Transition Sentinel - Sammelthread

Dabei seit
16. April 2010
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Augsburg
Cheers,

ich bin gerade am überlegen mir wieder ein Transition aufzubauen. Der Gedanke geht Richtung Sentinel Carbon. Ich habe ein altes Smuggler gefahren und bin dann mangels Federweg auf ein Banshee Prime gewechselt, welches mir einfach zu kurz ist.

Ich habe den Thread mal grob überflogen, aber mich würden folgende Punkte im Detail interessieren:
  • Gibt es etwas, dass euch am Sentinel wirklich stört? Sei es Handling oder Verarbeitung.
  • Wie sieht es denn mit der Reifenfreiheit aus? Fährt jemand hinten 2.5er Reifen (Aggressor oder DHR)?
  • Stimmt es, dass man hinten nur 180er Bremsscheiben montieren kann?
  • Macht das Sentinel auf normalen Trails, sprich eher flacher normaler Wald, noch Spass oder ist das eher mit Kanonen auf Spatzen?
  • Ich persönlich mag poppige Bikes, die leicht aufs Hinterrad gehen. Trifft das aufs Sentinel zu?

Danke für eure Hilfe!
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
3.536
Cheers,

ich bin gerade am überlegen mir wieder ein Transition aufzubauen. Der Gedanke geht Richtung Sentinel Carbon. Ich habe ein altes Smuggler gefahren und bin dann mangels Federweg auf ein Banshee Prime gewechselt, welches mir einfach zu kurz ist.

Ich habe den Thread mal grob überflogen, aber mich würden folgende Punkte im Detail interessieren:
  • Gibt es etwas, dass euch am Sentinel wirklich stört? Sei es Handling oder Verarbeitung.
  • Wie sieht es denn mit der Reifenfreiheit aus? Fährt jemand hinten 2.5er Reifen (Aggressor oder DHR)?
  • Stimmt es, dass man hinten nur 180er Bremsscheiben montieren kann?
  • Macht das Sentinel auf normalen Trails, sprich eher flacher normaler Wald, noch Spass oder ist das eher mit Kanonen auf Spatzen?
  • Ich persönlich mag poppige Bikes, die leicht aufs Hinterrad gehen. Trifft das aufs Sentinel zu?

Danke für eure Hilfe!
Also ich fahre hinten 203. Hatte bei Transition auf der Instaseite die Bikes betrachtet und recht viele mit 200mm hinten gesehen und den einfach gemacht
 
Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
366
Spaß definiert ja jeder anders, aber dass es keinen Spaß macht kann ich für mich klar verneinen. Ich finde das Bike sehr poppig, viel mehr als mein Bronson bspw

Verarbeitung finde ich persönlich sehr gut, das betrifft zb die Schweißnähte als auch die Kugellager und das System der Achsen. Der Lack ist auf dem Niveau vieler anderer "premium" Hersteller....relativ weit unten für das Geld. Lack ist aber auch das letzte was mich interessiert bei einem Sportgerät
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.574
Standort
Allgäu
Cheers,

ich bin gerade am überlegen mir wieder ein Transition aufzubauen. Der Gedanke geht Richtung Sentinel Carbon. Ich habe ein altes Smuggler gefahren und bin dann mangels Federweg auf ein Banshee Prime gewechselt, welches mir einfach zu kurz ist.

Ich habe den Thread mal grob überflogen, aber mich würden folgende Punkte im Detail interessieren:
  • Gibt es etwas, dass euch am Sentinel wirklich stört? Sei es Handling oder Verarbeitung.
  • Wie sieht es denn mit der Reifenfreiheit aus? Fährt jemand hinten 2.5er Reifen (Aggressor oder DHR)?
  • Stimmt es, dass man hinten nur 180er Bremsscheiben montieren kann?
  • Macht das Sentinel auf normalen Trails, sprich eher flacher normaler Wald, noch Spass oder ist das eher mit Kanonen auf Spatzen?
  • Ich persönlich mag poppige Bikes, die leicht aufs Hinterrad gehen. Trifft das aufs Sentinel zu?

Danke für eure Hilfe!
Hab auch 200 rundum.

Hab gerade gemessen. Zwischen meinem DHF 2.5 WT Exo+ vorne und dem DHR 2.4 WT DD hinten auf einer 30 Felge sind 6mm Unterschied, jeweils Stollen außen gemesssen. Die 6mm hinten mehr bleibt kaum noch Luft am Hinterbau unten. Belastet im Fahreinsatz behaupte ich nichts, spätestens bei feuchtem Untergrund ist alles zu. Aber keine Gewähr.

Ich bin recht neu auf das Sentinel umgestiegen von einem braven 29 Enduro und super begeistert. Einzig auf flowigen Trails muss ich darauf achten wachsam und aktiv zu bleiben, unachtsam fährt es gerne geradeaus.
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
2.036
Standort
Augsburg
Hm, schade. Bei allen Transen auf denen ich bisher sass, habe ich beim zupfen am Lenker fast immer nen Backflip gemacht im Vergleich zu meinen anderen Bikes (Nomad3, Rune, Prime).
Ist mein viertes 29er (Prime, Hightower (LT), Chameleon) und die gehen alle easy aufs HR. Beim Sentinel muss ich mich echt anstrengen ...
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
3.536
Ich kann keinen Manual aber finde durch die kurzen Kettenstreben lässt es sich schon ganz gut ziehen. Hab mich nach dem Cotic deswegen fast auf den Arsch gelegt :D
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.574
Standort
Allgäu
ist immer dann der Fall, wenn man in Kurven vergisst zu lenken
:winken:
Da ist was wahres dran.
Hab bei den ersten längeren Fahrten wirklich aufgehört nach 2/3 der Kurven und Anliegern aktiv zu lenken bzw. zu fahren, hab mich dann erschreckend weit außen am Kurvenende befunden. Ist schon ein Unterschied zu eher "braven 29".
Hab bischen am Cockpit rumgespielt was mich dabei mehr unterstützt und jetzt ist auch mehr Vertrauen da bei schnelleren Sektionen.
Jetzt noch etwas Feintuning am Dämpfersetup und dann sollte sich alles zusammenfügen mit der Zeit.
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
498
Standort
Herne/NRW
Bike der Woche
Bike der Woche
...
Hat jemand hier ggf. auch Interesse an solch einem Dämpfer? Bei einer größeren Abnahme (3 oder 4 Stück) kann man ja ggf. an dem Preis was machen.
Hätte ggf. Interesse. Bräuchte jedenfalls noch etwas bis ich das Geld zusammen habe. Preis würde mich dann jedenfalls interessieren.
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
60
Standort
Hallein
Cheers,

ich bin gerade am überlegen mir wieder ein Transition aufzubauen. Der Gedanke geht Richtung Sentinel Carbon. Ich habe ein altes Smuggler gefahren und bin dann mangels Federweg auf ein Banshee Prime gewechselt, welches mir einfach zu kurz ist.

Ich habe den Thread mal grob überflogen, aber mich würden folgende Punkte im Detail interessieren:
  • Gibt es etwas, dass euch am Sentinel wirklich stört? Sei es Handling oder Verarbeitung.
  • Wie sieht es denn mit der Reifenfreiheit aus? Fährt jemand hinten 2.5er Reifen (Aggressor oder DHR)?
  • Stimmt es, dass man hinten nur 180er Bremsscheiben montieren kann?
  • Macht das Sentinel auf normalen Trails, sprich eher flacher normaler Wald, noch Spass oder ist das eher mit Kanonen auf Spatzen?
  • Ich persönlich mag poppige Bikes, die leicht aufs Hinterrad gehen. Trifft das aufs Sentinel zu?

Danke für eure Hilfe!
Hallo,
Zu deinen Fragen:
  • mich stört nichts wirklich, an die Länge muss man sich erstmal gewöhnen
  • hatte hinten den 2,5er Agressor drauf, geht rein ist aber bei matsch an der Grenze und sammelt jede Menge Steinchen auf, mit denen geht er dann auf die mittelprächtige Lackqualität los... (Kratzer, Abplatzer) --> hab auf einen 2,3er Minion Semislick gewechselt
  • Bremsscheibe DM200 kann ich nicht beantworten, fahre 180mm
  • auf langsamen Strecken ohne Stufen, Wurzeln und Kanten ist das Bike langweilig
  • Poppig ist es nicht gerade und aufs Hinterrad geht es sehr träge / Lange Kiste eben
  • Es ist ein Bike welches sehr aktiv gefahren werden muss und immer Druck am Vorderrad braucht, sonst gehts tangential aus der Kurve raus.
A..sch nach hinten und warten was kommt geht mit dem Sentinel definitiv nicht. Für trialartige Manöver mit Spitzkehren im Hochgebirge ist es nichts.
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
2.008
Hallo,
Zu deinen Fragen:
  • mich stört nichts wirklich, an die Länge muss man sich erstmal gewöhnen
  • hatte hinten den 2,5er Agressor drauf, geht rein ist aber bei matsch an der Grenze und sammelt jede Menge Steinchen auf, mit denen geht er dann auf die mittelprächtige Lackqualität los... (Kratzer, Abplatzer) --> hab auf einen 2,3er Minion Semislick gewechselt
  • Bremsscheibe DM200 kann ich nicht beantworten, fahre 180mm
  • auf langsamen Strecken ohne Stufen, Wurzeln und Kanten ist das Bike langweilig
  • Poppig ist es nicht gerade und aufs Hinterrad geht es sehr träge / Lange Kiste eben
  • Es ist ein Bike welches sehr aktiv gefahren werden muss und immer Druck am Vorderrad braucht, sonst gehts tangential aus der Kurve raus.
A..sch nach hinten und warten was kommt geht mit dem Sentinel definitiv nicht. Für trialartige Manöver mit Spitzkehren im Hochgebirge ist es nichts.
Kann ich nur bedingt unterschreiben.
Die Länge ist seit Jahren nichts aussergewöhnliches mehr, das hat Transition nicht neu erfunden. Hängt vermutlich stark davon ab, was man vorher für ein Bike hatte.
Lackqualität ist mies, ein zu breiter Reifen am Heck ist da sicher nicht hilfreich. Ebenso empfehle ich für hinten keinen "Steine-schaufelnden" Schwalbe, Wippe, Sitzrohr- und Tretlagebereich quittieren das mit vielen Lackschäden.
Das Bike ist mitnichten "langweilig", kann solche Aussagen absolut nicht nachvollziehen.
Ich krieg das Sentinel problemlos aufs Hinterrad, vielleicht liegts bei Manchen an mangelnder Technik?
Was ist "poppig"? Ich kenne solche Begriffe nur aus der "BIKE" und der "FREERIDE" - und obwohl ich diese Zeitschriften bekanntlich gerne lese, muss man nicht alles hinterherplappern.
Die meisten Leute fahren doch im Trail zu hecklastig und vernachlässigen den Druck aufs Vorderrad, oftmals aus Angst vor dem berüchtigten Abflug über den Lenker. Da ist das Sentinel sicher nicht vorrangig "schuld" dran.
Ich kann nur raten - wenns die Möglichkeit gibt - das Sentinel mal probezufahren und sich nicht so sehr auf Aussagen andrer Nutzer zu verlassen...
Greetz
 
Zuletzt bearbeitet:

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
2.036
Standort
Augsburg
bei mir läufts gerade auch nicht so. Erst falsche Kurbel bestellt, jetzt richtige Kurbel aber falsches KB dazu. :mad:
Hatte eigentlich gedacht/gehofft das Sentinel morgen mit in den Bikeurlaub zu nehmen. Satz mit X.
so, richtiges KB da und nun festgestellt, dass auch die Achse dieser Kurbel (RaceFace), die falsche ist (zu lang). Ich werde noch wahnsinnig!
 
Dabei seit
16. April 2010
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Augsburg
Was ist "poppig"?
Mal Skateboard gefahren? In dem Kontext macht der Begriff für mich am meisten Sinn um das zu beschreiben. Wenn durch leichte Gewichtsverlagerung nach hinten und ein bisschen nach unten pushen aus den Sprunggelenken schon in die Luft gehst, wie wenn du einen Ollie ziehst. Und das bei passender Zugstufe. Das alte Smuggler ist hier ein perfektes Beispiel. So verständlich was ich meine?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.574
Standort
Allgäu
Mal Skateboard gefahren? In dem Kontext macht der Begriff für mich am meisten Sinn um das zu beschreiben. Wenn durch leichte Gewichtsverlagerung nach hinten und ein bisschen nach unten pushen aus den Sprunggelenken schon in die Luft gehst, wie wenn du einen Ollie ziehst. Und das bei passender Zugstufe. Das alte Smuggler ist hier ein perfektes Beispiel. So verständlich was ich meine?
Schei.... bin ich alt. Ich weiß was du mit Ollies meinst :D Konnte sie nie wirklich gut.

In meinem sollte ja bereits der größere Volumenspacer verbaut sein und mit meinem ca. 83-85kg fahrfertig sowie eher chilligem Fahrstil finde ich den Hinterbau passend. Wobei ich aktuell den Druck nach unten anpasse bzw. teste um besser den Federweg zu nutzen.
Bike liegt sehr satt und fühlt sich "passend poppig" an. Es geht wenn ich will gut in die Luft und fährt sich spaßig. Wobei ich an das Sentinel andere Erwartungen hatte und habe als an ein verspieltes Bike. Ebenfalls fahre ich ein L mit 1,86m, sollte man alles im Zusammenhang sehen.
 

