Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.639
Also hier in der Umgebung, wo ich wohl die meiste Zeit fahre, Ist von Schotter-Strecken, über Wurzel- und Steinbepackte Abfahrten mit kleineren Absätzen bis hin zu Kilometerlangen Anstiegen auf befestigten Waldwegen alles dabei. Ich möchte halt möglichst effizient auch bergauf pedalieren können, wenn du meinst dass ich da mit Coil keine Nachteile gegenüber einem Luftdämpfer habe, dann setzte ich auf ein gemischtes Fahrwerk mit Fox Gabel und Rockshox Coil Dämpfer. Du scheinst ja schon beides (am Tyee) gefahren zu sein?
Das aktuelle Tyee bin ich nur mit Coil testweise gefahren. Dein Nutzungsprofil hört sich aber eher nach einem Luft Dämpfer an. Wenn es häufiger auf ruppige Strecken und auch öfter in den Park geht, kannst du immer noch einen Coil nachträglich kaufen.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.083
@El_Krawammso - ich bin beides im Tyee gefahren (X2 und dann CC Coil) und finde der Coil kann alles besser. Der Coil-dämpfer spricht sensibler an, bietet mehr Gegenhalt in der Mitte und der ClimbSwitch sorgt beim Bergauf für mehr Ruhe als beim X2.
Du hast dafür etwas mehr Gewicht (ca. 150g) und bist etwas unflexibler falls du mal mit Gepäck fährst o.ä..
 
Dabei seit
31. Juli 2019
Punkte Reaktionen
47
Ort
Dortmund
Bin auch von Air (Superdeluxe select+) auf Coil (DVO Jade) gewechselt und würde nach einigen Ausfahrten in allen Situation den Coil bevorzugen außer im Uphill, da der Jade keinen climbswitch hat. Dafür ist die Traktion auch bergauf großartig.

Von der Idee, Air zu bestellen und ggf. auf Coil umzusteigen würde ich dir abraten, da im Moment Coildämpfer mit dem Einbaumaß 210x55mm eher schwer und nur zu relativ hohen Preisen zu kriegen sind.
 
Dabei seit
3. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
13
Danke nochmal für euren Input hier, dann werde ich wohl die Kombi aus RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil und Fox Float 36 Factory Grip2 Kashima bestellen.

Bei einem Gewicht zwischen 75 - 80kg sollte die 500er Feder doch passen?
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
Danke nochmal für euren Input hier, dann werde ich wohl die Kombi aus RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil und Fox Float 36 Factory Grip2 Kashima bestellen.

Bei einem Gewicht zwischen 75 - 80kg sollte die 500er Feder doch passen?
Ich wiege 74 kg nackt und hab die 500er Feder. Ist straff, dürfte aber wegen Durchschlagsrisiko nicht schwächer sein. SAG sind gute 25%.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.083
Ich hab auch eine 500er Feder bei 80kg nackig, muss mit der Vorspannung aber auf max. gehen damit ich bei 25-30% Sag lande...
 

mmo2

Aluminium Rules
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
499
Ort
Raum Stuttgart
Dann nimm lieber eine 550er Feder. Die Vorspannung dient nicht zum einstellen des SAG. Man kann zwar etwas Feintuning machen, aber in deinem Fall ist die Feder definitiv zu weich. Das Gewicht, mit dem man rechnet, sollte Fahrfertig sein, so wie man Biken geht. Nicht Nackig
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
934
Dann nimm lieber eine 550er Feder. Die Vorspannung dient nicht zum einstellen des SAG. Man kann zwar etwas Feintuning machen, aber in deinem Fall ist die Feder definitiv zu weich. Das Gewicht, mit dem man rechnet, sollte Fahrfertig sein, so wie man Biken geht. Nicht Nackig
Aber wenn man doch manchmal nackig...Äh, vergesst es, falsches Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
13
Danke nochmal für euren Input hier, dann werde ich wohl die Kombi aus RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil und Fox Float 36 Factory Grip2 Kashima bestellen.

Bei einem Gewicht zwischen 75 - 80kg sollte die 500er Feder doch passen?
Schande über mich, ich habe jetzt doch mit Luftdämpfer bestellt (habe vorher nochmal einen Dämpfer Thread gelesen). Da das mein erstes Fully ist und meine Fahrerskills jetzt vermutlich nicht so krass sind, denke ich das ich mit Air doch erstmal den besten Kompromis für mich habe (auch hinsichtlich der Anpassbarkeit des Gewichtes). Zudem ist der Aufpreis bei Propain im Vergleich zum Marktpreis beider Dämpfer mehr als fair, sodass wenn ich mal wechseln will zumindest nur mit geringem Aufpreis auf die RS Coil wechseln kann, was vermutlich dieses Jahr eh nicht passieren wird da ich bestimmt auch so erstmal überwältigt sein werde von dem Bike :)

