Twentyniner um 1200 Euro und 11 kg

Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Mein neuestes Projekt war es, Teile fuer ein schoenes leichtes Bike um 11 kg fuer unter 1200 Euro zusammenzusuchen. Diese Grenze habe ich leider nur mit einem guenstigeren Sattel erreicht, dann wird das Bike wieder etwas schwerer. Dafuer koennte man an den Laufraedern noch etwa 300-400 g ueber leichtere Reifen und Schlaeuche einsparen. Oder noch mehr, wenn man tubeless faehrt.

Als Basis habe ich mal wieder das Performance Bikes Access XCL 9r genommen, mit dem ich selbst schon eine Weile unterwegs bin. Leider sind die Links nicht kopiert worden, Details findet ihr hier...

EDIT: Das Gewicht fuer die Shimano Deore Gruppe (2500->3053g), den LRS (Speichen + 40g) sowie die Schlaeuche (300-> 434 g) liegt in der originalen Tabelle zu niedrig. Ich habe das jetzt angepasst, dadurch wird das Bike um etwa 730 g schwerer.


Selbstaufbau auf Basis Access XCL 9r mit SLX/XT Teilen


Bauteil Preis Gewicht
Rahmen Access XCL 9r incl. Steuersatz, EUSt. und Versandkosten aus USA
119 USD Rahmen, 11 USD Versand innerhalb USA, 75 USD Versand D ueber Bonvu, 20 USD Bonvu Gebuehr, 19% EUSt ~ 268 USD 210 Euro 1900 g mit Steuersatz ca. 200g
Sattelklemme BBB 8 Euro ca. 50 g
Gabel Manitou Minute Absolute 29er 309 Euro 1672 g
Laufradsatz Mavic 317 mit XT Naben Center Lock oder 139 Euro 2176 g (geschaetzt, Felgen 540 g, Naben + Schnellspanner 632 g, Speichen 400g (vorher 360g), Nippel 64 g)
Reifen Geax Saguaro 29x2.2 2 Stueck 37 Euro 1500 g (geschaetzt)
Schlaeuche Conti 2 Stueck 12 Euro 434 g (1 Schlauch gewogen, vorher 300 g geschaetzt)
Griffe Ritchey True Grip VI 7 Euro 88 g
Lenker Ritchey Comp 31.8 mm gerade 13 Euro 200 g
Vorbau Ritchey Pro 31.8 mm 25 Euro 150 g
Sattel Selle Italia Filante 40 Euro ca. 195g
Sattelstuetze Ritchey Comp 31.6 mm 16 Euro 320 g
Shimano SLX Gruppe 2010 komplett ohne Naben 389 Euro 3053 g (aus Einzelteilen addiert, vorher 2500 g geschaetzt, laut Mountain Bike liegt das Gesamtgewicht ohne Bremsen etwa 400 g unter dem der Deore (2130 g vs. 2512 g))
Summe 1228 Euro 11.73 kg
plus Versandkosten ohne Pedale

Oder habe ich etwas vergessen bzw. mich irgendwo verrechnet?

Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
6
kann das nicht genau überblicken, aber die gruppe mit 2500g könnte keine kette enthalten.
Ich hab ne ähnliche liste und komm mit SRAM X.9 Shiftern und Schaltwerk, Avid Elixier 5, XT-Umwerfer und Kurbel, SLX Kassette schon auf 2570g. das ist ohne kette und die teile sollten alle leichter als SLX sein.

edit: siehe bild
ohne versand, vielleicht nicht alles korrekt aufs gramm, 6-loch bremsscheiben+naben
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
kann das nicht genau überblicken, aber die gruppe mit 2500g könnte keine kette enthalten.
Ich hab ne ähnliche liste und komm mit SRAM X.9 Shiftern und Schaltwerk, Avid Elixier 5, XT-Umwerfer und Kurbel, SLX Kassette schon auf 2570g. das ist ohne kette und die teile sollten alle leichter als SLX sein.

edit: siehe bild
ohne versand, vielleicht nicht alles korrekt aufs gramm, 6-loch bremsscheiben+naben
Super, deine Liste ist toll!
Ganz klar kann etwas an meiner Kalkulation nicht stimmen, denn du hast ja wirklich sehr leichte Teile verbaut.
Meine Werte fuer die Gruppe habe ich von dieser Page. Auf der Seite ist die Kette mit abgebildet, aber genau weiss ich das natuerlich auch nicht. Ich schau mir nochmal die Gewichte der Einzelteile an, wahrscheinlich habe ich die Bremse falsch kalkuliert.

