Upgrade für Stumpjumper Comp Alloy / Fox 34 Rhythm

Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
11.704
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hatte vermutet, dass sie wegen der mangelnden Steifigkeit schlecht anspricht. Aber das eigentliche Problem ist das schlechte Ansprechen bei kleinen Schlägen.
Ne das hat ja dann doch eher was mit der Daempfung zu tun.

Sie war Anfang des Jahres beim Service. Im Auslieferungszustand war es auch nicht anders. Kann natürlich trotzdem sein, dass etwas defekt ist. Die Einstellung werde ich aber in jedem Fall noch einmal anpassen und probieren zu optimieren.
Wenn brav die ganze Luftkammer mit Fett vollgemacht wurde und die Ausgleichskanaele zur Negativkammer dadurch dicht sind kann das schon sein das die dadurch schlecht anspricht.
Die Gabel (bzw. das Bike) wurde Anfang letzten Jahres gekauft und war im Februar im Service. Wenn die da keinen Mist gebaut haben, sollte die technisch in Ordnung sein.
Wurden da die Federelemente mit geserviced oder war das ein Allgemeiner Check im Radladen? Ich kann mir nicht vorstellen das der Radladen um die Ecke das mitmacht, weiss aber auch nicht wo du mit dem Rad warst.

Frag mal bei MST an, klingt aber fuer mich tatsaechlich so das die Gabel (und vermutlich auch der Daempfer) mal einen Service brauchen koennten. In dem Zuge koennte man dann beides auf dich anpassen lassen.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Wie soll man dir das beantworten?
Ich hatte gehofft, dass irgendjemand die 34 Rhythm und die 34 Permance Elite schon einmal gefahren ist und sagen kann wie groß der Unterschied ist. Ob es am Ende ausreichend kann vermutlich keiner mit 100%tiger Sicherheit vorhersagen. Aber es gibt schon einmal einen Anhaltspunkt.

Ne das hat ja dann doch eher was mit der Daempfung zu tun.
Ok, also vernachlässigen wir die Steifigkeit erst einmal.

Wenn brav die ganze Luftkammer mit Fett vollgemacht wurde und die Ausgleichskanaele zur Negativkammer dadurch dicht sind kann das schon sein das die dadurch schlecht anspricht.
Kann ich das überprüfen oder müsste man einen kompletten Service machen?

Wurden da die Federelemente mit geserviced oder war das ein Allgemeiner Check im Radladen? Ich kann mir nicht vorstellen das der Radladen um die Ecke das mitmacht, weiss aber auch nicht wo du mit dem Rad warst.
Sorry, hätte mich klarer ausdrücken sollen: Das Fahrwerk war im Service. Genauer gesagt, ich habe das Rad in den Fahrradladen bei dem ich es gekauft habe gebracht und die haben die Federelemente zum Service weggeschickt. (Würde ich auch nicht mehr so machen. In Zukunft baue ich das selber aus und schicke es weg. Alles andere am Rad mache ich eh selber.)

Frag mal bei MST an, klingt aber fuer mich tatsaechlich so das die Gabel (und vermutlich auch der Daempfer) mal einen Service brauchen koennten. In dem Zuge koennte man dann beides auf dich anpassen lassen.
Ich frage trotzdem mal bei MST an, ob man was anpassen kann.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.551
Ort
Regensburg
Als ich würde ehrlich gesagt kein MST Tuning in eine 34er Rhythm stecken. Mal davon abgesehen, dass der die 34er nicht auf der Website im Angebot stehen hat.

Da kämen min. 150€ zusammen, für die du dir in Summe ne Lyrik Ultimate gebraucht holen kannst (ca. 300€ für deine 34er und 150 fürs Tuning).
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Das stimmt auch wieder. Vielleicht würde es sich aber lohnen die Gabel für einen Service da hin zu schicken. Eventuell wurde beim letztem Mal ja doch etwas verbockt. Allerdings würde ich gerade ungern in der Mitte der Session für 2-3 Wochen auf mein Bike verzichten.
 

