26" Conversions die ultimative Galerie

friederjohannes

mächtiger Pirat
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
979
War nicht so schwierig, da ist genug Platz im Rahmen. Ich finde auch die Berthouds einfacher ordentlich zu installieren als z.B. Bluemels, weil sie selbst so steif sind dass sie nur eine Strebe brauchen. Man kann sie direkt passend montieren und dann die Streben genau ablängen. Bei den Bluemels brauchte ich irgendwie immer einen Zwischenschritt und dann war es doch noch nicht so ganz optimal. Vielleicht stelle ich mich aber auch einfach nicht so schlau an :ka:
Allerdings verliert man die Zeit die man beim ordentlich ausrichten vielleicht spart natürlich dadurch wieder, dass man die Löcher selber bohren muss
 
Dabei seit
8. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
0
moin,

ich lese hier nun schon eine weile gespannt mit und habe durch den thread hier inzwischen große lust mir ein 26'-schlechtwetter-touren-radfüralles aufzubauen. bisher fahre ich nur ein rennrad. da habe ich glaube ich mittlerweile ein verständnis für die geometrie. bei den alten mountainbike rahmen habe ich das noch nicht durchschaut (kurze sitzrohre, relativ lange oberrohre?) und frage mich also gerade vor allem, welche rahmen eigentlich ungefähr in frage kommen, falls sich das so pauschal sagen lässt. bin 1,90 groß, schrittlänge 91cm vor allem in hinblick darauf, das rad dann evtl auch mit drop bar aufbauen zu wollen, ohne einen super steilen (unschönen) vorbau zu verbauen.

würde mich über ratschläge und erfahrungswerte freuen :)
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
66
@kaenguru mir fallen erst mal nur die Kuwahara ein die etwas Kürzer bauen. Bei den MTB hört es bei 52cm auf, haben aber ab '91 ein leicht abfallendes Oberrohr, somit kommen noch ein Paar cm hinzu. Vielleicht wissen andere noch sonstige Hersteller mit kürzerer Geo.

Grundsätzlich würde ich sagen, stimmt Deine Aussage, aber da gibt es auch einige Ausnahmen, ggf. im Bikemarkt und der Bucht einfach mal schauen und dran bleiben.

Alternativ gibt es z.B. von Kuwahara die Pacer, die Rahmen sind kurz, auch grösser als 52. Vielleicht auch eine gute Alternative für Dich.

Ein steilerer Vorbau hilft und sieht noch was besser aus als rausgezogener, meiner Meinung nach.

Gruß,
David
 
Dabei seit
13. April 2012
Punkte für Reaktionen
1.868
Standort
Mönchengladbach


 
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
72
Standort
Dresden
würde mich über ratschläge und erfahrungswerte freuen
Ich orientiere mich gern an der Rahmenlänge, also der Länge des waagerechten Oberrohrs, und wenn es nicht waagerecht ist, dann der Länge des gedachten waagerechten Oberrohrs. So ist die Rahmenhöhe meines Renners 60 cm, meines einen MTB 20" = 51 cm und meines zweiten MTB 19" = 48 cm. In der Oberrohrwaagerechten sind sie alle 59 cm lang und passen eben.
Für die Rahmenhöhe schaue ich, wie hoch ich auf meinem vorhandenen Rad sitze, gemessen von der Tretlagermitte bis zum Sattel. Ich möchte für mich das Rahmenmaß des Sattelrohrs von Tretlagermitte bis Oberrohrmitte ermitteln. Dafür berücksichtige ich, dass die Sattelstütze so tief im Rahmen stecken soll, dass das untere Ende tiefer sitzt, als der Knotenpunkt von Oberrohr, Sattelrohr und Sattelstreben. Lange Sattelstützen sind 40 cm lang, mit Sattel nochmal 3 cm länger. Von meiner mir bekannten "Sitzhöhe" eines vorhandenen Fahrrads gemessen ab Tretlagermitte bis Sattel ziehe ich die "Sattelstützenhöhe" von 40 cm ab und bekomme so die für mich ermittelte Mindestrahmenhöhe von Mitte Tretlager bis tatsächlicher Mitte Oberrohr. Ich sitze gern 78 cm über Tretlagermitte. Abzüglich der "Sattelstützenhöhe" sollte mein Rahmen also ein Mindestmaß von Trelagermitte bis tatsächlicher Oberrohrmitte von 38 cm haben. Mein 19" = 48 cm von Mitte Tretlager bis Oberkante Sattelrohr hat ein abfallendes Oberrohr und damit ein Maß von 41 cm von Mitte Tretlager bis Mitte Oberrohr.

ohne einen super steilen (unschönen) vorbau zu verbauen.
Das gefällt mir auch nicht so, weshalb ich bei Rahmen nach recht langen Steuerrohren schaue. An meinem 20" MTB mißt es 16 cm, was glaube ich schon recht lang ist. Bei 185 cm Körper- und 86 cm Schrittlänge fühle ich mit den Rahmenmaßen Wohl.

Wenn ich nun also meinen Rat loswerden darf, schaue bei Deinem Renner, wenn Du Dich mit dem Rahmenmaß wohl fühlst, nach Rahmenlänge und Sitzhöhe und schaue, dass Du die beiden Maße auf den MTB-Rahmen übertragen kannst. Dann achte noch auf ein langes Steuerrohr, damit die Sitzposition sportlich bleibt, aber nicht zu aerodynamisch wird.

Viel Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
9.994
Standort
@the border of the hinterland
Sehr geil, was ähnliches schwebt mir auch vor. Ist das ein Surly Sunrise Lenker? Wie wurde denn der Umbau auf 1 x Kettenblatt gemacht.
kann ich nicht sagen, ist ein netzfund.

mit einer mtb kurbel ist es relativ einfach. lochkreis 104 (4-loch) oder 110 (5-loch) einfach blätter gibt es genug.

lenker: moppedlenker + bmx vorbau geht eigentlich immer
 
Dabei seit
4. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
167
Standort
Magdeburg
Hier mal mein Aufbau...wobei ich nicht viel verändert habe. Schwalbe Table Top, Pelago Front Rack sowie Lenker und Sattel getauscht und neue Bremsklötze montiert:
Anhang anzeigen 923922
Müsste ein 1997er Modell sein, leider findet man für Wheeler keine Kataloge aus der Zeit. War NOS und günstig in der Bucht zu erwerben. Alu-Rahmen, Stahl-Gabel. Fährt sich wunderbar!
Aufgrund des aktuellen Wetter überlege ich, das Rad mit Schutzblechen auszustatten. Was meint ihr, schwarze Bleche oder silberne (Gilles Berthoud)?
 

friederjohannes

mächtiger Pirat
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
979
Tendiere auch dazu...leider finde ich bisher keine schönen Schutzbleche a la Berthoud oder Velo Orange für 26" in schwarz :(. Jemand eine Idee?
Hier gab es neulich schon mal dieses Problem. Seitdem bin ich noch auf diesen Blogeintrag gestoßen:

 
Dabei seit
8. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
0
zunächst mal danke an die hilfe weiter oben. leider komme ich da grade erstmal nicht zu, weil nach einem unfall erstmal ein anderes rad repariert werden will :(

hab letztens auf der suche nach schwarzen 26" schutzblechen aus metall diese bleche hier gefunden... streben und andere montageteile gibts da seperat.
 
Dabei seit
4. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
167
Standort
Magdeburg
Ich denke, ich werde es mal mit den Velo Orange Smooth Schutzblechen für 650b versuchen und diese an den Radumfang anpassen. Hat den Vorteil, das diese schön lang sind und maximalen Schutz bieten. Werde dann berichten.

Edit: Finde die Teile in schwarz nirgends in D, lediglich in der Schweiz beim Fixie Shop, die versenden aber nicht nach D. Hat jemand noch eine Bezugsquelle parat?

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
72
Standort
Dresden
Mein Arbeitsgerät, mein wertvollstes ...

1990 RM Fusion.jpg

Ein Rocky Mountain Fusion, hab ich mir 1990 von meinem ersten eigenen Geld gekauft. Nach 13 Jahren MTB und Fuhrparkerweiterung ist es zum Reise-, Einkaufs-, Kinderanhängerzieh-, Allesfahrrad gereift. Es stand damals auf der vorletzten Katalogseite und im Laden direkt neben einem RM Cirrus. Es ist nichts hochwertiges, aber mir das wertvollste und von all meinen das meist bewegte Fahrrad, mein ...

Schweizer Taschenmesser unter den Fahrrädern
 

randinneur

gekühlt streichzart
Dabei seit
8. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
1.469
Schwalbes neuer "Billy Bonkers" sieht verführerisch aus!


Ich kenn mich mit der Dirtszene nicht aus, finds aber sympathisch, dass sich die Bikes seit 20 Jahren nicht mehr verändern. Keepin' 26" alive. :D
 
Dabei seit
19. September 2005
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Düsseldorf
sooo hier mal meine "Sänfte". Auch schon viele Jahre alt aber immer wieder dran geschraubt. Leider gibt es ja keine vernünftigen geferderten 29" Tourenräder.
 

Anhänge

Oben