[A] das alte Crossrad ist Murks

Welche Farbe für eine Rahmentasche

  • blau

    Stimmen: 1 16,7%
  • gelb

    Stimmen: 0 0,0%
  • grün

    Stimmen: 3 50,0%
  • orange

    Stimmen: 1 16,7%
  • rot

    Stimmen: 2 33,3%
  • schwarz

    Stimmen: 3 50,0%

  • Umfrageteilnehmer
    6
  • Umfrage geschlossen .
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Wenn dann mal die meisten Teile da sind, gehts doch relativ schnell. Fertig ist das Rad aber sicher noch nicht.
Mein Tagesablauf gestern:
8:00 Aufstehen
8:10 in die Garage und Fahrrad fahrtüchtig vorläufig zusammenbauen und Gabelschaft etwas gekürzt
10:30 erste Probefahrt zum Bäcker
10:45 Frühstück
11:30
am Simplon: Schaltung überarbeiten, Cockpit umbauen.
am alten Hardtail: Schalthebel austauschen, an der Gabel die Remote Lock Funktion ausgebaut, fluchen und dazu die Motion Control Einheit zerlegt und die Feder entfernt.
am MTB: Antrieb geputzt und neue Kette.
15:00 Mittagessen
16:00 Sachen gemacht
18:00 zweite Probefahrt zu einem Kumpel
irgendwann später am Abend wieder zurück

Das Rad sah gestern Mittag so aus:
aufbau1.jpg
Sattel und Sattelstütze waren von meinem alten Crossrad geliehen. Die erste Probefahrt lief eigentlich ganz gut, der steile Lenkwinkel sorgt für ein ungwohnt direktes Fahrgefühl. Der Antrieb war noch etwas knusprig, hat noch ein wenig Tuning notwendig. Die Schaltzugüllen sind im Moment noch ältere, hatten aber passende Längen. Soweit war erstmal alles wie erwartet, noch nichts perfekt aber fahrbar.

Los ging die Misere als ich abends zu meinem Kumpel gefahren bin. Irgendwann gucke ich runter auf die Kurbel und sehe wie das große Kettenblatt manchmal etwas nach link schwingt. Nur unter Last, aha. Mal anhalten und gucken. Ahh, zwei Schrauben sind abhanden gekommen. Fuuu ... ich hatte die zusammengebaut aber die Schrauben nicht angezogen.:wut: Ähnlich intelligent wie Sortierkästen zuklappen aber nicht zu zumachen. Macht man nur einmal...
Ende vom Lied ist ein verzogenes Kettenblatt.
KettenblattSchrott.jpg
Abends noch die Kurbel ausgetauscht damit ich heute was zu Fahren habe. Das hatte aber auch einen Vorteil. Irgendwas lieft unter Last noch nicht ganz rund und ich war mit die ganze Zeit nicht sicher ob es an der Kurbel, Kassette oder Schaltwerk lag. Mit der anderen Kurbel war es deutlich besser, ich vermute einfach dass die Kettenblätter (bis auf das kleinste) an der xtr durch sind, so gut sahen die sowieso nicht aus.
Etwas problematisch ist, dass mich mittleres + großes Kettenblatt zusammen über 60€ kostet. Mal sehen ob das ein finanzieller Totalschaden wird.

Heute habe ich mich in einer Kurver noch vom Rad geschmissen. Eine ebende Kurver auf Aspahlt, Teil meiner Pendelstrecke, wirklich harmlos. Mir ist einfach das Rad unter mir weggerutscht. Die Kombination aus ungewohnt steilem Lenkwinkel und schmalen Reifen mit wenig hohem Profil ist nicht optimal.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte Reaktionen
16.519
Ort
74xxx
Schade das das Rad schon mit einem Sturz eingeweiht wurde... Aber wenigstens klingt es, als sei dir nix passiert.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Nur etwas Aufgeschürft. Da hätten Knieschützer tatsächlich was geholfen :D.