Steffen
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Es war die Bremse. Das Gewicht der SLX Gruppe liegt mit Bremsen und zwei Scheiben bei mindestens 3045 g + Leitungen.
Damit kommt das Bike dann auf mehr als 11.5 kg. Schade...

Eigentlich gefaellt mir deine Liste viel besser als meine eigene. Aber du hast auch edlere Teile verbaut, damit ist der Preisrahmen nicht mehr zu halten.

Steffen
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Meine Conti 29er Schläuche wiegen verdammte 235 g pro Stück!

DT Comp Speichen 64 Stk. 400 g.
Ich habe meinen Conti Schlauch grade nochmal nachgewogen: 217 g
Also werde ich die 300 g fuer die Schlaeuche auch nicht halten koennen. Grr. Und wieder 134 g mehr.
Aber: Der Conti Schlauch ist wirklich pannenresistent. Mein Felgenband war (mal wieder) soweit verrutscht, dass die Speichenloecher nicht mehr ganz abgedeckt waren, trotzdem hat der Schlauch gehalten. Meine Schwalbe SV19 sind immer gleich platt gewesen.

Ob die 360 g fuer die Sapim CX Race Speichen dann stimmen, weiss ich auch nicht. Meine 2.0 mm Speichen am Halo Freedom Wheel wiegen 250g (36 Stueck), zwei Raeder waeren dann 500 g...
Ich nehme mal deine Werte und gehe von 400 g aus.

Steffen
 

Teekay

weekend warrior
Dabei seit
25. August 2007
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Berlin
Ich habe meinen Conti Schlauch grade nochmal nachgewogen: 217 g
...
Aber: Der Conti Schlauch ist wirklich pannenresistent.
...
Na klasse, dann habe ich wohl die extra schweren abgegriffen :mad:
Pannensicher sind sie bestimmt, die sind ja fast genauso dick wie die eigentliche Reifenflanke.

Ob die 360 g fuer die Sapim CX Race Speichen dann stimmen, weiss ich auch nicht.
...
Ich nehme mal deine Werte und gehe von 400 g aus.
Die Sapim Race haben, genauso wie die DT Comp, einen Durchmesser von 2,0/1,8/2,0, daher sollte der Wert annähernd übertragbar sein.

Ich habe in meinen Kalkulationen auch immer optimistisch geplant und war dann später oft etwas überrascht von der Realität.
Ein leichtes Rad aufzubauen kann wirklich ins Geld gehen :(
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.131
Bike der Woche
Bike der Woche
Mein neuestes Projekt war es, Teile fuer ein schoenes leichtes Bike um 11 kg fuer unter 1200 Euro zusammenzusuchen. Diese Grenze habe ich leider nur mit einem guenstigeren Sattel erreicht, dann wird das Bike wieder etwas schwerer. Dafuer koennte man an den Laufraedern noch etwa 300-400 g ueber leichtere Reifen und Schlaeuche einsparen. Oder noch mehr, wenn man tubeless faehrt.

Als Basis habe ich mal wieder das Performance Bikes Access XCL 9r genommen, mit dem ich selbst schon eine Weile unterwegs bin. Leider sind die Links nicht kopiert worden, Details findet ihr hier...


