Warum ich mein letztes Rad bei Canyon gekauft habe...

Dabei seit
19. Januar 2020
Punkte Reaktionen
123
@speedermak Das Canyon leider keine einzelnen Rahmenteile verschickt, war mir bekannt.
Aber habe ich das jetzt richtig verstanden: Sie haben dir als Erstkäufer das Crashreplacement der einzelnen Kettenstrebe verwehrt, auch wenn du Rad bzw. Rahmen eingeschickt hättest?
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.256
Ort
Bornheim
@speedermak Das Canyon leider keine einzelnen Rahmenteile verschickt, war mir bekannt.
Aber habe ich das jetzt richtig verstanden: Sie haben dir als Erstkäufer das Crashreplacement der einzelnen Kettenstrebe verwehrt, auch wenn du Rad bzw. Rahmen eingeschickt hättest?
Wie beim OP bestimmt.... Der übrigen Rahmen könnte ja auch beschädigt sein... Gewährleistung und so.... Wollten ja auch das ganze überdenken und hier posten... Warten wir ja bis heute drauf... Andere Hersteller können das...
 
Dabei seit
24. August 2016
Punkte Reaktionen
2
Wie beim OP bestimmt.... Der übrigen Rahmen könnte ja auch beschädigt sein... Gewährleistung und so.... Wollten ja auch das ganze überdenken und hier posten... Warten wir ja bis heute drauf... Andere Hersteller können das...
Mechaniker sagte, er wird mit dem Manager sprechen (nicht über meinen Fall, nur im Allgemeinen). Soll ich glauben?
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.256
Ort
Bornheim
Hallo in die Runde!

Wir verfolgen eure Kommentare und Meinungen zu diesem Thema. Für das ehrliche und konstruktive Feedback sind wir immer dankbar und nehmen es sehr ernst! Uns ist es wichtig, das hier diskutierte Thema in zwei Richtungen zügig und nachhaltig anzugehen. Im ersten Schritt geht es darum, im ganz konkreten Fall von @amissitterid eine schnelle und unkomplizierte individuelle Lösung herbeizuführen. Wir haben uns mit ihm direkt besprochen und gemeinsam eine Lösung gefunden. Nach durchgeführtem Service ist sein Rad bereits auf dem Weg zurück zu ihm. Dass bei diesem Servicefall einiges schief gelaufen ist, steht außer Frage. Wir werden uns den Verlauf im Nachgang noch mal genau anschauen und Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass das in Zukunft nicht mehr vorkommt.

Ein umfangreicheres Thema ist das allgemeine Vorgehen bei der Ersatzteilversorgung. Hier arbeiten wir stetig an Prozessen, um die Verfügbarkeit von Material für etwaig aufkommende Servicefälle sicherzustellen. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das ein riesiges und komplexes Projekt, das immer wieder nachgehalten und nachjustiert werden muss, da wir unsere Produkte ständig weiterentwickeln und Komponenten entsprechend anpassen. Deswegen möchten wir an dieser Stelle nichts vorschnell aussprechen oder versprechen, was letztlich unter Umständen doch anders geregelt wird. Das würde weder euch noch uns am Ende helfen oder glücklich machen. Bitte gebt uns deshalb die Zeit, das Thema Ersatzteilversorgung sorgfältig weiterzuentwickeln, um eine nachhaltige Verbesserung im Sinne aller Canyon Kunden zu schaffen. Vielen Dank!

Viele Grüße
Robert



Seit Oktober 2017 keine weitere Reaktion...

Edit sagt war auch ihr letzter Post hier im Forum.
 
Dabei seit
19. Januar 2020
Punkte Reaktionen
123
Ich bin mit Rahmen und zerlegter Kettenstrebe nach Koblenz gekommen.
Muss sagen, das war mir bisher nicht bewusst. Ich weiß, es gibt unzählige Beiträge im Forum zu langen Antwortzeiten, schlechtem Service im allg. etc.
Auch das sie nie einzelne Rahmenteile versenden (Crashreplacement oder Garantie/Gewährleistung) hab ich gewusst und beim Kauf akzeptiert. Aber kein Crashreplacement einzelner Rahmenteile bei eingeschicktem (vorbeigebrachtem) Rahmen, den sie dann ja vor Ort begutachten können - echt schwach.

Würde das Risiko auch nicht noch einmal eingehen und zu einem anderen Hersteller wechseln. Das kann dir ja immer wieder passieren. D.h. du legst einmal 1300 Euro hin und hast in ein paar Wochen bei nem blöden Sturz etc. wieder das gleiche Problem (kann ja immer passieren). Und soweit ich Canyon verstanden habe, wird selbst ein kompletter Tauschrahmen nur einmal gewährt ?

Gruß
 
Dabei seit
18. Juli 2008
Punkte Reaktionen
49
Also denke ich, das Beste ist, einen Ersatzrahmen zu nehmen und dann zu verkaufen?
Wenn du den Rahmen bezahlst, hast du zumindest wieder 2 Jahre Gewährleistung
Ich denke schon das er meinte, dann das reparierte komplettrad anzustoßen und komplett neu zu kaufen...
Zumal ja auch alles nur für den Erstbesitzer gilt, das kommt ja noch dazu. Gewährleistung, Garantie und Crash- Replacement sind für den Zweitbesitzer wertlos, egal ob Rahmen oder Komplettrad.

Bei uns in der Spielstraße gibt's ne fiese rechts vor links Kreuzung, da hat's schon so manchen komischen Unfall gegeben... Nur so als Anregung.
 
Dabei seit
19. Januar 2020
Punkte Reaktionen
123
Ich denke schon das er meinte, dann das reparierte komplettrad anzustoßen und komplett neu zu kaufen...
Ich hatte es anders verstanden, aber wie biketiger2 gerade schrieb: der Zweitbesitzer geht so oder so leer aus.
Daher würde ich mir nach wie vor einen anderen Hersteller mit besserer Servicepolitik hinsichtlich Crashreplacement suchen.
In der bike war mal ein Beitrag dazu (leider nur sehr wenige Hersteller gelistet):
Da sieht es leider bei vielen Anbietern recht düster aus. Am meisten "Vertrauen" hätte ich da noch zu Santa.
 
Dabei seit
19. Januar 2020
Punkte Reaktionen
123
Da zahlst du halt beim Kaufpreis mehr als bei Canyon das Crash-Replacement mehr kostet :D
Irgendwoher muss halt der Gewinn kommen.
Ja, Santa hat in Europa recht hohe UVP-Preise (in den USA deutlich niedriger), aber dafür ist der Rahmen besser verarbeitet und beim Händler besteht die Möglichkeit der Preisverhandlung (letzteres ist aufgrund der aktuellen Nachfrage halt ein bissel ungünstig). Und eh man noch mal reinfällt...

Ich jedenfalls - selber Spectral-Besitzer - würde nach der Aktion den Hersteller wechseln. Aber das muss am Ende jeder selbst entscheiden.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.323
Irgendeinen Tod muss man halt immer sterben.
Ich meinte, dass bei Santa durchaus manche Räder so viel kosten, wie ein Canyon + Crash Replacement des ganzen Rahmens.
 
Oben Unten