Das ist jetzt meine finale Konfig geworden:

Federgabel: Fox Float 36 Factory Grip2 Kashima
Dämpfer: Fox Float DPX2
Antrieb: Individual
Antrieb Individual Schalthebel: SRAM X01 Eagle
Antrieb Individual Schaltwerk: SRAM X01 Eagle
Antrieb Individual Kasette: SRAM XG1295 10/52
Antrieb Individual Kurbel: Truvativ Descendant Alu 6K
Antrieb Individual Kette: SRAM CN XX1 Eagle
Lenker: SIXPACK Millenium 805 (30 mm Rise)
Vorbau: SIXPACK Millenium 45
Sattelstütze: Fox Transfer Kashima 175mm
Sattel: SIXPACK Kamikaze
Bremsen: Formula Cura 4
Laufradsatz: Propain ZTR Flow S1
Reifenset: Schwalbe Magic Marry/Big Betty Set
Reifen-Setup: Schlauch
Kettenführung / Bashguard: Ohne

Nun heißt es warten bis Mitte/Ende April :(
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
540
Danke nochmal für euren Input hier, dann werde ich wohl die Kombi aus RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil und Fox Float 36 Factory Grip2 Kashima bestellen.

Bei einem Gewicht zwischen 75 - 80kg sollte die 500er Feder doch passen?

beste Kombi :D
Hab bei 73kg nacht momentan die 450ger Feder, wollte aber jetzt auch mal eine 500ter testen

20200801_093429-01.jpeg
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
Man kann den SAG darüber schon minimal anpassen. Aber das Ändern der Vorspannung wirkt sich nur auf den SAG aus, nicht auf die Kennlinie. Von dem her sollte man die Feder so auswählen, dass sie mit wenig Vorspannung den gewünschten SAG ergibt.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.639
beste Kombi :D
Hab bei 73kg nacht momentan die 450ger Feder, wollte aber jetzt auch mal eine 500ter testen

Anhang anzeigen 1182848
450er Feder bei 73 Kg fahrfertig? Das ist schon heftig.

Bei meinem aktuellen Rad fahre ich für 30-32% Sag eine 450er Feder bei fahrfertig 86-88 kg fahrfertig. Für 27-30% Sag fahre ich aktuell eine 500er Feder.
 

mmo2

Aluminium Rules
Dabei seit
17. März 2004
Punkte Reaktionen
499
Ort
Raum Stuttgart
Man kann den SAG darüber schon minimal anpassen. Aber das Ändern der Vorspannung wirkt sich nur auf den SAG aus, nicht auf die Kennlinie. Von dem her sollte man die Feder so auswählen, dass sie mit wenig Vorspannung den gewünschten SAG ergibt.
Eben, mit einer generell zu weichen Feder, rauscht du bei einem größeren Sprung schnell durch auf Anschlag. Da sich ja die Feder nicht verhärtet durch zuviel Vorspannung
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
540
locke..... welche Rahmengröße ist das? Und welche Sattelstütze hast du drin?

grüssle Peter
Rahmengröße L, Revive 160mm bei 1,86m

Und welche Fidlock Flasche?
Die scheint ja von der Größe gut reinzulassen und das maximale rauszuholen.
Ist die 590ger

450er Feder bei 73 Kg fahrfertig? Das ist schon heftig.

Bei meinem aktuellen Rad fahre ich für 30-32% Sag eine 450er Feder bei fahrfertig 86-88 kg fahrfertig. Für 27-30% Sag fahre ich aktuell eine 500er Feder.
73kg nackt. Fahrfertig natürlich schwerer.
Hab mit 2 Umdrehungen Vorspannung ca.30% Sag. Werde aus Spaß mal eine 500ter testen
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
59
Schande über mich, ich habe jetzt doch mit Luftdämpfer bestellt (habe vorher nochmal einen Dämpfer Thread gelesen). Da das mein erstes Fully ist und meine Fahrerskills jetzt vermutlich nicht so krass sind, denke ich das ich mit Air doch erstmal den besten Kompromis für mich habe (auch hinsichtlich der Anpassbarkeit des Gewichtes). Zudem ist der Aufpreis bei Propain im Vergleich zum Marktpreis beider Dämpfer mehr als fair, sodass wenn ich mal wechseln will zumindest nur mit geringem Aufpreis auf die RS Coil wechseln kann, was vermutlich dieses Jahr eh nicht passieren wird da ich bestimmt auch so erstmal überwältigt sein werde von dem Bike :)

Das ist jetzt meine finale Konfig geworden:

