Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
10
Gibt es schon jemanden der diese Lager getauscht hat und eventuell einen Tipp geben kann wie man sie am besten aus dem Carbon auspressen kann? Auf der Rückseite gibt es ja nur 2 kleine Aussparungen durch die man auf den Lageraußenring drücken kann. Gibt's vielleicht eine Idee für ein "Spezialwerkzeug" dazu?
 

Anhänge

  • Screenshot_20201229-193143_Gallery.jpg
    Screenshot_20201229-193143_Gallery.jpg
    299,4 KB · Aufrufe: 116
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
92
Ich warte momentan wie so viele andere auch noch auf mein Tyee 29".
Nun ist gerade bei meinem Hardtail der Freilauf kaputt und die Nabe in Mitleidenschaft gezogen worden. Deshalb habe ich nun die Überlegung ein neues "vernünftiges" Laufrad zu kaufen, es am Hardtail zu fahren und dann sobald das Tyee da ist diese zu tauschen. Beim Tyee habe ich nämlich nur die Standardfelgen konfiguriert.
Meine Frage nun ist eigentlich welche Laufräder ihr empfehlen könnt die von der Preis Leistung passen und auch ein Upgrade gegenüber den Standard des Tyee darstellen. Muss / soll aber auch kein super teurer High End Kram sein.
Außerdem hat das Hardtail Shimano 1x12. Das müsste dann auch noch getauscht werden. Aber ist alles bisher nur so ein Gedanke. Ob das so sinnvoll ist bin ich mir auch noch nicht so sicher :D
 

Chief-Roberts84

Former Marketing Ninja
Dabei seit
13. Juli 2006
Punkte Reaktionen
6.517
Ort
Oberbayern
Oder die BC Loamer als günstige Alternative. Werden für Bike Components von Newmen gefertigt. Hatte ich und war sehr zufrieden. Preis-Leistung finde ich da top, vor allem wenn es sie mal wieder im Angebot gibt. Dann kosten sie oft nur 299,-

Sie haben nur zwei Wermutstropfen:
  • nur als Centerlock erhältlich (finde ich aber gut)
  • nur mit silbernen Nippel (sieht etwas billig aus)


 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.645
Ich warte momentan wie so viele andere auch noch auf mein Tyee 29".
Nun ist gerade bei meinem Hardtail der Freilauf kaputt und die Nabe in Mitleidenschaft gezogen worden. Deshalb habe ich nun die Überlegung ein neues "vernünftiges" Laufrad zu kaufen, es am Hardtail zu fahren und dann sobald das Tyee da ist diese zu tauschen. Beim Tyee habe ich nämlich nur die Standardfelgen konfiguriert.
Meine Frage nun ist eigentlich welche Laufräder ihr empfehlen könnt die von der Preis Leistung passen und auch ein Upgrade gegenüber den Standard des Tyee darstellen. Muss / soll aber auch kein super teurer High End Kram sein.
Außerdem hat das Hardtail Shimano 1x12. Das müsste dann auch noch getauscht werden. Aber ist alles bisher nur so ein Gedanke. Ob das so sinnvoll ist bin ich mir auch noch nicht so sicher :D
Ich werf Mal die Kombination Newmen und DT350 in den Raum. Gibt es aktuell bei folgendem Shop ab 399€ (CL) und 444€ (6-Loch)
Entweder mit XD, HG oder Microspline.


Hab die 27,5er Variante und bin sehr zufrieden damit.
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
198
Verkaufe demnächst meine Fox SLS 500lb Feder.
Falls jemand Interesse hat kann sich bei mir melden bevor ich diese im Bikemarkt einstelle ✌🏼
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
92
Ich werf Mal die Kombination Newmen und DT350 in den Raum. Gibt es aktuell bei folgendem Shop ab 399€ (CL) und 444€ (6-Loch)
Entweder mit XD, HG oder Microspline.


Hab die 27,5er Variante und bin sehr zufrieden damit.
Danke euch allen. Das hier scheint mir erstmal das attraktivste Angebot zu sein.
Denke ich frage da mal an ob sie den XD Freilauf direkt dabeilegen können und was das dann kostet.
 

Werratte

Systemabsturz
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte Reaktionen
1.804
Ort
Ingolstadt
Servus an Alle!
Ich werde diesen Text auch noch in andere Threads stellen, weil es nirgends wirklich reinpasst.
Ich Plane, mir Ende Januar, spätestens im Laufe des Februars, ein Spindrift zu bestellen.
Allerdings bin ich mit der Auswahl der Gabeln nicht ganz glücklich, denn ich möchte sehr viel lieber eine Lyrik, anstatt der Zeb oder der 38.
Falls also jemand vor hat, sich im entsprechenden zeitlichen Rahmen ein Tyee zu bestellen und lieber eine Zeb fahren möchte, wäre ich zu einem kostenneutralen Tausch bereit.
In diesem Sinne, einen guten Rutsch! :bier:
 
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
59
Danke euch allen. Das hier scheint mir erstmal das attraktivste Angebot zu sein.
Denke ich frage da mal an ob sie den XD Freilauf direkt dabeilegen können und was das dann kostet.
Verstehe ich nicht, XD kannste doch auswählen, wieso dann dabeilegen?

Preislich ist das Angebot schon der Hammer, frage mich, wie die das hinbekommen. Habe von diesem Shop bislang noch nichts gehört, gibt es Erfahrungen?

 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.645
Verstehe ich nicht, XD kannste doch auswählen, wieso dann dabeilegen?

Preislich ist das Angebot schon der Hammer, frage mich, wie die das hinbekommen. Habe von diesem Shop bislang noch nichts gehört, gibt es Erfahrungen?

Ja, hab meinen Laufradsatz von dort. Hat alles super geklappt. Lieferzeit war eine Woche länger als angegeben, aber kann überall Mal vorkommen.

Gibt einen Thread dazu:


Fastlane Artikel sind normal relativ schnell lieferbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
So Leute, paar Punkte die mir vor/bei der ersten Ausfahrt aufgefallen sind.

C29L/Lyrik+/Coil-Ultimate/MT5/GX

0. Bike ist ordentlich montiert, Schaltung 1a eingestellt, Lenker/Vorbau war etwas schräg und hinterer Bremssattel musste neu justiert werden.
1. Umstieg von 650b auf 29" war sehr easy und unauffällig. Hätte ich mir krasser vorgestellt. Fühlte mich auf dem Bike gleich sehr wohl. (komme vom 2014er Tyee)
2. Größe L bei 184/87 passt wie angegossen.
3. Bikeyoke in 185mm ebenfalls sehr gute Wahl.
4. Die BigBetty (Schlauch) rollt wie Arsch. War aber zu erwarten. Bei meinem Einsatzgebiet völlig ok.
6. Genauso so gut/schlecht tourentauglich wie das Tyee 2014. Waldwege und flache Trails sind im Gegensatz zu Bikes der unteren Kategorie einfach nur lame.
7. Die Lyrik braucht auf jeden Fall einen zweiten Token (einer ist standardmäßig verbaut). Sonst ist das nicht so harmonisch zum Hinterbau.

8. ... und das bereitet mir etwas Kopfzerbrechen. Ich habe mich mit 73kg nackt extra für die härtere 500er Feder entschieden. Das Heck fühlt sich bei ca. 25-28% straff und gut an. Aber ich schaff es selbst im Stand, den Anschlagspuffer komplett nach oben zu bekommen. Allerdings fühlt es sich weder nach Durschlag, noch nach kompletter Federwegsausnutzung an. Also entweder rutscht der Puffer durch den Schwung alleine weiter, oder der Puffer lässt sich noch ordentlich komprimieren.
Konnte das mal jemand nachstellen? Ich mach da auch mal nen Thread im Dämpferforum auf.


Fazit kann ich nach einer eher flachen Ausfahrt noch nicht ziehen. Auf jeden Fall passt das Gesamtpaket sehr gut. Noch etwas Fahrwerkstuning und härtere Strecken, dann lässt sich denk ich mehr sagen.

Hier mal ein Update nach ein paar Fahrten auf härterer Strecke und die Erkenntnisse daraus. Vielleitch interessiert es jemand, wenn nicht, auch ok. :D

1. An alle die Angst haben, 29" könnte in den Kurven und im technischen Terrain zu stelzig oder behäbig sein: Dies ist absolut nicht der Fall. Klar, gegen mein kurzes Hardtail mit 420er Kettenstrebe zieht es hier den kürzeren, aber im Vergleich zum alten Tyee mindestens genauso gut.
2. Die Lyrik ist für meinen Geschmack etwas unterdämpft. Ich fahr sie mitlerweile mit 76 -77 PSI und 2 Tokens und ziemlich geschlossener LSC. Sonst hab ich einfach das Gefühl, dass sie mir wegsackt und nicht zum straffen Hinterbau passt. Generell steh ich aber auf härtere Setups. Dass dabei der letzt cm Federweg unerreicht bleibt, ist mir egal. Positiv ist aber, dass sie auch bei Temps <0°C noch gut anspricht.
3. Ich hatte auch bei größeren Jumps keine spürbaren Durchschläge im Hinterbau. Somit soweit alles ok mit dem Coil.
4. Tubeless Umbau mit der MK3 und Schwalbe Reifen lief absolut problemlos. War sogar ohne Dichtmilch auf Anhieb dicht, zumindest wurde die Luft einige Zeit gehalten. Mit Milch dann perfekt.
5. Großer Nerv: die MT5 HR Bremse hat nach paar Ausfahrten nun nen miserablen Druckpunkt bzw. wandert er sogar. Muss ich also entlüften... und das bei ner neuen Bremse.
6. Die Revive muss doch relativ oft entlüftet werden. Da reicht es schon, wenn man das Rad seitlich im Kofferraum liegen hat. Geht zwar schnell (mit dem 5€ Minihebel sowieso), aber sollte nicht unerwähnt bleiben.
7. Lenker hab ich um 2 cm gekürzt.
8. Geiles Rad 8-)
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
440
Hier mal ein Update nach ein paar Fahrten auf härterer Strecke und die Erkenntnisse daraus. Vielleitch interessiert es jemand, wenn nicht, auch ok. :D

1. An alle die Angst haben, 29" könnte in den Kurven und im technischen Terrain zu stelzig oder behäbig sein: Dies ist absolut nicht der Fall. Klar, gegen mein kurzes Hardtail mit 420er Kettenstrebe zieht es hier den kürzeren, aber im Vergleich zum alten Tyee mindestens genauso gut.
2. Die Lyrik ist für meinen Geschmack etwas unterdämpft. Ich fahr sie mitlerweile mit 76 -77 PSI und 2 Tokens und ziemlich geschlossener LSC. Sonst hab ich einfach das Gefühl, dass sie mir wegsackt und nicht zum straffen Hinterbau passt. Generell steh ich aber auf härtere Setups. Dass dabei der letzt cm Federweg unerreicht bleibt, ist mir egal. Positiv ist aber, dass sie auch bei Temps <0°C noch gut anspricht.
3. Ich hatte auch bei größeren Jumps keine spürbaren Durchschläge im Hinterbau. Somit soweit alles ok mit dem Coil.
4. Tubeless Umbau mit der MK3 und Schwalbe Reifen lief absolut problemlos. War sogar ohne Dichtmilch auf Anhieb dicht, zumindest wurde die Luft einige Zeit gehalten. Mit Milch dann perfekt.
5. Großer Nerv: die MT5 HR Bremse hat nach paar Ausfahrten nun nen miserablen Druckpunkt bzw. wandert er sogar. Muss ich also entlüften... und das bei ner neuen Bremse.
6. Die Revive muss doch relativ oft entlüftet werden. Da reicht es schon, wenn man das Rad seitlich im Kofferraum liegen hat. Geht zwar schnell (mit dem 5€ Minihebel sowieso), aber sollte nicht unerwähnt bleiben.
7. Lenker hab ich um 2 cm gekürzt.
8. Geiles Rad 8-)
Wenn du die Lyrik mit 77psi schon straff nennst, wirst du fahrfertig bei 72-76Kg liegen. Weil das ist der Wert, den ich mit 85Kg fahrfertig eingestellt habe (bei meinem vorherigen Rad. Schau mal in der Tabelle, die in meiner Sig zu finden ist.
Ich habe die Lyrik auf aktuellem Stand, sprich, das Upgrade mit dem neuen Kolben ist schon verbaut.

Und danke für den Hinweis mit der Rivive, bedeutet, dass man am besten nach dem liegenden Transport einmal entlüften sollte.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.049
Ort
Siegen
Wenn du die Lyrik mit 77psi schon straff nennst, wirst du fahrfertig bei 72-76Kg liegen. Weil das ist der Wert, den ich mit 85Kg fahrfertig eingestellt habe (bei meinem vorherigen Rad. Schau mal in der Tabelle, die in meiner Sig zu finden ist.
Ich habe die Lyrik auf aktuellem Stand, sprich, das Upgrade mit dem neuen Kolben ist schon verbaut.

Und danke für den Hinweis mit der Rivive, bedeutet, dass man am besten nach dem liegenden Transport einmal entlüften sollte.
Kann man nicht pauschal sagen. Ich hab 2 Revive. Eine muß ich fast nie entlüften. Die andere ständig.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
Wenn du die Lyrik mit 77psi schon straff nennst, wirst du fahrfertig bei 72-76Kg liegen. Weil das ist der Wert, den ich mit 85Kg fahrfertig eingestellt habe (bei meinem vorherigen Rad. Schau mal in der Tabelle, die in meiner Sig zu finden ist.
Ich habe die Lyrik auf aktuellem Stand, sprich, das Upgrade mit dem neuen Kolben ist schon verbaut.