Selbstaufbau auf Basis Access XCL 9r mit SLX/XT Teilen


Bauteil Preis Gewicht
Rahmen Access XCL 9r incl. Steuersatz, EUSt. und Versandkosten aus USA
119 USD Rahmen, 11 USD Versand innerhalb USA, 75 USD Versand D ueber Bonvu, 20 USD Bonvu Gebuehr, 19% EUSt ~ 268 USD 210 Euro 1900 g mit Steuersatz ca. 200g => On ONE Scandal unter 1700g für 290,-
Sattelklemme BBB 8 Euro ca. 50 g => mit Schnellspanner? ansonsten wiegen Standardklemmen mit Schraube um 20g
Gabel Manitou Minute Absolute 29er 309 Euro 1672 g
Laufradsatz Mavic 317 mit XT Naben Center Lock oder 139 Euro 2136 g (geschaetzt, Felgen 540 g, Naben + Schnellspanner 632 g, Speichen 360g, Nippel 64 g) => Gewicht kommt hin, Fulcrum SL ist 100g leichter und teilweise für 170,- zu bekommen
Reifen Geax Saguaro 29x2.2 2 Stueck 37 Euro 1500 g (geschaetzt) => Reifen muss jeder selbst wissen
Schlaeuche Conti 2 Stueck 12 Euro 300 g (geschaetzt) => Michelin C4 Latex, 125g/Stück (8-12,- pro Stück)
Griffe Ritchey True Grip VI 7 Euro 88 g => Ritchey WCS 50g, 8,-
Lenker Ritchey Comp 31.8 mm gerade 13 Euro 200 g
Vorbau Ritchey Pro 31.8 mm 25 Euro 150 g => Vorbau und Lenker sowie Sattelstütze gibt es von diversen Firmen günstiger und leichter, dazu einfach mal in den LBMNTS-Thread im Leichtbauforum schauen
Sattel Selle Italia Filante 40 Euro ca. 195g
Sattelstuetze Ritchey Comp 31.6 mm 16 Euro 320 g
Shimano SLX Gruppe 2010 komplett ohne Naben 389 Euro 2500 g (geschaetzt, laut Mountain Bike liegt das Gesamtgewicht ohne Bremsen etwa 400 g unter dem der Deore (2130 g vs. 2512 g))
Summe 1228 Euro 11.0 kg
plus Versandkosten ohne Pedale

Oder habe ich etwas vergessen bzw. mich irgendwo verrechnet?

Steffen
siehe oben
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Na klasse, dann habe ich wohl die extra schweren abgegriffen :mad:
Pannensicher sind sie bestimmt, die sind ja fast genauso dick wie die eigentliche Reifenflanke.
Auf jeden Fall besser als der Vorgaenger an meinem Access, die Schwalbe SV19 (ohne a), die ich regelmaessig flicken durfte...

Die Sapim Race haben, genauso wie die DT Comp, einen Durchmesser von 2,0/1,8/2,0, daher sollte der Wert annähernd übertragbar sein.

Ich habe in meinen Kalkulationen auch immer optimistisch geplant und war dann später oft etwas überrascht von der Realität.
Ein leichtes Rad aufzubauen kann wirklich ins Geld gehen :(
Ja, aber dank u.a. auch deiner Hilfe kommen jetzt realistischere Werte raus. :daumen:

Steffen
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Rahmen:
Der Access Rahmen wiegt ohne Steuersatz auch 1700 g, kostet aber etwas weniger als der ON ONE, deswegen habe ich ihn genommen. Vorteil des ON ONE ist natuerlich, dass man sich den Aerger mit dem Import sparen kann

Sattelklemme:
Ja, mit Schnellspanner. Ich denke, das ist schon wichtig fuer viele Biker

Felgen:
Leider sind sie etwas schwerer geworden, ich hatte die Speichen 40 g zu leicht kalkuliert. Ausserdem haben sie eine Maulweite von nur 17 mm, was nicht ganz so toll ist. Ich werde mal sehen, ob ich nicht etwas besseres finden kann. Die Fulcrum sind halt noch etwas teurer...

Schlaeuche:
Latexschlaeuche sind sicher eine Option, aber bringen insgesamt nur etwa 30 g gegenueber den Schwalbe 19a, dafuer kann man dann haeufiger nachpumpen. Geschmackssache.

Griffe: Super, gute Idee

Lenker und Vorbau:
Vielen Dank, das hilft gleich weiter. Ich werde mal sehen, was ich noch schoenes finden kann.

