XC Fully: Hilfe bei richtiger Geo (extreme Schrittlänge)

Dabei seit
25. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
16
Hallo zusammen,

ich war länger nicht mehr hier und musste mir einen neuen Account erstellen, bin aber nicht neu in der Radwelt. Ich bin die vergangenen Jahre Rennrad und Cyclocross gefahren und möchte mir nun ein MTB anschaffen, der Crosser wird dafür weichen.
Mein letztes MTB war ein HT aus dem Jahr 2000, sodass ich keine Erfahrungswerte mit halbwegs aktuellen Rädern zurückgreifen kann.

Mein Struggle ist, dass ich auf die meisten Räder nicht wirklich passe. Ich habe bei 180cm Körpergröße eine Schrittlänge von 90,5 cm (80,5 cm Sattelhöhe). Meine Armlänge entspricht in den Proportionen meiner Beinlänge, die genauen Maße habe ich nicht. Die Größenberater der Hersteller empfehlen dabei meist Größe M, wobei mir in Realität auch die L aufgrund der enormen Sitzhöhe und der langen Arme zu kurz sind. Ich bin somit aktuell sehr unsicher, welches Rad für mich am besten passen könnte.

Ich bin nicht so wirklich wissend, was das Thema Geo angeht, hab aber wohl mitbekommen, dass ein langer Reach und ein flacher Lenkwinkel zeitgemäß sind. Prinzipiell kommt mir das ja sogar entgegen, da mir die Räder meist zu kurz sind, obwohl ich einen sehr kurzen Oberkörper habe. Mein Verständnis ist auch, dass mir stark abfallende Oberrohre aufgrund meiner hohen Sitzhöhe nicht entgegenkommen. Ich habe mich mal auf ein BMC Twostroke (HT) gesetzt. Es fühlte sich zwar noch ok an, aber ein Blick von der Seite lässt mich darauf aussehen, als säße ich auf einem Kinderrad.

Ich war neulich bei Canyon vor Ort und wollte das Lux probesitzen. Ich habe das Lux in L probiert und hatte sofort das Gefühl, ich würde vorne überfallen. Der Verkäufer hat mir zugestimmt und ich habe das Lux Trail probiert, bei dem der Lenker höher sitzt und der Reach länger ist (480 mm bei Gr. L). Das fühlte sich besser an, aber etwas skeptisch bin ich noch immer. Gr. XL hätte ich nach Aussage des Verkäufers auch fahren können, dort hatte ich aber das Gefühl, ich habe einfach zu viel Rad unter mir und beim Lenkereinschlag hat es mich gefühlt nach vorne gezogen. Ich hänge mal ein Bild (Gr. L) an, ich denke das schafft ein ganz gutes Bild.

Generell suche ich ein schnelles Fully. Ich möchte schnelle Feierabendrunden drehen oder gemäßigte Trails fahren. Für mich sind Vortrieb und Kletterfähigkeit entscheidende Faktoren für den Spaß. Ich falle so in die Kategorie XC/DC. Ein XC HT wäre mir zu nah am Crosser, ein richtiges Trailbike ist mir zu sehr Traktor. Habt ihr generell Empfehlungen bzgl. einer passenden Geo? Habt ihr Alternativvorschläge zum Canyon? Hersteller, Preis, Verfügbarkeit etc. möchte ich erstmal außen vor lassen. Mir ist es wichtig ein Rad zu finden, auf welches ich wirklich gut passe.

Ich bin wirklich gespannt auf euren Input.
 

Anhänge

  • Lux TR L.jpg
    Lux TR L.jpg
    436,1 KB · Aufrufe: 255
Hilfreichster Beitrag geschrieben von cxfahrer

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.905
Ort
Leipzig
Finde deine Proportionen jetzt nicht ungewöhnlich. Klingt doch ok mit dem Lux Trail?
480 reach bei 1.80 wäre jetzt doch ganz normal.

Ich würde halt drauf achten, nicht zu weit hinten zu sitzen, sprich der Sattelauszug erfordert bei so flachem Sitzwinkel, dass du den Sattel deutlich vor schiebst, und dann darf es zum Lenker hin nicht zu eng werden.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von cxfahrer

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
25. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
16
Finde deine Proportionen jetzt nicht ungewöhnlich. Klingt doch ok mit dem Lux Trail?
480 reach bei 1.80 wäre jetzt doch ganz normal.

Ich würde halt drauf achten, nicht zu weit hinten zu sitzen, sprich der Sattelauszug erfordert bei so flachem Sitzwinkel, dass du den Sattel deutlich vor schiebst, und dann darf es zum Lenker hin nicht zu eng werden.

Naja...180 cm und Schrittlänge von 90,5 cm sind schon sehr ungewöhnlich. Canyon empfiehlt Gr. L bei 183 cm bis 192 cm Körpergröße, von daher sind 480 mm Reach doch sehr lang für 180 cm und nicht "ganz normal", oder? Ich habe kein Rad mit längerem Reach gefunden, BMC Fourstroke, Giant Anthem, Scott Spark, Oreba Oiz TR, Specialized Epic, Trek Supercaliber, Ghots Lector FS und Mondraker Podium FS sind allesamt kürzer. Oder check ich da einfach was bei den Geodaten nicht richtig?
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.905
Ort
Leipzig
Bei XC mag das sein, aber schon bei "Trail" ist 480 bei 1.80 nicht ungewöhnlich. Wobei das dann schon mit etwas steilerem Sitzwinkel kommen sollte, und dann ist der Radstand um diese 2-3cm Reach mehr eben länger. Kann man haben wollen, muss man aber nicht.

Ich bin 200/100. Arme k.A..
Lange Beine führen im Sitzen ja nur zu mehr Sattelauszug und damit mehr Überhöhung zum Lenker. Mich stört das nicht.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
12.821
Ort
Albtrauf
Naja...180 cm und Schrittlänge von 90,5 cm sind schon sehr ungewöhnlich. Canyon empfiehlt Gr. L bei 183 cm bis 192 cm Körpergröße, von daher sind 480 mm Reach doch sehr lang für 180 cm und nicht "ganz normal", oder? Ich habe kein Rad mit längerem Reach gefunden, BMC Fourstroke, Giant Anthem, Scott Spark, Oreba Oiz TR, Specialized Epic, Trek Supercaliber, Ghots Lector FS und Mondraker Podium FS sind allesamt kürzer. Oder check ich da einfach was bei den Geodaten nicht richtig?
Wobei der Reach ja nur im Stehen von Interesse ist. Er bestimmt den Abstand vom Tretlager (vertikal nach oben gemessen) zur Mitte vom Steuerrohr. Also den Bereich, in dem Du Dich stehend auf dem Rad bewegst.

Da Du aber vermutlich die meiste Zeit im Sitzen fährst, sollten Sitzwinkel, Oberrohrlänge und Stack wichtiger sein für Dein Wohlbefinden.
Durch den heute steilen Sitzwinkel haben moderne Räder oftmals kürzere oder gleichlange Oberrohre wie frühere Bikes, obwohl die Räder insgesamt länger sind.
 
Dabei seit
25. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
16
Da Du aber vermutlich die meiste Zeit im Sitzen fährst, sollten Sitzwinkel, Oberrohrlänge und Stack wichtiger sein für Dein Wohlbefinden.
Durch den heute steilen Sitzwinkel haben moderne Räder oftmals kürzere oder gleichlange Oberrohre wie frühere Bikes, obwohl die Räder insgesamt länger sind.

Heißt, ich sollte nach Rädern schauen mit großem Stack, eher konservativen (flachen) Sitzwinkeln und möglichst langem Oberrohr? Gibt es spontan Vorschläge?
 
Dabei seit
8. September 2007
Punkte Reaktionen
187
Schmeiss Deine Daten in https://bike-stats.de/vfitting rein und vergleich die Räder, die Dich interessieren.


