Blind im Downhill?

freeride_freak

Let´s Rock
Dabei seit
8. April 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Garmisch-Partenkirchen
also, bei mir is des prolem auch manchmal da, mitm par brillen hilfts nix, aber mit den meisten motorrad/motocross brillen hauts eig. hin...oder schau einfach das bei der ersten abfahrt die lüftung zu ist, dan gewöhnen sihc die augen dran.
 

Kayn

-------✂-------
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5
Ort
Rheinhessen
is psychisch, ich hab das problem immer wenn ich einen vortrag halten muss und so gut wie garnet drauf vorbereitet bin, da tränen mich auf die augen.

oder ein anderes beispiel das jeder garantiert kennt, wenn man ganz doll lachen muss tränen auch die augen. da bringt auch eine schutzbrille nix
 
Dabei seit
29. September 2002
Punkte Reaktionen
1.010
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ich hatte das Problem früher auch. Seit einem Wechsel der Kontaktlinsen-Marke (Monatslinsen) und der Kombilösung, den mir mein ebenfalls bikender Linsen-Optiker empfohlen hatte, ist es allerdings weg. Die neuen Linsen passen etwas besser und sind etwas Sauerstoffdurchlässiger und die neue Lösung hat eine etwas andere Zusammensetzung, mit der meine Augen offenbar besser zurecht kommen. Vielleicht ist das ja auch eine Lösung - einfach mal vom Fachmann beraten lassen.
 
Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dresden
Also ich bin auch eher Downhiller und hab das Problem auch, allerdings immer nur die ersten ca 300m, dann gehts schlagartig weg. Passiert allerdings nur wenn ich keine Skibrille aufhab. Bei mir liegts definitiv am Wind beim Bergabfahren, mag sein dass da die Augen mehr geweitet und daher empfindlicher sind als beim normalen Touren, einfach weil man schärfer sehen will und muss.

Wenn ich keine SkiBrille mithab mach ich manchmal vorher die Augen sehr Oft Schnell auf und zu, irgendwie hilft das, ist so ne art Erwärmung ;) Hilft echt !
 

drivingghost

ACC0UNT ÌNAKTIV
Dabei seit
29. Juni 2003
Punkte Reaktionen
20
Ort
Mosbach
Meine Kontaktlinsen sind solche, die man Tag und Nacht im Auge lassen kann, einen Monat lang. Von daher sehr stark Sauerstoffdurchlässig.
Hm, gleiches Phänomen bei Refelex_man. Das Thema Brille/Zugluft scheint doch noch nicht ganz durch, jetzt werde ich mal zusehen dass ich irgendwo eine Skibrille herbekommen.
Sollte diese wirklich das Problem beheben werde ich allerdings weiterhin mit dem Risiko leben, mir auf den ersten Metern des Downhills alle Gräten zu brechen. Mit einer Monsterbrille fahre ich definitiv nicht...
 

votecstoepsl

....einfach nur will.
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte Reaktionen
3
Ort
Würzburg
Thread, erstellt am 23.08.2006 von Drivinghost:

"....immer wenn ich Downhill fahre breche ich mir auf den ersten paar Meter den Oberschenkelhals. Welche Schienen kann ich da nutzen?...."


:lol: ...hab Dich auch lieb! :daumen:
 

sdigga

klatschen musses^^
Dabei seit
25. März 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
mauer
na dann musste ma glücksin odda so ähnlich( wie das heißt) probieren un wenn das nich hilft , einfach ne ski brille un vorher ma fett die augen reiben un des komische zeugs rein dann müsstz funzen^^
 

drivingghost

ACC0UNT ÌNAKTIV
Dabei seit
29. Juni 2003
Punkte Reaktionen
20
Ort
Mosbach
sdigga schrieb:
na dann musste ma glücksin odda so ähnlich( wie das heißt) probieren un wenn das nich hilft , einfach ne ski brille un vorher ma fett die augen reiben un des komische zeugs rein dann müsstz funzen^^

Was soll ich mir in die Augen reiben?
 

puntenel

Kettenstreber
Dabei seit
27. März 2006
Punkte Reaktionen
56
Ort
in ba-wüs ältester stadt
Kayn schrieb:
das sind die nerven... (aufregung, angst etc..)


