Wie krank muss die Welt noch werden?

mlb

1992 - 2022: 30 Years of talentless riding
Dabei seit
30. Juni 2008
Punkte Reaktionen
877
Ort
Ma²
Jetzt muss ich doch mal meinen Senf dazu geben:
Bei dem Threadtitel kommen mir Bilder wie die des ertrunkenen Flüchtlingskindes in Kopf, aber nicht ein paar abgeklopfte Steinchen auf irgendeinem Trail. :spinner: Lächerlich,der Titel ist total daneben.
Dann wird eine Seitenlange Diskussion darüber geführt was für dämliche Biker das waren, dabei wisst ihr nicht ob es überhaupt Biker waren!

Lustig dann schon eher die Disskussion um die Aussenwahrnehmung, Image...bla....bla...bla, ballern, stempeln....bla...bla...Verbote...Bremsspuren (omg:eek:)....usw.....
Ich bin jetzt seit 23 Jahren auf dem Bike unterwegs und genausolange gibt es auch schon solche Diskussionen. Mehr Verbote als damals gibt es heute aber auch nicht. Dafür gibt es aber viel mehr Möglichkeiten biken zu gehen, ausgewiesene Trails, Bikeparks, ganze Urlaubsregionen die sich auf Biker eingestellt haben.....
So schlecht scheint unser Image dann wohl doch nicht zu sein.
Also, macht euch mal locker und lasst jeden so fahren wie er will!

Ach ja, ich ballere auch gerne und habe kein Stress mit anderen Waldnutzern.
 
D

Deleted 38566

Guest
Mich lesen hier immerhin einige - und reagieren auch auf mich. Auch du! Und falls dir mein Leidensgenosse "Sisyphos" nichts sagen sollte, hilft dir sicher Wikipedia weiter. Zur Not kannst du noch nach "Ironie" suchen. ;) Weiteres (bereits ausgeräumtes) Missverständnis: Ich versuche ja auch gar nicht genau diejenigen(!) zu erreichen, die sich (und ihre "Ehre" als ... <- hier beliebige Marketing-Sekte eintragen) hier gar persönlich angegriffen fühlen. In der Tat sinnlos - aber es lesen ja noch ein paar andere mit, deren Meinung nicht so fest zementiert ist. Oder sich vielleicht auch mal über google ein Wanderer hier her verirrt...?

Ich würde auch lieber auf etwas gehaltvollere, mit nachvollziehbaren Argumenten gespickte Aussagen antworten. Aber man muss sich mit dem zufrieden geben, was man geboten bekommt... :p


Du willst es nicht akzeptieren und kapierst es einfach nicht.... :anbet:
Wikipedia, aha... :lol:

Dein Posting Zitat: Mich lesen hier immerhin einige.... aber die, um die es hier geht, die erreichst Du nicht und lachen sich den Sack voll, weil einer meint, die Welt verbessern zu wollen.

Übrigens, einige sind viel zu wenige, die deine gehaltvolle Monologische Beiträge nicht lesen wollen.

Kleiner Bub will sich und der Welt etwas beweisen? :winken::winken::winken:
 
Dabei seit
5. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
25
Ort
Spirkelbach
Jetzt muss ich doch mal meinen Senf dazu geben:
Bei dem Threadtitel kommen mir Bilder wie die des ertrunkenen Flüchtlingskindes in Kopf,
Bitte jetzt nicht noch die Flüchtlingsproblematik ins Spiel bringen. Ich bin immer wieder erstaunt wie die Presse es schafft so viel alte Leute und Kinder vor die Kamera zu bringen. In München siehst du fast nur junge Männer.
Das es ab und an zu sinnlosen Post kommt liegt an der Natur der Dinge. Damit muss ein Forum leben. Aber die Realität bleibt. Und es haben sich ja im Fred auch einige bereits geoutet.
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
25.668
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab mir diesen Fred jetzt durchgelesen und ich bin der Meinung das einige hier ganz schön dick auftischen. Was fällt euch eigentlich ein hier MTBer so runter zu machen? In erster Linie gehört der Wald alles und wenn jemand nen Stein kaputt haut ist das nicht der Weltuntergag. Ihr seid ziemliche Spießer. Geht lieber wandern wenn ihr euch aufregen wollt. Manoman
Wie süß! Extra deswegen hier registriert?! Wessen Doppel- oder Dreifachakkount bist Du?? :aufreg:
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.250
Ort
Bornheim
[sublastor]

Du ignorierst die Inhalte dieses Mitglieds. Ignorierte Inhalte anzeigen

Herrlichen Glückwunsch.. Nicht nur erster post sondern auch 1. Eintrag auf der Ignorelist.....
 