Wesentlich wird für Dich bei den modernen Geos der reale Sitzwinkel sein, nicht der effektive. Manche Hersteller geben den realen Sitzwinkel auch an (so Trek zb.). Der effektive Sitzwinkel wird als Standard in der Regel bei einer Sitzhöhe von 700mm gemessen (stimmt das?); jedenfalls nicht bei 780mm und darüber.

Bei einem flachen realen Sitzwinkel wanderst Du bei Deiner Schrittlänge und somit bei einem langen Sattelauszug jedenfalls mehr Richtung Hinterrad. D.h. Dein effektives Oberrohr wird bei gleichen Reach länger, Schwerpunkt geht nach hinten.

Bei Rädern mit langem Reach und flachem Lenkwinkel wirst Du dann spürbar weniger Druck am Vorderrad haben. Bei steilen Anstiegen kann es sein, dass Du nach vorne rutschen musst.

Zu wenig Stack kannst Du mit einem Riser und Spacer ausgleichen. Du gehst dabei nicht nur nach oben, sondern wanderst auch wieder durch den flachen Lenkwinkel nach hinten. Das kannst Du wieder mit einem längeren Vorbau ausgleichen.

und so weiter und so fort.

Aber wissen, was Du willst, musst schon selber.
 

polo

flip-o-rama
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
747
Ort
ja, leider
deine sl ist nicht wirklich extrem. bei meinem neukauf hatte ich (177, 87) weniger fragen zu sl oder größe, sondern zu "moderner" geo inkl. 29" und zum radtyp: cc, dc, trail, whateverthefuckthey'recallednowadays.

da solltest du ansetzen und verschiedene radtypen ausleihen und im gelände fahren. der unterschied zu deinem 2000er ht ist enorm.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.542
Ort
Staffelsee
Habe dir mal ein paar Bikes zum Vergleich in das Tool gehauen.
Das Blur oder auch das Evo könnten gut passen, genauso wie das Carbonda(müsste man selber aufbauen)


XL mit 1,80 ist schon heftig. Das Blur fällt eher klein aus. Fahre es selbst bei 1,89/90. Das Evo ist gefühlt auch nicht allzu groß. Fahre es statt dem 60er Vorbau mit einem 90er. Außerdem ist es vorne relativ hoch. Wenn du den Flipchip auf High stellst, hättest du dann einen 75er SW und 67er LW. Das sollte für XC so ziemlich optimal sein. Dazu halt mit 60mm Vorbau.
 
Dabei seit
25. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
16
Vielen Dank für den ganzen Input. Wo fange ich an....

Lange Beine führen im Sitzen ja nur zu mehr Sattelauszug und damit mehr Überhöhung zum Lenker. Mich stört das nicht.
Mit Sattelüberhöhung habe ich auch kein Problem, im Gegenteil. Ich fahre gern sportliche Sitzpositionen. Vielleicht liegt es einfach an meiner Armlänge, dass mir die Räder so kurz vorkommen. Aufm RR hab ich das Problem nicht, da fahre ich einen 59er Rahmen und 80mm Vorbau. Ich würde es mir manchmal noch kompakter wünschen.

Schmeiss Deine Daten in https://bike-stats.de/vfitting rein und vergleich die Räder, die Dich interessieren.

...Bei einem flachen realen Sitzwinkel wanderst Du bei Deiner Schrittlänge und somit bei einem langen Sattelauszug jedenfalls mehr Richtung Hinterrad. D.h. Dein effektives Oberrohr wird bei gleichen Reach länger, Schwerpunkt geht nach hinten.

Bei Rädern mit langem Reach und flachem Lenkwinkel wirst Du dann spürbar weniger Druck am Vorderrad haben. Bei steilen Anstiegen kann es sein, dass Du nach vorne rutschen musst.

Zu wenig Stack kannst Du mit einem Riser und Spacer ausgleichen. Du gehst dabei nicht nur nach oben, sondern wanderst auch wieder durch den flachen Lenkwinkel nach hinten. Das kannst Du wieder mit einem längeren Vorbau ausgleichen.

und so weiter und so fort.

