Bikepark Osternohe - Teil 2

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.559
Ort
New Sorg
sprichst du jetzt von den wohlgeformten unebenheiten dieser brechsandkonstruktionen?
die ganzen technischen anspruchsvollen passagen wurden mit brechsand zu ner bmx bahn umgebaut, evt. wurden auch manchmal lose steine dazu geschüttet - sehr technisch ;)

ich für meinen teil würde gerne mein mountainbike dazu nutzen für was es gemacht ist: auf naturbelassenen strecken herumfahren.
ich glaub kein einer der schon länger fährt regt sich auf über unebenheiten.
die ganzen holzkonstruktion haben kaum anspruch - sind dafür aber maximal gefährlich: ich mein man hat danach anscheindend das gefühl was geschafft zu haben!

Aber immerhin sind die bratwürste super lecker :bier:

Wenn die Bratwürste passen und es einen Kaffee gibt, dann gibts auch nix zu nörgeln :bier:

Es gibt einen Lift der einen hochkart, top. Was man daraus macht um bergab Spaß zu haben, liegt an einem selber.
Driften auf losen Steinen über beide Räder, ohne zu bremsen, mach auch Spaß. Man kann dort alles machen was auf öffentlichen Wanderwegen nicht gerne gesehen wird.
Ist eine Kurve nicht schön gebaut, dann lern dir einen Fahrstil an das sie mit Flow zu fahren ist.
Ist was zu gefährlich, dann fahr es so das es nicht mehr gefährlich ist...wobei ich auch Dabbblgegener bin :D

Aber wie gesagt, Hauptsache es gibt nen Kaffee dort.
Glaub muß auch mal wieder vorbeischauen und schaun ob ich Müll rede...schreibe :D

G.:)
 

ride-FX

swedish racin // PT 22
Dabei seit
6. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
222
Bike der Woche
Bike der Woche
Und darauf kommt es doch an.

Ich bin dafür dass noch ebenere Strecken fuer Anfänger gebaut werden, weil das passt zu 90% der Kundschaft besser als die schlechte dh Strecke. Dann brauchts auch keine Pflege. Einfach brechsand drüber kippen alle 2 Wochen
 
Dabei seit
6. Juni 2012
Punkte Reaktionen
255
jaja: wenn man keine ansprüche hat und auch einen acker runterfahren würde.
weil: besser als nix.. :daumen:
obacht, ich hab noch eine Killer Phrase :
Es zwingt euch doch keiner?

Ist übrigens ernst gemeint, ich mach das auf der mx Strecke in Pegnitz so. Statt ärgern und schimpfen lieber ne runde was ordentliches machen...
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
932
Ort
Oberfranken
Osternohe macht ja schon verdammt viel Spaß und ich freue mich wieder auf die Eröffnung. Aber ich kann auch die Nörgler verstehen. Aus der "Blueline" und der "DH" könnte man nämlich noch sehr viel mehr rausholen, wenn man es nur richtig macht. Aktuell macht mir nur die Freeridestrecke über 9er und Kroko Spaß und den Rest fahr ich maximal 2-3 mal pro Tag/Nachmittag an.

Ich denke Osternohe hat auch einfach ein finanzielles Problem. Die drei neuen Strecken in Schöneck haben ne Million verschlungen, da hat der Staat auch kräftig Geld dazu gegeben. Keine Ahnung ob es so eine Förderung auch für Osternohe geben könnte oder schon gab? So wie die Blueline letztes Jahr Stück für Stück versaut wurde wird das jedenfalls nichts, auch mit viel gutem Willen...
 

biker-wug

Bergfahrradfahrer
Dabei seit
25. April 2002
Punkte Reaktionen
884
Ort
Ellingen Bayern
Osternohe macht Spaß, obwohl mir persönlich noch ein paar "leichtere" Anfängertauglichere Sprünge lieber wären, aber man kann nicht alles haben.
Ich bin immer noch der Meinung, die Jungs holen viel aus dem Hügel raus und versuchen ihr bestes.
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
358
Also das hier über Nörgler genörgelt wird ist schon lustig, würde niemand jemals etwas gesagt haben (und zwar in erster Linie den Betreibern ins Gesicht) dann wären viele Anlieger und Abschnitte nicht das was sie heute sind!
Genauer gesagt es wären viele Kurven und Abschnitte erst garnicht vorhanden!

Wenn man also ehrlich ist dann sollten sich die Anspruchslosen denen ein Acker + Lift ausreicht sich bei unser eins bedanken.

Gut gebaute Strecken = weniger zerbombt + weniger Bremswellen = weniger Arbeit an Strecken (Geld gespart) + mehr Spaß am fahren
Resultat am Ende der Geschichte -> man hat einen gut besuchten Park wo sich die Anfänger durch gut gebaute Strecken noch besser rantasten können und die Könner noch höhere Ansprüche an sich stellen können als nur die Fahrtechnik durch schlecht gebaute Abschnitte zu verbessern.

Es würde also jeder was davon haben, aber wenn Nörgler gegen Nörgler sind und selbst meinen das alles gut ist so wie es ist dann wird natürlich nix draus und alles wird immer so bleiben wie es war.
Das diese Nörglers Nörgler Ansprüche an Räder mit Twintube Dämpfern mit 15 kg haben aber keine Ansprüche an gute Strecken, tja dazu fällt mir garnix ein ;-)
 
Dabei seit
18. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
23
Ort
Franken
Wenn die Bratwürste passen und es einen Kaffee gibt, dann gibts auch nix zu nörgeln
Driften auf losen Steinen über beide Räder, ohne zu bremsen, mach auch Spaß. ...
Ist eine Kurve nicht schön gebaut, dann lern dir einen Fahrstil an das sie mit Flow zu fahren ist.
Ist was zu gefährlich, dann fahr es so das es nicht mehr gefährlich ist...
klar das macht solange spaß bis das unterrohr richtig zerdellt ist...

mich würde einfach mal interessieren wie einer von euch antinörglern denkt, wenn ihm plötzlich auf der suche nach dem flow der anlieger unter den füßen wegbricht - da bringt einem der beste fahrstil nichts, wenn quasi keine abstützung vorhanden ist!
die rostigen nägel die von einer anderen nicht mehr tragfähigen abstützung abstanden waren auch gut - ich mein ist ja unwahrscheinlich dass mal einer aus dem anlieger herausfliegt
das alles sind kleine großen arbeiten - hier verlangt ja keiner was unmögliches ;)
 

Anhänge

  • GOPR0835.JPG
    GOPR0835.JPG
    221,1 KB · Aufrufe: 12
  • GOPR0820.JPG
    GOPR0820.JPG
    295,6 KB · Aufrufe: 6

pndrev

Professional Disliker
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
324
Ort
Fürth
haha seit 2007 geht der Park vor die Hunde und die Betreiber sind einfach nur Beratungsresistent. Lol wer da hinfährt ist selber schuld.

Konsequenterweise hab ich's letztes Jahr gelassen und werde es auch dieses Jahr nicht machen. Die Blueline war ein schöner "Naturtrail", bis alles interessante (technische, aber auch für Anfänger oder kleinere Bikes machbare) umgebaut wurde. Schade eigentlich, ist nur 30 Minuten von meinem Büro weg. Fahr ich halt ne Stunde weiter zum Geisskopf...
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
932
Ort
Oberfranken
Wenn der Park mal wieder 2-3 Wochen geöffnet hat, könnten wir hier ja mal eine Liste an konkreten (!) Verbesserungsvorschlägen zusammenstellen und diese den Betreibern zusenden. Vielleicht würde das ja etwas an der Situation ändern, so hätte man es wenigstens versucht und anschließend darf man auch ohne schlechtes Gewissen nörgeln :)
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
358
@xTr3Me
argh hat recht, die meisten Leute würden nicht glauben wie oft mit den Betreibern schon diskutiert wurde.
Und deine Liste kannst vergessen, um die Liste abzuarbeiten müsste man ja praktisch den halben (eher den ganzen) Park erneuern.
Das musst du mal versuchen den Betreibern einzutrichtern das man kein Geld mehr für irgendwelche sauteueren Holzwallrides ausgeben sollte und dafür das ganze Geld in Pflege und Wiederaufarbeitung stecken müsste damit der ganze Hang überhaupt mal anbietbar wird.

Ich kann hier mit gutem Gewissen dampf ablassen weil ich hab schon Hand angelegt für kein Geld unter der Woche bei guten Wetter wo ich auch hätte touren fahren können.

Mich sieht dort auf alle Fälle keiner mehr, ich habs im guten lange genug versucht.

Ach und wenn jemand der Meinung ist das ich im Unrecht bin, ich hab mir die Blasen an den Händen nicht nur für mich beim shapen geholt ;-)
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
932
Ort
Oberfranken
Alles klar, ich wusste nicht, dass hier schon so viel gemacht wurde. Bin aber auch erst seit letztem Jahr in Osternohe unterwegs. Finde es irgendwie schade, da doch viel Potential verschenkt wird. Der Wallride ist finde ich ganz geil, aber ich muss dir zustimmen, dass es wichtigere Baustellen gegeben hätte.
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte Reaktionen
85
Ort
Nürnberg
der wallride ist ja ganz nett: die ausfahrt aus demselbigen allerdings nicht, die war anfangs unanbietbar gefährlich, nach beschwerden und diskussionen ist sie inzw. zumindest einigermassen sicher.

das grösste problem an dem teil ist allerdings, dass er ausgerechnet direkt über einen echt annehmbaren teil der freeridestrecke gebaut und die komplette anfahrt dann auch noch zu einem brechsandkasten verunstaltet wurde. was aber ja nur konsequent war, da ja auch der teil davor schon aufgrund der angeblichen unanbietbarkeit (ganz nettes gerumpel für ein parkbike) mit brechsand plan gemacht wurde.
 

pndrev

Professional Disliker
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
324
Ort
Fürth
Die Brechsandaktion war sowas von unnötig, vor allem haben die Anlieger (anfangs?) vom Kurvenradius her nicht zueinander gepasst. Der Ausgang vom Wallride war in der Originalversion schlicht dämlich und sackgefährlich... Da hätte man so viel andere Stellen gehabt zum Ausbessern (den bestehenden "Wallride" in der Anfahrt zum Kroko, die losen Bretter auf dem Holz-Pumptrack bei den Tables, Abstützungen auf der Blueline, etc...

Wurde aber alles diskutiert, habe da selber auch schon Freitag abend unten am Cafe gesessen und zugehört wie Gruppen versucht haben, dass dem Betreiber zu vermitteln. War mir irgendwann zu doof als ich gemerkt habe, dass der blockt, bin dann noch den Tag zuende gefahren und war seitdem nicht mehr dort. Vermisse es auch nicht, zumal kaum noch Infos kommen, was dort gebaut oder ausgebessert wird.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
932
Ort
Oberfranken
@_arGh_ Mit der Wallride Ausfahrt meinst du den "Holzhügel" danach? Den fahr ich ja ganz gerne. Schon Druck aus der Wall mitnehmen und dann kann man ganz gut abziehen. Das Problem ist halt, dass man unbedingt nach links springen muss. Das ist wahrscheinlich das Gefährliche das du meinst.

Der Teil vor dem Kroko wurde meiner Meinung nach komplett versaut. Der Table ist total schlimm, kickt wie sau und ist einfach unsinnig gebaut. Die Kurven die danach kommen sind eh eine Katastrophe. Da fand ich den Wurzelteppich davor noch besser. Der war zwar auch nervig, aber wenigstens war ein gewisser Anspruch da, der dann doch Spaß gemacht hat. An der Stelle sieht man auch ganz schön, dass der Brechsand einfach ungeeignet ist.

Finde es irgendwie traurig zu erfahren, dass mit den Betreibern schon viel geredet wurde und trotzdem nichts passiert ist..
 
Dabei seit
18. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
23
Ort
Franken
Ja genau der Holzhügel war gemeint... nur damals ist man einfach in ein Loch gesprungen, wenn man intuitiv den Streckenverlauf folgt. Ich war damals einer der ersten der den fertigen Holzwallride gefahren ist und hab das Problem gleich mal erklärt, dass die Stelle sau gefährlich ist, nachdem ich gefragt wurde wie gut mir das Teil gefällt... jedoch wurde die Stelle erst Wochen später aufgefüllt (und ich hab einige Unfälle / bzw. auch sehr sehr grenzwertige Situationen da gesehen)!

Und die sich damals unter dem Wallride befand war einfach nur cool:i2:
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
358
Größtes Problem = Die Betreiber sind keine Radfahrer
Dadurch resultieren halt alle weiteren Probleme

1. Geld war (oder ist) da...aber es wurde nicht in die Pflege gesteckt.
Logisch, da erwarte ich natürlich nicht das man immer neue Hindernisse oder Abschnitte bekommt und gleichzeitig alles andere super gepflegt ist.

2. Wenn man kein Radfahrer ist erkennt man die meisten eigentlichen Probleme erst garnicht.
Ist ja auch verständlich, ich kann als (jetzt ehemaliger) Stammgast auch nur in Ruhe den Betreibern erklären wie meine Sicht auf die Dinge ist und was ich und etliche Biker hier und da machen würden bevor was neues gebaut wird.

3. Wenn man kein Radfahrer ist und einen Bikepark betreibt sollte es ja eigentlich so sein das sich die Betreiber an Radfahrer wenden wie man etwas machen sollte und nicht einfach blindlinks teuer bezahlte Streckenbauer beauftragen die nur kommen um zu bauen aber nicht um das dann auch auf dauer zu fahren.

Das beste wäre wenn jemand mit meiner Sicht und viel Geld daherkommen würde und einfach den ganzen Park kauft.
Da würden sich die Leute sich nicht mehr einkriegen vor lauter Flow und gut gebauten gut gepflegten Strecken wo sie ihr teures Material hinunter bewegen.

Naja Träumen darf man ja
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
358
Ach und das mit dem Holzwallride mit diesem wirklich gefährlichen Ausgang der ja auch nur beseitigt wurde weil darauf lautstark hingewiesen wurde, der wurde ja auch von Streckenbauern gebaut die richtig Geld kosten...
Mal ehrlich Leute, etwas zu bauen das vielleicht 80% geil ist und an einer Stelle dann saugefährlich, das kann einer der nicht offiziell Streckenbauer ist auch locker...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
932
Ort
Oberfranken
Ich denke das größte Problem ist, dass es keine regelmäßige Streckenpflege gibt. Aber was will man machen.. letztendlich bleibt nur die weitere Fahrt zum GK oder dieses Jahr evtl Schöneck. Da könnte es dieses Jahr theoretisch sehr gut werden. Mal abwarten..
 

zuspät

zuspät
Dabei seit
15. September 2006
Punkte Reaktionen
95
Ort
nähe nbg.
da stimm ich iceis zu, ohne selbst zu fahren ists eben schwer sich einbild über die strecken zu machen. allerdings versteh ich auch die betreiber, durch die brechsandaktion hofft man eben ein breiteres publikum ansprechen zu können, was wiederum umsatz bringt. was ich nicht versteh, warum man einige stellen so versaut hat und auch so wenig werbung macht, m.m. könnte man aus dem park mehr machen allein scho durch mehr infos und aufklärung bei fb oder hier im forum.
leider scheinen die betreiber in onohe und am oko etwas störrisch zu sein, daher schiel ich auch schon bisschen nach schöneck...
 

Freerider1504

Rocket Bikes Team Rider
Dabei seit
13. August 2009
Punkte Reaktionen
1.859
Ort
Oberbayern
Schöneck ist definitiv die bessere Wahl, wenn da nicht dieser elendig langsame Lift wäre.
Der war in den früheren Jahren schon ne absolute Spaßbremse und wird dieses Jahr sicher vollkommen überlastet sein, wenn sich die Menschen durch den Umbau des parks vermehren.
 

ride-FX

swedish racin // PT 22
Dabei seit
6. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
222
Bike der Woche
Bike der Woche
dafür halt ein 4er sessel, da kann man wenigstens entspanne. 15 min hat er damals gebraucht... aber evtl. lassen die den ja mal schneller laufen?
 
Oben