Trickstuff Maxima

Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
München
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.921
Wenn du bei der DRT geblieben wärst, würdest du dich sicher nicht ärgern. Die ist so stark, dass auch von den Worldcup-Profis niemand nach mehr verlangt hat. Wir machen das nur, weil wir es können und weil es Spaß macht.

Zu deinen Fragen: Bestellbar ab jetzt. Lieferbar ab Herbst. Genaueres auf Facebook.

Goodridge-Leitungen haben 5,8 mm Durchmesser und sind in der Tat bei manchen Leitungseinführungen (erst recht bei den Ausgangslöchern) heikel. Die MXA wird aber aufgrund des sehr hohen hydraulischen Drucks nur mit Goodridge erhältlich sein.

Edit, eine Stunde später: Bitte noch nicht bestellen. Es sind noch zu viele technische und verwaltungstechnuische Fragen offen. Bitte noch nicht bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ykcor

Southern Blackwood
Dabei seit
10. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
2.332
Ort
St. Egen
Bike der Woche
Bike der Woche
Das wird Pumpengehäuse gleich sein. Der Fingerhebel wird 5mm länger und der Kniehebel (Winkel zwischen Fingerauflage und Drehpunkt, sowie Drehpunkt und Lagerung am Pleuel) wird flacher. Desweiteren wird der Fingerhebel harteloxiert werden.
 
Dabei seit
31. Mai 2011
Punkte Reaktionen
48
Ort
Coburg
Aber es müsste ja möglich sein die neuen Maxima Bremssattel mit der DRT Pumpe zu verwenden.
Müsste dann von der Bremskraft irgendwo dazwischen liegen.

Bleibt die Belagform bei der Maxima gleich?
 

ykcor

Southern Blackwood
Dabei seit
10. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
2.332
Ort
St. Egen
Bike der Woche
Bike der Woche
Technisch gesehen stimmt das. Es werden aber voraussichtlich keine Einzelteile von der Maxima verkauft, außer es handelt sich natürlich um Reparaturen. In die Maxima passt der Belag aus der Hope V4 (BB730Po).
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.712
Ort
Zentralschweiz
Wenn du bei der DRT geblieben wärst, würdest du dich sicher nicht ärgern. Die ist so stark, dass auch von den Worldcup-Profis niemand nach mehr verlangt hat.
Das sehe ich auch so. Ich habe die DRT, sehe die MXA und stelle fest, das löst bei mir bestenfalls ein Schulterzucken, jedoch keinen Kaufanreiz aus.
Man mag über vieles diskutieren, Preis, Lieferfrist (!!), Schellen etc., über die Performance nicht. Bremskraft, Standfestigkeit, Dosierbarkeit, alles kein Thema. Ist einfach da. :)
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
München
nur wenns beide gibt... warum die DRT kaufen ?

ich werde versuchen die MXA zu bekommen.

Ich fände es top wenn sie einfach gleich alle Teile harteloxieren würden. ja kostet mehr, aber ist halt auch haltbarer. und die Farbe finde ich auch gut / besser als silber.

die Goodridge Leitungen gibt es ja eigentlich auch in Bunt. Mir wäre schwarz lieber als silber. aber ja warten wirs ab.

Habe von Trickstuff noch die Infos bekommen:

einen Preis für die Maxima können wir bisher nur schätzen. Grundsätzlich würde eine DRT mit gleicher Ausstattung rund 500€/Stück kosten. Zusätzlich werden die harteloxierten Hebel etwas mehr kosten (bisher hat uns der Lieferant keinen Preis genannt). Wir reden also ganz grob von einer Größenordnung um 500-550€.

Die Maxima wird in nur einer Farbe kommen – silberne Sättel, silberne Pumpengehäuse, harteloxierte AGB Deckel, sowie Hebel + silberne Goodridge Leitungen.

Grundsätzlich wird die MXA nur mit Goodridge Leitungen ausgeliefert – wenn der Kunde sich selbst normale Kevlarleitungen verbauen möchte, haben wir darauf keinen Einfluss Nach unseren Infos wird es die Stahlflexleitungen von Goodridge aber bald in 5mm Aussendurchmesser geben (gleich wie Kevlarleitungen).
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
München
crowdfunding ist jetzt wohl in...

das einzige wo ich noch ein ? habe ist die Goodridge Leitung.
bei innenverlegten LEitungen wird 6mm öfter ein Problem werden

evtl muss da für hinten eine kevlar in 5mm ran..

sonst:
shut-up-and-take-my-money.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ykcor

Southern Blackwood
Dabei seit
10. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
2.332
Ort
St. Egen
Bike der Woche
Bike der Woche
crowdfunding ist jetzt wohl in...

das einzige wo ich noch ein ? habe ist die Goodridge Leitung.
bei innenverlegten LEitungen wird 6mm öfter ein Problem werden

Wir sind bereits auf der Suche nach anderen Zulieferern, welche auch Stahlflexleitungen in 5mm anbieten. Ob das bis zur Auslieferung der MXA reichen wird, sei dahingestellt.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.921
Die Firma Spiegler kenne ich natürlich, auch persönlich — die sind ja grad um die Ecke. Auf meine Frage, wo er die 5 mm-Leitung her habe, entschuldigte er sich mit „das muss wohl ein Fehler sein, die Leitung hat 6 mm“. Hmm.

Zumal Spiegler nur Händler und nicht Hersteller der Leitung ist. Wir benötigen bissle mehr als nur n paar schon abgelängte Meter...

Aber Danke fürs mitrecherchieren ;-)
 

jonalisa

Bergmensch
Dabei seit
9. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
363
Ort
Italien
Meine Formula R1 kam damals auch serienmäßig mit 5mm Stahlflexleitungen.

Keine Ahnung wo die herkommen bzw. ob Formula die selber herstellt.

Es scheint also passendes Material zu geben, zumal auch Hope darauf setzt.
 
Dabei seit
12. Juli 2016
Punkte Reaktionen
191
Ort
Austria
Spängler hat soweit ich sehe nur gepresste Fittings nach maß auf Bestellung.
Beim MTB finde ich die montierbaren Fittings (wie bei Goodridge) allerdings besser und flexibler für Wiederverwendbarkeit bei Bremsentausch und Rahmen Verlegungen.
Leitungen kann man am MTB viel länger verwenden als die Bremsen Teile der meisten Gross-Serien Hersteller, die recht schnell verrecken :(
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.921
Meine Formula R1 kam damals auch serienmäßig mit 5mm Stahlflexleitungen.

Keine Ahnung wo die herkommen bzw. ob Formula die selber herstellt.

Es scheint also passendes Material zu geben, zumal auch Hope darauf setzt.
Es würde mich sehr wundern, wenn Formula jemals Stahlflexleitungen verwendet hätte. Meines Wissens war das nie der Fall.
Kein Bremsenhersteller stellt seine Hydraulikschläuche selbst her, das macht ja nicht mal die Autoindustrie (diese Effizienzmaximierer schon erst recht nicht...)
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
München
Ich hatte von goodridge selber schon stahlflex Leitungen die dünner als 6mm waren (Call 2005). Aber gut möglich das das 6mm sein sollten. Die aber zöllig gefertigt wurden. Und dann kleiner ausgefallen sind.
5,5mm würden bei mir ohne bohren gehen
 

damonsta

Anarchist
Dabei seit
26. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1.427
Ort
Bad Camberg
Es würde mich sehr wundern, wenn Formula jemals Stahlflexleitungen verwendet hätte. Meines Wissens war das nie der Fall.
Kein Bremsenhersteller stellt seine Hydraulikschläuche selbst her, das macht ja nicht mal die Autoindustrie (diese Effizienzmaximierer schon erst recht nicht...)

Die Formula Leitungen waren Kevlar verstärkt meine ich. Nicht Stahlflex.
 

jonalisa

Bergmensch
Dabei seit
9. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
363
Ort
Italien
Die Formula Leitungen waren Kevlar verstärkt meine ich. Nicht Stahlflex.

Meine kamen definitiv mit Stahlflexleitungen, was mir auch der legendäre Otto von Formula Italia damals so bestätigte.
Weiß aber nicht ob es die in Serie so gab, meine waren OEM.
Otto selbst hatte sich damals am Bike Festival in Riva nämlich auch darüber gewundert.

Es scheint aber noch welche zu geben, wobei meine damals transparent waren.

https://www.tnc-hamburg.com/TNC-Sho...-Grad-Anbschluss-incl-Montagesatz--14065.html

https://www.hibike.de/formula-brems...t1-ro-black-p523b69298c0c8458026c62b4a9f98a87

Ich habe die Bremse aber leider nicht mehr um das Ganze zu kontrollieren und damals hatte ich noch zu wenig technisches Fachwissen um den Aufbau zu kontrollieren bzw. zu bewerten.

P.S. Die angesprochene Kevlarleitung (schwarz-gelb) kenne ich auch und ist definitiv anders bzw. nicht baugleich.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.921
Wir geben es rechtzeitig hier, auf Facebook, auf Instagram, auf unserer Website und auf unserer Shop-Seite bekannt. Niemand wird darben müssen... ;-)
 
Oben