9 Fahrradanhänger für Kinder im Vergleichstest: Das ist der beste Anhänger für dein Kind!

9 Fahrradanhänger für Kinder im Vergleichstest: Das ist der beste Anhänger für dein Kind!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9UaXRlbF9BbmhhZW5nZXIuanBn.jpg
Wenn Mountainbiker Kinder bekommen, steht früher oder später die Anschaffung eines Kinderfahrradanhängers ins Haus. Doch wo liegen die Unterschiede der Modelle – und sind die teils erheblichen Preisunterschiede in der Praxis wahrnehmbar? Wir haben neun Kinderfahrradanhänger von Thule, Qeridoo, Hamax, Leggero, Croozer, Burley und Tout Terrain einem detaillierten Test unterzogen. Die Saison 2022 steht in den Startlöchern – wir präsentieren den Artikel aus dem Sommer 2021 an dieser Stelle gerne noch einmal.

Den vollständigen Artikel ansehen:
9 Fahrradanhänger für Kinder im Vergleichstest: Das ist der beste Anhänger für dein Kind!

Auf welchen Fahrradanhänger schwört ihr für eure Kinder?
 
Dabei seit
15. Mai 2007
Punkte Reaktionen
12
Wir haben einen singletrailer und einen kidgoo 2 sport.
Absolut kein vergleich im Gelände.
1 Rad für den trail, 2 räder für Kinder inkl Gepäck/ einkaufen.
Was mich tierisch nervt am qeridoo, der sonst top ist, ist die kupplung.
Quietscht wie sau... Hat das jemand ähnlich und schon mal probiert Abhilfe zu schaffen? Zb Teflonspray am Gelenk? Denk mal das ist plaste auf plaste die da knarzt.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.551
Ort
Hessen
Bei uns steht auch ein Anhänger Kauf an, und unabhängig von dem Test würden mich mal die Erfahrungen der User interessieren. Unser Junior ist nun 8 Monate, kann sitzen, krabbeln und kann seinen Kopf selbstständig halten. Ich suche einen Anhänger für reminder Gravel, und maximal würde ich Forstwege fahren, gemischt mit Asphalt. Was sind eure positiven Erfahrungen mit Anhängern die Luftgefedert sind, Einzelsitzer und idealerweise noch klappbar sind und auf mein 0815 Fahrprofil passen, hat da schon jemand Langzeiterfahrungen?
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
1.718
Moin,

kann nur über den Thule Chariot sprechen. Hatte die diversen Vorgänger gefüllt schon tausende Kilometer von Freunden durch die Wälder und Städte Europas geschoben und gezogen, da stand für mich eigentlich der Kauf fest. Gleich vorab, der hohe Preis, hatte da schon lange vor der Kindesgeburt nach gebrauchten geschaut und dann letztendlich einen bei Stadtler im Angebot gekauft. Die Dinger und alles an Zubehör sind einfach derb Preisstabil. Wenn du zb die Babyhängematte bei Kleinanzeigen inserierst und das Ding noch gut ausschaut bekommst du eigentlich immer fast den Investitionsbetrag zurück.

Die Chariots sind als 1-Sitzer für uns top in der Handhabung, schnell auseinander gebaut und im Auto verstaut, Kofferraum zum Hochklappen (gut im Schiebemodus an Trepen), Rücklehne verstellbar, wenn die Kurzen schlafen, passt an der Supermarktkasse durch, mit den Netzten und Regenschutzzeugs auch gut variabel. Die Federung ist im Vergleich zu den alten glaube ich besser. Früher haben wir halt dicke Big Apple und wenig Druck draufgemacht.

Muss aber auch gestehen das ich beim rumalbern das Gespann inclusive Kind schon umgehauen habe. Zick, Zack zur Kindesbelustigung, oder schnell mit einem Rad über eine Hucke verträgt der Thule nicht so gut. Kind sitz (mit Helm) aber recht solide in der Konstruktion und der Gurt ist im Vergleich zu einem Kindersitz echt angenehm in der Anwendung.

