• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Bulls Wild Ronin: Schnelles Carbon-Trailbike zum fairen Preis

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.202
Standort
Neuss
Meine Lieben Produktmanager von Specialized, Yeti und Santa Cruz, genau so sollte ein High-End modell ausgestattet sein. Nicht so eine Sparversion mit GX-Kette und Eigenmarken-Teilen. Dann kann man mit entsprechendem Namen auch Premium Preise verlangen.
Die Roval-Carbon-Laufräder finde ich jetzt nicht so schlecht, gerade dank lebenslanger Garantie. Eigenmarke ist ja nicht direkt immer schlecht, gerade bei Specialized und Santa Cruz. Die neuen Felgen und Laufräder von SC sind auch klasse ...
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.732
Ich find´s überraschend gut.
Sehr stylisch mit den rainbow-Teilen, gelungener Rahmen, der mit moderner Geo kommt, aber nicht dem immer flacher Trend folgt (der für Trail und Touren auch nicht für jeden Fahrer das richtige ist) und dann eine Trickstuff bremse im Serienrad bei Bulls, das ist schon cool. Auf jeden Fall mal ordentlich Bike fürs Geld. Nur die Sitzrohrlängen sind etwas viel finde ich. 470mm Reach dürfe 1,80m Fahrer gut passen, da sind 480mm Sitzrohr etwas zu lang.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.558
Glaubst du, daß 5 Leute diesen nach 90er Jahre aussehenden Lenker haben wollen ? :D
Mir gefallen die Gemini Kombis von der Formgebung leider auch garnicht.
Syncros ist da gefälliger, aber eben Asienkram.
Die Roval-Carbon-Laufräder finde ich jetzt nicht so schlecht, gerade dank lebenslanger Garantie. Eigenmarke ist ja nicht direkt immer schlecht, gerade bei Specialized und Santa Cruz.
Gerade Specialized ist da leider eher das Negativbeispiel.
Da hast du an einem Epic Pro für über 7.000 Eur Listenpreis dann einen Sparversion Roval Control LRS mit zwar brauchbarer Carbonfelge, welche dann mit billigsten, unkonifizierten, sauschweren 2.0 Speichen kombiniert wird. Nur um 5 Euro zu sparen.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
685
Die Roval-Carbon-Laufräder finde ich jetzt nicht so schlecht, gerade dank lebenslanger Garantie. Eigenmarke ist ja nicht direkt immer schlecht, gerade bei Specialized und Santa Cruz. Die neuen Felgen und Laufräder von SC sind auch klasse ...
Mag sein, aber hier wurde halt mal wirklich geklotzt bis in die Details. Es ist halt nicht nur "einfach" der neue Top-LRS von DT Swiss, sondern sogar einer in Sonderoptik speziell für dieses Rad. Santa und Speci verbauen ihr Standardzeug und geben sich nicht mal Mühe fürs 12.000€ S-works irgend ein besonderes Schmankerl aufzutischen. Da würden sich z.b. Chris King Naben in Sonder-Eloxierung passend zum Rad anbieten, aber nein.....
 
Dabei seit
25. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
111
#8 Bling Bling – die Gemini Kästor-Vorbau-Lenker-Kombi macht einiges her.

... sieht aber auf dem Stack Makkaroni Spacern ziemlich verloren aus.
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
1.763
wenn man Santa Cruz oder Ibis oder wasweißich draufschreiben würde und dann den Preis wären die Fanboys vermutlich cra-zeeeee
Was mir hier immer wieder auffällt: In Santa Cruz Threads z.B. haten die Anti-Fanboys gegen den Preis, Zahnärzte und was weiss ich was. In Bulls/Cube-Threads haten ebenfalls die Anti-Fanboys gegen Santa Cruz obwohl niemand dieser angeblichen Santa Cruz Fanboys irgendwas gesagt hätte. Warum?
 

BrotherMo

Radfahrer
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
15.596
Standort
Zuhause
Was mir hier immer wieder auffällt: In Santa Cruz Threads z.B. haten die Anti-Fanboys gegen den Preis, Zahnärzte und was weiss ich was. In Bulls/Cube-Threads haten ebenfalls die Anti-Fanboys gegen Santa Cruz obwohl niemand dieser angeblichen Santa Cruz Fanboys irgendwas gesagt hätte. Warum?
Neid :ka:

Hauptsache was gemotzt :ka:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
4.066
Dieses ewige Vergleichen wird allmählich langweilig. Ein komplett eigenständiges Design, das mit keinem anderen Hersteller vergleichbar ist, hat doch keiner. Es findet sich immer ein ähnliches Modell irgendwo. Zudem das Bulls, verglichen mit dem Orbea Oiz (oder welches meinst Du sonst?) ja eine ganz andere Radkategorie ist.


