• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

AWK Doppelkammersystem

bonsai.68

Santa fahrer
Dabei seit
17. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Hilden
Hatte auch beim ausfedern das klackern, habe den kleinen Ring der bei mir mit in der Verpackung war über die Führungsstange gestülpt.
funktioniert super, das Anschlaggeräusch ist somit verschwunden.:daumen:
 
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
718
Standort
in de Palz
Buchsen sind nicht kalibriert, allerdings habe ich das ausführlich getestet und es gleitet 1a. Achsaufnahme ist etwas zu schmal, nervt beim Radeinbau. Wirkt sich bei mir zumindest nur minimalst aus. Gabel lässt sich eingebaut ohne Luft gleichmäßig komprimieren.
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Österreich
Dabei geht es um das Ansprechverhalten und die paar mm bewirken da einiges

Gesendet von meinem LG-D855 mit Tapatalk
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
620
Standort
Wandlitz
ImageUploadedByTapatalk1439386367.047984.jpg

Einmal AWK in ganz schwarz.

@chikadeehill ich hab die madenschrauben in der topcap und den endanschlag mit blauer liqui moly schraubensicherung verklebt. Hoffe das dass dicht hält. Die Ventile mit rotem hochfesten von LM eingeklebt. Habe nach dem eloxieren alle Gewinde nochmal vorsichtig nachgeschnitten und alles so gut wie möglich mit bremsenreiniger entfettet.
Werde mit dem befühlen bis morgen früh warten damit alles aushärten kann.

Bin sehr gespannt
 

Anhänge

Dabei seit
7. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
349
Standort
Mal hier mal dort, aber fast immer in den Bergen
So bezüglich des Federwegs ausnutzen - hab heute mal ganz knapp 40PSI Hauptkammer - und 90PSI AWK probiert - da hab ich mal den Federweg voll ausgenutzt. Dann lieg ich aber schon bei ganz schön viel Sag - und sie taucht etwas mehr ab als mit 45/80...

(wobei unter 50PSI ist die Skala meiner Pumpe ziemlich blöd - da ist es echt ein reines Schätzeisen...
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
620
Standort
Wandlitz
Hast du die Topcap und die Ventildeckel einfach lackiert ?
Topcap ist eloxiert über easy elox.
die Ventile lackiert. Das halt nur sehr bedingt auf dem Nickel. Hab die entfettet und mit Autolack lackiert. Danach bei 80° im Backofen für ne halbe Stunde gehärtet. Hält trotzdem nichtmal dem Fingernagel stand. Eloxierbare alu Ventile habe ich nirgendwo finden können. Aber da wo man es sieht werden die ja nicht mehr grob angefasst. Ist auch leicht auszubessern sollte was abplatzen.

Die Kappen habe ich auf eBay gefunden. Sind alu ,eloxiert. Sehr klein und leicht. Die meisten eloxierten Schrader Kappen sind wuchtbrummen oder viel zu teuer.

Die awk Seite ist mit einem Stück schrumpfschlauch gekennzeichnet

http://pages.ebay.com/link/?nav=item.view&alt=web&id=171864614996&globalID=EBAY-DE
 
Dabei seit
4. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
670
@luxaltera
Schöne Umsetzung! Mit der Schraubensicherung von LM habe ich keine Erfahrung, denke aber das die sich nicht so viel nehmen. Die Idee mit dem Schrumpfschlauch ist gut. Bin gespannt was du berichtest.
 

luxaltera

oder einfach Markus
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
620
Standort
Wandlitz
Einbau scheint erfolgreich verlaufen zu sein. Beide Kammern halten druck wie sie sollen. Ansonsten kann ich nur wiederholen was alle anderen sagen. Gabel ist sensibler jedoch höher im federweg und in meinem Fall gibt sie auch mehr federweg frei ohne zu versacken. Das war nämlich mein problem. Gefahren im zittauer Gebirge. Recht zügig und ruppig. Felsen und Wurzeln auf stiegen mit Recht hoher Geschwindigkeit. Reagierte sehr feinfühlig. Habe mein Vorderrad einmal beim downhill in einer kleinen Grube einrasten lassen. Danach hatte ich noch 5mm fw übrig. Und hab's ohne Abflug überstanden.
Perfektes Upgrade!
 
Dabei seit
4. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
670
Hier noch mal ein dringender Hinweis an alle AWK Nutzer!
Bitte immer sicherstellen das beide Kammern druckfrei sind wenn die AWK demontiert wird.
Leider hatte ich einen Fall, wo der Nutzer glaubte, dass der Druck bei der Demontage über das Gewinde der Topcap entweicht. Glücklicherweise ist außer einer zerstörten AWK nicht viel passiert.
Ich bitte nun jeden der eine AWK hat, mir per PM zu bestätigen, dass dies verstanden ist. Hierzu bitte folgenden Hinweis in die PM kopieren:
Vor der Demontage der AWK muss sichergestellt sein das sowohl Haupt- als auch Ausweichkammer (AWK) vollständig druckentlastet sind. Das Nichtbeachten kann schwere gesundheitliche Auswirkungen zur Folge haben. Ich habe diesen Sicherheitshinweis gelesen und verstanden.
Mir würde es sehr helfen, über diesen Weg, jeden AWK Nutzer zu erreichen. Das spart mir die Arbeit jeden einzeln anzuschreiben.
Auch wenn dieser Vorgang bei den meisten von euch wahrscheinlich eher ein Kopfschütteln hervorruft, appelliere ich an alle, dies möglichst still hinzunehmen und nicht weiter zu kommentieren. Dieser Thread zeichnete sich bisher durch einen sehr technikorientierten und sachlichen Verlauf aus. Ich wünsche mir dass es so bleibt.
Danke!
 

juergets

ü60 Möchtegernendourist
Dabei seit
11. November 2005
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Zürcher Oberland
PM gemacht.
So noch die Erfahrung aus dem Vinschgau: Die AWK hat sich bewährt. Super gutes Ansprechen, trotzdem hoch im Federweg und gute Ausnützung.
Herzlichen Dank nochmal.
Jürg
 

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte für Reaktionen
174
Standort
Rheintal / Schweiz
Irgendwo gab mal ein Foto, da steckte die Kolbenstange der Luftfederung einer unsachgemäss geöffneten Gabel in der Decke:eek:.
Da kann ich schon verstehen, dass du da eine Absicherung brauchst.
Leider klagt ja im Schadensfall meistens nicht der Geschädigte, sondern seine Versicherung, da sie die Kosten los werden will.
 

tagoon

Wuschelkopp
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Göteborg
Hallo,

Hat schon mal einer die AWK bei der Pike 29" mit 120mm ausprobiert? Komme mit den Token nicht richtig zurecht.

Gruß Stefan
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Knüllwald
Moin,

auch wenn es etwas OT ist (für das Thema braucht man sowas aber;)):
Kann mir hier jemand eine vernüftige Dämpferpumpe mit genauem Manometer oder einen genauen Druckprüfer empfehlen?

An sonsten bin ich mit meiner AWK mehr als zufrieden :daumen:. Insbesondere die Tatsache, dass man immer schön hoch im Federweg steht ist sehr angenehm. Dadurch empfinde ich meine Postion auf dem Bike gerade im steilen als wesentlich angenehmer.
Federwegausnutzung ist bei mir durchaus weniger als vorher. Hatte aber schon die ein oder anderen Situation bei der ich den Federweg voll ausgenutzt habe.
Gruß Marc
 

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte für Reaktionen
174
Standort
Rheintal / Schweiz
Externer Druckprüfer ist suboptimal, da es mit jedem Prüfen zu Druckverlust kommt. Und jedes Manometer, ob mechanisch oder digital hat Toleranzen.
Daher die Druckangaben nicht so genau vergleichen. Da stecken von einem zum, anderen Manometer schnell mal 20 PSI dazwischen. Ich hab mal diverse Pumpen mit einem Gewindestück eines Autoventils miteinander verbunden und die Drücke von jeweils 2 Pumpen miteinander verglichen.
Ich konnte mich nicht entscheiden ob ich lachen oder weinen sollte.
Von 8 Pumpen haben 2 identische Drücke angezeigt.

Am besten immer ein und dieselbe Pumpe nehmen und sich "seine " Drücke notieren. Die Pumpe kann ruhig daneben liegen. 45 PSI auf dieser Pumpe sind auch nächste Woche noch 45 PSI auf dieser Pumpe.
Vergleiche mit Anderen hier über das Forum sind daher mehr oder weniger was für die Märchenstunde.
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Knüllwald
Danke schonmal für die Antworten. :daumen:
Was micht in Bezug auf das Thema AWK noch interessieren würde ist, wie linear die Manometer der Pumpen sind. Liegt bei 100 PSI auf dem Manometer der Pumpe wirklich der doppelte Druck wie bei 50 PSI an?
Dass die absoluten Werte nicht passen, damit könnte ich schon leben.

Gruß Marc
 

Freizeit-biker

fahren wo's schön ist
Dabei seit
6. November 2005
Punkte für Reaktionen
174
Standort
Rheintal / Schweiz
Da wird dann wohl schwierig. Ein Hersteller von solchen Manometern wird dir da wohl kaum signifikante Daten liefern.
Beim DEUTSCHER KALIBRIERDIENST
http://www.dkd.eu/dokumente/Richtlinien/dkd_r_6_1.pdf
kannst du dir dein Manometer kalibrieren lassen. Die werden sich aber wahrscheinlich kaputtlachen, wenn du mit den üblicherweise verwendeten Schätzeisen bei den aufschlägst.
 
Dabei seit
4. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
670
An Alle:
Vielen Dank für die ‘Druckfreie Demontage‘ Bestätigung, das lief ja wie am Schnürchen!
@tagoon: auch wenn ich noch ein paar AWK’s habe… ich glaube nicht das dir eine AWK bei 120mm Federweg so viel hilft. Generell kann man jedoch sagen dass eine 120er min. 2-3 Tokens braucht. Die Gesamtgröße der Luftkammer ist ja bei jeder SA Pike gleich, damit hast du bei 120mm ein riesen Restvolumen nach dem Einfedern.
Pumpengenauigkeit:
wie bereits geschrieben sind die Abweichungen zwischen den Pumpen nicht ohne, der Linearitätsfehler leider auch. Bei den von mir getesteten Pumpen sind die Abweichungen, bei kleinen Drücken, recht groß. Im Bereich jenseits der 80-90Psi nähern sich die Werte wieder an. Ob eine Pumpe komplett daneben liegt lässt sich an der Tankstelle testen.
 
Dabei seit
4. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Knüllwald
Alles klar, dann habt Ihr mich zumindest vor einer unnötigen Investition in eine neue Dämpferpumpe bewahrt. :daumen:
Dann werd ich einfach mal meine Pumpen nehmen und an der Tanke ein paar Vergleichstest machen...

Gruß Marc
 
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
65
Standort
Österreich
Ich würde die AWK einfach nach gefühl und nicht nach irgendwelchen Zahlen abstimmen
Die Zahlen auf dem Manometer sind dazu da damit du dir ein Bild vom Druckverhältniss zwischen den Kammern machen kannst
und nach einem Service die Einstellungen schneller wieder findest
Solange du den maximal zulässigen Druck nicht überschreitest ist es doch egal ob du mit 10, 50 oder 100 PSI fährst solagen die Gabel so arbeitet wie du es haben möchtest

Druckverhältniss 1:2,0-2,3 je nach einsatzbereich und vorliebe
 

tagoon

Wuschelkopp
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Göteborg
An Alle:
Vielen Dank für die ‘Druckfreie Demontage‘ Bestätigung, das lief ja wie am Schnürchen!
@tagoon: auch wenn ich noch ein paar AWK’s habe… ich glaube nicht das dir eine AWK bei 120mm Federweg so viel hilft. Generell kann man jedoch sagen dass eine 120er min. 2-3 Tokens braucht. Die Gesamtgröße der Luftkammer ist ja bei jeder SA Pike gleich, damit hast du bei 120mm ein riesen Restvolumen nach dem Einfedern.
Dachte ich mir schon. Die 29er mit 120mm kommt ja werksseitig schon mit 4 Token. Ich musste auch schon auf 6 hoch gehen aber so ganz gut ist das immer noch nicht.
Danke fur die Antwort. Wie viel Federwef würde den eine AWK Sinn machen?
 
Oben