Dabei seit
4. September 2012
Punkte Reaktionen
5.703
Ja, nicht erfolgte Erziehung mancher macht uns manchmal zu schaffen...:wut:

Das kennste?

12143243_1060781977265829_6523993893862172943_n.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. November 2003
Punkte Reaktionen
1.616
Ort
los realos
Ich hab mir diesen Fred jetzt durchgelesen und ich bin der Meinung das einige hier ganz schön dick auftischen. Was fällt euch eigentlich ein hier MTBer so runter zu machen? In erster Linie gehört der Wald alles und wenn jemand nen Stein kaputt haut ist das nicht der Weltuntergag. Ihr seid ziemliche Spießer. Geht lieber wandern wenn ihr euch aufregen wollt. Manoman


das kommt aufs gleiche raus, die steine sind hin, so oder so. also weiter im text....................
 
Dabei seit
10. März 2013
Punkte Reaktionen
8
Ort
Lingenfeld
Hallo Leute. Genau in der Nähe dieser Steine, hatten wir vor 2 Monaten ein nicht so schöne Begegnung mit einer Wandergruppe.
Wir war gerade den Trail runder gekommen und standen auf der Forststraße. Als die Gruppe von unten hoch kam. Wir hab gewartet bis sie open waren und wurden dann gefragt, op es erlaubt wäre so schmale Weg zu befahren. Wir sagten in der Paltz ja mit gegenseitiger Rücksichtnahme. Drauf wurde einer von der Gruppe sehr bösse. Der war so um die 75jahre und schimpft: nein nein wir der PFW pflegen die ganzen Wege und ihr macht alles kaputt. Wir hab drauf nix gesagt und wollten weiter. Dann hatte er ans Fahrrad gegriffen und mit seinen Stock rum gefuchtel. Dann hab wir gesagt er solle los lassen und bitte aus dem Weg gehen. Wir konnten dann außen rum und weiter gehen.
Das ist uns in so vielen Jahren nicht passiert. Also es gibt auch Leute die können uns nicht leiten. Zumindest die alten ab 70 hab kein Verständnis dafür.
Wir bleiben trotzdem freundlichen und belassen die Wanderweg wie sie sind. Das ist das beste für alle.
Darum geht es in diesen Thread und nix anderes....
 
Dabei seit
17. Mai 2006
Punkte Reaktionen
32
Hier,das war bestimmt der selbe fahrtechnisch unbegabte Bikerkollege!Hat der doch glatt die Steine zerkloppt.WIE KRANK MUSS MAN SEIN!!!! STEINE HABEN SCHLIEßLICH AUCH GEFÜHLE!!!!:rolleyes::aufreg::lol:
Dean_Franklin_-_06.04.03_Mount_Rushmore_Monument_(by-sa)-2_new.jpg
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
30.623
Ort
Europa
nein nein wir der PFW pflegen die ganzen Wege und ihr macht alles kaputt. Wir hab drauf nix gesagt und wollten weiter.

Dieses "wir pflegen und ihr macht kaputt" kann ich echt langsam nicht mehr hören.
Wenn es danach gehen müsste, dürften Auswärtige oder Leute die sich nirgends engagieren auch nicht auf den Wegen wandern. Vielleicht sollte der PWV ja mal anfangen, Wanderer und Spaziergänger nach Vereinsmitgliedschaft zu kontrollieren, wer nicht aktives Mitglied ist, wird des Waldes verwiesen :rolleyes:
Wir haben schon so oft Wege gefeudelt, also Astkram weggeräumt, kleine Bäume rausgezogen, Mäuerchen/Treppchen nachgesetzt. Nicht nur daheim sondern irgendwo, wo wir halt grad sind. Wenn jeder der vorbei kommt irgendeine Kleinigkeit macht, dann reicht das um die Wege zu erhalten, ganz ohne irgendwelche vorgeschobenen Vereinsmitgliedschaften. Da braucht mir keiner mit so einem dummen Spruch kommen. Den hätte ich erst mal gefragt, wann er persönlich denn zum letzten mal einen Weg gepflegt hat. Wahrscheinlich wäre dann gar nichts gekommen, oder nur eine weitere haltlose Beschimpfung. Und dann hätte ich ihn noch darüber aufgeklärt, dass durch Studien belegt ist, dass Gehen genauso viel oder wenig kaputt macht wie Radfahren. :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
211
Das Problem regelt sich mit die Zeit von selbst!
Die fanatischen alten Säcke sind zum Glück am Aussterben (Gott hab sie selig).
Die PW-Hütten haben erkannt, dass Mountainbiker ordentlich Geld in die Kassen spülen, das sieht man schon an den Fahrradständern vor den Waldhütten.
Der PWV Neustadt, will nach Zeitungsberichten, geführte Biketouren von der Hellerhütte organisieren (Die Hellerhütte war früher als besonders MTB-feindlich bekannt).
Ich kenne einige PWV-Mitglieder, die selbst regelmäßig als Biker unterwegs sind.

