Trail-Thematik in Bayern: Trek kündigt stärkeres Trail-Engagement in DACH-Region an!

Trail-Thematik in Bayern: Trek kündigt stärkeres Trail-Engagement in DACH-Region an!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi83MGQyM2M3YzBlM2IwZmZjM2VjZjZmN2ZmYzMwZWE5NjBlZTA4MGI0LXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Anlässlich der Aufregung um neue Regeln gegen Bike in der Bayern hat sich Trek entschieden, künftig mehr Einsatz für Trailbau und Legalisierungsprojekte in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu zeigen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trail-Thematik in Bayern: Trek kündigt stärkeres Trail-Engagement in DACH-Region an!
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
6.573
Ort
Albtrauf
Super, das ist ein wichtiger erster Schritt, um über das Engagement der Biker und Bikerinnen hinaus Aufmerksamkeit für das Thema/die Problematik zu erzielen und gegebenenfalls Entwicklungen in die richtige Richtung beeinflussen zu können.
Je mehr Hersteller (auch von Komponenten) sich anschließen, umso größer die Wirkung. Hoffentlich springen noch viele auf diesen Zug auf.
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.467
Das ist eine feine Sache.

Stellt sich mir die Frage wo die die deutschen Unternehmen bleiben? Damit meine ich nicht nur die deutschen Hersteller. Importeure und große Online Shops, die ja auch schon mal 100+ Mitarbeiter haben, sind hier genauso gefragt.
 

Flussradler

Jeder nach seiner Fasson
Dabei seit
9. Februar 2020
Punkte Reaktionen
143
Sehr erfreulich, dass Trek den Schritt wagt. Das hätte ich in der Form von einem amerikanischen Hersteller nicht erwartet. Jetzt bin ich mal gespannt wann sich Canyon, Focus, Radon, YT und alle anderen deutschen Größen ebenfalls zu dem Breitensport bekennen mit dem sie ihre Umsätze machen. Auf geht’s, meldet Euch zu Wort!
 
Dabei seit
11. April 2006
Punkte Reaktionen
248
Ort
Franken
Genau sowas erwarte ich von bayerischen und deutschen Herstellern. Gerade in Bayern sitzen ja einige (Cube, Ghost, YT, etc). Und das sind ja keine kleinen Bruzzelbuden. Und nicht nur a bissl Unterstützung beim Trailbau, sondern Unterstützung bei politischer Lobbyarbeit, Vereinen, Legalisierungsprojekten.
 

MTBing

DIMB Kommunikation | Racingteam
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2004
Punkte Reaktionen
570
Ort
Berlin
Dabei seit
4. Juli 2020
Punkte Reaktionen
223
Sehr guter Schritt von Trek 👍 🤟
Freut mich - natürlich - auch als Trek-Fahrer.
Hoffe, dass sie da viel Power einbringen werden und helfen den Einfluss der MTB-community
nach vorne zu bringen.
 

Grossvater

ohne Elektriktrick
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
784
Stellt sich mir die Frage wo die die deutschen Unternehmen bleiben?
Werd ich nie vergessen. Hatte zu Zeiten der 2m Petition BW mal "meinen" (damaligen) Hersteller (aus D) angeschrieben bezügl. Unterstützung etc..
Da kam dann sinngemäß zurück, Politik wär nicht so ihr Ding. Sie fändens schon scheisse genug wie sich z.B. AutoLobby für eigene Interessen in D einmischen würde und auf so ein Niveau wollte man selbst nicht runter.
Na dann Danke fürs Gespräch hab ich gedacht. Das wars dann auch für mich mit der Marke gewesen.
Zugegeben sind/waren die anderen ja auch nicht besser.
Aber falls sich da jetzt ernsthaft was ändern würde bei dem einen oder anderen, wär das zukünftig sicher mit ein Kaufkriterium.
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
1.123
Ort
Aalen
Ein längst überfälliger Schritt dem jetzt alle Hersteller, Händler und Profiteure der Mountainbiker folgen müssen.
Die beliebteste Breitensportart Europas muss dringend viel stärker gefördert werden.
Toll wäre es, wenn bei jedem verkauften Mountainbike die DIMB Migliedschaft für ein oder zwei Jahre gleich mit dabei wäre.
Es ist natürlich klar, dass man als Hersteller oder Importeur nicht in der Lage ist fachkompetenter Personal für Trailbau und Rechtsfragen beteit zu stellen. Allerdings können hier im Rahmen des Marketigbudgets schon ein paar neue Akzente gesetzt werden...
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
6.573
Ort
Albtrauf
Das ist in der Tat ein sehr schönes Zeichen! Wir werden von der DIMB aus da den Kontakt suchen.

@Flussradler Canyon ist bereits seit vielen Jahren Sponsor der DIMB.
@cdF600 auch Ghost ist Sponsor der DIMB.

Alle Sponsoren findet Ihr hier: https://www.dimb.de/partner/sponsoren/ und hier noch die Fördermitglieder: https://www.dimb.de/partner/foerdermitglieder/
Das wäre wichtig und richtig. Die einzelnen Hersteller werden sich schwer tun, der Idee eines anderen Herstellers beizutreten. Und nachmachen ist ja auch doof.
Da wäre es für alle gewinnbringender, wenn eine "neutrale" Instanz wie bspw. die DIMB (evtl. auch gemeinsam mit dem DAV und anderen) eine Kampagne auflegt, die dann alle Hersteller, Shops etc. durch Beitritt und Mitarbeit/Finanzierung unterstützen können.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.138
Finde ich super und absolut richtig.
Eigentlich könnte man so etwas insbesondere von den größeren deutschen Firmen auch erwarten. Wie sieht es denn aus mit Canyon und Co.?
Nur aufgeblasene Pro-Teams nützen den Leuten halt auch nicht, um ihre Trails zu fahren.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
715
Ort
Regensburg
Das ist in der Tat ein sehr schönes Zeichen! Wir werden von der DIMB aus da den Kontakt suchen.

@Flussradler Canyon ist bereits seit vielen Jahren Sponsor der DIMB.
@cdF600 auch Ghost ist Sponsor der DIMB.

Alle Sponsoren findet Ihr hier: https://www.dimb.de/partner/sponsoren/ und hier noch die Fördermitglieder: https://www.dimb.de/partner/foerdermitglieder/
Eine Frage hierzu: Sponsorn die Hersteller "nur"?

Das wäre dann nämlich hinsichtlich Engagement und Einsatz im Trailbau, wie Trek es hier plant zu tun, wenig nützlich. Hier wäre dann "nur" Finanzierung der DIMB gegeben und kein Fortschritt in Sachen Lobby.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.518
Ort
ODW
Ich versuch das nochmal anders zu betonen.
Wir brauchen EINEN runden Tisch!
Einen, an dem Angelo Merte und Verkehrsminister B. Scheuert sitzen, und evtl. Minsterpräsi "Schweinsbraten" Söder. Mit Landräten und Bürgermeistern braucht man da gar nicht anfangen, die sind eh in den Fängen der Jäger und Förster ...
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.036
Ich hoffe dass ist nicht nur ein Marketingschritt, sondern es folgen auch Taten !

Aber wenigstens der erste Hersteller der offiziell erkannt hat, dass sich ohne Infrastruktur kein Rad verkauft.
 
Oben