Halorider

Arbeite zum Leben,
Dabei seit
31. Mai 2018
Punkte Reaktionen
255
Ort
Rems-Murr-Kreis
Das stimmt auch wieder. Vielleicht würde es sich aber lohnen die Gabel für einen Service da hin zu schicken. Eventuell wurde beim letztem Mal ja doch etwas verbockt. Allerdings würde ich gerade ungern in der Mitte der Session für 2-3 Wochen auf mein Bike verzichten.
Kleine service kannst auch selber erledigen
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.016
Ich hatte gehofft, dass irgendjemand die 34 Rhythm und die 34 Permance Elite schon einmal gefahren ist und sagen kann wie groß der Unterschied ist.
Ich glaube auch, daß es eher eine Frage der Dämpfung ist. Welche Dämpfung ist denn da verbaut?

Das werden wohl die hauptsächlichen Unterschiede zwischen Elite/Performance und Factory sein.

Die frühere Factory hat übrigens die FIT4-Kartusche. Evtl. könntest du dir diese nachrüsten lassen.
Einfach eine andere Gabel einbauen, ohne zu wissen, wie und was sich dadurch etwas ändert, halte ich für den berühmten 'Schuss ins Blaue'.

Mit den Einstellungen Luftdruck/SAG/Anzahl der Spacer, Druckstufen und Rebound muss man natürlich auch mal ein bischen versuchen.
Du schriebst ja schon, die Gabel nutzt zu wenig Federweg ... also von vornherein zu hoher Luftdruck, zu wenig SAG, daher zu unsensibel?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
11.704
Ort
Linkenheim
Bike der Woche
Bike der Woche
Kann ich das überprüfen oder müsste man einen kompletten Service machen?
Dafür müsstest du sie Luftkammer aufmachen, was aber bei einem kleinen Service kein Problem mehr ist.

Da du die Gabel nicht wegschicken willst würd ich ne andere kaufen und diese verkaufen oder halt mal offen machen und nachschauen.

Die Problematik das sie dir aber auf kleine Schläge nicht gut genug reagiert bekommt man mit Sicherheit auch anders gelöst. Evtl hilft da sogar nur der kleine Service
und ein eher Dickflüssiges Öl statt Fett in die Luftkammer.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
.... das spricht ja noch mal für eine Lyrik und einfachen Austausch ;)
Oder so :D

Kleine service kannst auch selber erledigen
Ich schaue mir mal an, was dafür zu tun ist und ob ich noch zusätzliches Werkzeug brauche.

Ich glaube auch, daß es eher eine Frage der Dämpfung ist. Welche Dämpfung ist denn da verbaut?
Meine Rhythm hat eine Grip Kartusche.

Das werden wohl die hauptsächlichen Unterschiede zwischen Elite/Performance und Factory sein.
Die Rhythm hat noch einmal ein anders Casting. Bei den Standrohren bin ich mir nicht ganz sicher. Performance, Elite und Factory das gleiche Casting, wobei die Performance ebenfalls den Grip Dämpfer hat und es Elite und Factory mit FIT4 und Grip 2 gibt. Der Unterschied zwischen Elite und Factory ist nur Kashima.

Die frühere Factory hat übrigens die FIT4-Kartusche. Evtl. könntest du dir diese nachrüsten lassen.
Einfach eine andere Gabel einbauen, ohne zu wissen, wie und was sich dadurch etwas ändert, halte ich für den berühmten 'Schuss ins Blaue'.
Deswegen frage ich hier ;) Ich weiß nicht genau, was der Unterschied im Casting bei der Rhythm im Vergleich zu den anderen Modellen ausmacht. Eine FIT4 Kartusche in die Rhythm zu bauen ist eigentlich auch keine schlechte Idee. Allerdings ist das wie @Remux schon meint preislich nicht besonders sinnvoll.

Mit den Einstellungen Luftdruck/SAG/Anzahl der Spacer, Druckstufen und Rebound muss man natürlich auch mal ein bischen versuchen.
Du schriebst ja schon, die Gabel nutzt zu wenig Federweg ... also von vornherein zu hoher Luftdruck, zu wenig SAG, daher zu unsensibel?
Eigentlich dachte ich, dass 20% SAG schon relativ viel sind. Weniger Durck werde ich aber auf jeden Fall jetzt als erstes testen. Gestern auf dem Trail hatte ich keine Pumpe dabei. Das hole ich beim nächsten Mal nach.

Dafür müsstest du sie Luftkammer aufmachen, was aber bei einem kleinen Service kein Problem mehr ist.
Luftkammer auf geht ja schnell. Was muss ich da prüfen?