Und danke für den Hinweis mit der Rivive, bedeutet, dass man am besten nach dem liegenden Transport einmal entlüften sollte.
Ja, fahrfertig komm ich auf ca. 76 Kg. Ich experimentiere grad auch mit 1,5 Tokens und etwas höherem Luftdruck. Denn das Asprechverhalten find ich immer noch überragend, auch bei hohem Druck. Da konnten meine Vorgängergabeln (Manitou Mattoc) nicht mithalten. Allerdings waren die durch das IRT (2. Positivkammer) im Mid-Support unschlagbar. Das fehlt mir hier etwas.

Interessante Tabelle!
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.367
Ort
da wo andere Urlaub machen
2. Die Lyrik ist für meinen Geschmack etwas unterdämpft. Ich fahr sie mitlerweile mit 76 -77 PSI und 2 Tokens und ziemlich geschlossener LSC. [...] Positiv ist aber, dass sie auch bei Temps <0°C noch gut anspricht.
Puh, das wäre nichts für mich. Ich hab keine Tokens drin, dafür deutlich mehr Druck (fahrfertig ca. 80 kg, 6 bar). LSC ein Klick von offen. Ich hab die RCT3, was im Nachhinein ein Fehler war. Ich hätte die paar Euros noch für die HSC investieren sollen. Die hätte ich gerne noch weiter offen. Wenn ich die LSC weiter schließe, werden manche Strecken (Wurzelbereiche, eher langsam) deutlich besser, andere (schnelle Strecke, härter) aber überdämpft.
Bei um 0°C ist sie schon noch sensibel im Ansprechverhalten, aber die Dämpfung nimmt deutlich zu. Da könnte ich dann insgesamt die Dämpfung weicher stellen.
Ich find's immer wieder krass, wie unterschiedlich die Geschmäcker bei Federungen sind, von "unterdämft" bis "überdämpft" bei der gleichen Gabel.
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
Die HSC lässt sich soweit ich weiß nicht komplett unabhängig der LSC einstellen. Wenn Du also HSC komplett rausnimmst, hat der LSC Regler nur noch wenig Einfluss auf die Dämpfung.
 
Dabei seit
29. März 2017
Punkte Reaktionen
91
Gibt es schon jemanden der diese Lager getauscht hat und eventuell einen Tipp geben kann wie man sie am besten aus dem Carbon auspressen kann? Auf der Rückseite gibt es ja nur 2 kleine Aussparungen durch die man auf den Lageraußenring drücken kann. Gibt's vielleicht eine Idee für ein "Spezialwerkzeug" dazu?
Damit stirbt leider die Hoffnung, dass kein Lager direkt ins Carbon gepresst ist :(
Wenn du eine gute Lösung gefunden hast, freue ich mich darüber. Früher oder später holt uns das ja alle ein.
 
Dabei seit
19. September 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Raaba
Damit stirbt leider die Hoffnung, dass kein Lager direkt ins Carbon gepresst ist :(
Wenn du eine gute Lösung gefunden hast, freue ich mich darüber. Früher oder später holt uns das ja alle ein.
Lässt sich ein Lager überhaupt direkt in Kohlefaser pressen? Das müsste doch irgendeine Form von eingelassener Buchse mit entsprechender Passung sein oder? Werkstoffkunde ist schon wieder viel zu lange her ...
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
10
Lässt sich ein Lager überhaupt direkt in Kohlefaser pressen? Das müsste doch irgendeine Form von eingelassener Buchse mit entsprechender Passung sein oder? Werkstoffkunde ist schon wieder viel zu lange her ...
Ich hatte es bis auf das Lager zerlegt. Habe leider keine Buchse sehen können. Ich kenne es auch nur so. Keine Ahnung ob sie eventuell die benötigte Passung im Carbon durch schleifen o.ä. bearbeiten können???
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.367
Ort
da wo andere Urlaub machen
Lässt sich ein Lager überhaupt direkt in Kohlefaser pressen?
Natürlich geht das. Siehe Tyee.
Keine Ahnung ob sie eventuell die benötigte Passung im Carbon durch schleifen o.ä. bearbeiten können???
Da braucht man nichts schleifen. Wenn die Form genau ist und die Eigenschaften vom Carbon bekannt sind, ist die Passung maßhaltig genug und hält auch.

Ich hab damals bei meinem Liegerad die Lagersitze für die Lenkung selbst laminiert, direkt auf die Lager. Dadurch war die Pressung nicht optimal, weil etwas zu locker, aber die Konstruktion hat perfekt gehalten.
 
Oben