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
852
Standort
Österreich
Hi, ich hab eines meiner Videos hier schon mal gepostet aber aus aktuellen Anlass wie sich das Sentinel so fährt könnt ihr da ja mal reinschauen. Ich glaub Bilder/Videos helfen vielleicht einigen weiter die sich das Teil zulegen möchten. Ich persönlich finde das Sentinel einfach nur super zwar ist es auf nicht so anspruchsvollen Strecken und kurzen Waldwegen oder Steigen mit 5-10cm Wurzeln.. wie ich finde eher langweilig da macht zb. das Specialized Stumpjumper von meinen Bruder mehr Spaß ABER im Bikepark und auf anspruchsvollen Trails etc. ist das Teil einfach richtig cool. Mir gefällts ich hab Spaß damit, Hauptsache Rad-fahren


 

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
852
Standort
Österreich
Sorry, aber diese GoPro Videos sagen rein gar nichts über das Sentinel aus.
Vielleicht hilft es ja den ein oder anderen wenn man das Sentinel mal in Action sieht :) So als Visualisierung :p Jedenfalls das Bike funktioniert super, ich bin sehr zufrieden damit :)

Kurze Anmerkung noch: Möchte nur zeigen das ich mit dem Sentinel hauptsächlich solche Trails wie in den Videos fahre und das Sentinel dort alles abdeckt :) Kurz gesagt: Auf solchen Trails wie im Video macht das Sentinel extrem Spaß zu fahren. Vielleicht hilft es ja wenn jemand auf ähnlichen Terrain unterwegs ist bei der Kaufentscheidung. Mit dem Sentinel ist aber meiner Meinung nach noch viel viel mehr möglich :) Ich fahre ja noch ein V10 29" im IXS Cup aber auf solchen Trails wie im Video oder zum Training (Sprint, Ausdauer etc...) fahr ich das Sentinel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.574
Standort
Allgäu
Hi, ich hab eines meiner Videos hier schon mal gepostet aber aus aktuellen Anlass wie sich das Sentinel so fährt könnt ihr da ja mal reinschauen. Ich glaub Bilder/Videos helfen vielleicht einigen weiter die sich das Teil zulegen möchten. Ich persönlich finde das Sentinel einfach nur super zwar ist es auf nicht so anspruchsvollen Strecken und kurzen Waldwegen oder Steigen mit 5-10cm Wurzeln.. wie ich finde eher langweilig da macht zb. das Specialized Stumpjumper von meinen Bruder mehr Spaß ABER im Bikepark und auf anspruchsvollen Trails etc. ist das Teil einfach richtig cool. Mir gefällts ich hab Spaß damit, Hauptsache Rad-fahren


Sonntag ist bei mir Kronplatz angesagt wenn das Wetter mitspielt. Am Samstag ist dort alles wegen einem Konzert gesperrt, weiche mal da auf die Plose aus. War letztmalig 2017 paar mal da mit meinem 27.5 Enduro. Bin schon gespannt auf diese mal mit dem Sentinel.
Freu mich schon auf den Verkehr nachher :heul:
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte für Reaktionen
2.036
Standort
Augsburg
Na das Sentinel hat halt nur nen Boost Hinterbau, Tretlagerstandard ist "herkömmlich" non Boost
Ich weiß schon, leider sind die Beschreibungen in den Shops so dermaßen schlecht, dass nicht ersichtlich ist, was man bestellt.

Bei der XX1 Kurbel stand dran 73mm Tretlager und 30mm Welle und Boost Kettenblatt. Sollte man meinen, dass das passt. Im Endeffekt passt die Kurbel nur mit einem einzigen 30mm SRAM Pressfit Innenlager, was aber nirgends steht.

Also habe ich gedacht, gehe ich auf Nummer sicher. Die Kombination 73mm Tretlager, 30mm Hope Innenlager und RF Next SL habe ich auch an einem anderen Rad.

Die RF 30mm Kurbeln gibt's in unterschiedlichen Breiten aber es stand nichts dran, daher bin ich von 142 oder 148mm Hinterbaubreite und 68/73mm Tretlager ausgegangen. Hat sich jetzt als 170mm Fatbike Kurbel heraus gestellt. Hätte man ja mal dazu schreiben können. Die Welle kann man zwar separat bestellen und umbauen, aber irgendwie fehlen immer ein paar wichtige Infos in den Shops!

Welche Race Face Kurbel hast du denn?
Next SL
 
Oben