Die Problematik das sie dir aber auf kleine Schläge nicht gut genug reagiert bekommt man mit Sicherheit auch anders gelöst. Evtl hilft da sogar nur der kleine Service
und ein eher Dickflüssiges Öl statt Fett in die Luftkammer.
Ich schaue mal, was ich für den kleinen Service machen muss. Wenn ich das Werkzeug dafür da habe, dann probiere ich das aus.

Da du die Gabel nicht wegschicken willst würd ich ne andere kaufen und diese verkaufen oder halt mal offen machen und nachschauen.
Wenn ich in das Stumpi eine neue Gabel baue, dann würde ich perspektivisch die alte Gabel gerne für ein HT-Aufbau weiter nutzen. Aber dann könnte man die ja für einen großen Service noch einmal wegschicken.

Ich schaue jetzt erst einmal nach dem kleinen Service. Wenn dann technisch soweit alles in Ordnung ist, dann probiere ich einen niedrigeren Luftdruck und ändere den Rebound entsprechend. Wenn mir die Gabel dann immer noch nicht gefällt, dann kommt eine Lyrik rein.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Ich dachte, du fährst AM?
Schaue mal in deine Anleitung für die Gabel. Da wird mit Sicherheit angegeben, daß mit 30% SAG gefahren werden soll. Dann wird die Gabel sicher auch besser ansprechen.
Hier ist die Anleitung von Fox: https://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&id=1081

Da steht
Sag should be set to 15-20% of total fork travel


Gibt es für dein Rad kein Basissetup von Specialized?
Habe ich auch gecheckt. Der schlägt mir für 80kg einen Druck von 83 PSI vor. Das ist genau das was ich gerade habe.

Ich habe mich aber gerade noch mal gewogen. Bin wohl etwas leichter geworden und fahrfertig um die 75kg. Das wären dann bei Specialized 78 PSI. Teste ich mal.

Beim Dämpfer habe ich übrigens 220 PSI, was 30% SAG entspricht. Die Empfehlung von Specialized wären 215 PSI für 80kg und 197 PSI für 75kg. Beim Dämpfer nutze ich den Federweg aber gut aus.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Anfangs hatte ich Durchschläge und bin deswegen noch mehr Druck gefahren. Mit dem Spacer ist das aber nicht mehr der Fall. Bei der nächsten Tour packe ich eine Dämpferpumpe in den Rucksack und probiere mal weniger.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.016
Stell doch vor der Fahrt mal den SAG auf 30% ein, daß du damit einen definierten Startpunkt hast.

Wenn's dann durchschlägt, die Federung durch einen Spacer etwas progressiver machen. So kannst du dich kontrolliert herantasten.

Mit den Durchschlägen musst du natürlich unterscheiden, ob das so deiner Fahrweise entspräche, oder ob das nur durch einen krassen Fahrfehler zustande kam.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Stell doch vor der Fahrt mal den SAG auf 30% ein, daß du damit einen definierten Startpunkt hast.
Mache ich bei der nächsten Tour!

Wenn's dann durchschlägt, die Federung durch einen Spacer etwas progressiver machen. So kannst du dich kontrolliert herantasten.
Das geht leider nicht auf dem Trail, würde ich dann aber zu Hause nacholen. Ein Spacer ist wie gesagt schon drin. Einen zweiten hätte ich noch da.

Mit den Durchschlägen musst du natürlich unterscheiden, ob das so deiner Fahrweise entspräche, oder ob das nur durch einen krassen Fahrfehler zustande kam.
Als ich vor ca. 1 Jahr die Probleme hatte war es vermutlich größtenteils letzteres. Ich würde behaupten, dass ich mittlerweile deutlich besser fahre, aber dafür auch schneller. Mal sehen, wie es mit jetzt mit weniger Druck ist.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.016
Das geht leider nicht auf dem Trail, würde ich dann aber zu Hause nacholen. Ein Spacer ist wie gesagt schon drin. Einen zweiten hätte ich noch da.
Ja klar, das kannst du so als eine kleine Testserie ansehen.

Aber dann immer nur 1 Komponente ändern, um wirklich erfahren zu können, wie sich 1 spezifische Änderung auswirkt. Das Ergebnis einer Hau-Ruck-Aktion wäre eher dem Zufall unterworfen.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Ja klar, das kannst du so als eine kleine Testserie ansehen.