Aber wissen, was Du willst, musst schon selber.
Die Seite kannte ich, jedoch nicht /vfitting. Ich werde mir das mal anschauen, vielen Dank. Mir ist klar, dass ich je nach Sitzwinkel über das HR rutsche, aber das muss dann ja wieder ausgeglichen werden, indem der Sattel nach vorne rutscht, somit nehme ich mir das Plus an Länge wieder. Auch möchte ich nicht mit 4 cm Spacer und einem langen Vorbau fahren, das macht das Geokonzept ja kaputt, oder? Ich habe noch die Hoffnung, dass ich ein passendes Rad finde und nur wenig optimieren muss.

@polo
Dein Hinweis ist richtig, aber mein altes HT fahre ich auch seit 10 Jahren nicht mehr. Verschiedene Räder im Gelände Probe fahren wäre zwar ein Traum, aber wie Träume häufig sind, völlig unrealistisch. Der Radtyp ist für mich eigentlich klar. Ich möchte ein XC Fully. 100 mm Federweg wären für mich ausreichend, ich würde aber zu Gunsten der - für mich besser passenden Geo - auch zu einer TR-Variante gehen. Ein reines Trailbike mit 140 mm plus ist mir zu viel.

@dino113
Danke für deine Mühe. Ich schau mir das mal in Ruhe an. Aber schonmal vorab: Woraus ziehst du den Schluss, dass ein Blur oder Epic so gut passen sollten?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.542
Ort
Staffelsee
Woraus ziehst du den Schluss, dass ein Blur oder Epic so gut passen sollten?
Ich fahre gern sportliche Sitzpositionen
Aufm RR hab ich das Problem nicht, da fahre ich einen 59er Rahmen
Reicht das als Antwort?😀
ich bin zuletzt ein 57er RR gefahren von BMC. 190er Teuerrohr, 570 0R mit 110er Vorbau. Beim Gravel fahre ich ein 58er Rahmen mit 90mm Vorbau und 595 OR.

Habe in den letzten 24 Monaten viele Bikes getestet bzw fahre sie noch. Ich favorisiere ebenso eine sehr sportliche Haltung auf dem Rad. Und bei beiden musste ich den Vorbau um 20-30mm verlängern, um in diese Haltung zu kommen.

Eine weitere Alternativ könnte das alte Top Fuel sein. Ist zwar nicht so vortriebsstark wie Evo oder Blur, fährt sich aber sehr ausgewogen. Ein Top Allrounder.
@daniel77 fährt eines in L mit ähnlicher SL. Vielleicht kann er hier mal 1-2 Fotos von seinem Fuel zeigen. Könnte man aber auch in XL fahren. Trek hat meist ein sehr kurzes Steuerrohr.


keine Ahnung wo du wohnst, aber eine Testfahrt von Blur und Epic Evo in XL könnte ich anbieten.
 
Zuletzt bearbeitet:

polo

flip-o-rama
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
747
Ort
ja, leider
@polo
Dein Hinweis ist richtig, aber mein altes HT fahre ich auch seit 10 Jahren nicht mehr. Verschiedene Räder im Gelände Probe fahren wäre zwar ein Traum, aber wie Träume häufig sind, völlig unrealistisch. Der Radtyp ist für mich eigentlich klar. Ich möchte ein XC Fully. 100 mm Federweg wären für mich ausreichend, ich würde aber zu Gunsten der - für mich besser passenden Geo - auch zu einer TR-Variante gehen. Ein reines Trailbike mit 140 mm plus ist mir zu viel.
keine leihräder bei dir in der ecke? kein mtb club oder ähnliches?
 
Dabei seit
8. September 2007
Punkte Reaktionen
187
Mir ist klar, dass ich je nach Sitzwinkel über das HR rutsche, aber das muss dann ja wieder ausgeglichen werden, indem der Sattel nach vorne rutscht,
Ich muss/darf mich aktuell mit dem gleichen Problem auseinandersetzten. Ich habe Schrittlänge 92cm auf 182cm Körpergröße. Sitzhöhe 79cm. Wenn ich in /vfitting das Slash neben ein Rallon stelle, bin ich bei der Sitzhöhe schon um 5cm weiter hinten. Sowei kann ich den Sattel nicht nach vorne schieben.

Ja, und Testen ist zur Zeit fast nirgends möglich, weil keine Räder herumstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
16
Guten Morgen :)

keine leihräder bei dir in der ecke? kein mtb club oder ähnliches?
Nope, ich wüsste nichts. Die Händler haben/kriegen ja auch alle nichts. Ich habe auf Anhieb auch online kein einziges Blur TR in XL gefunden. Alles ausverkauft.

@dino113
Naja, die Antwort reicht mir so semi... :p
Aber für mich macht es Sinn, da ich auf dem Lux TR nicht so schlecht saß, mir mein Rad aber ein wenig länger wünschen würde. Das Blur in XL scheint genau das zu bieten bei minimal steilerem SW (zumindest sieht es bei den stats so aus), sodass ich mit dem Sattel nicht so weit vor müsste.

@gerison
Wie kommst du zu einer SH von 79 bei einer SL von 92? Ich fahre bei einer SL von 90,5 eine Sitzhöhe von 80,5.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.672
Ort
München / Tübingen
Guten Morgen :)


Nope, ich wüsste nichts. Die Händler haben/kriegen ja auch alle nichts. Ich habe auf Anhieb auch online kein einziges Blur TR in XL gefunden. Alles ausverkauft.

@dino113
Naja, die Antwort reicht mir so semi... :p
Aber für mich macht es Sinn, da ich auf dem Lux TR nicht so schlecht saß, mir mein Rad aber ein wenig länger wünschen würde. Das Blur in XL scheint genau das zu bieten bei minimal steilerem SW (zumindest sieht es bei den stats so aus), sodass ich mit dem Sattel nicht so weit vor müsste.

@gerison
Wie kommst du zu einer SH von 79 bei einer SL von 92? Ich fahre bei einer SL von 90,5 eine Sitzhöhe von 80,5.
Schau doch mal ob du so ein Vitus Rapid FS findest...sollte in L gehen bei 77° SW

 
Dabei seit
8. September 2007
Punkte Reaktionen
187
@mtbnin Schau Dir mal die Occams von Orbea an. Die Räder haben ein niedriges Sattelrohr. Du kannst im Konfigurator auswählen welche Sattlestütze Du möchtest und auch die Vorbaulänge.. Du kaufst Das Rad daher eher nach der Länge....
Vielleicht ist da ein Modell für Dich dabei.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
3.714
Ort
da wo andere Urlaub machen
Hi @mtbnin , ich kann dir zwar keine konkreten Bikes empfehlen, aber ganz allgemein dir raten, dass du einen sehr steilen effektiven Sitzwinkel brauchst. Ich bin 1,77/88, also auch Langhaxer. Auch wenn das Bike für dich völlig daneben ist, schau dir mal das Propain Tyee von der Seite an: https://www.propain-bikes.com/bikes/enduro/tyee-cf/ , "konfigurieren", dann "29" konfigurieren", dann hast du eine schöne Darstellung von der Seite. Dieses Bike habe ich seit ein paar Monaten. Gerade der sehr steile Sitzwinkel ist für mich extrem wichtig, damit ich ordentlich darauf sitzen kann. Wenn du daneben das Bild von dir auf dem Lux anschaust, wird dir der erheblich flachere Sitzwinkel vom Lux auffallen. Der ist sicher zu flach für dich, du sitzt zu weit hinten. Lass dich auch nicht von "virtuellen" oder "effektiven" Sitzwinkeln auf dem Papier beeindrucken, die hauen nämlich bei deiner Beinlänge nicht mehr hin. Krasses Negativbeispiel wäre wiederum ein Propain Tyee, aber von 2016: https://www.propain-bikes.com/wp-content/uploads/2019/02/Tyee_CF_Geometriedaten_2016.pdf. Das war mein Vorgängerbike. Das Sitzrohr startet zwar weit vor dem Tretlager, ist aber extrem flach. Entsprechend bin ich gefühlt kurz vor der Hinterradachse gesessen. Während der "effektive Sitzwinkel" brauchbar aussieht, zeigt der "reale Sitzwinkel", wie flach das Sitzrohr wirklich ist. Vergleiche das mal mit dem 2022er Tyee.