Steffen
 
Dabei seit
27. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Villingen im Schwarzwald
Hi Steffen,

ich habe gerade ein wenig auf deiner Homepage gestöbert! Dabei ist mir aufgefallen, dass du den Rahmen in 23" Größe fährst! Bist du so groß,
dass du einen 23" Rahmen brauchst?

Ich selbst bin 1,89 mit einer SL um die 90cm. Geh ich recht in der Annahme, dass mit der 21" Rahmen ausreicht?

Gruß Johannes
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.131
Bike der Woche
Bike der Woche
Rahmen:
Der Access Rahmen wiegt ohne Steuersatz auch 1700 g, kostet aber etwas weniger als der ON ONE, deswegen habe ich ihn genommen. Vorteil des ON ONE ist natuerlich, dass man sich den Aerger mit dem Import sparen kann
Der Scandal wiegt halt in 19" zeimlich genau 1600g, also deutlich weniger, als 1700. Steuersatz gibt es von Fun Works mit 65g und 39,-. Allerdings musste man da zum dem Zeitpunkt zudem ich ihn gekauft hatte noch Hand anlegen, dass er ordentlich funktioniert, daher keine uneingeschränkte Empfehlung

Schlaeuche:
Latexschlaeuche sind sicher eine Option, aber bringen insgesamt nur etwa 30 g gegenueber den Schwalbe 19a, dafuer kann man dann haeufiger nachpumpen. Geschmackssache.
Latexschläuche haben halt auch den Vorteil der wesentlich besseren Pannenresistenz, die "leichten" Schwalbe konnte ich eigentlich immer recht schnell in die Tonne treten. Das hat weiterhin den Vorteil, dass man keine 750g Reifen fahren muss...zumindest nicht, wenn man auf den vermeintlich besseren Pannenschutz schwererer Reifen schielt.
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Der Scandal wiegt halt in 19" zeimlich genau 1600g, also deutlich weniger, als 1700. Steuersatz gibt es von Fun Works mit 65g und 39,-. Allerdings musste man da zum dem Zeitpunkt zudem ich ihn gekauft hatte noch Hand anlegen, dass er ordentlich funktioniert, daher keine uneingeschränkte Empfehlung
Gut, das ist natuerlich ein gutes Argument. Wie wuerdest Du denn die Steifigkeit und Stabilitaet des Scandal einordnen? Was musstest du denn am Rahmen noch machen, bevor er ordentlich funktionierte?

Latexschläuche haben halt auch den Vorteil der wesentlich besseren Pannenresistenz, die "leichten" Schwalbe konnte ich eigentlich immer recht schnell in die Tonne treten. Das hat weiterhin den Vorteil, dass man keine 750g Reifen fahren muss...zumindest nicht, wenn man auf den vermeintlich besseren Pannenschutz schwererer Reifen schielt.
Das ist natuerlich auch ein guter Punkt, ich gehe noch einen Schritt weiter und fahre selbst schwere Schlaeuche auch mit schweren Reifen ;-)
Wie lange halten die Latexschlaeuche bei dir denn den Druck bzw. wie oft musst du nachpumpen?

Steffen
 
Dabei seit
14. August 2009
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Scherzingen (CH)
Hi Steffen,

ich habe gerade ein wenig auf deiner Homepage gestöbert! Dabei ist mir aufgefallen, dass du den Rahmen in 23" Größe fährst! Bist du so groß,
dass du einen 23" Rahmen brauchst?

Ich selbst bin 1,89 mit einer SL um die 90cm. Geh ich recht in der Annahme, dass mit der 21" Rahmen ausreicht?

Gruß Johannes
Ich habe bei 195 cm Koerpergroesse eine Schrittlaenge von 94 cm. Damit geht das mit dem 23" Rahmen hervorragend. Bevor ich ihn bekommen habe, hatte ich mir allerdings auch Sorgen gemacht, ob das Oberrohr nicht vielleicht etwas zu hoch liegen koennte. Diese Sorgen waren aber unbegruendet, da das Oberrohr beim Access in 23" nur etwa 2 cm hoeher liegt als beim Viper in 21". Dafuer steht das Sitzrohr etwas weiter ueber.

