Dabei seit
2. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
30
Die Abruzzen sind dagegen vermutlich Anfang Juni gerade richtig temperiert und sicher ein guter Startpunkt für einen kleinen Cross.

Nehmt ihr die Maiella mit? oder hat's da noch Schnee?
 
Dabei seit
23. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
5
Schön, dass ihr wieder unterwegs seid! Die Route sieht gut aus, freue mich auf eure Pionierarbeit in den Abruzzen. Biken rund um Rom kann glaub ich wirklich ganz interessant werden. Viel Spaß!
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.200
Ort
München
03.06. 17:00 Vatikanisches Museum in Rom, 25m


Die guten dreissig Kilometer vom Flughafenstrand nach Rom sind teils recht ansehnlich, teils auch blöde Straßen mit Autos drauf. Wollten ja ursprünglich mit dem Zug in die City fahren, ...


... aber selber strampeln war doch irgendwie netter. Und der Badetermin war Pflicht, auch wenn sich's für einen "Adriatix" natürlich um das "falsche Meer" handelt. Überhaupt sind wir wohl eher an einem seltsamen Startpunkt für eine Tour an der Adria, ...


... aber der Flieger nach Rom war einfach die erste Möglichkeit, nach den Reisebeschränkungen und Grenzschließungen endlich wieder irgendwo richtig unterwegs zu sein. Und so verkehrt ist Rom jetzt auch nicht, vor allem ohne Touristen. Die sonst üblichen Menschenmassen vor den Sehenswürdigkeiten sind nicht existent, am vatikanischen Museum wartet man wohl gern einige Stunden auf Einlass und wird drinnen dann von den Mengen durch die Gänge gedrückt.


Jetzt dagegen sieht's hier etwas anders aus. Die Museen haben gerade erst wieder geöffnet, die Italiern dürfen auch erst seit heute wieder im eigenen Land reisen. Ist beinahe ein bisserl gruslig, ganz alleine durch die Hallen zu streifen.


Alleine... aber immer sauber!


Vatikanisches Museum.


Vatikanisches Museum.


Vatikanisches Museum.


Vatikanisches Museum: In der sixtinischen Kapelle sammeln sich dann doch ein paar Besucher.


Vatikanisches Museum: Adriatix. Und wo sollen wir jetzt lang? Von Süden nach Norden durch die Abruzzen und dann von Ancona nach Split? Oder doch von Norden nach Süden und dann von Bari nach Montenegro? Langsam sollte mal eine Entscheidung fallen, morgen geht's irgendwo in die Berge und dann müssten wir's wissen. Hatte ja eher Montenegro im Blick, aber ich fürchte das Schifferl von Bari fährt erst wieder im Juli. Vier Wochen sind eindeutig zu lang für die Abruzzen. Na mal sehen... irgendwas wird schon gehen.


Ungeplante Touren sind sowieso die besten.


Hotels, Restaurants und Bars haben geöffnet, Preise sind ganz normal, besonders komische Regeln laufen uns bisher keine über den Weg. Maskenpflicht herrscht im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften und draussen bei Unterschreiten eines Mindestabstands von einem Meter. Die Römer sehen das scheinbar eher relaxed. Kettle relaxed auch erst mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
10.200
Ort
München
03.06. 21:30 Petersplatz in Rom, 25m


Rom: Petersplatz. War auch schon mal voller hier.


Rom: Tiberbrücke beim Castel Sant Angelo.


Rom: Trevibrunnen.


Rom: Pantheon.


Rom: Castel Sant Angelo am Abend...


... und zurück zum Petersdom.


Soviel zu den ersten Eindrücken von der touristenlosen italienischen Hauptstadt. Gute Nacht allerseits.
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
1.505
Wahnsinn! So viel Platz in Rom. Am Abend mal zweirädrig zu flanieren ist der pure Luxus. Genial... viel Spaß weiterhin!
 
Dabei seit
26. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
170
Ort
ZuHause im Süden
Mut zur Lücke wird immer wieder belohnt. Diesmal doppelt: für Euch zwei und für uns. Und nun regnet es auch noch zuhause und wir freuen uns doppelt über die Mitnahme on tour :D

Am Dienstag ging es in München ja fast zu wie sonst vor Weihnachten, stellenweise kam ich kaum vorwärts ?
 
Oben