Verein oder kein Verein? Wie bist du organisiert?

Bist du im Verein organisiert?

  • Ja, ich bin im Verein!

    Stimmen: 19 25,3%
  • Nein, ich bin nicht im Verein!

    Stimmen: 56 74,7%

  • Umfrageteilnehmer
    75
Dabei seit
2. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
36
Ort
NRW
Ich sitze gerade an einer Arbeit übers Mountainbiken. Und Da ist mir dann aufgefallen, dass alle, die Rennen fahren wollen (also regelmässig und nicht nur Hobbyrennen) ja im Verein sein müssen, damit sie ne Lizenz bekommen. Wie ist das bei euch Lehmschanzenhüpfern? Seid ihr in einem Radsportverein? Wäre schön, wenn ihr eben abstimmt und vielleicht kurz schreibt, warum ihr drin oder nicht drin seid.

Und bitte nicht: "ÄÄÄÄHHHH, bin ich schon drin?" Das ist dem Bobbele ihm sein Satz!

Danke!
 

Felix-Orange

street-agent
Dabei seit
9. Juni 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mühldorf
nee, bin nich im Verein, WEIL :

1. es sowas bei mir in der Gegend nich gibt,

2. das viel zu "MAINSTREAM" mäßig wäre ....
(trainingszeiten etc. )

3. ich sowieso nich immer bock auf biken hab....
bzw nicht will, wenn ich muss.... (siehe trainingszeiten)

4. blub :D




so..... und nu?? bin ich schon drinn???!! :lol: :ka: :lol:


so, jetz geh ich erstmal ne runde fahren...


*YEAH*
 
M

Moshcore

Guest
ich antworte mal für 98% nein wir sind alle nicht im verein weil wir kein training brauchen wie die cc fahrer die zum 100ten mal üben wie man über ne wurzel fährt. Wir fahren weil wir spass dran haben und unser Erfolg ist ein guter Tag mit Freunden und unseren Bike
 

Maui

Dare your Dreams
Dabei seit
21. Dezember 2000
Punkte Reaktionen
5
Ort
Saarbrooklyn
ich bin in einem Verein weil

Mitglieder sind über die Versicherung im Verein abgesichert. Sowohl bei Vereinfahrten/Rennen als auch auch beim privaten Radeln
Erwerben einer Renn-Lizenz (Kosten übernimmt der Verein)
Organisation der Wochenendtour zu Rennen und Bikeparks
* Regelmäßiger kostenloser Transfer nach Todtnau/Bad Wildbad vom Standort
* Günstige Übernachtungsmöglichkeit in Vereinshaus (Skiclub Völklingen) in Todtnau
Support und optimale Präsentation auf Rennen
Vereinsmitglieder haben verschiedene Vergünstigungen
* dieverse Sponsoren
* Vereins Shirts/Racetricot
* Vereinspartys

vorrausetztung für mich war ein reiner DH/DIRT/DUAL .... Verein wo jeder cent genau da reinfließt.

darüber hinaus ist die chance ein Traininggeländes, Dirt - Bike - Park. zu erlangen wesentlich größer.

... und es gibt solche clubs :D
 

Mr.T

great since 1869.
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
1.958
Ort
Whonnock, BC
Bike der Woche
Bike der Woche
Also wenn´s unbedings sein müsste würde ich auch in einen Verein eintreten- es hat sicher Vorteile!
Allerdings bin ich auch froh, weil mir Vereinsmeierei ziemlich auf die Eier geht und mal ehrlich- die gibt´s in JEDEM noch so lockeren Verein. Auserdem hat der Kent schon recht- das schöne am Dirt fahren ist nicht nur das Fahren, sondern das ganze drumherum: morgens das Sofa ausm Container, Gaskocher und Kaffeekanne raus, in die Sonne setzen, mittags angrillen und einfach mit den Freunden drausen sein und nicht nur vor´m Computer rumhängen, auch mal woanders hin fahren und andere Spots und Leute kennenlernen und natürlich auch selber mal paar Leute einladen.... ja ist halt irgendwie ein Lebensgefühl.
Ab und zu ein Contest ist auch ok aber so straff organisierte Rennen sind auch nich das ding!
So...
 

der Digge

Mitglied
Dabei seit
17. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
146
Ort
Ruhrpott
grafix hat recht und die ganzen Racer verfälschen hier ja wohl nur das Ergebnis.. es gibt lediglich ne Handvoll Leute die im Verein sind um über Verein und Versicherung sowie Umweg Stadt an ne legale Dirtline zu kommen.
 