Und es sieh gut aus mit der Gabel 👍🏻
Ich probiere es noch etwas mit der Gabel. Heute geht es der zweiten Gabelhälfte mit dem Schwingschleifer noch an den Kragen. Das letzte mal mit Feile und Schleifpapier war doch etwas aufwendig.
Von der Seite sieht die Gabel finde ich auch ganz gut aus, aber von vorne wirkt sie so massiv, da die an der Gabelkrone gleich so breit wird.

Ein kürzerer Vorbau wird auch noch ausprobiert. Mit der kurzen Gabel und dem langen Vorbau hänge ich vom Gefühl her schon arg weit über dem Rad.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Einen halben Tag später ist die Gabel auch fertig. Mehr geht zwar immer, aber es hat mir dann doch gereicht nach ein paar Stunden schleifen. Das nächste mal geht ich wieder zum Entlacker...
Gabel.jpg
Gabel2.jpgGabel3.jpg
Gabel4.jpg

Mit der feineren Oberfläche passt die Gabel auch deutlich besser ins Gesamtbild.
Seitenansicht.jpg
Frontal.jpgCockpit.jpg
Wie man sieht habe ich auch noch die Reifen mit meinem alten Crossrad getauscht. Die G-ones lassen sich nicht nur besser fahren, sie sind auch etwas dicker und passen deutlich besser zur Gabel. Der Vorbau wurde auch gewechselt. Der ist jetzt etwas kürzer und schwarz. Passt mir besser und entspannt die Farbsituation am Rad auch deutlich. Ich finde das Cockpit auch sehr schön in schwarz mit den silbernen Schalthebeln und den neon orangenen Ganganzeigern.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Nachdem jetzt das Rad fürs erste fahrbar ist, noch ein Blick auf die Finanzen und das weitere Vorgehen.
Finanzen2.JPG

Ohne eine neue Gabel zu kaufen, sehen die Finanzen erstmal sehr gut aus. 333€ ausgegeben und viel fehlt eigentlich. Ich möchte die Cantisockel noch mit passenden Schrauben verschließen und die Sattelstütze fehlt noch. Mit 20€ ist die aber eher großzügig eingerechnet wenn ich eine gebrauchte hole.

Dinge die noch gemacht werden müssen:
1. Sattelstütze + Cantisockelschrauben
2. Zug/Kabelverlegung
3. Kurbelproblem lösen

Dinge die mich noch irgendwie stören:
4. Der Vorbau hat vorne ein dickes Cube Logo eingefräst
5. Die Pedale

Meine Lösungsansätze
1. muss ich denke nicht viel sagen, halt kaufen.

2.1 Bis jetzt führt die Bremsleitung am Oberrohr entlang. Da gibts sogar extra Ösen wo ich die Leitung durchziehen kann. Sicher praktisch wenn man die Felgenbremsen nutzt, zur Scheibenbremse gibt es aber keine fertig gedachte Zugverlegung. Möglichkeit A: ich lege die Bremsleitung oben durch und kürze sie. Möglichkeit B: ich lege sie am Unterrohr lang. Da gibt es noch drei Gewindeösen an die ich die Leitung schrauben könnte.
2.2 Ich weiß noch nicht ob ich es gut finde dass die Schaltzüge so offen am Unterohr langlaufen. Auch hier die Möglichkeit die Züge ans Unterrohr zu schrauben.

3. Hier sehe ich aktuell drei Möglichkeiten (die ersatzweise verbaute Kurbel muss wieder ans andere Rad):
3.1 Ich kaufe für die XTR neue Kettenblätter (mittleres+großes), kostet mich etwa 65€. Ich habe nur die von Stronglight für einen vernünftigen Preis gesehen. Hier meine aber jemand dass die nix können, oder sind da andere gemeint? https://www.mtb-news.de/forum/t/stonglight-kettenblatt-ct2-fuer-xtr-m960-ist-muell.415970/
Dann habe ich aber eine Kurbel die teurere Ersatzteile benötigt, falls doch mal was sein sollte.

3.2 Ich habe noch die Kurbel die bei der Antriebsgruppe dabei war. Die hat allerdings Octalink, dh ich bräuchte ein neues Lager. Dazu kommt, dass die ein 48er Blatt hat, möglicherweise ist die Kette dafür schon zu kurz. Das könnte ich umgehen indem ich ein 44 Kettenblatt kaufe (in schwarz, könnte auch besser aussehen). Eventuell muss ich auch noch das mittlere tauschen, das ist auch schon etwas abgefahren. Dazu kommt, dass sie 170mm Armlänge hat. Geht vermutlich auch problemlos, bei 175mm weiß ich halt dass es mir passt.
KurbelSilber.jpgKurbelSilberSchwarz.jpg

3.3 Ich hole mir einer andere Kurbel, für 60-70€ sollte sich was anständiges finden lassen. Dann gerne eine Silber/Schwarz Kombi. Eine ganz schwarze Kubel passt nicht so recht (dann müsste es auch ein schwarzes Schaltwerk sein). Siehe aktueller Zustand.
KurbelSchwarz.jpg

4. Der Vorbau hat für mich bis jetzt am besten gepasst. Nur leider ist vorne ein dickes Cube Logo eingefräst. Ich könnte das natürlich ausfeilen, ich bin mir nur nicht sicher inwieweit das die Stabilität negativ beeinflusst. Wobei mir bein Bauchgefühl sagt, das das vollkommen egal ist. Und Trails werde ich damit wohl kaum fahren.

5. Ach, die Acid Pedale sehen gut aus, das wars aber auch. Ich werde mit denen nicht warm. Selbst die "billigen" Pedale die aktuell verbaut sind, fühlen sich trotz angefressenen Lagern besser an. Im Budget sollten andere Pedalte eingetlich noch drinne sein. Mal sehen.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Noch zum Vorbau. Entlang der Roten Linie hätte ich das Logo rausgefeilt. Die kritischen Stellen sind unten links und in der Mitte Rechts. Dünnere Stellen wird es nicht geben, sollte also keinen Unterschied machen von der Stabilität her.
VorbauKlemmeRot.jpg
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
So ich machs kurz. Das Kurbelproblem habe ich noch kurzerhand gelöst in dem ich mir eine neue gebrauchte geholt habe.
Aber erstmal abholen fahren.
Yeet.jpg
Insgesamt 70km, eine umfangreiche Feierabendrunde. Natürlich eine weitere Probefahrt auf dem Simplon.
Die neue Kurbel ist eine FC-M552, etwa 150g schwerer als die XTR, dafür sehen die Kettenblätter deutlich besser aus. Man könnte sogar sagen gut. Und ein gebrauchtes Innenlager gabs geschenkt dazu. Für 40€ kein Schnäppchen, aber sicher auch kein schlechter Deal.
Kettenblatt.jpg

Hier noch der Farbunterschied zwischen der M552 und der Octalink Kurbel aus der Antriebsgruppe.
KurbelFarbunterschied.jpg

Und natürlich schon montiert. Passt sehr gut finde ich.
NeueKurbel.jpg
 
Dabei seit
18. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
392
So ich machs kurz. Das Kurbelproblem habe ich noch kurzerhand gelöst in dem ich mir eine neue gebrauchte geholt habe.
Aber erstmal abholen fahren.
Anhang anzeigen 1500861
Insgesamt 70km, eine umfangreiche Feierabendrunde. Natürlich eine weitere Probefahrt auf dem Simplon.
Die neue Kurbel ist eine FC-M552, etwa 150g schwerer als die XTR, dafür sehen die Kettenblätter deutlich besser aus. Man könnte sogar sagen gut. Und ein gebrauchtes Innenlager gabs geschenkt dazu. Für 40€ kein Schnäppchen, aber sicher auch kein schlechter Deal.
Anhang anzeigen 1500858

Hier noch der Farbunterschied zwischen der M552 und der Octalink Kurbel aus der Antriebsgruppe.
Anhang anzeigen 1500859

