Transition Sentinel - Sammelthread

half-devil333

time is the enemy!
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
158
Standort
Bielefeld
Hat jemand Erfahrung mit einer Satteltasche o.ä. für die Kleinigkeiten (Ersatzschlauch, CO2, Minitool, etc.) auf der Hausrunde?
Ich habe seit längerer Zeit den Backcountry Research Mutherload Strap mit Schlauch, CO2 Kartusche, Reifenhebern und Multitool verwendet. Beim Sentinel passte das ganze gut ans Oberrohr, mit etwas weniger Beladung bestimmt auch ans Unterrohr unterhalb vom Flaschenhalter.
 
Dabei seit
12. August 2010
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Wasserburg/Inn
Servus Leute, ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir ein Sentinel zu holen. Primär geht es mir um die Downhill-Performance. Momentan fahre ich ein Banshee Rune mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Ich bin mir beim Sentinel nicht ganz sicher, ob die 140mm Federweg reichen. Oder hat zufällig jemand Erfahrungen mit diesen beiden Bikes und kann ggf. was dazu berichten?
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte für Reaktionen
578
Hatte vorher unter anderem auch ein 2017er Rune! Das Sentinel fährt sich meines erachtens viel besser als das Rune, und ist bergab noch mehr vollgas Maschine und macht sicher alles mit. War letztes Jahr in Finale, Leogang, Kobarid, Wagrain und Voralpen unterwegs und hätte mir nie mehr Federweg gewünscht.
Im Gegenteil sogar ;-) Hab mir jetzt ein Smuggler aufgebaut. Finde das Smuggler sogar vom fahrverhalten und von der wendigkeit eher mit dem Rune vergleichbar, jedoch vom Fahrwerk her viel straffer und poppiger. Wenn ich sehr viel im Park unterwegs wäre dann würd ich eventuell zu einem 29 mit mehr FW tendieren, aber auf natürlichen Trails und für meine Ansprüche reichen die 140mm mehr als aus.
 

Anhänge

Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
37
Servus Kollegen.
Ich habe an meinem transition Sentinel, eine Oneup Dropperpost verbaut. Leider verdreht sich die Sattelstütze trotz Carbon Montagepaste. Testweise habe ich, die Sattelklemme mit der Schraube nach vorne verbaut. Trotzdem, verdreht sich die Sattelstütze leicht. Was könnte das Problem sein? Vielen Dank für eure Tipps. Noch fester anziehen möchte ich nicht.
Hannes
 

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Österreich
Servus Kollegen.
Ich habe an meinem transition Sentinel, eine Oneup Dropperpost verbaut. Leider verdreht sich die Sattelstütze trotz Carbon Montagepaste. Testweise habe ich, die Sattelklemme mit der Schraube nach vorne verbaut. Trotzdem, verdreht sich die Sattelstütze leicht. Was könnte das Problem sein? Vielen Dank für eure Tipps. Noch fester anziehen möchte ich nicht.
Hannes
Hmm ich gehe davon aus dass der Durchmesser sicher passt, eventuell nochmal mit einem Messschieber nachmessen um sicher zu gehen. Angezogen hast du das bestimmt mit der richtigen Nm Angabe oder? Ich fahre die gleiche Sattelstütze aber im Alu Rahmen.
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
37
Flutscht perfekt rein! Is ja 31,6 mm oder?
Anzugsmoment is 4-6 nm laut Herstellerinfos.
BC meinte ich solle mehr Paste verwenden!
 
Zuletzt bearbeitet:

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Österreich
Kurz gesagt. Sie verdreht sich nur ganz wenig. So 2-5 mm bei Druck von der Seite.
Ich habe in meinem Alu Sentinel auch die 31,6mm verbaut, wenn auf Transition bikes online reinschaust und du den Rahmen auswählst steht bisschen weiter unten bei dem Bild wo du die Lager und alles siehst beim Carbon und beim Aluminium 31,6mm beim Durchmesser von der Sattelstütze, passt also.
Bei mir sitzt die wirklich sehr gut. Eventuell nochmal das Drehmoment überprüfen mit einem Drehmomentschlüssel -> Man glaubt gar nicht wie viel so ein Carbon Rahmen oder Carbon Anbauteile aushalten :p
 
Zuletzt bearbeitet:

mykill.meyers

pray first, then ride
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Friedberg
Servus Leute, ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir ein Sentinel zu holen. Primär geht es mir um die Downhill-Performance. Momentan fahre ich ein Banshee Rune mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Ich bin mir beim Sentinel nicht ganz sicher, ob die 140mm Federweg reichen. Oder hat zufällig jemand Erfahrungen mit diesen beiden Bikes und kann ggf. was dazu berichten?
Mach´s, wirst du nicht bereuen!
Hier mal nachlesen, im "Descending"-Teil:
https://www.pinkbike.com/news/transition-sentinel-review-2017.html
 