Aber dann immer nur 1 Komponente ändern, um wirklich erfahren zu können, wie sich 1 spezifische Änderung auswirkt. Das Ergebnis einer Hau-Ruck-Aktion wäre eher dem Zufall unterworfen.
Ja, mache ich. Ich stelle den SAG jetzt erst einmal auf 30% ein und teste das auf dem Trail. Wenn es gar nicht geht muss ich zur Not unterwegs wieder etwas mehr Druck drauf machen.

Wenn das Ansprechen dann besser ist, aber es zu oft zu Durchschlägen kommt, dann mache ich zu Hause einen zweiten Spacer rein und teste dann wieder mit 30% SAG.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
3.016
Meine Erfahrung mit dem Luftdruck ist, daß es da offenbar so einen Kippunkt gibt, der über zu weich oder genau richtig entscheidet. Da sind dann nur so 0,2 bar Unterschied dazwischen.

Bei der Fox solltest du auch immer den Druckausgleich der Luftkammern (Positiv/Negativ-Kammer) nach einer Druckänderung machen durch ein paar mal Einfedern.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Ich taste mich mal von den 30% aus ran. Ich hatte auch im Thread zum aktuellen Stumpi gelesen, dass das gerade bei der 34 Rhythm sehr schnell kippt. D.h. die ist schnell entweder zu holzern (habe ich jetzt) oder zu weich. Mal sehen.
 
Dabei seit
25. März 2012
Punkte Reaktionen
355
Ich hatte gehofft, dass irgendjemand die 34 Rhythm und die 34 Permance Elite
Die 34 Rythm an meinem Stumpy, eine 34 Performance Elite, allerdings mit FIT4 Kartusche, an meinem Slackline. Ganz ehrlich kann ich keinen großen Unterschied feststellen. Wobei die 34 Rythm sahniger anspricht als die Performance Elite. Beide stehen gleich hoch im Federweg und haben zum Ende eine ähnliche Progression. Die Rythm habe ich mit ca. 27% SAG eingestellt. Nach Kompressionen oder kleinen Hüpfern habe ich an der Gabel und am Dämpfer noch ca. 20mm Restfederweg. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt, die Gabel gegen was höherwertiges auszutauschen. Aber so wie das fährt, lass ich das erstmal so.
Bin allerdings kein harter Kerl, sondern Trail und Tourenfahrer.
 
Dabei seit
25. März 2012
Punkte Reaktionen
355
20% ist wenig. Gibt es für dein Rad kein Basissetup von Specialized?


Bei mir passen die Werte echt gut, bin glaub ich nur beim Rebound etwas schneller als vorgeschlagen.
Finde ich auch eine gute Ausgangsbasis. In der Gabel habe ich etwas weniger Druck, im Dämpfer etwas mehr. Ca. 85psi statt 89psi in der Gabel und 260psi statt 245 im Dämpfer bei 85kg fahrfertig. Passt wackelt und hat Luft.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.267
Die 34 Rythm an meinem Stumpy, eine 34 Performance Elite, allerdings mit FIT4 Kartusche, an meinem Slackline. Ganz ehrlich kann ich keinen großen Unterschied feststellen. Wobei die 34 Rythm sahniger anspricht als die Performance Elite. Beide stehen gleich hoch im Federweg und haben zum Ende eine ähnliche Progression.
Danke für deine Einschätzung! Ich gebe der Rhythm noch eine Chance mit mehr SAG und dann probiere ich noch technische Fehler auszuschließen. Falls das nichts bringt, wird es keine 34 Elite sondern eine Lyrik oder vergleichbares.

Die Rythm habe ich mit ca. 27% SAG eingestellt. Nach Kompressionen oder kleinen Hüpfern habe ich an der Gabel und am Dämpfer noch ca. 20mm Restfederweg.
Hast du einen Spacer verbaut oder fährst du ohne? Ich habe mit 20% SAG und einem Spacer nach einer halbwegs rumpeligen Strecke mit Wurzeln und kleinere Jumps noch ca. 4cm Federweg übrig, bei "größeren" Drops und Stufen etwas weniger.

Finde ich auch eine gute Ausgangsbasis. In der Gabel habe ich etwas weniger Druck, im Dämpfer etwas mehr. Ca. 85psi statt 89psi in der Gabel und 260psi statt 245 im Dämpfer bei 85kg fahrfertig. Passt wackelt und hat Luft.
Ich habe jetzt bei beiden etwas mehr. Beim Dämpfer passt das wie gesagt so weit. Gabel senke ich jetzt etwas ab.
 
Oben Unten