Und natürlich schon montiert. Passt sehr gut finde ich.
Anhang anzeigen 1500860
Steht dem Bike farblich sehr gut! Gefällt mir.
Sieht auf dem letzten Foto stark nach MTB aus
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Weiter gehts. Ein weiteres Problem ist gelöst, die Sattelstütze. War ein "Blindkauf", hat dafür nur 5€ gekostet. Allerdings war sie relativ schwer, also habe ich sie mit der am alten Rad ausgetauscht. Da das alte Rad vermutlich sowieso weg kommt, ist auch egal dass mir die Sattelstütze eigentlich zu kurz ist.
Ein Bild mit richtigem Sattel und Sattelstütze habe ich gerade nicht zur Hand, dafür gabs noch etwas anderes.
Da ich mich wegen den Pedalen nur aufrege, habe ich mir doch andere geholt. Für 42,90€ für die PD-M8140 eine nötige Investiton. Da weiß ich was ich habe und sie funktionieren für mich. Ist jetzt mein drittes Paar (2x s/m und 1x m/l). Allerdings wurden die Pins teilweise ersetzt und ein paar fehlen, wie gut dass man von denen noch ein paar alte rumliegen hat.
PedalKarton.jpg
PedaleXT.jpg
PedalPins.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Steht dem Bike farblich sehr gut! Gefällt mir.
Sieht auf dem letzten Foto stark nach MTB aus
Ein bisschen mehr Mountainbike ist immer gut.

Ein Bild mit richtigem Sattel und Sattelstütze habe ich gerade nicht zur Hand,
Was flunkere ich hier eigentlich in der Gegend herum. Natürlich hatte ich Bilder gemacht.simplon1.jpg
simplon2.jpg

Fehlende Dinge:
-eine anständige Leitungsverlegung
-die Canti sockel Schrauben
-ein Farbanschlag
-ein Flaschenöffner oä
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Mal sehen ob das, was ich damit vorhabe, auch funktioniert.
malsehen.jpg
Soll mir die Leitungsführung erleichtern.
 
Dabei seit
18. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
392
Manch einer hat früher einfach 2 Löcher in den Rahmen, sauber gefeilt und die Leitung am Stück verlegt


Sorry, doppelpost - bin Müde
 
Dabei seit
18. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
392
Ein bisschen mehr Mountainbike ist immer gut.


Was flunkere ich hier eigentlich in der Gegend herum. Natürlich hatte ich Bilder gemacht.Anhang anzeigen 1506880
Anhang anzeigen 1506881

Fehlende Dinge:
-eine anständige Leitungsverlegung
-die Canti sockel Schrauben
-ein Farbanschlag
-ein Flaschenöffner oä
Kürzt du Leitungen noch?
Ich meine ist kein Zwang.. Frage nur weil ich auf Saubere Optik stehe ✌🏼
Falls ich das Thema überlesen habe, entschuldige
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
hast du an so was schon gedacht?

Anhang anzeigen 1507115
funktioniert auch mit Kabelbindern, hält bombig
Sowas hatte ich noch nicht auf dem Schirm, behalte ich mal im Hinterkopf. Möglicherweise für die Bremsleitung an der Sattelstrebe ganz hilfreich.
Manch einer hat früher einfach 2 Löcher in den Rahmen, sauber gefeilt und die Leitung am Stück verlegt
Auch keine schlechte Idee, wäre zumindest eine saubere Lösung. Nur die Frage ob ich mich traue in den Rahmen Löcher zu bohren.
Kürzt du Leitungen noch?
Ich meine ist kein Zwang.. Frage nur weil ich auf Saubere Optik stehe ✌🏼
Ne, die bleibt so^^. Die lila Kabelbinder sind doch top. Wenn ich Olive und Pin habe, dann bekommt die neues Öl und eine sauber verlegte Leitung. Die Ösen am Oberrohr sind allerdings geschlossen, dh. da muss ich die Leitung durchfädeln.
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
724
Die Kabelhalterungen haben mittlerweile auch Form angenommen. Ob die eine dauerhafte Löung werden, darüber wird am Ende der Gesamteindruck entscheiden. Es kommen aber noch Senkkopfschrauben rein.
Kabelführung (1).jpgKabelführung (2).jpg
Kabelführung (3).jpg

Ja das Rad ist schon in Gebrauch und etwas schmutzig. Fährt sich sehr gut.
 
Oben Unten