All-Mountain Reifen

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte Reaktionen
38.932
Ort
Middelhesse
Die überlege ich auch gerade.
(Zuerst war ich bei einen Hans Dampf oder ähnliches). Ich wollte jetzt beim Reifen schon insgesamt eine Kategorie höher gehen. Der Wolfpack klingt schon auch gut und ist auch preislich super, aber ich möchte da mal einen größeren Sprung ausprobieren.
Würde dann Baron nehmen. Finde ich besser als MM. Vor allem, da Schwalbe keine leichten Reifen mehr baut :ka:

Baron/MKIII ist eine sorglos Kombi für Trail/AM außer die Böden werden sehr tief und matschig, das mag der MK nicht so. Falls du eher tiefe matschige Böden bei dir hast, dann eher Baron/Eliminator
 
Dabei seit
20. März 2018
Punkte Reaktionen
9
Baron/MKIII ist eine sorglos Kombi für Trail/AM außer die Böden werden sehr tief und matschig, das mag der MK nicht so. Falls du eher tiefe matschige Böden bei dir hast, dann eher Baron/Eliminator
Ja, das mit der Nässe habe ich jetzt am MK auch festgestellt. Aber am Hinterrad passt das schon, da werde ich auch beim MK bleiben (ich hab auch noch einen im Keller) -- und im Sommer wars die letzten Jahre bei mir sowieso eher hart und trocken. Das ist im Vergleich zur Nässe schon noch der häufigere Fall.

Und bei Baron, MM, Hellcat, ... da hatte ich ja noch keinen, könnte mir nur vorstellen, dass die höheren offeneren Stollen nicht so gut mit der schmalen Felge harmonieren. Und MM und Hans Dampf wirken vom Profil etwas dichter, als der Baron (oder auch der Minion) und so erhoffe ich mir dadurch angenehmere Kurvenlage. :ka: Der Hellcat ist da wohl dazwischen, den Trail King halte ich in puncto Allround-Bedingungen im Vergleich zu den anderen für etwas weniger gut.
Aber ich will auf jeden Fall am Vorderrad noch was potenteres als die MK Kategorie probieren, bei der Herstellerfirma bin ich aber nicht festgelegt.
 
Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
1.295
Ort
Erding
Ja, das mit der Nässe habe ich jetzt am MK auch festgestellt. Aber am Hinterrad passt das schon, da werde ich auch beim MK bleiben (ich hab auch noch einen im Keller) -- und im Sommer wars die letzten Jahre bei mir sowieso eher hart und trocken. Das ist im Vergleich zur Nässe schon noch der häufigere Fall.

Und bei Baron, MM, Hellcat, ... da hatte ich ja noch keinen, könnte mir nur vorstellen, dass die höheren offeneren Stollen nicht so gut mit der schmalen Felge harmonieren. Und MM und Hans Dampf wirken vom Profil etwas dichter, als der Baron (oder auch der Minion) und so erhoffe ich mir dadurch angenehmere Kurvenlage. :ka: Der Hellcat ist da wohl dazwischen, den Trail King halte ich in puncto Allround-Bedingungen im Vergleich zu den anderen für etwas weniger gut.
Aber ich will auf jeden Fall am Vorderrad noch was potenteres als die MK Kategorie probieren, bei der Herstellerfirma bin ich aber nicht festgelegt.
Und warum keine Mary in 2.25 ?
Ist auch noch die alte Version, also auch nicht all zu schwer.
Bin allerdings überfragt, ob das Profil anders als der 2.35er ist 🤷‍♀️

 

SlayMe

killed the dancing spiderman
Dabei seit
25. Mai 2003
Punkte Reaktionen
39
Ort
Berlin
Hallo,
ich suche leichte Reifen in 2,6 für 27,5". Bisher fahre ich DHR und DHF in 2,6 (jeweils die leichteste Version) und bin sehr zufrieden damit. Aber jetzt soll etwas leichteres her. Reifen die gut rollen und dennoch ausreichend Grip haben.
Die einzige leichte Kombi, die ich in 2,6er Breite bisher finden kann ist Rekon hinten und Forekaster vorne. Gibt es da Alternativen?
Ich weiß, dass diese Art Frage oft kommt, aber speziell in 2,6 habe ich auf die schnelle beim Querlesen des threads nichts gefunden.
Danke schon mal für alle Hilfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.904
Auf vielen Mofas ist hinten 2,6 montiert aber die sind selten leicht.