chris84 schrieb:
die tränen haben wahrscheinlich die gleiche Ursache wie Angstschweiß :lol:

bin weder mediziner noch sonstwie fachmann, aber sooo abwegig finde ich diesen ansatz gar nicht... kanns nicht damit zusammenhängen, dass die muskulatur sich in vorfreude auf den kommenden downhillgenuss anspannt, um optimale sicht und reaktionsfähigkeit zu garantieren - und dabei auf die tränensäcke drückt, deren flüssigkeit dann in die augen schießt, bis die säckchen leer sind?

damit wäre auch der umstand erklärt, dass es nach ner weile aufhört...

was man dagegen tun kann? hmmm... autogenes training? ;)

happy trails :cool:

P
 

drivingghost

ACC0UNT ÌNAKTIV
Dabei seit
29. Juni 2003
Punkte Reaktionen
20
Ort
Mosbach
Ich bin nicht immer glücklich wenn der downhill kommt. Wenn ich im Rennen nach dem uphill mit Puls maximal in die Abfahrt gehe, bleibt nicht viel Zeit um Gefühle aufkommen zu lassen.
 

Dreckskerl

Putzteufels Erzfeind
Dabei seit
23. Januar 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
hh
also, es liegt einzig und allein an der zugluft. problem ist, das die meisten radbrillen zwar winddicht sind, aber die konstrukteure davon ausgehen, das man den kopf senkt. die sind also dicht von vorne-oben, nach unten kann lust entweichen, damit die ncht beschlagen. merkt man, sobald man mal den kopf hebt bei radeln, die meisten brillen (wenn nicht gerade ultra-beschichtet) beschlagen dann, denn die feuchte luft vom auge wird nicht mehr wegtransportiert. bei downhill fährt man aber automatisch mit aufrechterer kopfhaltung, erstens des gleichgewichts wegen und zweitens, weil es ja bergab geht, was für den wind das gleiche ist, als wenn man auf ebene strecke den kopf hebt.
falls du dir als cc-fliege mit ner skibrille zu dämlich vorkommst, empfehle ich, mal wassersportbrillen (also keine schwimmbrille ;) ) zu probieren. gibts z.b. im surfbedarf.
h2zlrg.jpg

die sind recht gut geschlossen, beschlagen aber trotzdem nicht, und noch dazu sehen se nicht so übertrieben aus wie ne skibrille.
 

trekkinger

fährt wieder
Dabei seit
11. April 2004
Punkte Reaktionen
12
Ort
Wiesbaden
puntenel schrieb:
bin weder mediziner noch sonstwie fachmann, aber sooo abwegig finde ich diesen ansatz gar nicht... kanns nicht damit zusammenhängen, dass die muskulatur sich in vorfreude auf den kommenden downhillgenuss anspannt, um optimale sicht und reaktionsfähigkeit zu garantieren - und dabei auf die tränensäcke drückt, deren flüssigkeit dann in die augen schießt, bis die säckchen leer sind?
Ist wohl was dran.
War die Woche beim Optiker und auf meine Frage, was ich gegen trockene Augen tun könnte (schaffe mir Kontaktlinsen an) meinte er, einfach blinzeln. Das stimuliere die Tränendrüsen und damit den Fluss von Tränenflüssigkeit.
 

Bozopelli

Hungerleider
Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
2
Ich würde spontan auch auf körperliche (ich fasse hier der erinfachheit mal psychische und physische Effekte als körperlich zusammen) Ursachen tippen, da du ja selbst sagst, dass es erstens nur in den ersten paar Sekunden eines DHs ist und du zweitens schon viele Brillen versucht hast.

Ursachen können Angst, Aufregung und/oder Erregung sein.

Auch könntest du dich ungewollt auf diesen Zustand konditioniert haben (d.h. du hast gelernt, das du direkt nach dem Start weinen musst).

Hört sich jetzt vielleicht komisch an ist aber mein voller Ernst. Wenn du durch eine Skibrille definitiv Zugluft als Ursache ausschliessen kannst, bleibt dir wohl nur noch der Gang zu einem kompetenten Psychologen (Nein, die mit den Zwangsjacken sind keine Psychologen, das sind Psychiater ;-) ). Der kann dir bestimmt weiterhelfen und dir Verfahren zur Entspannung, Angstbewältigung, Verhaltensänderung oder einfach nur Beruhigung beibringen, je nachdem was er dann als Ursache rausfindet.

Da gibts ganz viele lustige Sachen die man machen und anstellen kann.
 
R

rpo35

Guest
Nabend,

also ich hab das auch und sage ganz klar Zugluft. Du tauchst mit weit aufgerissenen Augen in den Downhill ein, die Augen beginnen zu tränen. Du beginnst ein wenig zu blinzeln und es wird besser.
Also für mich eine völlig normale Reaktion.

Je weniger Zugluft ans Auge kommt, umso weniger Tränen...

Grüße
Ralph
 

Bozopelli

Hungerleider
Dabei seit
4. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
2
Erklär mal bitte, was der Neurologe dann machen soll? Nervenleitgeschwindigkeit des Sehnervs messen?

Wenns nicht an der Zugluft liegt, ist diese Symptomatik, die in genau dieser Situation auftaucht zu 99% ein Problem, dass durch fehlgeleitete Wahrnehmung zur Ausschüttung verschiedener Botenstoffe führt, welche einen verstärkten Tränenfluss auslösen.

Das hat ziemlich wenig mit Neurologie zu tun, sonst würden ihm die Augen immer Tränen, wenn z.B. die Tränendrüsen zu stark stimuliert wären.
 
Dabei seit
6. Juli 2002
Punkte Reaktionen
2
Ort
Neuffen
lauf mal (ohne bike) den trail runter (langsam). wenn dann keine probleme hast. ist es wohl doch die zugluft ;)

hab das prob auch, viel schlimmer finde ich allerdings wenn durch bäume alle 30 cm einen schatten da ist. also 30 cm heller fleck dann wieder 30 cm dunkel und so weiter....
 

Kayn

-------✂-------
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5
Ort
Rheinhessen
wahrscheinlich ist die sache genetisch bedingt und wird durch hormone ausgelöst.

na klar könnte da die psycholgie, neurologie? oder hypnose helfen. aber ob so angebracht ist weiss ich nicht. kann mir schlecht vorstellen das dafür ne kasse bezahlt wenn du wäre es echt fies, das wir am ende für so ein scheiss beiträge bezahlen müssen
 
Dabei seit
3. November 2003
Punkte Reaktionen
47
Ort
Westerkappeln
Hi,

also ich meine dass es auch an dem Wind liegt. Ich hab da mal was zu gelesen und hallte es auch für ganz logisch, jedoch kann ich nicht mehr den Text raus suchen oder beweisen, von daher müsst ihr euch euer eigenes Bild dazu machen.

Auf jeden Fall hieß es da, dass bei höherer Geschwindigkeit die Luftreibung an den Augen so groß wird, dass der oberste Schutzfilm auf dem Auge reist und die Flüssigkeit darunter ausläuft. Das hat man dann für ungefähr 10 sec, und dann kann man den ganzen Tag fröhlich ohne mehr zu tränen durch die Gegend fahren, jedoch jetzt ohne diesen Schutzfilm. Angeblich leiden deshalb auch oft Hochleistungssportler im Alter am Grauenstar oder ähnlichen Augenkrankheiten. Und man sollte sich, um diese zu vermeiden, eine ordentliche Radbrille kaufen und wenn möglichauch testfahren (geht dann aber wohl nur einmal für den tag ;) ).

Ich selber bin Brillenträger und meine Augen fangen schon an zu tränen, wenn ich nur mit dem Hollandrad zum Bäcker fahre, auf meinem Dh bike jedoch mit der Crossbrille hab ich das nicht. Naja, da ich nächste Woche einen Termin beim Augenarzt habe, werde ich dann mal schreiben, was er dazu sagt, falls es bis dahin nicht gelöst sein sollte.
 

drivingghost

ACC0UNT ÌNAKTIV
Dabei seit
29. Juni 2003
Punkte Reaktionen
20
Ort
Mosbach
Scheint sich ja doch auf die Zugluft zu spezialisieren.
Dann werde ich zuerst eine geschlossene MX Brille testen. Dann kann absolut keine Zuguft an die Augen.
Oder, viel einfacher, ich faher mit geschlossenen Augen die Abfahrt runter...
Sollten dann die Augen nicht tränen, wäre der nächste Schritt so eine Surferbrille. Die Abgebildete sieht ja nicht mal verkehrt aus.
Zum Psychologen weil ich ein zwanghaftes Heulsyndrom habe? Nun, so traurig über eine Abfahrt, so dass ich heulen musste(zumindest bewusst) , war ich bisher noch nie.
 
R

rpo35

Guest
drivingghost schrieb:
...Nun, so traurig über eine Abfahrt, so dass ich heulen musste(zumindest bewusst) , war ich bisher noch nie.
Dacht ich's mir doch...bestell der Yoni mal 'nen lieben Gruß und lass mich wissen, wie's mit deinen Augen ist.

Grüße
Ralph
 
Oben Unten