6 Mountainbike-Jacken im Test: Wer schützt am besten vor Wind und Regen?

6 Mountainbike-Jacken im Test: Wer schützt am besten vor Wind und Regen?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8xMS9sZWF0dC1kYngtNS10aXRlbC0yNzk3LUtvcGllLmpwZw.jpg
In den nasskalten Herbst- und Winter-Monaten macht eine gute Bike-Jacke oft den Unterschied zwischen einer mittelmäßigen und einer perfekten Ausfahrt aus. Bereits letztes Jahr haben wir sechs spannende Mountainbike-Jacken für euch ausprobiert – wie sich die Jacken von ION, Protective, Endura, Leatt und Platzangst geschlagen haben, erfahrt ihr in unserer Übersicht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
6 Mountainbike-Jacken im Test: Wer schützt am besten vor Wind und Regen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. November 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Herdorf
Greife das Thema noch mal auf, da ich aktuell auf der Suche bin nach einer vernünftigen Regenjacke. Mir geht es aber eher nicht darum, bei einem richtigen Regenguss über 2 Stunden komplett trocken zu sein. Die für mich passende Jacke sollte mich bei nassen Bedingungen (feuchte Trails/Wege) zuverlässig gegen Spritzwasser, Schlamm, Wind und sporadischen Regenschauern schützen. Dazu ist eine vernünftige Belüftung gefragt, da ich die Jacke dann auf meinen Touren 1-4 Stunden meistens permanent trage.

Was könnt ihr nach aktuellem Stand empfehlen?
Über die Arbeit könnte ich bspw. die getestete Gore C5 GORE-TEX Trail Kapuzenjacke für 180 Euro bekommen. Bin mir aber echt unsicher welche Jacke aus dem Test die für mich geeignete sein könnte.
 
Dabei seit
29. August 2012
Punkte Reaktionen
259
Ort
Kirchschlag bei Linz/ Österreich
Dazu ist eine vernünftige Belüftung
MT500, voll und ganz zufrieden nach einem Jahr in Verwendung.
Hab lange gesucht und es war die einzige Jacke die alles hatte was ich wollte.
Einziger "negativ" Punkt, der Schnitt ist zu bikelastig für den Alltag.
Vorne müsste sie etwas länger sein.
Hab ich aber wohl schon mehrfach geschrieben.
 
Oben