Versuche auch jemanden zu finden, der dich unabhängig vom Verkauf beraten kann - bei mir war das Riol in Augsburg, ich weiß, auch diesmal für dich völlig sinnlos. Es soll nur als Beispiel dienen, dass er an der Beratung (zu zahlen pro Stunde/Minute) verdient, nicht an Provisionen oder Gewinnen vom Bikeverkauf. Meine Erfahrung ist, dass alle, die direkt am Verkauf verdienen, nicht neutral beraten. Manche mehr, manche weniger.

Und vergiss alles, was du noch von deinem alten MTB oder von den anderen Bikes weißt, das ist so weit weg, dass eine gewisse Umstellung nötig sein wird. Ich weiß, das macht die Suche nach einem passenden Bike noch schwieriger. Da war halt bei mir Riol sehr hilfreich.

So, und jetzt können die Kollegen hier gerne passende Bikes mit wirklich steilem Sitzwinkel empfehlen.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.542
Ort
Staffelsee
Generell suche ich ein schnelles Fully. Ich möchte schnelle Feierabendrunden drehen oder gemäßigte Trails fahren. Für mich sind Vortrieb und Kletterfähigkeit entscheidende Faktoren für den Spaß. Ich falle so in die Kategorie XC/DC.
@mtbnin Schau Dir mal die Occams von Orbea an. Die Räder haben ein niedriges Sattelrohr. Du kannst im Konfigurator auswählen welche Sattlestütze Du möchtest und auch die Vorbaulänge.. Du kaufst Das Rad daher eher nach der Länge....
Vielleicht ist da ein Modell für Dich dabei.
Hi @mtbnin , ich kann dir zwar keine konkreten Bikes empfehlen, aber ganz allgemein dir raten, dass du einen sehr steilen effektiven Sitzwinkel brauchst. Ich bin 1,77/88, also auch Langhaxer. Auch wenn das Bike für dich völlig daneben ist, schau dir mal das Propain Tyee von der Seite an: https://www.propain-bikes.com/bikes/enduro/tyee-cf/ , "konfigurieren", dann "29" konfigurieren", dann hast du eine schöne Darstellung von der Seite. Dieses Bike habe ich seit ein paar Monaten. Gerade der sehr steile Sitzwinkel ist für mich extrem wichtig, damit ich ordentlich darauf sitzen kann. Wenn du daneben das Bild von dir auf dem Lux anschaust, wird dir der erheblich flachere Sitzwinkel vom Lux auffallen. Der ist sicher zu flach für dich, du sitzt zu weit hinten. Lass dich auch nicht von "virtuellen" oder "effektiven" Sitzwinkeln auf dem Papier beeindrucken, die hauen nämlich bei deiner Beinlänge nicht mehr hin. Krasses Negativbeispiel wäre wiederum ein Propain Tyee, aber von 2016: https://www.propain-bikes.com/wp-content/uploads/2019/02/Tyee_CF_Geometriedaten_2016.pdf. Das war mein Vorgängerbike. Das Sitzrohr startet zwar weit vor dem Tretlager, ist aber extrem flach. Entsprechend bin ich gefühlt kurz vor der Hinterradachse gesessen. Während der "effektive Sitzwinkel" brauchbar aussieht, zeigt der "reale Sitzwinkel", wie flach das Sitzrohr wirklich ist. Vergleiche das mal mit dem 2022er Tyee.

