• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Aufbau Poison Codein

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
817
Standort
Niederrhein
zu dem jagwire kit, sollte gut sein,. kevlar verstärkt. ich hatte zuletzt jagwire cgx am laufenden meter ohne kevlar, das ist zwar auch druckstabil , aber schwerer

die ganzen kleinteile in dem set sind zum teil schnickschnack, aber isgesamt ist das set eine sehr gute wahl
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
5.207
Standort
B
Der Hope Head Doctor hat bei mir bei der Erstmontage sehr gut funktioniert. Nun kriege ich das Teil ums Verrecken nicht mehr dazu, dass es seinen Zweck erfüllt (kann gerade nicht mehr sagen, woran es bei diesem eigentlich sehr simplen Teil genau lag, habe es aber mehrfach versucht; jetzt liegt das Teil in der Werkzeugkiste...). Schick isser aber und man kann auch andere Aheadkappen verwenden.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
Der Hope Head Doctor hat bei mir bei der Erstmontage sehr gut funktioniert. Nun kriege ich das Teil ums Verrecken nicht mehr dazu, dass es seinen Zweck erfüllt (kann gerade nicht mehr sagen, woran es bei diesem eigentlich sehr simplen Teil genau lag, habe es aber mehrfach versucht; jetzt liegt das Teil in der Werkzeugkiste...). Schick isser aber und man kann auch andere Aheadkappen verwenden.
Mal schauen, eigentlich macht er einen soliden Eindruck. Und gemessen am Preis sollte schon funktionieren, andere Expander sind ja deutlich günstiger.

Ich wollte gern die Kleinteile von Hope einheitlich haben, da mir das Finish sehr zusagt.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
Hier die versprochene Schnappschüsse.

IMG_20190913_141321.jpg


IMG_20190913_141333.jpg


IMG_20190913_141257.jpg



Der Rahmen war tip-top verpackt.

Der Lack macht einen guten Eindruck und wie erhofft ist die Gabel auch lackiert.

Die Gewinde sehen soweit sauber geschnitten aus.


Leider ist meine Waage aktuell ohne Batterien, aber vom Handgefühl her ist der Rahmen angenehm leicht. Wesentlich leichter als mein vorheriger auf alle Fälle.


Zum Rahmen gab es dann noch einen ganzen Sache mit Kleinteilen.

-Schnellspannachsen
-Acros Steuersatz
-MWave Expander
-diverse Schrauben, Verschlüsse und Kabelführung

Was mich noch etwas wundert, ist das die Leitungen anscheinend nicht durchgängig geschlossen laufen, sondern im Rahmen ohne Hülle sind. Wie gut das funktioniert und ob das fürs Strippen ziehen problematisch oder hilfreich sein wird, bleibt abzuwarten.
Ich hatte auf geschlossene Hüllen gehofft.


Nun steht mal der Weg zum Grafiker an und das andere Aufbauprojekt, welches den Montageständer blockiert muss fertig gestellt werden.
 

friederjohannes

mächtiger Pirat
Dabei seit
30. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
654
Das macht doch einen sehr guten Eindruck. Bei meinem Poison sind die Züge innen auch ohne Hülle, funktioniert gut. Ich hab aber die Erstverlegung nicht selbst gemacht, sondern nur Mal einen Zug gewechselt, dann mit Bindfaden, das ging problemlos.
 

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
1.373
Standort
Enzkreis ganz oben
Japp, Bindfaden, eine Nähnadel oder dünnen Stahlnagel dran binden und per Magnet zum entsprechenden Ausgang bugsieren.

Oder per Staubsauger ansaugen. Dann den Innenzug dran binden und durchziehen. Dann geht easy.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
Ich habe soeben mal ein wenig mit den vorhanden Teilen rumgespielt und dabei leider festgestellt, dass der Hope Expander, egal wie sehr ich ihn zusammenschraube, nicht in der Gabelschaft passt.

Er geht also zurück.

Das ist weiters kein Problem, da ja ein Expander mitgeliefert wurde.
Bei diesem kann man auch die Kappe tauschen, also werde ich wohl die Hope Kappe nebst Schraube bestellen und diese montieren.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
kannst du mal gabel und rahmen einzeln auf die waage legen?
Hier die Gewichte des nackten Rahmens, der ungekürzten Gabel und der Steckachsen.

IMG_20190916_171726.jpg


IMG_20190916_171752.jpg


IMG_20190916_171830.jpg


IMG_20190916_171923.jpg


Ich denke das kann sich für einen 61er Rahmen in dem Preissegment sehen lassen.

Mein Grafix Rahmenset dürfte ca 1 Kilo schwerer sein.