Bei deiner Koerpergroesse und Schrittlaenge wuerde ich wahrscheinlich eher zum kleineren Rahmen tendieren. Bei einem 21" Rahmen solltest du ueber dem Rahmen stehend einen aehnlichen Abstand zum Oberrohr haben, wie das bei mir mit einem 23" Rahmen der Fall ist.
Manche Leute wuerden evtl. sogar noch einen kleineren Rahmen nehmen, um etwas an Abstand zum Oberrohr zu gewinnen. Ich selbst halte davon nicht viel. Maximal ausgezogene Sattelstuetzen moechte ich nicht mehr fahren, sehen nicht gut aus, und verbessern die Fahrerposition aus meiner Sicht nicht.

Hier findest du einen Rechner fuer die optimale Rahmengroesse. Ich wuerde mich dabei am MTB orientieren, fuer 29er gibt es noch keine Kategorie.

Aus meiner Sicht ist der 21" Rahmen fuer dich wahrscheinlich die beste Loesung.

Steffen
 
Dabei seit
7. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
0
2 Möglichkeiten Gewicht einzusparen, ohne Mehrkosten.

Keine SLX Gruppe kaufen, sondern die Teile einzeln.
Als Schalthebel, Funworks N-light Drehgriffe, wiegen mit Zügen etwa 115g kosten 50€, die SLX sollten etwa 280g wiegt.
Die SLX Bremse wiegt 700g mit Adapter, die 160er SLX Bremsscheiben je 153g. Als Ersatz Formula RX, sollte mit 160er Scheiben und Adapter etwa 750g-800g wiegen und 149 € kosten.

Kurbel SLX 85 €, Kassette+Kette XT 52 €( nochmal 20g gespart), Schaltwerk SLX 35 € Umwerfer SLX 15 €.

Macht gesamt etwa 390 €.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.131
Bike der Woche
Bike der Woche
Gut, das ist natuerlich ein gutes Argument. Wie wuerdest Du denn die Steifigkeit und Stabilitaet des Scandal einordnen? Was musstest du denn am Rahmen noch machen, bevor er ordentlich funktionierte?
Kann ich nichts Schlechtes dazu sagen, wiege aber auch "nur" 73kg. Die Kritik bezog sich auf den Steuersatz, am Rahmen selbst muss man nichts machen.


Das ist natuerlich auch ein guter Punkt, ich gehe noch einen Schritt weiter und fahre selbst schwere Schlaeuche auch mit schweren Reifen ;-)
Wie lange halten die Latexschlaeuche bei dir denn den Druck bzw. wie oft musst du nachpumpen?
Steffen
Alle zwei-drei Tage muss man nachpumpen, mit der Standpumpe eine Sache von weniger als 2 Minuten. Schlauch wechseln dauert jedenfalls deutlich länger ;).

Von den FunWorks Drehgriffen würde ich die Finger lassen, die sind Schrott.
 
Dabei seit
7. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
0
Hab sie nie getestet, aber wenn sie Schrott sind, dann bleibt als alt. um Gewicht zu sparen X9 Drehgriff oder Trigger + X9 Schaltwerk, Kostenpunkt bei etwa 90 € und zw. 100g und 150g gespart. Für die 10 € mehr Anschaffungskosten wohl das gesparte Gewicht wert.
 

mete

[ˈfɛɪ̯k(ˈ)njuːs]
Dabei seit
18. März 2010
Punkte für Reaktionen
2.131
Bike der Woche
Bike der Woche
Hab sie nie getestet, aber wenn sie Schrott sind, dann bleibt als alt. um Gewicht zu sparen X9 Drehgriff oder Trigger + X9 Schaltwerk, Kostenpunkt bei etwa 90 € und zw. 100g und 150g gespart. Für die 10 € mehr Anschaffungskosten wohl das gesparte Gewicht wert.
Da stimme ich zu.
 
Oben