Es gibt noch den Rocket Ron in 2,6 und Speedgrip
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.288
Hallo,
ich suche leichte Reifen in 2,6 für 27,5". Bisher fahre ich DHR und DHF in 2,6 (jeweils die leichteste Version) und bin sehr zufrieden damit. Aber jetzt soll etwas leichteres her. Reifen die gut rollen und dennoch ausreichend Grip haben.
Die einzige leichte Kombi, die ich in 2,6er Breite bisher finden kann ist Rekon hinten und Forekaster vorne. Gibt es da Alternativen?
Ich weiß, dass diese Art Frage oft kommt, aber speziell in 2,6 habe ich auf die schnelle beim Querlesen des threads nichts gefunden.
Danke schon mal für alle Hilfen.
Sohnemann hab ich grad
Rekon vorne in 2,6 maxxGrip und dazu hinten Forecaster 2,6 in Maxxspeed montiert. Wirkt relativ stimmig und schnell als Kombi
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.904
Ich habe den Rekon+ 2,8 3C und der ist schon echt langsam, fällt auch wie 2,6 aus. Der 2,6 wird auch nicht viel besser sein.
 

uphillking

Soulbiker
Dabei seit
2. Juli 2003
Punkte Reaktionen
410
Ort
auf dr Alb
Würde vorne was mit mehr grip montieren. Den Dissector z B. gibts es neuerdings auch in 2.6". Leider damit >1kg schwer.
Forekaster Dual rollt deutlich besser als Rekon Dual. Der FK soll aber etwas pannenanfällig sein. Beim grip liegen beide auf ähnlich überschaubarem Niveau mit leichtem Vorteil für den Rekon. Für mich sind das aber beide keine Pneus fürs Vorderrad an einem All Mountain.
Warum eigentlich 2,6? Mit 2,4 sparst du demgegenüber jede Menge Gewicht und hast klar besseres Kurvenverhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.288
Echt? Ich hätte die jetzt genau anders herum aufgezogen.

Naja Maxxterra vorne und Maxxspeed hinten passt schon. Und da es Juniors erstes echtes MTB ist das die Bezeichnung auch verdient wird der Grip der Reifen kaum das Problem werde. Mit seinem Gewicht lassen sich die mit wenig Druck fahren und bieten sicher ausreichend Bodemhaftung
 

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte Reaktionen
38.932
Ort
Middelhesse
Conti MK III prot 2.6 und CK prot 2.6 würden mir da noch einfallen.

 

Mr.Nox

gemueseapfel
Dabei seit
14. März 2005
Punkte Reaktionen
435
Ort
Hamburg an der Elbe
Guten Abend,

ich habe mich jetzt Ewigkeiten durch diverse Tests, Threads etc. gekämpft und bin weiter unschlüssig. Ich komme von 26" Fat Albert F und Rock Razor auf 29" und bin "eigentlich" mit allem zurecht gekommen, was es hier so gibt. (für Ruppige Trails werde ich mir seperate Reifen besorgen). Reifen unter 950g wären schon angenehm. In Hamburg benötige ich nicht mehr.

Vorne guten Grip, hinten leicht Rollen (wie eigentlich bei jedem)

immer Vo/Hi

Maxxis: Dissector/Aggressor oder den Ardent?

Conti: Trailking/ Mountainking

Marken mischen wäre für mich in der Hinsicht auch kein Problem.
wtb,michelin,kenda, hutchinson sind für mich komplett Neuland.

LG
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.238
Das würde mich auch interessieren.
AM Reifen, 850 Gramm, symmetrisches Profil. Keine einseitig angeschrägten Stollen etc.
Soll seitlich Gripp haben wenn man zum Beidpiel aus ner Wegmulde im spitzen Winkel raus will.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
485
Ort
München
Hallo,
ich suche leichte Reifen in 2,6 für 27,5". Bisher fahre ich DHR und DHF in 2,6 (jeweils die leichteste Version) und bin sehr zufrieden damit. Aber jetzt soll etwas leichteres her. Reifen die gut rollen und dennoch ausreichend Grip haben.
Die einzige leichte Kombi, die ich in 2,6er Breite bisher finden kann ist Rekon hinten und Forekaster vorne. Gibt es da Alternativen?
Ich weiß, dass diese Art Frage oft kommt, aber speziell in 2,6 habe ich auf die schnelle beim Querlesen des threads nichts gefunden.
Danke schon mal für alle Hilfen.
Bonetrager XR4 oder XR5.
 
Oben