(A) Ich habs getan - Mein erstes komplett selbst aufgebautes Bike entsteht

Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
So die erste Tour ist erledigt.
Natürlich auch schon etwas eingesaut
WhatsApp Image 2021-03-28 at 19.41.10.jpeg

WhatsApp Image 2021-03-28 at 19.41.10 (1).jpeg


Da ich nicht so ein Fan von Rucksack bin gabs noch eine kleine Rahmentasche und eine Pumpe mit Halter spendiert.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
War das Gewicht was ich eigentlich vermutet habe. Ist nicht viel für so ein Bike mit den Parts in meinen Augen.
Wirst trotzdem überrascht sein wie angenehm es sich bergauf fährt. Wollte selbst meiner Waage nicht glauben als ich es gewogen habe, war auch 0,5kg mehr als ich gerechnet habe.
Ja das Gewicht geht in anbetracht der Grösse und der Parts in Ordnung. War einfach etwas überrascht, als die Waage 0.5kg mehr anzeige. Zugegeben ist nur eine Kofferwaage aber auch diese sollte ja einigermassen stimmen.

find ich sehr gelungen, gefällt mir

und ein herz für tiere hast auch - die kleine babyeule, die auf der hinteren scheibe sitzt, ist ja süss :)
Wenn du damit die gelben Ringe der Bremssättel meinst: Das ist mir vorher gar nicht aufgefallen :D
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
Bin schon gespannt wie deine (ersten) Fahreindrücke ausfallen
Diese sind sehr Positiv. Wie du gesagt hast. Berghoch gehts sehr gut. War erstaunt darüber, denn das kannte ich so vom Laufey oder den Baron nicht. Diese haben mich fast am meisten überrascht. Im nachinein muss ich sagen, der CrossKing wäre mehr als nur eine Beleidigung gewesen.
Das Wippen beim treten ist ebenfalls kaum da. Im offenen Modus merkt man schon sehr wenig. Ich würde sogar sagen weniger, als beim Radon im Firm-Modus. Ist der X2 dann blockiert, ist es nicht mehr spürbar. Man sieht das wippen eigentlich nur noch, wenn man direkt auf den Dämpfer runter schaut. Aber wer macht das schon?

Die Sram GX hat mich vom Schaltgefühl auch überrascht. Sie knallt die Gänge nicht so rein wie die XT, ist aber dennoch sehr gut. Einzig die Ergonomie des Shifters lässt noch zu wünschen übrig. Der Hebel, um Hochzuschalten ist sehr weit hinten. Ich denke ich werde den Shifter nicht mit dem Adapter sondern mit der mitgelieferten Schelle montieren.
Der Gangsprung von 10 Zähnen der leichtesten 2 Gänge ist etwas gewöhnungsbedürftig. Noch kann ich aber nicht sagen, obs mir zu viel ist oder nicht.

Berg runter schluckt das Fahrwerk sehr viel. Und ich habe endlich nicht mehr das Gefühl, vorne über den Lenker zu fallen. Der Unterschied von 26 zu 29 ist doch sehr spürbar. Das hätte ich so nicht gedacht.
In den Kurvenfahrten habe ich nicht mehr das Gefühl, der Dämpfer taucht hinten ein.

Beim Dämpfer habe ich mit einem Sag von ca. 30% noch etwas Reserven zum angegebenen max. Druck. Diese hatte ich beim Radon nicht. Habe aber dort den Sag auch knapp erreicht.


Bei mir hat es schon eine längere Zeit gedauert bist alles stimmig und intuitiv war. Dafür möchte ich es jetzt nicht mehr hergeben.
Da werde ich auch noch einige Zeit benötigen. Muss mich auch erst mal ein wenig einlesen, welcher Drehknopf, welche Auswirkungen auf das Fahrwerk und Fahrgefühl haben. Habe vorerst mal alles so gelassen, wies Out of the Box war. Bis auf den Druck natürlich. Da geht aber sicher noch einiges an Optimierung.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
Sattelstütze habe ich jetzt auch eine gefunden.
Da auch der Händler im Dorf nichts organisieren konnte, habe ich mich mal bei Bike Components umgeschaut. Und da habe ich die Bike Yoke Revive 2.0 mit 213mm gefunden. Ich denke die macht sich hier richtig gut.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.521
Ort
Allgäu
Da ich nicht so ein Fan von Rucksack bin gabs noch eine kleine Rahmentasche und eine Pumpe mit Halter spendiert.
Bin ein Fan vom HipBag, siehe Bild 4. Seit dem staubt mein Rucksack Zuhause ungenutzt ein.
Vorteil zu allem Werkzeug (Pumpe, Schlauch, Multitool, Reifenheber, Minizange, Maxalami ähnlichem Zeug), Riegel bekommst noch eine Windjack oder sogar Regenjacke rein. An der Seite fahre ich oft noch eine weitere Trinkflasche und fülle diese um während der Tour.