Problematischer finde ich die Städter (KA,HD,MA,etc.), welche sonntags und an Feiertagen vom nächstgelegenen Parkplatz zu den Hütten pilgern.
Die fühlen sich schon auf den Forstautobahnen gestört und haben Angst ihre Stöckelschuhe zu verschmutzen, wenn man ihnen begegnet.
Lustig auch das wilde, wirre Kreuzen des Weges, wenn man ihnen (langsam) entgegen fährt.
Die sind in der Tat völlig überfordert, welches dann natürlich dummes Gelaber ala: „Habt ihr keine Klingel“ zur Folge hat.

Ein lautes: "ich klingel dir gleich eine" wirkt oft Wunder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kelme

"Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
1.710
Ort
Pfalz - mittig
Wer das Ergebnis von Wegepflege durch MTB-Benutzung sehen will, betrachte die Pfadabschnitte von Gäsbock 16. Die sind deutlich besser zu belaufen als vorher und aus manch sonst nur sporadisch belaufener Pfadspur wurde ein erkennbarer und sicher zu begehender Weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Teufelstisch

Rate mal, wer zum Essen kommt?
Dabei seit
15. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
688
Ort
Pirmasens
Hallo Leute. Genau in der Nähe dieser Steine, hatten wir vor 2 Monaten ein nicht so schöne Begegnung mit einer Wandergruppe.

Das Beispiel bezeugt eben halt auch, dass sich durch die Taten einiger Volldeppen andere Volldeppen legitimiert fühlen, sich deppert aufzuführen. Ist halt der moderne "Kreis des Lebens"...! ;) Zumindest bleibt aber in diesem konkreten Falle festzuhalten, dass die Aufregung und der Vorwurf der Zerstörung von Wegen / Pfaden nicht grundsätzlich unbegründet ist! Wie ich bereits mehrfach schrieb - man kann der Gegenseite die Munition natürlich auch frei Haus liefern, mit der sie einem dann ggf. irgendwann auch mal trifft...!

"Fanatische alte Säcke" haben übrigens alles - nur keine "Nachwuchsprobleme"; wenn ich mir die düsteren Szenarien über die vermeintliche Bevölkerungsentwicklung so ansehe, kommt da in naher Zukunft eher ein sehr großes Problem ("Weiße Wanderer") auf uns zu...! :D

Nachtrag:

Hier,das war bestimmt der selbe fahrtechnisch unbegabte Bikerkollege!

In der Tat; mich wundert, dass das hier im Wald errichtete, ebenbürtige, grandiose Kunstwerk noch nicht von der Kunstelite entdeckt wurde. Auch das touristische Marketing scheint einmal mehr zu schlafen und Potenziale ungenutzt zu lassen. Nun denn - wenn der "Kollege" sich vom US-Pendant wagemutig hinunterstürzen sollte, hat er nachträglich meinen Segen...! :teufel:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. März 2013
Punkte Reaktionen
8
Ort
Lingenfeld
:rolleyes: Den hätte ich erst mal gefragt, wann er persönlich denn zum letzten mal einen Weg gepflegt hat. Wahrscheinlich wäre dann gar nichts gekommen, oder nur eine weitere haltlose Beschimpfung. Und dann hätte ich ihn noch darüber aufgeklärt, dass durch Studien belegt ist, dass Gehen genauso viel oder wenig kaputt macht wie Radfahren. :bier:

Ich hab gelernt, mit Wanderern oder auch mit Jägern, nicht rum zu diskutieren. Den das bringt nix, außer man ärgert sich selber. Danke sagen und weiter fahren ist das beste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten