BIRD AERIS AM9 29"

Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
451
Ort
Bonn
Ich hab meinen X2 erstmal wieder auf Garantie reparieren lassen. Ich warte gerade noch, was die nächste Zeit für neue Dämpfer im metrischen Bereich kommen und schaue mal. Bis dahin ist der Fox ja auch keine Katastrophe ;)

Manitou bringt in ein paar momaten den Mara Pro, orxemtlich dur hdacht, leicht zu warten und sinnvolle funktuonen.der climnb switch ist wie beim push 11 6 ein eigener kreislauf mit eigenem Kompression kolben, den man auch gut erreichbar sekbst shimmen kann, um von lockout bis zu einer leichten kletterhilfe oder einem voll funktionsfähigen Flowtrailmodus allesnach seinem geschmack zimmern zu können.
Ichvermute, der Straßenpreis wird wie bei einem topaz um 450 euro liegen.
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
451
Ort
Bonn
Hi Leute,
Ich interessiere mich auch Grade sehr für das Bird. Ich bin ca 184cm groß und habe eine Schrittlänge von etwa 86cm.
Welche Größe würdet ihr da empfehlen?
Probe rollen wird ja erstmal schwierig.

Beste Grüße Moritz

Fur dich vermutlich L, bin 177 cm groß mit kurzen, beinen und langen Armen :lol: und komme mit 40mm vorbau super mit m/L zurecht. Finde es auch kein bisschen träge beim normalen fahren zwischen flowtrail und geballer. Nur schwerer beim bikestolpern mit meinen kurzrn beinen das lange rad herum zu bekommen. Aber während der fahrt ist es wirklich verspielt und macht richtig Spaß
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte Reaktionen
451
Ort
Bonn
eigentlich nur, dass ich das Sentinel hab und nicht das Bird ;)

Mit 1,80 m Körpergröße und einer Spannweite von 1,86 m bin ich das Sentinel in Größe L mit einem 40 mm Vorbau gefahren. Das war ganz ok, obwohl es mir nicht wirklich lang vorkam. Meine Überlegung ist nun, das AM9 in Größe L zu bestellen. Auf dem Papier finde ich den Lenkwinkel relativ steil. Mit einer 160 mm Gabel dürfte dieser ja bei ca. 65° liegen. Aus dem Bauch heraus würde ich noch einen Winkelsteuersatz mit -1° und einen kürzeren Vorbau montieren (31 bis 35 mm). Somit wäre das AM9 dann ca. 15 mm bis 19 mm länger (500+35 mm - paar Millimeter wegen des flacheren Lenkwinkels) als mein jetziges Sentinel (475+40 mm).
Ich bin in letzter Zeit einige längere Räder gefahren (Geometron usw...). Danach fand ich das Sentinel in L schon recht kurz. Was meint ihr? M/L oder L bei meinen Proportionen? Schrittlänge müsste bei 83 cm liegen. Meine 170er Stütze sollte auch in den L Rahmen passen, wenn sich diese ganz versenken lässt (?).

170mm Sattelstütze geht ohne Probleme ;-)
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
407
Ort
Ostschweiz
Finde es auch kein bisschen träge beim normalen fahren zwischen flowtrail und geballer.

Und fliegen kann die Mühle auch

Nohander.jpg
 

Anhänge

  • Nohander.jpg
    Nohander.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 625
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
8.018
Hat irgendjemand zwischen Ruhrgebiet und Pfalz einen XL Rahmen auf dem er mich Mal ein Stück bergauf fahren lässt?
 
Dabei seit
22. September 2009
Punkte Reaktionen
328
Ort
Ouxemes
629C0C54-EAE4-4242-94EF-8D6171A59E70.jpeg
So sieht’s aus nach einem Wochenende am Molvenosee
 

Anhänge

  • 629C0C54-EAE4-4242-94EF-8D6171A59E70.jpeg
    629C0C54-EAE4-4242-94EF-8D6171A59E70.jpeg
    7,4 MB · Aufrufe: 631
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
407
Ort
Ostschweiz
Ich denke es fahren einige das AM9 mit 160mm. Mich hat es gewundert was für Auswirkungen das auf die Geometrie hat, deswegen habe ich es schnell aufgezeichnet. (Alle Masse sind ohne Sag, bei jeweils 25% Sag wären es nur noch 7mm mehr zur originalen 150mm)

150mm, Grösse M:

150mmGabel.JPG
Rot sind sozusagen Kontrollmasse, um zu sehen dass es mit der Vorgabe übereinstimmt.

160mm Grösse M:

160mmGabel.JPG

Der Radstand wächst um 4.2mm, das Tretlager wandert um 3.3mm nach oben und der Lenkwinkel wird ein Halbes Grad flacher. Der Sitzwinkel wird ebenfalls rund ein Halbes Grad flacher. Was ich nicht bedacht habe, ist das Ebenfalls der Reach 5mm schrumpft.

Soviel zur Theorie, was sagen die, die 160mm an der Front fahren? Spürt man diese Änderungen?
 

Anhänge

  • 150mmGabel.JPG
    150mmGabel.JPG
    275,8 KB · Aufrufe: 591
  • 160mmGabel.JPG
    160mmGabel.JPG
    264,8 KB · Aufrufe: 596
Dabei seit
24. April 2005
Punkte Reaktionen
69
Ort
Hessen
Kommt wahrscheinlich stark auf die 160er Gabel an in wie weit die Geo verändert wird. Unterschiede in der Einbaulänge, sowie der Nachlauf. So weit ich weiss empfiehlt selbst Bird mittlwerweile Gabeln mit einem Nachlauf < 51mm (fahre Selva mit 46mm).
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
407
Ort
Ostschweiz
Kommt wahrscheinlich stark auf die 160er Gabel an in wie weit die Geo verändert wird. Unterschiede in der Einbaulänge, sowie der Nachlauf. So weit ich weiss empfiehlt selbst Bird mittlwerweile Gabeln mit einem Nachlauf < 51mm (fahre Selva mit 46mm).

Ja ein geringerer Rake wär schon nice, jedoch habe ich eine Lyrik, könnte also günstig traveln. Dann würde der Rake aber gleichbleiben.
Ein kürzerer Rake soll es ja ein bisschen weniger "kippelig" machen, aber der Nachlauf selbst würde ja wachsen. Was für Stabilität sorgt. Wär sicher positiv, aber in meinem Fall bleibt das Chassis der Gabel. Deswegen frage ich mich ob dann 65° Lenkwinkel bereits zu viel des Guten ist. Habe jetzt schon bei steilen, langsamen Kehren, dass die Front in die falsche Richtung abhauen will.
 
Dabei seit
14. Mai 2017
Punkte Reaktionen
214
Ort
EN
Hi Leute,

Ich habe mir nun auch einen Aeris Am9 Rahmen in RAW gekauft. Nun wollte ich Mal in die Runde fragen ob eure Rahmen auch quasi null Finish hatten.
Also an meinem ist quasi alles vertreten: bisschen gebürstet, gar nicht bearbeitet, hellgraue Rückstände, kleine Macken, ganz feine Kratzer, etwas größere Kratzer usw. Sieht schon sehr industriell aus:D
 
Dabei seit
24. April 2005
Punkte Reaktionen
69
Ort
Hessen
Ja die Raw sind wirklich Raw:D nach ein paar mal fahren fällt nix mehr auf. Wenn man viel schwitzt vielleicht mal nach der Fahrt mit nem Lappen über den Rahmen....Aber hey wir haben den Lack gesparrt:)
 
Dabei seit
1. Mai 2008
Punkte Reaktionen
3.866
Nach einer Woche Vinschgau ziehe ich erneut ein positives Feedback. Die Kiste läuft, passt aber wirklich gerade so auf die Hänger vom Shuttle.

IMG-20190616-WA0008.jpg
 

Anhänge

  • IMG-20190616-WA0008.jpg
    IMG-20190616-WA0008.jpg
    512,5 KB · Aufrufe: 597
Dabei seit
9. September 2018
Punkte Reaktionen
83
War gerade selbst in Ligure und hatte das problem mit den Shuttel Anhängern selbst auch. Musste einmal auf das 50er ritzel schalten. Dann hats gerade noch so rein gepasst.

Im Hotel hat es auch nicht wirklich in die Hänge vorrichtung gepasst :)

Naja 29er XL ist es halt schon ein Truck. Aber ein verdammt schneller Truck der Berg runter. Bereue es keine Sekunde. Weder hier an der Schwäbischen Alb noch in Finale Ligure! Finde es ist für mich wirklich das perfekte Trail/Enduro Bike
 
Dabei seit
24. April 2005
Punkte Reaktionen
69
Ort
Hessen
Der Hinterbau ist ja eher progressiv ausgerichtet. Nutzt ihr hinten den kompletten Federweg? Fahre einen Dämpfer DVO TOPAZ T3AIR. Da ist immer gut 1cm übrig (30% sag). Auch wenn meine Formula Selva vorne mal auf Anschlag geht (das schafft man nicht so leicht).
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
407
Ort
Ostschweiz
Der Hinterbau ist ja eher progressiv ausgerichtet. Nutzt ihr hinten den kompletten Federweg? Fahre einen Dämpfer DVO TOPAZ T3AIR. Da ist immer gut 1cm übrig (30% sag). Auch wenn meine Formula Selva vorne mal auf Anschlag geht (das schafft man nicht so leicht).

Ich fahre meinen Dämpfer ohne Volumenspacer und habe bei "normalem" fahren auch meist noch ein wenig übrig. Erst bei grösseren Sprüngen wird dann der gesamte Federweg genutzt.

Apropos Federweg nutzen. Ich habe eher das "Problem" dass ich bei der Gabel (Lyric rct3) beim normalen Fahren recht viel übrig habe. (25% Sag) Denkt ihr mehr oder weniger Volumenspacer würden Abhilfe schaffen? Oder liegt es wohl eher an einer zu Hecklastigen Fahrerposition?
 
Dabei seit
24. April 2005
Punkte Reaktionen
69
Ort
Hessen
Apropos Federweg nutzen. Ich habe eher das "Problem" dass ich bei der Gabel (Lyric rct3) beim normalen Fahren recht viel übrig habe. (25% Sag) Denkt ihr mehr oder weniger Volumenspacer würden Abhilfe schaffen? Oder liegt es wohl eher an einer zu Hecklastigen Fahrerposition?

Durch die Volumenspacer bekommt die Gabel ja mehr Progression. Wenn du schon Spacer in der Gabel hast, einfach mal ohne fahren und vergleichen.
 
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
37
Hey,

Also ich fahre seit fast einem Jahr ein XL bei 193cm seit einiger Zeit mit DHX2 Dämpfer und 160mm ACS3 Stahlfeder Lyrik

Fazit nach tausenden Höhenmeter runter (und auch rauf):

Ich möchte keinen! kürzeren Radstand (nie mehr!).
Mit etwas Übung ist das Bike (trotzdem?) superwendig aber mega stabil am trail.

160mm fühlen sich viel harmonischer an als die 150mm an der Front an. Ich persönlich empfinde die 150cm hinten als mehr FW und in Kombination mit 160 an der Front wirkt das System irgendwie ausgeglichener.

Nie mehr Luft! Sowohl beim Dämpfer wie auch an der Gabel. Der DHX2 ist ein Traum fürs AM9. Das Biker ist der Knaller (jetzt erst recht). Bügeleisen! Nach dem Wechsel auf Coil meint man erst das ganze Potential des Rahmens zu spüren.

Und ja, raw ist wirklich raw. Mit allen drum und dran und allen Spuren der Produktion (mega geil!). Nach einem Jahr wird die Patina richtig schön dunkel - ich behandle oder Putze da gar nichts. Das Bike ist ein Werkzeug kein Ausstellungsstück.
 
Dabei seit
21. November 2013
Punkte Reaktionen
63
Ort
Recklinghausen
Hallo zusammen! Nach langem Überlegen bin ich zu dem Schluss gekommen, mir ein am9 zu bestellen :)

Mit 1.90, sl 91 und Armspannweite 189 kann ich laut Bird/ Ben L und XL fahren, werde jedoch auf das XL gehen, nach einer Reihe zu kurzer Bikes möchte ich jetzt Mal die volle Dröhnung haben und mir nicht später denken "hättse mal..."

Ben empfiehlt mir einen 40er Vorbau. Können die anderen XL Fahrer Empfehlungen geben zu Vorbau-/Lenkerkombis? Bin vor allem bzgl. Rise noch unsicher, tendiere momentan zu 35mm (sitze gern möglichst aufrecht).

Wichtig wäre, dass genug Druck auf dem Vorderrad ist, oder :D ?
Wie erreiche ich das? Eher längerer Vorbau und niedriger rise oder kann man das pauschal nicht so sagen? Wäre da für Input sehr dankbar!

Bin mir noch unsicher bzgl. Der Räder, bin ich mit den dt Swiss xm501 gut bedient wenn ich eher selten harte Sachen und Bikepark fahre oder sollte man das leichte Mehrgewicht der ex501 in Kauf nehmen und hat dafür ein wesentlich stabileres Rad? Die bird factory wheels sind ja bereits mit den xm481 über 2 kg, habe bei Ben jetzt nochmal angefragt, wie es mit den custom wheels aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
20. Juli 2005
Punkte Reaktionen
37
Also ich habe überall 3cm mehr als du und kann dir sagen XL ist die richtige Größe für dich
Mit deiner Größe hätte ich immer noch XL genommen.

35mm rise hab ich auch und 40mm Vorbau. Hatte mal einen 35mm Vorbau ausprobiert und bin wieder bei 40mm gelandet.

Druck auf dem Vorderrad ist m.E. immer genügend da, selbst bei 160mm Gabel.

Lies dir mal die diversen Erörterungen zur Fahrwerksgeometrie hier im Forum durch dann kannst du das gedanklich durchspielen mit den ganzen Parametern wie Rise, Vorbaulänge, Stack, Spacerhöhe, Druck am Vorderrad usw.

jeder hat da auch etwas andere Vorlieben vor allem wenn du sagst trotzdem so aufrecht wie mgl sitzen zu wollen.

Zu den Laufrädern kann ich nichts sagen, weil ich wohl etwas heftiger unterwegs bin und hab die ex511 mit 204s Naben
 
Dabei seit
21. November 2013
Punkte Reaktionen
63
Ort
Recklinghausen
Also ich habe überall 3cm mehr als du und kann dir sagen XL ist die richtige Größe für dich
Mit deiner Größe hätte ich immer noch XL genommen.

35mm rise hab ich auch und 40mm Vorbau. Hatte mal einen 35mm Vorbau ausprobiert und bin wieder bei 40mm gelandet.

Druck auf dem Vorderrad ist m.E. immer genügend da, selbst bei 160mm Gabel.

Lies dir mal die diversen Erörterungen zur Fahrwerksgeometrie hier im Forum durch dann kannst du das gedanklich durchspielen mit den ganzen Parametern wie Rise, Vorbaulänge, Stack, Spacerhöhe, Druck am Vorderrad usw.

jeder hat da auch etwas andere Vorlieben vor allem wenn du sagst trotzdem so aufrecht wie mgl sitzen zu wollen.

Zu den Laufrädern kann ich nichts sagen, weil ich wohl etwas heftiger unterwegs bin und hab die ex511 mit 204s Naben
Danke! Ich werde das dann erstmal einen 35mm riser + 40 oder 35 mm Vorbau ausprobieren. Da ich ca. 75 kg nackt wiege, sollte ich wohl auch mit den xm1501 locker hinkommen!
 
Dabei seit
21. November 2013
Punkte Reaktionen
63
Ort
Recklinghausen
Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit Geometriedaten und bin daher gerade erst auf etwas Interessantes gestoßen: mein letztes Bike , ein Canyon spectral Al ex in Größe XL , hat ein Oberrohr von 659, das BIRD in XL 680. Rechnet man dazu, dass der reale Sitzwinkel beim spectral relativ zum bird gesehen noch flacher ist, verlängert sich das Oberrohr ja nochmal beim spectral und man kommt wahrscheinlich bei sehr ähnlichen werten raus. Mit dem Unterschied, dass man beim BIRD viel zentraler über dem Tretlager und damit angenehmer sitzt. Zudem war am spectral noch ein 50 mm Vorbau statt deren 40 am BIRD, das rückt die ganze Frage, ob das BIRD zu groß sein könnte, in ein völlig neues Licht.
Denn das spectral war mir alles andere als zu groß. Allerdings fand ich die Sitzposition nicht sehr angenehm und hatte richtige Probleme, auf dem Bike eine gute Balance zu finden! Gebau da hätte ich mir mehr reach gewünscht, den das BIRD jetzt ausreichend hat.

Von daher glaube ich, XL ist die absolut richtige Wahl und freue mich, wenn die raw Rahmen wieder bestellbar sind...

Gruß
 
Oben Unten