Die Sram GX hat mich vom Schaltgefühl auch überrascht. Sie knallt die Gänge nicht so rein wie die XT, ist aber dennoch sehr gut. Einzig die Ergonomie des Shifters lässt noch zu wünschen übrig. Der Hebel, um Hochzuschalten ist sehr weit hinten. Ich denke ich werde den Shifter nicht mit dem Adapter sondern mit der mitgelieferten Schelle montieren.
Bei dem X01 Trigger kannst die Position der Hebel zueinander verstellen.

Da werde ich auch noch einige Zeit benötigen. Muss mich auch erst mal ein wenig einlesen, welcher Drehknopf, welche Auswirkungen auf das Fahrwerk und Fahrgefühl haben. Habe vorerst mal alles so gelassen, wies Out of the Box war. Bis auf den Druck natürlich. Da geht aber sicher noch einiges an Optimierung.
Ist normal.
Ich hatte mich eher auf das Fahren bezogen. Mein Fahrstil war anfänglich zu schlampig bzw. nicht konsequent/aktiv genug. War dann griplos am Vorderrad bzw. am Ende von Kurven kam ich oft neben der geplanten Linie raus.

Denk nur daran, Veränderungen am Druck brauchen automatisch eine Korrektur von Druck- und Zugstufe. Bereits 5-10 PSI reichen da aus.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
Denk nur daran, Veränderungen am Druck brauchen automatisch eine Korrektur von Druck- und Zugstufe. Bereits 5-10 PSI reichen da aus.
Danke für den Input.

Ist normal.
Ich hatte mich eher auf das Fahren bezogen. Mein Fahrstil war anfänglich zu schlampig bzw. nicht konsequent/aktiv genug. War dann griplos am Vorderrad bzw. am Ende von Kurven kam ich oft neben der geplanten Linie raus.
Auch da habe ich noch viel luft nach oben :D
Fahre aber schon einiges sicherer als noch vor einem Jahr.

Bei dem X01 Trigger kannst die Position der Hebel zueinander verstellen.
Ob das der doppelte Preis wert ist 🤔


Bin ein Fan vom HipBag
Habe ich schon oft gesehen, aber weiss nicht so recht. Stelle mir das iwie unbequem vor. Wenn bei mir der Rucksack mitkommt, dann nur wegen zusätzlichen Getränken oder einer Jacke wen das Wetter nicht so sicher ist, oder es auf den Abend zugeht. Aber fahre zu 80-90% ohne etwas.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.521
Ort
Allgäu
Ob das der doppelte Preis wert ist 🤔
Hab mir damit den Trigger schöngeredet. War ja das Thema soll so viel besser sein. Wie gesagt finde ich die Unterschiede nicht so immens bei SRAM. Mal abwarten wie der GX AXS sein wird.

Habe ich schon oft gesehen, aber weiss nicht so recht. Stelle mir das iwie unbequem vor.
Solange du keine Trinkblase oder Flasche drin hast, finde ich das Teil gigantisch. Nutze das Teil zwischenzeitlich auch mit Rückenprotektor wenn es mal rumpelt. Da spürst dann gar nichts davon.
Der Evoc ist auch sehr gut durchdacht, musst aber den teuren nehmen, da ist der Gurt besser.
Bin selbst überrascht was ich da alles reingepackt habe.
20210328_211044.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

MS1980

Geisterfahrer
Dabei seit
21. Juli 2009
Punkte Reaktionen
216
Ort
Hamburg / Rostock
Moin moin :D

