Touren Fully 27.5 gesucht

K3RMIT

Honk Hoooonk
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
65
Ort
Planegg und Erdinger Umland
Hallo zusammen
Ich bin ratlos und gerade auch extrem enttäuscht. Nach monatelangen hin und her kaufte ich mir ein Santa Cruz 5010 mj 2020 und ich bin nach der Fahrt heute total enttäuscht.
so sehr dass ich es wieder verkaufen will und was neues suche.
Zum Vergleich ich hatte 2010 ein Rotwild C1 und dann 2015 rein Canyon nerve cf und beide bikes fand ich extrem gut. Das Rotwild besitze ich heute noch.

nun suche ich ich Touren fully das gut vorwärts geht, leicht zu handeln ist und in 27.5 Zoll.
ich tendiere auch zu 2x12 Antrieb und aufgrund der Seltenheit dieser Kombi würde ich fast schon selbst aufbauen.
Was mich an Santa stört, das fährt sich wie ein Panzer, ich war nur in der Ebene unterwegs teils schlammig da ich mich verletzt bin und dachte ich mache bergtraining.

jemand noch eine Empfehlung da es scheinbar nur noch 29er mit 1x Antrieb gibt :(
 

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
410
Ort
auf dr Alb
Ich würde nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und dem 5010 noch eine Chance geben. Leichter rollende Reifen können Wunder wirken. Ggfs die Gabel im Federweg reduzieren damit Lenk- und Sitzwinkel ein paar Grad steiler werden. Lenker mit weniger oder null Rise und etwas längeren Vorbau sind ebenfalls eine Idee.
Aber grundsätzlich ist das 5010 ein Bike mit anderem Einsatzbereich (geshapte Trails, Park etc) und nicht gedacht um damit klassische Touren zu fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
92
Was mich an Santa stört, das fährt sich wie ein Panzer, ich war nur in der Ebene unterwegs teils schlammig
Wie bereits in deinem anderen Thread geschrieben. Das liegt nicht am Rad, sondern an den Reifen. Was erwartest du vom Maxxis Minion DHR/DHF? Das sind schwere Reifen, und ihr Einsatzgebiet ist alles andere als „normale“ Touren! Am Rad kanns ja wohl kaum liegen. Es ist nicht zu schwer, hat eine moderne Geometrie.
Montiere doch mal die gleichen Reifen wie auf deinem Rotwild und vergleiche das noch mal.

Vielleicht brschreibst du auch noch mal genau dein Einsatzgebiet für das du das Rad haben möchtest. Wenns überwiegend Touren sind, frage ich mich sowieso warum nicht gleich 29“.
 

K3RMIT

Honk Hoooonk
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
65
Ort
Planegg und Erdinger Umland
Wie bereits in deinem anderen Thread geschrieben. Das liegt nicht am Rad, sondern an den Reifen. Was erwartest du vom Maxxis Minion DHR/DHF? Das sind schwere Reifen, und ihr Einsatzgebiet ist alles andere als „normale“ Touren! Am Rad kanns ja wohl kaum liegen. Es ist nicht zu schwer, hat eine moderne Geometrie.
Montiere doch mal die gleichen Reifen wie auf deinem Rotwild und vergleiche das noch mal.

Vielleicht brschreibst du auch noch mal genau dein Einsatzgebiet für das du das Rad haben möchtest. Wenns überwiegend Touren sind, frage ich mich sowieso warum nicht gleich 29“.

ja habe als Massnahme eben zwei neue Reifen bestellt und schmäleren Lenker. Wie eben auch im anderen Thread geschrieben hat mich das Thema Bike Hardware und technische Entwicklung etwas abgehängt die letzten Jahre. Im Prinzip ist die Kiste schon geil, keine Frage. Aber mir fehlt dieses "nach vorne gieren"
Einsatzbereich eben alles von der Feierabend Runde im Wald nach der Arbeit, Home Trails und im Sommer dann Bike & Hike oder Bike Touren in den Voralpen mit Trailanteil.
29er nicht weil ich recht klein bin mit 170cm und ich mag die Dinger nicht, für mich waren die 26er einfach am geilsten und funktionierte einfach. Geiles Handling und drauf setzen und wohl fühlen, ich empfinde für mich die 27,5 schon als Grenzwertig und wills nicht grösser haben.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
6.597
Ort
Albtrauf
Evtl. wäre es noch interessant zu wissen, ob das Rad denn von der Größe überhaupt passt. Wie groß/ welche Schrittlänge? Welche Rahmengröße?
 

K3RMIT

Honk Hoooonk
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
65
Ort
Planegg und Erdinger Umland
Hehe ne ich war im Winter schon fleißig auf der Rolle ;)

und Rahmen passt, war ja mit mein alten Bike beim bikefitting und da hat man als Service das man bei neukauf eines bikes immer Nachfragen kann ob die neue Kiste passt und das tut sie. Aber ich bin 170 mit 79sl und da ist medium passend
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
6.597
Ort
Albtrauf
Hehe ne ich war im Winter schon fleißig auf der Rolle ;)

und Rahmen passt, war ja mit mein alten Bike beim bikefitting und da hat man als Service das man bei neukauf eines bikes immer Nachfragen kann ob die neue Kiste passt und das tut sie. Aber ich bin 170 mit 79sl und da ist medium passend
Na ja, wenn es so berechnet wurde, OK.
Das Rad in M ist aber insgesamt 1 cm länger (bei deutlich flacherem Lenkwinkel) als mein 29er Spark in L, das ich mit 184 cm fahre und größenmäßig gut passend finde. Da wundert es mich nicht, wenn Dir das Ding schwerfällig vorkommt.
 
Dabei seit
7. Februar 2014
Punkte Reaktionen
60
Ort
Sondershausen
.... ich war nur in der Ebene unterwegs teils schlammig da ich mich verletzt bin und dachte ich mache bergtraining.

jemand noch eine Empfehlung da es scheinbar nur noch 29er mit 1x Antrieb gibt :(

.... Aber mir fehlt dieses "nach vorne gieren"
Einsatzbereich eben alles von der Feierabend Runde im Wald nach der Arbeit, Home Trails und im Sommer dann Bike & Hike oder Bike Touren in den Voralpen mit Trailanteil.
29er nicht weil ich recht klein bin mit 170cm und ich mag die Dinger nicht, für mich waren die 26er einfach am geilsten und funktionierte einfach. Geiles Handling und drauf setzen und wohl fühlen, ich empfinde für mich die 27,5 schon als Grenzwertig und wills nicht grösser haben.

Ich verstehe Zitat1 jetzt so, dass du verletzt bist. Damit ist das Beurteilen eines bikes nur ziemlich eingeschränkt möglich. Du solltest zumindest deine Einschränkungen beschreiben, dann kann man auch darauf eingehen. (Habe selbst eine komplexe Knieverletzung hinter mir)
Ich selbst bin kleiner als du und kann den Wunsch nach 27,5 und 2x12 sehr gut verstehen. Das GroundControl von Rose kommt in S auf 27,5 und mit der Möglichkeit Umwerfer zu montieren - wenn es denn lieferbar wäre. Hier meine Version vom Vorgänger-Modell. Im Zuge meiner Reha habe ich mir aber auch ein leichtes 29er Race Hardtail mit 2x11 zugelegt, dass ich weiterhin parallel und sehr gern nutze.
Hehe ne ich war im Winter schon fleißig auf der Rolle ;)

und Rahmen passt, war ja mit mein alten Bike beim bikefitting und da hat man als Service das man bei neukauf eines bikes immer Nachfragen kann ob die neue Kiste passt und das tut sie. Aber ich bin 170 mit 79sl und da ist medium passend
Auch das würde ich nochmal überdenken...
Grüße von Tilmann
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
1.466
Aber mir fehlt dieses "nach vorne gieren"
Das Gefühl kommt eher mit einem XC Bike, da ist die Enduro-Geometrie eben nicht dafür gemacht und das lässt sich IMO auch nicht sinnvoll umbauen. (Das RW ist ein XC Bike, nicht?)

Und 29er läuft auch per se schon leichter wenn man mich fragt. Ein XC Bike ohne 29er wird man kaum mehr finden fürchte ich.
 

K3RMIT

Honk Hoooonk
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
65
Ort
Planegg und Erdinger Umland
Naja ein reines XC bike soll es ja nicht sein. Ich fände eine eierlegende wollmilchsau super.
von feierabendrunde bis hin zur Trails und Touren in den voralpen mit trailanteil.
am besten 27.5 und 2x 12 aber eben genau 2x12 gibts wohl bei Fullys nicht mehr.
schon skurril das man mit der Anforderung wohl schon in ein Customer Aufbau denken muss
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben