[A] das alte Crossrad ist Murks

Welche Farbe für eine Rahmentasche

  • blau

    Stimmen: 1 16,7%
  • gelb

    Stimmen: 0 0,0%
  • grün

    Stimmen: 3 50,0%
  • orange

    Stimmen: 1 16,7%
  • rot

    Stimmen: 2 33,3%
  • schwarz

    Stimmen: 3 50,0%

  • Umfrageteilnehmer
    6
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Die 1. Frage die ich mir gestellt habe war Brauche ich irgendeine Reputation um anderen meine Bastelprojekte unter die Nase reiben zu dürfen?
Die 2. war Interessiert das übehaut jemanden? Ist aber eigentlich auch egal, hier gehts jetzt los.

Ausgangslage:
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mir mit Resten und möglichst preiswerten Teilen ein, ich nenns mal Flatbar-Gravel, zusammengeschraubt. So richtig warm geworden bin ich damit nicht. Aber seht selbst:
IMG_20220519_163755.jpg
Der Rahmen kommt mir zu kurz vor, trotz Größe L bei 1,83m und solala 89cm SL. Irgendwas knarzt an der Sattelstütze, der Antrieb ist auch unterste Schublade. Immerhin hydraulische Scheibenbremsen. Auf dem Rahmen steht zwar Orbea, aber die haben es noch nicht mal hinbekommen das Oberrohr gerade einzuschweißen... Ich habe noch nicht mal die Muse gefunden die Bremsleitung vorne zu kürzen.
Zugegeben, ich habe auch das Günstigste genommen was ich gefunden habe und es sollte auch mal am Bahnhof stehen können. Letztendlich habe ich es doch nie am Bahnhof abgestellt sondern zum Pendeln und Einkaufen genutzt. Mittlerweile ist es mir doch zu günstig. Was Gscheits sollts halt doch sein.

Deswegen hier Versuch Nummer zwei. Irgendwas mit Starrgabel und etwas breiteren Reifen, aber so dass es am Ende auch ein Stück gibt. Ich denke ein Crossrad triffts ganz gut. Je nach dem wie viel es wiegt wird es vielleicht sogar zum Fittnesbike. Zum sportlichen pendeln solls geeignet sein. Farblich eine klassiche Schwarz/Silber Kombi fände ich hübsch. Teilemäßig nehm ich alles, alt, modern, gebraucht, neu. Solange es am Ende passt. Preislich werde ich mich unter 500€ Marke bewegen, so zumindest der Plan. Als Student hat man zumindest nicht den Ruf unnötig viel Geld zu besitzen. Das ist hier der Fall.
Wenn hier was draus wird, dann darf das Orbea auch wieder gehen.

Genug der Vorrede. Ich scanne regelmäßig den Gebrauchtmarkt in der Umgebung und da findet man immer mal wieder sehr gute Deals:lol:. Ein paar Teile habe ich daher schon.

Beginnen wir mal mit dem Wichtigsten, dem Rahmen. Für einen sehr humanen Preis habe ich einen Simplon Booster Rahmen abgeholt. Der sagt euch nichts? Komisch, hat er mir auch nicht. Hier eine kleine Hilfestellung: https://www.staffas-fahrradladen.de/gsprod/Simplon/simplon.html#Booster
Soso, die Neuheiten 2004 ... der Inbegriff eines Crossbikes also ... und fast so stabil wie ein Mountainbike. Mal sehen.
IMG_20220411_195805.jpg
Hier mal ein paar Teile zusammengesteckt. Den Laufradsatz gabs zu verschenken und ohne 8er oder sonstige Beschädigungen. Da kann man doch nicht Nein sagen. Bei der Gabel habe ich bis heute nicht rausgefunden an welchem Rad die mal verbaut war oder was für ein Modell das ist. Zur Gabel später mehr. Jetzt ist erstmal der Rahmen dran.

Insgesamt sah der Rahmen echt Top aus, keine Dellen oder größere Beschädigungen. Auch das gebürstete Alu mit dem Klarlack drüber ist sehr schick. Zwei Problemchen gab es trotzdem: Die Gewindenieten waren aus stahl und gut rostig und überall wo Wasser unter den Lack gekommen ist, haben sich weiße Flecken gebildet. Das passiert ganz gerne bei Steinschlägen oder Kratzern.

IMG_20220413_234225.jpg

Konsequenz: Die Gewindeösen müssen raus und der Lack runter. Die Decals waren auch schon ziemlich angefressen, um die war es auch nicht schade. Die liesen sich deutlich besser entfernen als ich dachte. Die Gewindenieten konnte ich bis auf zwei an der Sattelstrebe alle ausbohren. Hätte ich die an der Sattelstrebe aufgebohrt hätte ich auf immer und ewig eine halbe Niete in der Sattelstrebe rumfliegen gehabt, da es da keine Öffnung zum rausholen gab. Das runterschleifen vom Lack habe ich mir aber gespart und den Rahmen chemisch entlacken lassen. Danach habe ich mich mal einen halben Tag hingesetz und den Rahmen etwas mit einem feinen Schleifschwamm gebürstet. Es sind immernoch ein paar Macken drinne aber es ist Fahrrad, da werden auch noch mehr reinkommen.
Die neuen Gewindeösen sind aus Alu und wurden ohne Gewindenietzange mit einer Kombi aus Schraube, Mutter, Kugellager und Unterlegscheiben eingepresst.
Bei den zwei Gewindenieten in der Sattelstrebe muss ich mir noch was einfallen lassen. Mal sehen ob Rostumwandler o.ä. eine Option ist.

Hier das bisherige Ergebnis:

IMG_20220519_144936.jpg
IMG_20220519_145009.jpg
IMG_20220519_145029.jpg
IMG_20220519_180744.jpg

Ich werden den Rahmen zunächst mal unbehandelt lassen weil er mir so im Moment sehr gut gefällt. Mal sehen wie er aussieht wenn er etwas angelaufen ist. Ich finde ja die gefästen Ausfallenden so sexy.

Jetzt noch kurz zur Gabel. Die oben abgebildete Gabel werde ich vermutlich nicht verwenden aus zwei Gründen. Die Einbauhöhe ist mit 415mm zu kurz, wenn man bedenkt dass das Rad mit Federgabel (eine Suntour NEX glaube ich) ausgeliefert wurde. Ich nehme an, dass die Einbauhöhe ohne SAG vermutlich bei so 500mm lag. Kann da einer mehr zu sagen? Zweiter Grund ist, dass die Gabel Krone 50mm Durchmesser hat. Das Steuerrohr allerdings nur 45mm. Das sieht doch doof aus, wenn da ein 2,5mm Versatz zu Gabel sichtbar ist.

Ich habe zwar schon ein paar Teile mehr, soweit solls aber fürs Erste reichen.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von qoob

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von qoob

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
16.519
Ort
74xxx
Zuletzt bearbeitet:

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
15.481
Das schau' ich mir mal an.
500 mm Einbauhöhe dürften zu viel sein - die hat mein 29er m. E. nicht oder nur knapp.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Ich schau Mal mit. Low Budget geht immer.

Vielleicht wäre diese Gabel ja was für dich


Ist nicht sonderlich leicht, passt aber zum Look des Rahmens. Einbauhöhe gehen auch in die richtige Richtung und Konussitz ist auch nicht zu dick
Hi, die hab ich auch schon gesehen. Mit meiner Pixelzählmethode hat die Gabelkrone aber leider auch einen Durchmesser von etwa 50mm.

Ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht verschiedene Gabeln an den Rahmen zu stecken und gucken wie das insgesamt wirkt. Hier die Ergebnisse, der Reihe nach mit 430mm 415mm, 475mm und 510mm Einbauhöhe.
IMG_20220521_165240.jpg
IMG_20220521_165738.jpg
IMG_20220521_165040.jpg

Aber da ich dachte, dass man an den Bildern sowieso nix so richtig erkennt, habe ich das Rad mal vor mein altes Hardtail gestellt für einen "Geometrievergleich".
IMG_20220521_170444.jpg
Das Radon sollte 69.5° Lenkwinkel und 73° Sitzwinkel. Wie man sieht ist der Sitzwinkel mit der 475mm Gabel etwas flacher als die 73° vom Radon. Das Steuerrohr (sieht man auf dem Bild nicht gut) ist aber immernoch steiler als beim Radon.
Im Moment liebäugel ich mit einer Salsa CroMoto Grande 29", die hat 468mm Einbauhöhe. Da ist die Gabelkrone auch garantiert nicht zu dick.

Das schau' ich mir mal an.
500 mm Einbauhöhe dürften zu viel sein - die hat mein 29er m. E. nicht oder nur knapp.
500mm sind denke ich auch zu viel, die 510mm sehen für ich jedenfalls nicht gut aus. die 475mm Gabel ist aus meinem bisherigen Rad. Nur da ist die Gabelkrone leider zu breit und direkt zerlegen wollte ich es auch nicht.
IMG_20220521_165949.jpg
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
15.481
2004 spricht eher für ZS.
Ich hoffe, es kommt wieder eine Clara dran :D
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Mh, dann wird das aber nix mehr mit meinem Budget. Eigentlich wollte ich die Bremsen von meinem alten Hardtail nehmen, weil das neue gebrauchte bekommen wird. Sind einfache Shimano m315, haben seit >20000km brav ihren Dienst verrichtet. Die Griffe haben auch schon ein paar silberne Flecken. Farblich also nicht ganz unpassend:D. Nur entlüften könnte ich sie glaube mal.
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte Reaktionen
15.481
Mh, dann wird das aber nix mehr mit meinem Budget. Eigentlich wollte ich die Bremsen von meinem alten Hardtail nehmen, weil das neue gebrauchte bekommen wird. Sind einfache Shimano m315, haben seit >20000km brav ihren Dienst verrichtet. Die Griffe haben auch schon ein paar silberne Flecken. Farblich also nicht ganz unpassend:D. Nur entlüften könnte ich sie glaube mal.
Die Shimano-Bremsen sind auch garantiert besser als eine Clara ;)
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Weiter gehts.
Schalthebel sind Shimano SL-M591 3x10. Wichtig war mit der 2-Way release, den die Günstigeren nicht haben. Ist etwas einfacher für mich da, ich auch sram Schalthebel fahre.
Schalthebel.jpg
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
16.600
Ort
Franken
Das Steuerrohr allerdings nur 45mm.
Wo hast du das denn gemessen? Ich hätte jetzt -wie andere auch- vermutet, dass das Steuerrohr für einen ZS44-Steuersatz ausgelegt ist. Das kann mit 45mm Außendurchmesser aber nicht sein. Auf der anderen Seite Seite wären 45mm Außendurchmesser sehr viel für einzig andere Möglichkeit, also einem EC34-Steuersatz/34mm Innendurchmesser. Miss am besten mal den Innendurchmesser.
Die Federgabel auf dem Produktfoto dürfte 63-80mm Federweg haben. Abzüglich SAG landest du da eher bei ~450mm Einbauhöhe. Die längeren Gabeln sehen mir persönlich alle zu stelzig aus.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Wo hast du das denn gemessen? Ich hätte jetzt -wie andere auch- vermutet, dass das Steuerrohr für einen ZS44-Steuersatz ausgelegt ist. Das kann mit 45mm Außendurchmesser aber nicht sein. Auf der anderen Seite Seite wären 45mm Außendurchmesser sehr viel für einzig andere Möglichkeit, also einem EC34-Steuersatz/34mm Innendurchmesser. Miss am besten mal den Innendurchmesser.
Sehr gut dass du es ansprichst, sonst hätte ich vermutlich einen falschen Steuersatz gekauft.

Der Außendurchmesser sind 45mm, richtig. Der Innendurchmesser sind 41mm womit ich auf einen IS41 Steuersatz schließe oder muss ich sonst noch etwas beachten?
SteuerrohrOberseite.jpgSteuerrohrUnterseite.jpg

Die Federgabel auf dem Produktfoto dürfte 63-80mm Federweg haben. Abzüglich SAG landest du da eher bei ~450mm Einbauhöhe. Die längeren Gabeln sehen mir persönlich alle zu stelzig aus.
Vom Gefühl her fände ich etwas um den Dreh herum auch ganz gut, da gibt es nur leider nicht so viel mit Scheibenbremsaufnahme und einer Gabelkrone mit Durchmesser <=45mm.
Eine sehr cool Option finde ich die Force MTB 26" Carbon Gabel. Die hat 445mm Einbauhöhe, 45mm Gabelkrone, kostet nur leider >200€ und ist derzeit nicht verfügbar. Es gibt die Gabel auch mit 465mm Einbauhöhe, nur dann kann ich auch die Salsa CroMoto mit 468mm nehmen.

Eine weitere Option wäre sich eine preiswerte Alu Gabel zu holen mit einer breiteren Gabelkrone und da eine 45° Fase reindrehen. Das geht aber auch nur wenn die Gabel in die Drehbank vom Kumpel passt.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Damit es hier mal etwas weiter geht, noch ein paar Teile.
Vorbau.jpg
Der Vorbau ist ein XLC evo mit 90mm und 31,8mm Klemmung für den Lenker. Ich dachte mir der passt ganz gut ins silber/schwarz Farbschema.
Sattel.jpg
Den Sattel habe ich soeben abgeholt. Ein Selle Italia X3, ob er passt werde ich sehen. Der ist aber, wie der Vorbau, eine Sache die ich später eventuell noch austauschen muss.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Ich muss gestehen, ich habe euch etwas vorenthalten. Die Kurbel habe ich schon ein paar Wochen. War ein Spontankauf, da der Preis echt gut war aussah.
Aber erstmal geputzt die Gute.
nanu.jpg

und, was wurde es?
.
.
.
.
.
.
.
kurbel.jpg

Eine Shimano XTR FC-M960. Eventuell war da auch etwas Emotionalität beim Kauf im Spiel. Sieht irgendwie ein bisschen aus der Zeit gefallen aus. Irgendwas zwischen hässlich wie die Nacht und wunderschön! Je länger ich sie angucke, desto besser gefällt sie mir. Nur besonders gut wurde sie leider nicht behandelt. Mit Kratzern habe ich eigentlich keine Probleme, nur die Kettenblätter sehen aus als wäre da jemand mit einer Flex drübergeschrubbt:(. Es gibt zwar welche zu kaufen, nur dann wird das mit dem Budget garantiert nichts.
Kettenblätter.jpg
Auch leider erst später aufgefallen. Die Schrauben am Kurbelarm wurden so stark angezogen dass sie sich verbogen haben und auch die Auflagefläche ist eingedrückt. Immerhin haben die Gewinde es überlebt.
Kurbelarm.jpg

In anbetracht des Zustandes war das vermutlich nicht das beste P/L-Verhältnis. Beim nächsten mal: Augen auf und Hirn an.
 

qoob

286-Tagefahrer
Dabei seit
6. Januar 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Leonberg
Wie sieht es mit den Gewindenieten in den Sattelstreben aus? Ich könnte Dir drei Tropfen "Fertan" abfüllen und Sonntags mitbringen.
Vorsicht mit den neuen Gewindenieten, wenn Du sie mit Mutter und Unterlegscheibe stauchst. Ich habe erstaunlich wenige Umdrehungen gebraucht (und kein Kugellager, nur etwas Fett). Tatsächlich habe ich zwei geopfert und mir das bei einem Blech erstmal angeschaut. Bei der Ersten war ich etwas zu engagiert.
 

qoob

286-Tagefahrer
Dabei seit
6. Januar 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Leonberg
Es gab/gibt übrigens auch eine Surly-Gabel mit entsprechender Einbauhöhe und Disc/Canti.
Sieht ein wenig pickelig aus mit den ganzen Schraubpunkten. Aber wenn Du zeitgeistgemäß einen Frontgepäckträger anbringst, ist das ja kaschiert.
20220527_194507.jpg
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Wie sieht es mit den Gewindenieten in den Sattelstreben aus? Ich könnte Dir drei Tropfen "Fertan" abfüllen und Sonntags mitbringen.
Vorsicht mit den neuen Gewindenieten, wenn Du sie mit Mutter und Unterlegscheibe stauchst. Ich habe erstaunlich wenige Umdrehungen gebraucht (und kein Kugellager, nur etwas Fett). Tatsächlich habe ich zwei geopfert und mir das bei einem Blech erstmal angeschaut. Bei der Ersten war ich etwas zu engagiert.
Danke fürs Angebot, ich guck davor aber nochmal im heimischen Giftschrank. Irgendwas mit Rostumwandler müsste da noch rumstehen.
Die Nieten sind schon alle dran, bis auf die zwei an den Sattelstreben. Wenn sich da eine wieder verabschiedet, dann kommt wieder eine neue dran, habe noch welche übrig.

Die Surly habe ich auch schonmal gesehen, hatte ich nur dank der Pickel nie genauer angesehen. Von der Einbauhöhe würde sie tatsächlich ganz gut passen. Vom Gewicht legt die dann leider auch wieder etwas mehr drauf.
Ich glaub ich schiebe das Gabelproblem mal nach hinten. Dann probier ich erst mal die Gabeln aus die ich zur Verfügung habe.
 

qoob

286-Tagefahrer
Dabei seit
6. Januar 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Leonberg
Wenn Du magst, kann ich noch eine Gabelvariante zum Probieren hinzufügen:
Rockshox Metro XC mit 210, 455, 1910.
Die hat zwar Gewinde, aber das kann man auch ignorieren.
(IS-PM-adapter hätte ich auch noch.)
20220528_083947.jpg
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Wenn Du magst, kann ich noch eine Gabelvariante zum Probieren hinzufügen:
Rockshox Metro XC mit 210, 455, 1910.
Danke.
Ja, das wäre eine Option. Eventuell bekomme ich es aber hin mit der xc28, die ich noch habe, einen Einbauhöhen Dummy zu basteln. Die Federn raus und dafür igendwelche Abstandshalter rein. Damit sollte zumindest in der Theorie eine Einbauhöhe von 410-510mm möglich sein.
 

qoob

286-Tagefahrer
Dabei seit
6. Januar 2017
Punkte Reaktionen
833
Ort
Leonberg
Die XC28 scheint Positiv und Negativ-feder zu haben. Da wird das Höhe einstellen einfach werden.
 
Oben Unten