Federgabel: Fox Float 36 Factory Grip2 Kashima
Dämpfer: Fox Float DPX2
Antrieb: Individual
Antrieb Individual Schalthebel: SRAM X01 Eagle
Antrieb Individual Schaltwerk: SRAM X01 Eagle
Antrieb Individual Kasette: SRAM XG1295 10/52
Antrieb Individual Kurbel: Truvativ Descendant Alu 6K
Antrieb Individual Kette: SRAM CN XX1 Eagle
Lenker: SIXPACK Millenium 805 (30 mm Rise)
Vorbau: SIXPACK Millenium 45
Sattelstütze: Fox Transfer Kashima 175mm
Sattel: SIXPACK Kamikaze
Bremsen: Formula Cura 4
Laufradsatz: Propain ZTR Flow S1
Reifenset: Schwalbe Magic Marry/Big Betty Set
Reifen-Setup: Schlauch
Kettenführung / Bashguard: Ohne

Nun heißt es warten bis Mitte/Ende April :(
Also wenn es Dein erstes Fully ist:

  • Besser GX Schaltwerk, ist 90% der X01 und kostet im Crash Fall nur etwa die Hälfte.
  • Die Lyrik 21 ist eher besser als die 36er, würde ich immer vorziehen (bei der 38 ist es eher anders rum)
  • warum eine XX1 Kette? Die X01 reicht völlig!
  • Cura 4 ist gut, wenn sie funktioniert, im Bremsenforum liest man nicht nur Gutes. Hier würde ich mehr investieren
  • die Transfer ist halt bissl bling bling, in meinen Augen überteuert

Viel Erfolg!
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
Ich hab mitlerweile viele Bremsen durch und bin nun zum Ergebnis gekommen, dass sich hier in den letzten Jahren am wenigsten getan hat. Egal welche Marke man nimmt, man kann ünerall gleich viel Pech oder Glück haben. Ich hatte zum Beispiel mit meiner Guide RS nie Probleme. Musste in ca. 6 Jahren 2 mal entlüften und ansonsten war auch alles paletti. Genug Bremskraft, gute Dosierbarkeit, ergonomischer Hebel, kein Rubbeln oder Quitschen.
Jetzt hab ich seit paar Wochen die MT5 und schon die ersten Probleme.

Nimm einfach die, die Du möchtest. Auf dem Papier sind eigentlich alle gleich gut. In der Praxis dann aher gleich schlecht wenn man Pech hat.
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
59
Schau Dir z.B. den letzten Test aus der Enduro MTB an (Testsieger). Warum mehr Geld ausgeben? Und: 80% von uns brauchen kein HSC, d.h. die Select+ ist der absolute Preis-/Leistungskracher. Lest mal den Test des Tyee im gleichen Magazin.

Fox würde ich derzeit nur als 38er mit einem X2 in Erwägung ziehen, sonst sind die einfach zu teuer.
 
Dabei seit
19. September 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Raaba
Hallo,

heute hatte das Warten endlich ein Ende :). Nachdem ich das Bike fertig montiert hatte sind mir diese Gummierungen an den Zügen aufgefallen. Wofür sind die konkret gut? Auf anderen Pressefotos etc. hätte ich die noch nie gesehen? Während bei den vorderen 2 am Steuerrohr noch eine Klammer um das Gummiteil geklemmt ist, fehlt dies bei jenem der Bremsleitung. Ist das bei euch auch so bzw. beabsichtigt?

PP1.jpg
 

Anhänge

  • PP2.jpg
    PP2.jpg
    260,3 KB · Aufrufe: 84

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
428
Schau Dir z.B. den letzten Test aus der Enduro MTB an (Testsieger). Warum mehr Geld ausgeben? Und: 80% von uns brauchen kein HSC, d.h. die Select+ ist der absolute Preis-/Leistungskracher. Lest mal den Test des Tyee im gleichen Magazin.

Fox würde ich derzeit nur als 38er mit einem X2 in Erwägung ziehen, sonst sind die einfach zu teuer.
Aber warum schreibst du nicht "hat das bessere P/L-Verhältnis" anstatt "ist eher besser"? Zumal deine Aussage ja nicht mal auf eigene Erfahrung begründet scheint.
Ich habe die 36 MY21 im Tyee und die hat die gleichen Features wie die 38.
Ob man die alle braucht, ist was anderes.

Bei der Kette und dem Schaltwerk stimme ich dir zu.

Bei der Aussage zur Cura sind wir beim gleichen Thema wie bei der Gabel.
Ich habe eine Code, eine Code RSC und eine Cura4 im Stall. Die Cura habe ich inklusive Leitungen, Füllen des Öls und Entlüften selbst montiert.
Hat genauso gut geklappt, wie es bei der Code geht. Einzig deren tolles Click-Systen für die Spritzen fehlt halt.

Über Bremskraft oder Modulation kann ich für beide sagen: super. Die Cura hat recht kleine Hebel, war eine Umgewöhnung zur Code.
 
Oben