stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.242
Ort
München
03.06. 08:05 In der Luft über dem Pfitscher Joch, 10000m

adriatix-airport1.jpg

Wenig los und relativ gähnende Leere am Münchner Flughafen: Glaube heute verlassen den ganzen Tag über kaum dreißig Flieger das Terminal 2. Nach Rom wollen allerdings doch ein paar Leute, einige italienische Familien und ein paar Geschäftsreisende. Wir sind vermutlich die einzigen Touristen, hatte es da jemand vielleicht ein bisserl eilig? Hoffe die italienische Grenzöffnung zum 03. Juni (aka heute) für EU-Bürger entspricht auch den Tatsachen und man schickt uns nicht postwendend wieder zurück oder steckt uns in Quarantäne. Schlussendlich kommen wir aus einem "Corona-Risikogebiet". Glaube Bayern hat mehr Fälle als ganz Südtitalien.

adriatix-airport4.jpg

Zusatzschwierigkeit: Die kleinen Lufthansa-Cityline-Flieger erlauben seit einiger Zeit nur noch ein einziges Fahrrad an Bord. Herzlichen Dank auch. Wir versuchen's mit eineinhalb Bikes in ner großen Kiste und nem halben in der koffergroßen Schrumpfschachtel. Klappt.

adriatix-airport2.jpg

Meine erste FFP-Maske: Sonst hab ich mich da nicht so, aber immerhin stecken wir jetzt das erste Mal seit drei Monaten wieder in ner größeren Gruppe fremder Leute zusammen, da kann man ja mal virenschutztechnisch aufrüsten.

adriatix-airplane1.jpg

Der Flug ist "ausgebucht", die Mittelplätze wurden absichtlich nicht verkauft. Hab allerdings innerdeutsch auch schon andere Geschichten von komplett vollgestopften Lufthansa-Flügen gehört, verlassen kann man sich darauf wohl nicht.

adriatix-airplane2.jpg

Nach kaum zwanzig Minuten in der Luft überqueren wir dann auch schon hoch über dem Pfitscher Joch die Grenze zwischen Österreich und Italien, um die Herr Kurz bisher so viel Aufhebens macht. Mit dem Auto käme man ab heute wohl auch durch, als Transitreisender ohne Tank- und Pinkelpausen. Ob's mit Zug oder gar Bike gestattet würde, steht in den Sternen. Hatten aber keine Lust mehr zu warten, da bleibt nur der Flieger. Naja, in den Alpen liegt sowieso noch deutlich zu viel Schnee rum. Die Abruzzen sind dagegen vermutlich Anfang Juni gerade richtig temperiert und sicher ein guter Startpunkt für einen kleinen Cross.
 

anf

Dabei seit
4. November 2016
Punkte Reaktionen
430
Dabei ??‍♂️

Wünsche Euch viel Spaß und freue mich wie ein Schnitzel, dass es wieder frische Bilder aus fernen Landen gibt. ?
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.242
Ort
München
03.06. 12:00 Strand von Focene bei Rom, 0m

rome-airport2.jpg

Mit ein bisserl Geduld tauchen irgendwann auch die Bikes auf. Nicht desinfiziert zwar, aber wir nehmen sie trotzdem. Ansonsten nix zu vermelden bei der Einreise nach Italien: Keine Passkontrollen, keine Formulare, kein Fiebermessen, keine Fragen, keine Quarantäne, kein gar nix.

rome-airport3.jpg

Zusammenbauen dauert dieses Mal etwas länger. Um die neue Ein-Bike-Pro-Cityline-Regel der Lufthansa zu erfüllen, mussten die Gabeln raus. Dann bekommt man auch zwei Bikes in eine Kiste... und nochmal nen Karton für zwei Laufräder und Kleinteile. Wenn's denn sein muss... immerhin angekommen!

rome-airport4.jpg

Die Bastelei wird vom Fernsehen unterbrochen: Woher? Wohin? Warum? Wie war der Flug? Willkommen in Italien. Vielleicht sind wir wirklich die ersten ausländischen Touristen im Land seit Ewigkeiten... : - ).

rome-airport5.jpg

Wie auch immer, die Tour kann beginnen, ...

rome-beach1.jpg

... selbstverständlich aber erst nach einer ersten Plantschpause im Mittelmeer. Roms Flughafen steht quasi direkt am Strand, das bietet sich an.

rome-beach3.jpg

Die Berge laufen nicht weg.

rome-beach4.jpg

Badetemperatur? Angenehm.

rome-beach6.jpg

Grüße aus dem Süden :).
 
Oben