Versuche auch jemanden zu finden, der dich unabhängig vom Verkauf beraten kann - bei mir war das Riol in Augsburg, ich weiß, auch diesmal für dich völlig sinnlos. Es soll nur als Beispiel dienen, dass er an der Beratung (zu zahlen pro Stunde/Minute) verdient, nicht an Provisionen oder Gewinnen vom Bikeverkauf. Meine Erfahrung ist, dass alle, die direkt am Verkauf verdienen, nicht neutral beraten. Manche mehr, manche weniger.

Und vergiss alles, was du noch von deinem alten MTB oder von den anderen Bikes weißt, das ist so weit weg, dass eine gewisse Umstellung nötig sein wird. Ich weiß, das macht die Suche nach einem passenden Bike noch schwieriger. Da war halt bei mir Riol sehr hilfreich.

So, und jetzt können die Kollegen hier gerne passende Bikes mit wirklich steilem Sitzwinkel empfehlen.
Der Kerl sucht einen Porsche und ihr kommt mit einem Panzer um die Ecke.

So, und jetzt können die Kollegen hier gerne passende Bikes mit wirklich steilem Sitzwinkel empfehlen.
Schau doch mal ob du so ein Vitus Rapid FS findest...sollte in L gehen bei 77° SW

Oder auch ein Corbonda FM936 so wie das neue ARC8 Evolve FS. Oder vielleicht noch ein paar Tage auf das neue Oiz warten.
 
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.079
Laut dem Bild vom Lux hätte ich gesagt du sitzt ausversehen auf Größe M. XL wäre dann sicher besser. Das du auf der Hinterachse sitzt sehe ich nicht, wie die Kollegen.
 
Dabei seit
25. Oktober 2022
Punkte Reaktionen
16
Laut dem Bild vom Lux hätte ich gesagt du sitzt ausversehen auf Größe M. XL wäre dann sicher besser. Das du auf der Hinterachse sitzt sehe ich nicht, wie die Kollegen.
Hehe, es war ein L. Ich habe auch auf dem XL gesessen. Ich hatte dort das Gefühl, dass es mich bei Lenkeinschlag nach vorne gezogen hat. Es fühlte sich einfach zu groß an. Ich stimme dir zu, ich sitze nicht zu weit hinten. Wir haben vor Ort das Lot am Kniegelenk gefällt, das passt schon in der Neutralposition des Sattels ganz gut.

@dino113
Es kommt ein neues Oiz? Davon hab ich noch nichts gelesen. Das Evolve ist schick, ein Carbonda oder ein Vitus gefallen mir nicht.

Das Ghost Lector FS dürfte bei weitem Sattelstützenauszug für die Langbeiner im Sitzwinkel nicht so sehr abflachen.
Den Eindruck habe ich auch. Der Sitzwinkel ist steil, der Reach ist lang, Stack ist ebenfalls hoch und der Vorbau sehr kurz. Ich könnte mir vorstellen, dass es in L gut passen würde. Was sagt ihr?

Ich habe ein Lector FS SF Universal von 2021 gefunden. Es ist identisch zu 2022 ausgestattet, bis auf die Variostütze. Ich könnte es für 2.800 haben und müsste dann eine Variostütze nachrüsten. Ich würde mir zwar einen etwas leichteren Rahmen wünschen, aber sonst ist die Ausstattung mit SID und SRAM genau das, was ich mir wünschen würde. Der Preis macht das Rad halt sehr attraktiv. Könnt ihr eine Variostütze empfehlen, vielleicht sogar funk, wenn das P/L-technisch Sinn passen sollte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.542
Ort
Staffelsee
Es kommt ein neues Oiz?
Beitrag im Thema 'Orbea Oiz Carbon OMR 2019'
https://www.mtb-news.de/forum/t/orbea-oiz-carbon-omr-2019.884008/post-18382882

Ist halt die Frage an wann das lieferbar wäre.

der Reach ist lang
Die rechnen den 30mm Setback der Sattelstütze mit ein.
Das Bike in L könnte gut passen.
@checky fährt glaube so eine Nudel und ist recht begeistert.
genau das, was ich mir wünschen würde. Der Preis macht das Rad halt sehr attraktiv.
Dann ran an den Speck, bevor er weg ist
 
Oben Unten