beiden.

ich kann mir dein dämpfungsproblem nicht wirklich erklären - hat die gabel ein schlechtes ansprechverhalten, oder hängt sie irgendwo im mittleren federweg fest? dann drehste mal die zugstufe raus, auf vllt 2-3 klicks von ganz offen, und rumpelst mal über dinen lieblingswurzelteppich. gerade bei kleinen, schnellen schlägen ist eine schnelle zugstufe essentiell.

Zu Beginn jeder Saison führe ich das sogenannte „Bracketing“ durch. Du beginnst bei den beiden Extremen des Einstellungsbereichs von deinem Fahrwerk. Erst nimmst du die Dämpfung komplett raus und machst eine Abfahrt. Dann drehst du die Dämpfung völlig zu und machst die gleiche Abfahrt noch einmal. Du musst damit vertraut werden, die sich diese beiden Extrema deiner Federelemente anfühlen. Erst dann wählst du eine moderatere Einstellung
hier gibts noch etwas mehr info dazu.
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
132
Ort
Wilder Westen
Gabel läuft butterweich. Im Stand würde ich sagen fühlt sich unterdämpft an. Ist sie auch in der LSC, aber bei Schlägen wird sie bockig. Ich werde nochmal mit der Zugstufeneinstellung testen. Mechanisch kann ich keine Fehler entdecken. Danke für deinen Input :daumen:.
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
274
Ort
Hannover, Deutschland
So, nun hab ich die Druckstufe am WE endlich mal ausgebaut.

Erstmal die HSC ganz aufgedreht, dann diese Madenschrauben gelöst (der blöde Knopf hat zwei davon).


Sieht dann so aus.

Dann hab ich die komplette Einheit erstmal zerlegt. Gleitring, Sprengringe, Floodgate etc.

Für das Abschrauben des Base Valves hab ich mir dann eine Ghetto-Lösung gebaut, die sehr gut funktioniert hat:
1. Rohrzange mit 2 Lagen altem Schlauch umwickelt:
2. Feder zurückgezogen vom Basevalve, 13er Maulschlüssel angesetzt
3. Maulschlüssel in Schraubstock eingespannt
4. Vooooorsichtig abgedreht - ging erstaunlich leicht, auch eine Schraubensicherung konnte ich nirgendwo erkennen



Jetzt verstehe ich eine Sache nicht mit dem Basevalve.
So ist doch der Ölfluss im Basevalve:
Innen rein gegen den Shimstack beim Einfedern, außen raus (gegen Shim mit der weichen Feder, das ist das was ihr Check valve nennt, ich sage mal Rückschlagventil)?

Die unten im Bild rot markierte Fläche ist bei mir plan mit dem Rest des Basevalves und hat sechs kleine Löcher statt drei großer. Ist das die "Nut", die @chickadeehill meint die man anbringen sollte?
- Dadurch würde der Shimstack ja nur noch auf dem äußeren Rand anliegen, so dass er besser angeströmt wird, richtig?
- Ich könnte im Prinzip auch meine sechs kleinen Öffnungen zu drei großen umbauen wie auf dem Bild oben gezeigt, bringt mir das was?


Die seitliche Modifikation zum Verbessern des Durchflusses habe ich schon gemacht, diese Fläche auf der Drehmaschine tiefer zu setzen wäre dann der nächste Schritt.


Dann brauche ich nur noch einen Shimstack.
2. Fürs normale Fahren:
21*0,15
20*0,10
20*0,10
20*0,10
21*0,15
18*0,15
18*0,15
16*0,15
14*0,30
Trails ballern, bergauf, Touren fahren (also das ganz normale biken) geht damit ganz gut. Es bleibt eine gute Reserve des FW für harte Einschläge.

Den wollte ich erstmal probieren.

Und die letzten Fragen:
- Wenn ich die schwarze Hülse und die Feder weglasse, dann wird der Shimstack nur noch durch die Kolbenstange gehalten, richtig? Ich brauche die Teile durch nichts anderes zu ersetzen?
- Soll ich das Floodgate wieder einbauen oder auch weglassen? Macht keinen Unterschied / ja / nein?
 
Zuletzt bearbeitet:

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.180
Ort
Allgäu
Die schwarze Hülse und die Feder haben überhaupt keine Haltefunktion. Sie dienen zur Vorspannung des Shimstacks per Verstellknopf. Wenn du sie weglässt ist der HSC-Versteller entgültig funktionslos.
Ersetzen brauchst du sie somit nicht.

Das Gate würde ich weglassen.
 

null-2wo

asozialer kontakt
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
37.782
Ort
null-8cht-n9un
das gate ist mit den seitlichen rückflussbohrungen de facto funktionslos, kannste weglassen.
die löcher verbinden solltest du nicht - der strömumgsquerschnitt wird zu groß. dann musst du deinen shimstack nochmal deutlich härter machen.
wenn du die 6-loch version hast, hast du m. E. eine gabel von 2009 oder älter? miss mal die kolbenstange der zugstufe. wenn die nur 12,5 (statt 14) mm hat, muss dein shimstack erneut härter werden...

Edit: du schrubst ja schon, 2009. ich hab in meiner alten totem nen deutlich härteren Stack drin, auch hab ich die nut etwas anders ausgefräst. Ich mach morgen mal Fotos...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben