Transition Sentinel - Sammelthread

Dabei seit
25. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
13
Leider ist der hinter mit dem Standart spacer wirklich mega linear (komme von einem Nomad) fährt jemand statt dem Standart 0.6 spacer jemand 1.02 spacer?
Bzw geht das??
Schmeiß doch einfach Gabel-Dämpfer-Fett rein dann brauchste keinen neuen Spacer kaufen und kannst die Menge/Progression genauer abstimmen.
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
Das würde ich nicht machen, mit gabelfett kleisterst du dir die 3 überström Ausnehmungen für die negativ luftkammer zu, dann funktioniert der dämpfer nicht mehr ausgewogen...
GENERELLE INFO: Im Dämpfer des 2019er Sentinel ist standardmässig der 0.86er Spacer verbaut und nicht mehr der 0,6er...
 
Dabei seit
27. April 2006
Punkte für Reaktionen
37
Servus Kollegen,

darf ich fragen wie ihr bei einem Selbstaufbau die Zugverlegung der hydraulischen Sattelstütze gemacht habt? Ich finde kein Ausfädelloch? Somit müsste ja der Zug irgendwie von oben mit nem Draht oder so herausgezogen werden oder? Finde dazu speziell für diese Rahmenbauart kein Video auf youtube oder hier im Forum.

Danke
Johannes
 

flowbike

Soulrider
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
507
Servus Kollegen,

darf ich fragen wie ihr bei einem Selbstaufbau die Zugverlegung der hydraulischen Sattelstütze gemacht habt? Ich finde kein Ausfädelloch? Somit müsste ja der Zug irgendwie von oben mit nem Draht oder so herausgezogen werden oder? Finde dazu speziell für diese Rahmenbauart kein Video auf youtube oder hier im Forum.

Danke
Johannes
Leitung von vorne durchlegen, bis die unten beim Tretlager raus kommt (Tretlager darf natürlich nicht montiert sein.) Ein Stück raus ziehen und durch's Sitzrohr nach oben schieben. Falls Du den Schaltzug auch noch verlegen mußt: Hier von ganz hinten beginnen.
 
Dabei seit
22. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Hemer
Welcher Spacer ist standardmäßig überhaupt verbaut? Habe meinen noch nicht aufgemacht...

Jedenfalls fahre ich auch 220 PSI, aber bei gut 10 kg weniger. Dies resultiert in 18 mm SAG.
Würde ich auch gern wissen... bin bei ca. 92 Kg und fahre an die 270psi und habe auch 18mm SAG...
Denke werde auch mal mit Spacern rumprobieren
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
Hi Leute, nachdem ich jetzt 2 Sentinel Rahmen zuhause habe (einen 2018 und einen 2019) kann ich folgendes Berichten.
2018--> 0.6 Spacer (hellblau)
2019--> 0.86 Spacer (blau)
auch gem. Fox code ist dies so ersichtlich
Für Gewichte über 85 kg fühlt sich der 0.86 Spacer netter an, bin aber noch nicht ausgiebig gefahren.
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
395
Standort
Herne/NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
Hat jemand den 1.02 inch Spacer zu Hause rumliegen? Sehe nicht ein knapp 30€ für etwas plastik zu bezahlen.
 

shield

aggrobat
Dabei seit
20. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
1.322
Standort
Karlsruhe
hallo liebe sentinel gemeinde.


das smuggler steht unten im keller und hat mich angefixt. nun soll das speci enduro einem sentinel weichen.
mein XL smuggler (2017) hat 483 reach.
bei meiner körpergröße von 186 und SL 92 stehe ich nun genau zwischen L und XL für das sentinel. gibt es im großraum karlsruhe/HD/Stuggi jemanden der ein sentinel besitzt um sich mal drauf zu setzen?

desweiteren beschäftigt mich die frage welche dämpfer ich fahren kann. ich bin noch alte schule und metric dämpfer machen mir knoten im kopf, genauso auch die speziellen trunnion aufnahmen. am liebsten würde ich coil fahren. gibt es alternativen zum push 11.6?

danke und grüße!
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte für Reaktionen
577
Also L wird da schon sehr eng mit 440er Sitzrohr. Bin 176cm mit 84 SL und das fühlt sich schon nicht lang an. Hab sogar eine 200er moveloc verbaut
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
155
hallo liebe sentinel gemeinde.


das smuggler steht unten im keller und hat mich angefixt. nun soll das speci enduro einem sentinel weichen.

mein XL smuggler (2017) hat 483 reach.
bei meiner körpergröße von 186 und SL 92 stehe ich nun genau zwischen L und XL für das sentinel. gibt es im großraum karlsruhe/HD/Stuggi jemanden der ein sentinel besitzt um sich mal drauf zu setzen?

desweiteren beschäftigt mich die frage welche dämpfer ich fahren kann. ich bin noch alte schule und metric dämpfer machen mir knoten im kopf, genauso auch die speziellen trunnion aufnahmen. am liebsten würde ich coil fahren. gibt es alternativen zum push 11.6?

danke und grüße!
Wenn du zwischen den Größen bist. Nimm die größere.

Beim Dämpfer hast du ext ,fast Suspension oder 11.6. zur Wahl. Die andern Stahldämpfer kann man man mehr Oder weniger im Hub anpassen. Wirklich gut geeignet ist das sentinel aber nicht dafür.
 

shield

aggrobat
Dabei seit
20. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
1.322
Standort
Karlsruhe
Wenn du zwischen den Größen bist. Nimm die größere.

Beim Dämpfer hast du ext ,fast Suspension oder 11.6. zur Wahl. Die andern Stahldämpfer kann man man mehr Oder weniger im Hub anpassen. Wirklich gut geeignet ist das sentinel aber nicht dafür.
danke für die antwort! ich tendiere auch zu XL, allerdings sollte ich mal ein L probesitzen damit ich es weiss.

bzgl der dämpfer: gut geeignet für einen coil dämpfer ist das sentinel nicht, weil... ? es einfach durchrauscht und die progression fehlen würde?
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
Hallo, Die Stahlfederdämpfer von EXT und Push werden speziell auf Fahrer, Ridingstyle,... eingestellt, sprich Kundenspezifisch zusammengestellt. Beim Push 11 6 hat man 2 Druckstufen die man sich aussuchen kann. Dieser Dämpfer hat keinen internen hydrostop, soll aber wegen der spezifischen abstimmung gut funktionieren. Der EXT Storia und der Push haben einen internen hydrostop welche den dämpfer nicht auf anschlag durchrasseln lässt. Der EXT wird auf jeden fall für jeden fahrer / gewicht nach rahmentyp abgestimmt und es sind 2 federn im set enthalten mit 50 lb unterschied... habe ihn mir gerade anbieten lassen... bleibe aber dennoch vorerst beim dpx2 ev. auch mit umshimmen wenns notwendig ist.
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte für Reaktionen
577
Der DHX2 funktoniert eigentlich sehr gut wenn man nicht mörder Drops im Bikepark springt. Und mitn den progressiven Federn die MRP nun herausgebracht hat sollten eigentlich alle Coil Dämpfer fahrbar sein ;-) Die 450lbs feder steigt zb auf den letzten 1/3 vom Federweg auf 525lbs an.

Leider hab ich heute mein Sentinel zerlegt weil ich ein Smuggler teste :)

Fox DHX2 hätte ich somit übrig
 

half-devil333

time is the enemy!
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
158
Standort
Bielefeld
Für mich und mein sentinel ist die Saison leider schon wieder vorbei...habe mir bei einem vermeintlich harmlosen Sturz den Oberschenkelknochen bzw. die Hüfte gebrochen.

Wenn also von euch jemand Interesse an einem 1 1/2 Monate alten 2018er Sentinel in L haben sollte, einfach melden;)
 

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Österreich
So, nach Weisheitszahn OP vorletzte Woche und bla bla bla durfte ich dieses Wochenende mein Sentinel endlich mal fahren. Aufwärts: gibt definitiv bessere Bikes - > lege da aber nicht so den wert darauf also kein Problem, lieber eine Minute langsamer rauf, dafür aber umso schneller abwärts. 12-fach Eagle GX plus Lockout am Dämpfer regelt das. Aber trotzdem muss ich sagen hab ich auch anspruchsvolle Anstiege probiert Grip und Sicherheit bietet das Teil extrem. Für mich um zu den Trails zu kommen und zum trainieren zb Sprints und so optimal.
Abwärts: ja geil einfach, 29er geil, verspielt, Laufruhig wenns mal bissl rau wird, kann man super abziehen und schnell is es auch. Der Hinterbau mit dem Fox Dpx2 spricht auch supergeil an:lol:

Mir taugts8-):i2::hüpf:
Bin schon ein paar Enduros gefahren aber das Sentinel is mit Abstand bis jetzt das beste was ich gefahren bin, vorallem hab ich auf diesen Trails die ich gefahren bin auch Vergleichswerte :i2::D
 

Anhänge

Dabei seit
11. August 2014
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Nähe Osnabrück
Hallo
Ich interessiere mich auch für das Sentinel und würde gerne den DPX2 gegen einen Float X2 tauschen.
Diesen gibt es aber nicht mit einer 57,5er Länge sondern nur 60er. Was macht man in dem Fall?
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
155
Einschicken und den hub intern auf 57,5 reduzieren lassen.mrc / fox und co machen das.
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Standort
Hallein
Hallo Leute,
Hier mein Upgrade...
Sentinel 2.0 (Umstieg von Alu auf Plaste)... mal sehen wie ich mit diesen neumodernen Plastikrahmen zurechtkomme...
Bisher bin ich immer skeptisch gewesen, aber es macht einen sehr Robusten Eindruck
Dass ich vom Sentinel begeistert bin muss ich nicht dazusagen, sonst würd ich das Bike kein 2. Mal kaufen...
Nach den ersten Probefahrten (wenn der Schnee weg ist) kann ich mehr berichten
 

Anhänge

shaihulud

Tolle Frisur & gute Augen.
Dabei seit
12. Juli 2016
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Recklinghausen, NRW
Habe mir im Dezember/Januar auch ein Sentinel zusammengeschustert. Nachdem ich letzes Jahr kurz ein Patrol in Größe M in Finale proberollen durfte, war ich ziemlich von der Speed Balanced Geometry angefixt. Wollte aber unbedingt auf 29“ gehen und habe mich für einen 2018er Alu-Rahmen entschieden. Sonstige Parts: Nukeproof Vorbau und Lenker. Fox 36 (mit normalem Vorlauf) und DPX2 mit orangenen Custom Decals. SRAM GX-Gruppe mit KMC-Kette. Fantastische Spank Vibrocore-Laufräder, Magura MT7 und eine 170er Ascend Dropper.

Hier ein Foto vom letzten Feinschliff (Kettenschmierung und Tubeless-Milch):
461FB800-F717-42E6-9AF1-AF40AF9D4F93.jpeg

Das Teil ist wie bekannt ziemlich schwer (habe es nicht genau gewogen, aber sollte bei 15-16kg liegen), lässt sich aber es lässt sich doch sehr beständig und gut bergauf treten. Es gibt auf meiner kurzen Feierabendrunde (Halde Hoppenbruch und Hoheward im Ruhrgebiet) einm paar kurze, steile Anstiege, die etwas knifflig sind - mit dem Sentinel kann ich die absolut souverän hochpedalieren. Auch beim Sprint im Stand wird das Gerät zwar nicht schnell, aber die Traktion reißt nicht ab und schiebt mich kontrolliert den Anstieg hoch. Fühlt sich so an wie der Unterschied zwischen Formel 1-Renner und V8 Monstertruck. Letzterer schiebt sich langsam aber beständig dank dem mächtigem Drehmoment den Berg rauf. Gefällt mir ausgesprochen gut und da habe ich so nicht mit gerechnet. Aber denoch: Für längere Touren (also >50km) in gemäßigtem Gelände würde ich aufgrund des Gewichts immer mein Hardtail aus der Garage holen. Da muss man nix schön reden!

Bergab geht natürlich die Sonne so richtig auf! Da lässt sich das Ding kontrolliert in die Kurven schmeissen und zieht dann auch im rauhen Gelände wie ein Motorrad seine Bahnen. Schon bei der ersten Fahrt konnt ich an manchen Stellen ganz easy die Bremse auflassen, wo ich mit anderen Bikes immer mal kurz angebremst habe. Bin nicht der schnellste Fahrer - aber das Teil vermittelt ordentlich Sicherheit und diese Stabilität macht mir einfach enorm viel Spaß.

Mit 176cm lag ich zwischen Größe M und L. Habe mich dann für einen L-Rahmen entschieden um die Vorteile der SBG so richtig auszureizen. Fühlt sich enorm gut an und dank des kurzen Sattelrohres passt die 170er Dropper perfekt. Hier bei der ersten richtigen Tour am Kohlensiepen in Witten:
860CAE2E-E488-425D-87BA-ADEDD118F24B.jpeg

Demnächst stehen dann diverse Parkbesuche, Sölden und Finale an!
 

Anhänge

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
29
Standort
Österreich
Servus Sentinel Freunde, ich habe das Fahrrad jetzt echt schon gut Testfahren können da wir bei uns genug Trails, Wanderwege etc haben. Angefangen von richtigen Downhills im steilen Gelände bis zu coolen Single Trails. Mein Fokus liegt ganz klar im Downhill da ich auch Europacup fahre, also steile anspruchsvolle Strecken, paar Sprünge und so weiter. Das Sentinel ist Uphill echt ein bisschen träge aber da leg ich keinen Fokus drauf, es bringt mich gemütlich zu den Trails.
Hab gestern so leicht und easy ein Paar Strava KOMs geholt natürlich auf Downhill Strecken das ist einfach Wahnsinnig. Ich muss sagen das Sentinel fährt sich auf den Strecken wo ich wirklich Vergleich mit anderen Enduros und mit meinem 27,5" Carbon Downhiller habe so viel besser. Richtig Steile Stücke mit drops etc alles kein Problem. Für mich persönlich wirklich das Perfekte Bike. Also ich werde mir definitiv die Carbon Version im laufe der nächsten 1-1 1/2 Jahre davon holen. Das Sentinel Carbon fährt sich sowieso gleich geil wie das Alu oder? Gibts da außer dem Rahmen Material einen Unterschied?
 
Zuletzt bearbeitet:

mykill.meyers

pray first, then ride
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Friedberg
In vier Wochen plane ich den Alu-Carbon Vergleich. Im Finaleurlaub komm ich mit meinem Alu GX und ein Freund bringt sein Carbon GX. Bin gespannt ob man auf dem Trail einen Unterschied merkt
 

mykill.meyers

pray first, then ride
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Friedberg
Hat jemand Erfahrung mit einer Satteltasche o.ä. für die Kleinigkeiten (Ersatzschlauch, CO2, Minitool, etc.) auf der Hausrunde?
 
Oben