Dabei seit
22. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
606
Standort
Dortmund
Bike der Woche
Bike der Woche
Servus Leute, ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir ein Sentinel zu holen. Primär geht es mir um die Downhill-Performance. Momentan fahre ich ein Banshee Rune mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Ich bin mir beim Sentinel nicht ganz sicher, ob die 140mm Federweg reichen. Oder hat zufällig jemand Erfahrungen mit diesen beiden Bikes und kann ggf. was dazu berichten?
Ich hatte vor meinem Smuggler SBG zeitgleich ein 2016er Rune, ein Spitfire und ein Darkside.
Ich sehe das im Grunde so wie Diesti bzlg. Smuggler/Rune:

Hab mir jetzt ein Smuggler aufgebaut. Finde das Smuggler sogar vom fahrverhalten und von der wendigkeit eher mit dem Rune vergleichbar, jedoch vom Fahrwerk her viel straffer und poppiger.
Ich empfinde die Sicherheit und die Speed des Smuggler (mit DVO Topaz und 150mm Lyrik RC2) absolut auf Rune Niveau. (Bezogen auf zügiges fahren auf Trails, beim Shuttlen und in Bikeparks. Trialartiges / Sachen im Bereich Bikebergsteigen / technisch alpin fahre ich nicht, kann ich nix zu sagen.)
Grip auch in etwa. Alles sehr weit über dem Spitfire. Smuggler ist etwas straffer und poppiger, als das Rune. Es ist halt ein wenig anders vom Charakter. Wo einem das Rune mit dem Federweg den Arsch rettet beim etwas optimistischen reinhalten, das rettet einen das smuggler durch die lange flache Geo. Wenn man den etwas geringeren Federweg mit den Beinen und dem Rumpf auszugleichen in der Lage ist, ist das Smuggler meines Erachtens dem Rune in Sachen "Potenz" / Bergabperformance absolut ebenbürtig.
Ohne das Sentinel gefahren zu sein, würde ich an Hand der Erfahrungen mit dem Smuggler auch vermuten, das Sentinel ist eher "mehr", als das Rune.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
43
Ich bin auch Rune gefahren und jetzt sentinel.
Der sentinel ist das schnellere Rad, das, wenn schnell gefahren, unglaublich viel Potential hat.
Langsam mag das Bike eher weniger.
Den geringeren Federweg merkt man nur, wenn man unkontrolliert und langsam im Park unterwegs ist. Da fehlen halt ein paar cm hinten....
 

shield

aggrobat
Dabei seit
20. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
1.322
Standort
Karlsruhe
das klingt alles ziemlich geil was ihr da sagt.
ich habe ein 2017er smuggler im keller weswegen ich nun ein senitnel bestellt habe. selbst die alte geo vom smuggler (nicht SBG) ist mir schon sehr positiv entgegengekommen.

ich muss dann mal schauen ob das smuggler wirklich noch hier bleiben wird sobald das sentinel gefahren wurde. :cool:
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte für Reaktionen
22
Standort
A-Town
Bei Bike-Components gibt's derzeit den Float X2 Trunnion 205/60 für schlappe 325€.
Der Umbau auf 57,5mm sollte nicht die Welt kosten (für die, die es nicht selbst machen wollen/können).
Hab mir einen gegönnt und bin schon sehr gespannt :D
 

shield

aggrobat
Dabei seit
20. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
1.322
Standort
Karlsruhe
die 60mm hub kann man angeblich einbauen. schlägt nicht am rahmen an. also mehr federweg :bier:
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
Hallo leute,
Lasst es. 60mm hub funktioniern am sentinel NICHT!... Wers nicht glaubt, einfach luft aus bestehendem dämpfer auslassen und abstand zum sitzstrebenbrücke zu sattelrohr messen? Da sind ca 3mm platz!
 

shield

aggrobat
Dabei seit
20. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
1.322
Standort
Karlsruhe
wurde hier doch mehrfach erwähnt?! dann irre ich mich und nehme es zurück. evtl gibt es unterschiede zwischen dem dhx2 und einem luftdämpfer weil der bumper dicker ist?!
 
Dabei seit
12. November 2005
Punkte für Reaktionen
22
Standort
A-Town
Ich werde ihn morgen mal in Standardlänge verbauen und ohne Luft mal sehen ob was anstößt.
Das Ergebnis wird dann hier veröffentlicht.
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte für Reaktionen
578
Der Luft stösst an!! Braucht ihr nicht probieren. Der coil geht sich durch den Bumper aus. Selbst ohne feder und ordentlich reinspringen gibt der halt nicht die vollen 60mm her. Und mit feder wirds halt dann sowieso noch schwerer
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
155
60mm Hub passen sowas von nicht ins sentinel
Alles schon durch .lass denX2 umbauen...da Kost 50-60€ maximal. Dann hast du immer noch einen super Deal
 
Dabei seit
14. April 2011
Punkte für Reaktionen
13
Servus,
Ich überlege auch von meinem BMC Trailfox auf ein Sentinel umzusteigen.
Habe eins in XXL im Visier.
Was glaubt Ihr, wird es bei 195 Körpergröße, 94-er SL und, 93kg passen?
Gruß
 
Oben