Da ich auch vom 26er auf 29er umgestiegen bin, kann ich deine Aussage was das bessere Handling angeht voll bestätigen.
Habe bei mein Cube Aufbau ebenfalls den X2 drinnen und muss auch sagen das der sooo mega ist, allerdings ohne Hebel, bergauf aber wie sau wippt. Da ich mit 1,91m fast deine Größe habe wollte ich mal fragen wieviel PSI du drinnen hast?. Ich bin mit meinen 96kg bei 250psi und somit am Ende. Habe bei mir 55mm Hub und nutze ca.20mm SAG. Zug- und Druckstufen nach Vorgabe der Werte seitens FOX.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.521
Ort
Allgäu
Habe bei mein Cube Aufbau ebenfalls den X2 drinnen und muss auch sagen das der sooo mega ist, allerdings ohne Hebel, bergauf aber wie sau wippt. Da ich mit 1,91m fast deine Größe habe wollte ich mal fragen wieviel PSI du drinnen drauf. Ich bin mit meinen 96kg bei 250psi und somit am Ende. Habe bei mir 55mm Hub und nutze ca.18mm SAG. Zug- und Druckstufen nach Vorgabe der Werte seitens FOX.
Du solltest nicht mit dem Cube Hinterbau vergleichen. Der hat eine komplett andere HInterbaukinemtaik.
Gleichzeitig sitzt du viel weiter hinten da Cube viel viel kürzer baut und flachere Sitzwinkel hat. Der SW am Cube ist auf Stack, der vom TR auf 820mm Sitzhöhe.
Wird dir leider nichts bringen.
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.521
Ort
Allgäu
So ich habe mal Kassensturz gemacht, was das Bike in etwa Wert hat.
Mich hats fast aus den Socken gehauen :D.
Das macht man am Anfang zur Planung und danach besser nicht mehr :lol:

Aber man gönnt sich ja sonst nix und macht das auch nicht jedes Jahr. Zumindest ich nicht.
Damit werde ich aber bestimmt lange Spass haben.
Mein Senti ist das erste Bike wo ich mal richtig lange fahren will. Früher habe das eine Bike ersetzt.
Der Trend geht aber zum Zweit- ähm Drit- ...... ach n+1 :rolleyes:
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Ort
Zentralschweiz
Ich bin euch noch ja was Schuldig 😅

Die Verpackung macht schon mal etwas her.
WhatsApp Image 2021-04-03 at 11.09.04.jpeg


Der erste haptische eindruck war Top.
WhatsApp Image 2021-04-03 at 11.09.04 (1).jpeg


Alt vs neu.
In eingefahrenem Zustand ist der Längenunterschied nich so sichtbar. Der wird erst sichtbar, wenn die Stützen ausgefahren sind.
Die "alte" ist eine e13 mit 180mm Hub
WhatsApp Image 2021-04-03 at 11.09.04 (2).jpeg
WhatsApp Image 2021-04-03 at 11.09.04 (3).jpeg


Wenns eine 250er Stütze gäbe, ich könnte sie denke ich fahren :D
Von der max Länger der Stütze bis zur max Einstecktiefe habe ich noch ca. 25mm. Von der Mutter bis zum Rahmen aktuell noch ca. 85mm.
WhatsApp Image 2021-04-03 at 11.09.05 (1).jpeg
WhatsApp Image 2021-04-03 at 11.09.05.jpeg



Fazit nach den ersten 2 Fahrten:
Die 33mm mehr Hub merke ich. Der Sattel ist jetzt eher auf Kniehöhe. Mit der e13 hatte ich zwischendurch mal blaue Flecken auf den Oberschenkeln. Das sollte mit der BikeYoke nun Geschichte sein. Das Hebelgefühl ist sehr weich und Leichtgängig. Wenn man die Stütze belastet hat, kann man den Hebel fast nicht betätigen. Der ist dann wie gesperrt. Ist jetzt nicht perse schlecht. Benötigt einfach etwas Eingewöhnungszeit. Der Verstellvorgang ist schön weich und benötigt fast keine Kraft.

Ich würde sagen man merkt den Preisunterschied von der e13 zur BikeYoke schon. Für den Preis der BikeYoke könnte ich 2 e13 Dropper kaufen. Aber auf jedenfall im ersten Eindruck ein gelungenes Produkt.
 
Dabei seit
10. März 2019
Punkte Reaktionen
279
Ort
BW
Super geworden!
Nach genauerem hinschauen fällt mir auf, dass ich zu 70% die selben Teile für meinen Sentinel Aufbau ausgesucht habe... 😂
Aber nun habe ich noch eine Frage: wie viele Kettenglieder hast Du gebraucht?
 
Dabei seit
10. März 2019
Punkte Reaktionen
279
Ort
BW
Was hast du denn anders? Sicher die Gabel und den LRS und was noch?
Bei der Gabel bin ich mir noch nicht ganz sicher...
In der engeren Auswahl sind: Lyrik, Zeb und Fox 36.

Sicher verbaut wird ein Newmen LRS, XT Bremsen, GX Antrieb...

Freue mich schon riesig! Wenigstens ist das Wetter noch nicht so gut... Dann tut das warten nicht ganz so weh.
 
Oben