Als Mountainbiker wollte ich natürlich auch gern einen Tout Terrain haben. Vom Preis und Nutzen unterm Strich war mir das aber dann doch zu viel. Ist im Vergleich zu Thule halt spezieller, mal fix zum Einkaufen mit Rad und Hänger, im Zug- und Schiebemodus, plus Kind und Einkauf, geht mit den normalen schon deutlich einfacher, auch das Parken usw.

Später haste das Teil dann oft für Fuß faule Kinder. oder Laufrad, oder, oder dabei.

Würde immer wieder so ein Ding kaufen.

Ach ja, was halt bei mir auch noch hinzu kommt ist eine Mama mit Orthopädischen Praxis Wissen. Sie hätte nie zugeguckt wie ich den Zwerg unter 2 Jahren durch den Wald über Trails ziehe. Kann und möchte das nicht beurteilen (mir ist der Thule ja auch aus Unachtsamkeit umgefallen) aber es ist halt immer so eine Sache mit dem gepolter im Hänger und man schaut als Fahrer im Wald ja auch nicht immer nach hinten, vor allem wenn es „rustikal“ wird. Ich trenne das lieber für Kind und auch mich. Glaub da haben beide mehr von.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.
 
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
348
Ort
nähe Stuttgart
Moin,

kann nur über den Thule Chariot sprechen. Hatte die diversen Vorgänger gefüllt schon tausende Kilometer von Freunden durch die Wälder und Städte Europas geschoben und gezogen, da stand für mich eigentlich der Kauf fest. Gleich vorab, der hohe Preis, hatte da schon lange vor der Kindesgeburt nach gebrauchten geschaut und dann letztendlich einen bei Stadtler im Angebot gekauft. Die Dinger und alles an Zubehör sind einfach derb Preisstabil. Wenn du zb die Babyhängematte bei Kleinanzeigen inserierst und das Ding noch gut ausschaut bekommst du eigentlich immer fast den Investitionsbetrag zurück.

Die Chariots sind als 1-Sitzer für uns top in der Handhabung, schnell auseinander gebaut und im Auto verstaut, Kofferraum zum Hochklappen (gut im Schiebemodus an Trepen), Rücklehne verstellbar, wenn die Kurzen schlafen, passt an der Supermarktkasse durch, mit den Netzten und Regenschutzzeugs auch gut variabel. Die Federung ist im Vergleich zu den alten glaube ich besser. Früher haben wir halt dicke Big Apple und wenig Druck draufgemacht.

Muss aber auch gestehen das ich beim rumalbern das Gespann inclusive Kind schon umgehauen habe. Zick, Zack zur Kindesbelustigung, oder schnell mit einem Rad über eine Hucke verträgt der Thule nicht so gut. Kind sitz (mit Helm) aber recht solide in der Konstruktion und der Gurt ist im Vergleich zu einem Kindersitz echt angenehm in der Anwendung.

Als Mountainbiker wollte ich natürlich auch gern einen Tout Terrain haben. Vom Preis und Nutzen unterm Strich war mir das aber dann doch zu viel. Ist im Vergleich zu Thule halt spezieller, mal fix zum Einkaufen mit Rad und Hänger, im Zug- und Schiebemodus, plus Kind und Einkauf, geht mit den normalen schon deutlich einfacher, auch das Parken usw.

Später haste das Teil dann oft für Fuß faule Kinder. oder Laufrad, oder, oder dabei.

Würde immer wieder so ein Ding kaufen.

Ach ja, was halt bei mir auch noch hinzu kommt ist eine Mama mit Orthopädischen Praxis Wissen. Sie hätte nie zugeguckt wie ich den Zwerg unter 2 Jahren durch den Wald über Trails ziehe. Kann und möchte das nicht beurteilen (mir ist der Thule ja auch aus Unachtsamkeit umgefallen) aber es ist halt immer so eine Sache mit dem gepolter im Hänger und man schaut als Fahrer im Wald ja auch nicht immer nach hinten, vor allem wenn es „rustikal“ wird. Ich trenne das lieber für Kind und auch mich. Glaub da haben beide mehr von.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

100% Zustimmung, ich sehe u handhabe es exakt genauso! Hätte die Kleinen schon auch gern als mal auf Trails dabei aber mittlerweile sind es eben auch zwei und es überwiegt eben die Alltagssituation mit den Kids u dem Hänger, nicht das Trailfahren, das ich dann für mich pers auch mal als „Auszeit“ in Anspruch nehme.
Wir sind vom Chariot 1-Sitzer nun bei Zweisitzer gelandet, hätten wir den bloß gleich gekauft… aber preisstabil sind die extrem, auch das ist korrekt!
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
2.551
Ort
Hessen
Super, vielen Dank für das ausführliche Feedback - das ist Goldwert. Ja, der Singletrailer kommt für uns nicht in Frage da bei uns der Alltagsnutzen im Vordergrund steht. Irgendwann kommt ja eh die Zeit in der er die Trails selbst entdeckt, so what.
 
Dabei seit
18. Juli 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Klingenthal
Hallo Sportfreunde 8-)

Unsere Zwillinge sind jetzt 4 Wochen jung und ich möchte nun baldmöglichst einen Fahrradanhänger besorgen, um mit ihnen die große weite Welt per Rad zu erkunden.

Wir werden zu 99% auf Asphalt und festen Waldwegen (mit Schotteranteilen) unterwegs sein. Als Buggy ist er uns (noch?) nicht ganz so wichtig. Gut wäre noch ein Skilauf-Zubehör wie beim Thule.
Aus den Tests hier (großen Dank an MTB News!) habe ich ein Auge auf den TFK Velo2 geworfen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Anhänger?
Mich würden auch Erfahrungsberichte zum Leggero Vento R interessieren. gab es da schon ein Update bzgl auf/abbauen?

Alternative Vorschläge sind gern willkommen…danke im Voraus!
 
Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
7
Ort
Taunus
Servus,
wir haben den Thule Chariot Cross und haben diesen bisher mit der Babyhängematte genutzt. Das war auch echt super!
Da man mit der Hängematte nicht Rad fahren darf haben wir jetzt auf den "Babysupporter" umgebaut. Allerdings schafft unsere kleine Entfesselungskünstlerin es ihre Arme aus den Schultergurten zu ziehen. Hat jemand Erfahrung mit dem Babysupporter? Ist vielleicht unsere Einstellung bzw. Sitzposition nicht optimal?
Danke und einen schönen Sonntag!
Grüße
 
Dabei seit
27. Juni 2012
Punkte Reaktionen
7
Ort
Taunus
OK, 😄 in der Anleitung von Thule steht, dass die Hängematte nicht zum Hängerbetrieb zugelassen ist. Warum hat sich mir auch nicht wirklich erschlossen.
Ich bin total verunsichert. Unsere Kleine ist 6,5 Monate und sitzt schon echt stabil. Jetzt weiß ich nicht ob ich einfach die Hängematte wieder rein mache. 🤷🏼‍♀️
 
Dabei seit
7. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
348
Ort
nähe Stuttgart
OK, 😄 in der Anleitung von Thule steht, dass die Hängematte nicht zum Hängerbetrieb zugelassen ist. Warum hat sich mir auch nicht wirklich erschlossen.
Ich bin total verunsichert. Unsere Kleine ist 6,5 Monate und sitzt schon echt stabil. Jetzt weiß ich nicht ob ich einfach die Hängematte wieder rein mache. 🤷🏼‍♀️

Rein damit u ab, haben wir bei zwei Kindern so gemacht.
Holperstrecken auf Grobschotter u in die Kurve mit Bedacht u gut is
 
Oben Unten