PIMP

Happy
Dabei seit
14. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rotenburg a.d.f
nein ,bin in keinem verein,wollen aber einen weil wir dann zuschüsse von der stadt bekommen,die wir dann zur vergrößerung des parkes nutzen.
 
Dabei seit
6. Januar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Ich bin auch in einem Verein.

Ein Verein ist auf jeden Fall nicht verkehrt. Dem was Maui bereits schon gesagt hat, gibt es im Grunde nichts hinzuzufügen.

Noch dazu heißt Verein ja nicht, dass es da keine Dirt- und Street- Fahrer gibt... Es geht doch auch darum im Allgemeinen fir zu werden, wofür nun mal die Trainingszeiten sprechen.

Und CC- Training hat noch keinem geschadet.
 

Brainspiller

Alles auf Horst!
Dabei seit
3. April 2002
Punkte Reaktionen
108
Ort
Reutlingen
verein. wir haben dadurch das gelände, top zugang zu erde und schwerem gerät zum bauen. ohne verein gäbs hier in der gegend nix mit dirt.
so einfach ist das.
 

tonimann

[Dirtpark-Team Eisleben]
Dabei seit
24. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lutherstadt Eisleben, im Osten
ich bin auch nich im verein. eigentlich schade, weil es schon vorteile hat vorallem im bezug auf einen LEGALE park und so. aber bei uns sind wir ungefähr 10 mann, der eine fährt regelmäßig der andere eher weniger aber letztendlich sind wir auch ein Team und bauen zusammen dirts. ohne das einer mitn kipper kommt un uns erde bringt, wir machen halt alles selber und können dann auch sagen das sind unsere dirts un nich: die hat uns de stadt gekauft. ich bin meinung, dass so eine "gemeinschaft" besser funzt, weil das alles leute sind die sich kennen un leiden können un nich müssen, weil sie ja zusammen im verein sind.

Ride on ....:daumen:
 

Wasserflasche

Jack Bauer
Dabei seit
31. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frontstadt
Also sicherlich ist Training ganz supa für die Kondition ,aber ähm hier ist so Dirt und Street und so, da sollte eigentlich die Kondition von jedem Menschen für reichen. Und alle Vorteile die z.B. Maui genannt hat sind beim Street fahren nicht der Rede wert.

Also find ich die Frage in diesem Forum ziemlich unsinnig.
 
Dabei seit
20. Juni 2004
Punkte Reaktionen
94
naja stimmt ja so auch nicht!
kondition ist durchaus gut zum dirten, da man einfach länger und auch komzentrierter fahren kann. Ich bin auch in einem verein, wiel wir über den das gelände für die dirts bekommen und die bmx ist au glei nebenan. ist übringens nen bmx verein und es kann net schaden seine fahrtechnik auf dem race track zu perfektionieren.
 

Wasserflasche

Jack Bauer
Dabei seit
31. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frontstadt
Jo, meinet wegen um bei den Dirts besser dazustehen (ist halt besser als Verein mit der Stadt zu reden als einzel Person) und die Kondition sollte doch eigentlich mit dem fahren kommen. Aber ok.

