Trickstuff Maxima im Test: Mit großer Kraft kommt große Verantwortung!

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
2.144
Standort
Ilmenau
Trickstuff Maxima im Test: Mit großer Kraft kommt große Verantwortung!

Trickstuff hat sich einen Namen für edel gefräste Bikeparts „Made in Germany“ gemacht. Aushängeschild ist ohne Frage die 1.100 € teure Trickstuff Maxima – den Freiburgern zufolge die stärkste Bremse auf dem Markt. Wir haben die Edel-Stopper im harten Enduro und Downhill-Einsatz auf Herz und Nieren getestet. Und ja, die Trickstuff Maxima ist stark – sehr stark! Zu stark? Die Antwort gibt's im Artikel!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trickstuff Maxima im Test: Mit großer Kraft kommt große Verantwortung!
 

sluette

When the goin' gets rowdy, the rowdy get goin’
Dabei seit
27. August 2003
Punkte für Reaktionen
761
Die TS Bremsen sind schon lecker, ob sie den Preis wert sind muss jeder selber für sich entscheiden. Ich war ein wenig von den Dächle HD Scheiben enttäuscht. Hatte eine 223er / 180er Kombi mit passenden TS Belägen in meiner 9120er XTR und sie ist nicht an das Level mit XTR Belägen und 200 / 180er XTR Scheiben gekommen ist.
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
989
Standort
in de Palz
Fahre zwar nicht die Maxima, aber ein ähnliches Konstrukt aus DRT Hebel und Hope V4 Sätteln.
Die Beläge sind die Gleichen.

Luftspalt:
Ein kleiner Luftspalt führt nicht zwingend zu Schleifen oder Geräuschen. Meine Bremsen sind dadurch extrem ruhig geworden. Sowas wie klingeln etc. nur entsteht wenn auch genügend Platz da ist damit was ordentlich schwingen kann. Die Cura4 hat noch einen kleineren Luftspalt und auch keine Probleme damit. Klar die Scheibe sollte Schlag- und Wellenfrei sein, aber das ist allgemein sinnvoll.

Druckpunkt:
Ohne Stahlflex ist der Druckpunkt zu nachgiebig gewesen, das habe ich nun abgestellt. Auf dem Parkplatz fühlr sich der Druckpunkt weiche als zb bei einier niedrig übersetzten Shimano an.
Davon merkt man auf dem Tail aber absolut nichts, da man gar nicht so hart am Hebel zieht dass das zum tragen kommt! Die Bremse ankert schon brutal bevor man in den Bereich der gefühlten Elastitizität vorstößt.
Wer also meint das fühlt sich wie Kaugummi an ist auf dem Holzweg.

Leistung:
Die hohe Bremskraft sorgt dafür das man schön Fingerkraft spart und gerade auf langen Abfahrten im Handbereich entspannter ist.
Wer nur im Mittelgebirge unterweg ist, oder sehr leicht der profitiert davon aber nur in geringem Maße.
Ab 100kg oder bei langen Abfahrten mit hohem Gefälle ist es aber ein absolter Segen. Waren gerade eine Woche in Alpe d'Huez, da steht man gefühlt gerne mal 800hm am Stück auf der Bremse, da trennt sich sehr schnell die Spreu vom Weizen (EN 9, Mad Wizzard, 666 bis ins Tal).
Die Bremse bleibt aber weiterhin schön dosierbar.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.035
Find die Trickstuff Bremsen toll, aber bitte packt doch die passenden Adapter, Entlueftungskit und ne Scheibe dazu. Gehoert bei so einem Premium Produkt einfach dazu.
Woher soll Trickstuff wissen welchen Adapter Du brauchst?
Woher ob Du nicht schon ein Entlüftungskit daheim liegen hast?
Und woher welche Scheiben (Größe, Ausführung) Du fahren möchtest?

Das macht schon Sinn, das nicht mitzuliefern, und ne XTR, Hope oder was auch immer kommt doch auch ohne das alles... Versteh die Forderung garnicht, wenn man keine Ahnung hat was man braucht ruft man da eben an und bekommt auch alles aus einer Hand. Oder ist die eigentliche Forderung "Ich will das Ganze 200 Euro billiger"?
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
2.078
Standort
zu hause
@Sickgirl genau, das ist es ja. In Taiwan kann man recht unkompliziert Kapazitäten zukaufen. Hope schafft das in Barnoldswick. TS schafft es seit Jahren nicht, oder will es nicht.
ich glaube sie wollen es tatsächlich nicht. Mehr Bremsen im Markt bedeutet auch mehr benötigter Support, größeres Team, also Wachstum. Ein größeres Team bedingt für den Chef auch mehr Arbeit bezogen auf Managementtätigkeiten. Work Life Radelfahr Balance is dann schnell geschissen.
Ich weiß das verstößt bei vielen gegen das Weltbild, aber Wachstum ist nicht immer das, was Jemand will. Fragt mal Reiner Calmund (frei nach V. Pispers)
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.035
@Sickgirl genau, das ist es ja. In Taiwan kann man recht unkompliziert Kapazitäten zukaufen. Hope schafft das in Barnoldswick. TS schafft es seit Jahren nicht, oder will es nicht.
Vielleicht will Trickstuff einfach nicht in Taiwan fräsen lassen?
Und vielleicht ja auch nicht zum Fräser werden wie Hope?
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
863
Woher soll Trickstuff wissen welchen Adapter Du brauchst?
Woher ob Du nicht schon ein Entlüftungskit daheim liegen hast?
Und woher welche Scheiben (Größe, Ausführung) Du fahren möchtest?

Das macht schon Sinn, das nicht mitzuliefern, und ne XTR, Hope oder was auch immer kommt doch auch ohne das alles... Versteh die Forderung garnicht, wenn man keine Ahnung hat was man braucht ruft man da eben an und bekommt auch alles aus einer Hand. Oder ist die eigentliche Forderung "Ich will das Ganze 200 Euro billiger"?
Selbst wenn man das Ganze für 200 Euro weniger fordern möchte, ist man immer noch um ein Vielfaches teurer.

Wo ist das Problem die Bremsen als Set anzubieten, wo Adapter und Bremsscheiben mit dabei sind ?!
Bei einer Bestellung im Internetshop könnte man das ja zur Auswahl haben. Bei einer Bestellung bei TS direkt mit angeben.
Aber "Nein" da werden dann die regulären Preise für Adapter und Scheiben abverlangt.
Anstatt man hergeht und ein Angebot macht... Beim Kauf eines Bremsenset bekommt man die notwendigen Adapter und Scheiben zum halben Preis dazu.
 

pfädchenfinder

Bademeister
Dabei seit
4. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.318
Ich verstehe absolut nicht, warum man die Produktion hier nicht hochskalieren kann.

Die ganze süddeutsche Zulieferindustrie hat gerade Überkapazitäten.


Und für 1100€ für 10 Eloxierte Frästeile + Dichtungen und Geberkolben wird man das ja wohl auch außerhalb von Taiwan kostendeckend hinbekommen.
können leider nicht helfen wegen der Sache mit den Stückzahlen und dem Grenznutzen
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
2.144
Standort
Ilmenau
Alle Trickstuff Bremsen sind unglaublich begehrenswert und finde den Einsatz und Leidenschaft der Leute klasse, aber 1.100€ für nen Satz Bremsen? Da hört die Leidenschaft bei mir zumindest auf :daumen:

Das Test sollte nochmal mit nem Testfahrer >90kg Gewicht wiederholt werden (evtl. mit mir :daumen:), ich denke das relativiert sich dann!

Hätte sie trotzdem unfassbar gern am Rad!
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass sich da nichts relativiert. Es wird ja immer nach schwereren Testfahrern geschrien, aber ich bin die Trickstuff Maxima mehrere Tage lang in Schladming am Demo gefahren und habe mich so derartig rund gemacht, dass ich am Ende komplett blutende Hände hatte, da war die Bremstechnik nicht mehr die beste. Man braucht ja auch erstmal den Grip, um die Leistung überhaupt zu übertragen. Das ist auf dem Demo mit DH-Reifen im Schladminger Schotter-Boden bei dem krassen Gefälle schon so ziemlich das Maximum, was geht. Ein 90 kg Fahrer auf einem Enduro mit Waldboden kriegt das ja gar nicht übertragen, der rutscht halt.
Ich bin wirklich nach einem richtig heftigen Sturz die komplette Strecke am dem Step-Up in Schladming im Sitzen runter, ohne Pause, einfach mal 10 min lang vollgas schleifen lassen und es hat sich gar nichts getan. Wer die Bremse regelmäßig noch härter belastet, sollte die 1.100 € lieber in einen sehr ausgiebigen Fahrtechnik-Kurs stecken.

Ja, geil ist das Ding, aber für mich persönlich wäre es nicht die erste Wahl von den Trickstuff Bremsen. Was mich hier in Test etwas enttäuscht, ist der genannte weiche Druckpunkt. Ich finde, das verbessert das Gefühl nie.
Zieht man die Bremse auf dem Parkplatz, fühlt sich das wirklich sehr weich an, da sind alle total überrascht. Aber auf der Strecke finde ich sie ähnlich wie eine Code. Wenn die Bremse härter wäre, könnte man sie glaube ich nicht dosieren, es ist ja so schon schwer genug.
Ich würde sagen, sie ist wesentlich definierter als eine Magura MT7 ab Werk. Ich habe auch schon Maguras erlebt, die ziemlich aufwendig entlüftet waren und dann auch definiert wurden, aber ab Werk ist das idR nicht so.
@Gregor

Großes Lob für den Test, das ist ein intensiver Langzeit Test und insbesondere
mit vielen Beschreibungen und Einordnungen der Performance. ? ?
Dankeschön, das hört man sehr gerne.


Noch jemand hatte gefragt: Ja, zu den Michelin-Reifen am Demo kommt auch noch ein Test. Ich wollte allerdings nochmal anfragen, ob ich auch den Reifen für lose Böden bekommen kann, der war vorher in 29" nicht lieferbar und ich würde das gerne vergleichen.

Zur Cura 4 haben wir übrigens auch etwas in der Pipeline :)
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
884
Wo ist das Problem die Bremsen als Set anzubieten, wo Adapter und Bremsscheiben mit dabei sind ?!
Bei einer Bestellung im Internetshop könnte man das ja zur Auswahl haben. Bei einer Bestellung bei TS direkt mit angeben.
Aber "Nein" da werden dann die regulären Preise für Adapter und Scheiben abverlangt.
Anstatt man hergeht und ein Angebot macht... Beim Kauf eines Bremsenset bekommt man die notwendigen Adapter und Scheiben zum halben Preis dazu.
Aus Sicht von TS ist das ein Zusatzaufwand und unnötig entgangener Gewinn. Man sieht ja das es auch so fonktioniert.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
4.035
Wo ist das Problem die Bremsen als Set anzubieten, wo Adapter und Bremsscheiben mit dabei sind ?!
Bei einer Bestellung im Internetshop könnte man das ja zur Auswahl haben. Bei einer Bestellung bei TS direkt mit angeben.
Aber "Nein" da werden dann die regulären Preise für Adapter und Scheiben abverlangt.
Anstatt man hergeht und ein Angebot macht... Beim Kauf eines Bremsenset bekommt man die notwendigen Adapter und Scheiben zum halben Preis dazu.
Hört sich so an, als ob Du denkst, Trickstuff verdient zuviel an den Bremsen, deswegen hast Du bei Kauf einer Bremse was gut und bekommst dafür dann Adapter, Scheiben außerhalb der Kalkulation.

Klar könnte man die Bremsen so kalkulieren, dass die Aufschlagsätze von weiteren 200 Euro Umsatz mitabgedeckt werden. Blöd für alle die bereits nen Adapter, Entlüftungskit daheimliegen haben oder andre Scheiben fahren wollen.
 

brasax

Nicht schon wieder...
Dabei seit
11. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
90
Standort
München
Ich muss sagen dass für mich auch der kleine Luftspalt einen klaren Minuspunkt darstellt. Die Stunden die ich schon verbracht habe meine Bremse (SRAM Guide R) schleiffrei und dennoch mit einem akzeptablen Leerweg hinzubekommen. Frage an die Community: Gibt es hier bestimmte Marken/Modelle bei denen der Luftspalt mehr Spielraum bietet? Hatte das Ganze vor längerer Zeit schon mal im Forum gesucht, bin aber leider nicht fündig geworden.
Ich habe mir das hier zugelegt und damit hat man die Bremsen recht schnell eingestellt:

Hayes Tool
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
863
Hört sich so an, als ob Du denkst, Trickstuff verdient zuviel an den Bremsen, deswegen hast Du bei Kauf einer Bremse was gut und bekommst dafür dann Adapter, Scheiben außerhalb der Kalkulation.

Klar könnte man die Bremsen so kalkulieren, dass die Aufschlagsätze von weiteren 200 Euro Umsatz mitabgedeckt werden. Blöd für alle die bereits nen Adapter, Entlüftungskit daheimliegen haben oder andre Scheiben fahren wollen.
Aber ein Zacken wird da sicher auch nicht aus der Krone fallen.

Wie gesagt, wer Zubehör wie Adapter und Scheiben benötigt, der kann das ja bei der Bestellung angeben, die es dann etwas reduziert dazu gibt.
Wer Adapter und Scheiben schon daheim hat, bzw. von anderen Herstellern möchte, der braucht auch nichts angeben.
 
Oben