Ein preislich ähnlicher Sonder Camino AL Rahmen wiegt auch fast 3 Kg mit Gabel.
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
2.101
61er rahmen?! wow!

ich benötige ja nur um die 53 cm. der dürfte ja einiges leichter sein.

danke.
 

Nachteule

Martin
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Hamburg
Hilfreichster Beitrag
...Was mich noch etwas wundert, ist das die Leitungen anscheinend nicht durchgängig geschlossen laufen, sondern im Rahmen ohne Hülle sind. Wie gut das funktioniert und ob das fürs Strippen ziehen problematisch oder hilfreich sein wird, bleibt abzuwarten.
Ich hatte auf geschlossene Hüllen gehofft....
Ich baue derzeit an einem Poison Cyankali für die Liebste. Das "Fädel-Setup" sieht ähnlich aus (1. Bild).

Die Hüllen für die Schaltung habe ich von oben eingeführt und unten mit Hilfe der aus einer alten Speiche (2. Bild) gebogenen "Angel" "herausgefischt". Mit leichten Verdrehungen und Ruckeln ging das recht flott. Eine Stirnlampe kann ich hier sehr empfehlen für gute Sicht ins Unterrohr hinein. Fädeldauer je Zug < 10 Minuten. (Die Hüllen laufen durchgängig vom Schalthebel bis zum Anschlag unter dem Tretlager.)

Die Hydraulikleitung musste m. E. von unten gefädelt werden. Da habe ich eine alte Zughülle von oben durchgeführt und dann mit Klebeband mit der Hydraulikleitung verbunden und diese so von unten nach oben gezogen. Die größte Herausforderung hier war, die Leitung vorher durch alle relevanten Kleinteile (Zugführung von Tretlager und Abdeckung der Revisionsöffnung im Rahmen) richtig herum durchzuführen. Inkl. nochmal retour, weil ich ein Teil falsch herum aufgesteckt hatte, habe ich hier etwas mehr eine Stunde gebraucht (inkl. Methode austüfteln).

Alle Leitungen habe ich durch Noise-Protection-Überzughüllen von capgo geführt - war ein Tipp aus dem Forum -, das musste bei der Fädelei noch berücksichtigt werden.

20190916_190426.jpg 20190916_190542.jpg
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
Ich baue derzeit an einem Poison Cyankali für die Liebste. Das "Fädel-Setup" sieht ähnlich aus (1. Bild).

Die Hüllen für die Schaltung habe ich von oben eingeführt und unten mit Hilfe der aus einer alten Speiche (2. Bild) gebogenen "Angel" "herausgefischt". Mit leichten Verdrehungen und Ruckeln ging das recht flott. Eine Stirnlampe kann ich hier sehr empfehlen für gute Sicht ins Unterrohr hinein. Fädeldauer je Zug < 10 Minuten. (Die Hüllen laufen durchgängig vom Schalthebel bis zum Anschlag unter dem Tretlager.)

Die Hydraulikleitung musste m. E. von unten gefädelt werden. Da habe ich eine alte Zughülle von oben durchgeführt und dann mit Klebeband mit der Hydraulikleitung verbunden und diese so von unten nach oben gezogen. Die größte Herausforderung hier war, die Leitung vorher durch alle relevanten Kleinteile (Zugführung von Tretlager und Abdeckung der Revisionsöffnung im Rahmen) richtig herum durchzuführen. Inkl. nochmal retour, weil ich ein Teil falsch herum aufgesteckt hatte, habe ich hier etwas mehr eine Stunde gebraucht (inkl. Methode austüfteln).

Alle Leitungen habe ich durch Noise-Protection-Überzughüllen von capgo geführt - war ein Tipp aus dem Forum -, das musste bei der Fädelei noch berücksichtigt werden.

Anhang anzeigen 910747 Anhang anzeigen 910748
Nach nochmaliger Begutachtung des Rahmens und der beiliegenden Inserts muss die Verkabelung bei mir wie folgt ablaufen:

-Vordere Bremse läuft vom linken STI geschlossen durch die Gabel zur Bremse.

-Hintere Bremse vom rechten STI auf der linken Seite ins Unterrohr. Dort läuft sie geschlossen komplett geschlossen, kommt aber kurz vor dem Tretlager wieder aus dem Rahmen.

-Schaltzug Schaltwerk läuft in Hülle vom rechten STI und muss rechts am Unterrohr dann in den Rahmen. In Rahmen läuft er bis kurz vor dem Tretlager ohne Hülle. Dann läuft er in der Hülle bis zur Kabelführung unter dem Tretlager und dann wieder offen bis zum Anschlag kurz vor dem Schaltwerk.

-Schaltzug Umwerfer läuft in Hülle vom linken STI bis zur linken Seite des Unterrohrs in Hülle. Dann auch im Rahmen offen bis kurz vor dem Tretlager Gehäuse. Von dort in der Hülle bis zur Zugführung unter dem Tretlager und dann offen zum Umwerfer.


Das heißt die Leitungen kreuzen nicht vor dem Oberrohr. Finde ich optisch merkwürdig, aber anders gelegt würden sich die Züge offen im Unterrohr kreuzen.

So sieht es auch bei dem Beispielaufbau auf der Poison HP aus:
Screenshot_20190916-211430-01.jpeg


Anbei ein paar Bilder um das Ganze zu verdeutlichen.

IMG_20190916_205938.jpg


Unterrohr
Linker Ausgang Schaltzug Schaltwerk
Mittlerer Ausgang Schaltzug Umwerfer
Rechter Ausgang hintere Bremse


IMG_20190916_205959.jpg


Unterrohr Rechts

Schaltzug Schaltwerk

IMG_20190916_210038.jpg


Unterrohr links

Oben Schaltzug Umwerfer
Unten hintere Bremse

IMG_20190916_204511.jpg


Und so sehen die Rahmeninserts aus. Zweimal große Öffnung für die hintere Bremse und zweimal kleine Öffnung für die Unterseite des Unterrohrs aus denen dann die Züge für Schaltwerk und Umwerfer kommen. Bis und ab den Inserts geschlossen. Die Inserts fungieren als Stopper für die Hüllen.


Ich hoffe das ist nachvollziehbar....
 
Zuletzt bearbeitet:

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
Heute sind die Flatmount Bremsen aus Taiwan eingetroffen.

IMG_20190917_143556.jpg


Ich hatte mich innerlich bereits auf die Selbstverzollung eingestellt, aber das Paket kam mit der Briefträgerin. :D


Woran das wohl liegen könnte...

IMG_20190917_143606.jpg


:confused:


Mithin hat der Wechsel von Post- auf Flatmount 11 Euro gekostet und es sind noch zwei 160mm TRP Bremsscheiben dabei rausgesprungen.
 

DerHackbart

l'enfer c'est les autres
Dabei seit
8. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.959
Standort
Bietigheim-Bissingen
Nachdem mein anderer Aufbau (der Serious Grafix Rahmen wurde zum Flatbar Alltagsrad degradiert) nun abgeschlossen ist, kann ich mich dem Aufbau des Poison widmen.

Die Idee mit den Banderolen ist vorerst Mal begraben.
Zum Einen zeigte der Grafiker so gar kein Interesse einen solch kleinen Auftrag zu bearbeiten und zum Anderen habe ich mich zwischenzeitlich ganz gut mit einem komplett schwarzen Rahmen angefreundet.

Die letzten Teile in Form von

-Hope Ahead Kappe in Silber
-Supacaz Lenkerendstopfen aus Alu in Silber
-3min19sec Flaschenhaltern

sind auch eingetroffen.

Der Gabentisch ist nun reich gedeckt.

IMG_20190923_203201.jpg




Und der Rahmen hängt im Montageständer

IMG_20190923_203242.jpg



Es kann also losgehen.

Da es mir falsch vorkam einen neuen, makellosen Rahmen in der Messi-Hölle meiner Garage aufzubauen, wurde der Aufbau ins Arbeitszimmer verlegt.
Obwohl das Licht besser gewesen wäre, wurde der Wintergarten als temporäre Werkstatt vom Plenum abgelehnt... :ka:

Aber so kann mein 3 Jähriger schonmal keine Teile des Aufbaus als Spielzeug fehlinterpretieren.


Wer also noch wertvolle Tipps und gute Wünsche parat hat, sollte jetzt damit rauskommen. :D
 

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
1.373
Standort
Enzkreis ganz oben
Zu deiner Zugführung, das habe ich am Viner genauso gemacht. Sieht kaum anders aus als wenn man kreuzt solange man die Züge entsprechend ablängt. Da sind dann diese Doppelclips die Jagwire immer dazulegt eine feine Sache. Der einzige Nachteil ist dass sie doch sehr nah Steuerrohr laufen und ein Scheuerschutz entsprechend unumgänglich ist.
Der hintere Bremszug macht einen ziemlich großen Bogen, aber das ging bei mir irgendwie nicht viel enger ohne dass es bei Lenkeinschlag ungünstig wird.

914013
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
5.207
Standort
B
Immerhin kannst du schon klingeln.
Die Sattelklemme passt für meinen Geschmack nicht. Sonst schonmal sehr ansehnlich.
 
Oben