Bei Street ist es ja nun total sinnlos.
 

sic-rider

Jetzts gehts rund
Dabei seit
28. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Scheuerfeld
Indirekt im Verein, aber der Verein hat einen platz gepachtet wo wir Dirtlines, Northshores usw. gebaut haben. Alles Legal :top:
 
Dabei seit
2. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
36
Ort
NRW
Naja, Wasserflasche, ich finde die Frage gerade in diesem Forum nicht unsinnig, weil sie mir hier gerade das beantwortet, was ich wissen will. Es geht nämlich um die Kooperation einer Schule mit einem Radsportverein. Also mountainbiken im Sportunterricht. Sicher kann man man da nicht so hohe Ansprüche stellen, aber das ist auch nicht Sinn und Zweck der Sache. Denn im Endeffekt geht es darum, dass die Schüler ne gute Zeit haben und am Sport "hängen bleiben". Dabei ist es mir egal, an welchem Sport, Fußball, Klettern, Radsport, egal, hauptsache, sie tun was und kommen nicht auf dumme Gedanken:D

Naja und schon sind wir bei der Sache, die mich interessiert: Macht es überhaupt Sinn, mit einem Radsportverein zu kooperieren? Denn der Verein ist bisher ein reiner Straßenverein, will aber ne MTB-Sparte aufmachen und ist natürlich froh um jedes Mitglied.
Oder ist es sinnvoller für die Jugend, in eine Kieskuhle zu fahren und da Faxen zu machen? Muss natürlich alles streng legal und abgesegnet sein, ist ja ne Behörde.:mad:

Ich schwanke gerade und dachte: Fragste doch mal, wie das bei den Jungs so ausschaut.
Außerdem interessierten mich eure Gründe pro/contra Verein.

So, nächste Frage wäre dann: Was wären denn eurer Meinung nach Dinge, die man im Sportunterricht zum Thema Mountainbike vermitteln sollte????

Nicht dass ich nicht schon Ideen hätte.....
Aber ne 2. bis 88. Meinung schadet nie.

Danke!
 
M

Moshcore

Guest
zum thema mtb sollte man vermitteln spass haben und was draus machen, da gibt es nicht viel zu vermitteln finde ich einfach drauf losfahren so machts spass, hab auch sol mx fahren gelernt einfach raufgesetzt und durchgedreht
 
Dabei seit
15. April 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
bin auch im verein, wir trainieren nicht, wir fahren dann wenn wir bock und zeit haben, ist nur wegen der versicherung beim rad fahren! 2euro im Monat! besser gehts nicht!
 

Wasserflasche

Jack Bauer
Dabei seit
31. Mai 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frontstadt
G3Targa schrieb:
Naja, Wasserflasche, ich finde die Frage gerade in diesem Forum nicht unsinnig, weil sie mir hier gerade das beantwortet, was ich wissen will. Es geht nämlich um die Kooperation einer Schule mit einem Radsportverein. Also mountainbiken im Sportunterricht. Sicher kann man man da nicht so hohe Ansprüche stellen, aber das ist auch nicht Sinn und Zweck der Sache. Denn im Endeffekt geht es darum, dass die Schüler ne gute Zeit haben und am Sport "hängen bleiben". Dabei ist es mir egal, an welchem Sport, Fußball, Klettern, Radsport, egal, hauptsache, sie tun was und kommen nicht auf dumme Gedanken:D

Und wenn ihr da irgendwas von Tailwhips und Brakeless oder 50-50 Grinds erzählt, da denkt ja natürlich jeder gleich ans Mountainbike. Und ein Radsportverein der sich mit MTB beschäftigen will, denkt auch eher nicht an sowas, oder?
 

Maui

Dare your Dreams
Dabei seit
21. Dezember 2000
Punkte Reaktionen
5
Ort
Saarbrooklyn
Wasserflasche schrieb:
Und wenn ihr da irgendwas von Tailwhips und Brakeless oder 50-50 Grinds erzählt, da denkt ja natürlich jeder gleich ans Mountainbike. Und ein Radsportverein der sich mit MTB beschäftigen will, denkt auch eher nicht an sowas, oder?

tja dann denkt er nicht an unseren VErein den wir beschäftigen uns ausschließlich mit solchen themen :daumen:
 
Oben