Die ZEG-Kompetenz scheint zu reichen, um in verschiedenen internationalen Wettbewerben mithalten zu können. Garantie gibt es bei anderen "angeseheneren" Marken auch nicht unbedingt mehr. Deine persönliche Abneigung gegen die ZEG hat ja nun auch nix mit dem Rad zu tun und sollte hier vielleicht zunächst mal außen vor bleiben.
Kenne keinen etablierten Hersteller der nur 2 Jahre gibt. Selbst Canyon, die sich ja nun wirklich mit Brüchen auskennen, geben 6 Jahre. Also bitte.
Und mit meiner Abneigung der ZEG gegenüber, hat das nun wirklich nichts zu tun. Bulls will weg vom Billig Image, das scheint klar. Und das ist auch gut. Optisch ist dieses Bike auch wirklich gut gelungen. Nur es gehört mehr dazu, als ein schickes Bike mit geilen Teilen. Support und Garantie gehören auch dazu. Und die wenigsten kaufen ein Bike für das Geld in so einem Laden. Sorry, ist so. Wenn Bulls tatsächlich "aufsteigen" will, müssen die ihren gesamten Auftritt verändern. Das funktioniert nicht bei einer ZEG mit 300€ Bikes neben dem Top Modell. Finde sogar, es wäre schlau, die hochwertigen Bikes in einer eigenen Sparte zu vermarkten. In einer Tochtergesellschaft z.B...Und bei hochwertigen, hochpreisigen Bikes bedarf es einem Mehrwert. Bei Speci, Yeti oder SC ist es eine lebenslange Garantie. Bei SC und Speci auch auf die Laufräder. Das war.mir bisher immer der Mehrpreis wert! Und wird in Zukunft immer ein K.o. Kriterium bleiben.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
352
Standort
Hessen
Was mir hier immer wieder auffällt: In Santa Cruz Threads z.B. haten die Anti-Fanboys gegen den Preis, Zahnärzte und was weiss ich was. In Bulls/Cube-Threads haten ebenfalls die Anti-Fanboys gegen Santa Cruz obwohl niemand dieser angeblichen Santa Cruz Fanboys irgendwas gesagt hätte. Warum?
ich hate fast niemand außer Volltrottel. Die allerdings per se 8-)
und bin maximal passionierter "so-leicht-wie-für-den-Einsatz-möglich"-Fanboy, weitestgehend Worscht, was da einer draufpinselt.
Mein Punkt hier war eher darauf abgezielt, gutes Konzept, lasst darüber reden und oder technischen Krams besprechen und kein Markenbashing.
Und dass Großserie irgendwie auch als wertig verstanden werden kann, zeigt Canyon oder andere Versender.
Dass zB die Spezialisten teilweise bleischweren Großserienkrams an Mann oder Frau bringen ist für mich fast Magie :) da auch die mir bekannten Werkstätten der lokalen Händler alles andere als hochkompetent sind...
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.229
Standort
Nordbaden
Das funktioniert nicht bei einer ZEG mit 300€ Bikes neben dem Top Modell.
Da habe ich weniger Bedenken. Ist doch bislang auch so, dass nicht sämtliche Edelbikes in Boutiquen mit 3.000 € Preisuntergrenze verkauft werden, sondern dass die Händler auch Einsteigerräder (bzw. Aussteigerräder) im Laden haben.
Persönlich finde ich durchgestylte "Concept-Stores" oder "Flagship-Stores" oder welch andere hochtrabende Namen sie sich auch geben, eher abtörnend.

Und natürlich gibt es bei der ZEG solche und solche Läden. Viele Nutzer hier haben halt schon ihre Erfahrungen mit "solchen" gemacht, das fällt dann halt (teils sicherlich unberechtigt) auf alle zurück, die den Namen tragen und zur Kette gehören.
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
335
Kenne keinen etablierten Hersteller der nur 2 Jahre gibt. Selbst Canyon, die sich ja nun wirklich mit Brüchen auskennen, geben 6 Jahre. Also bitte.
Und mit meiner Abneigung der ZEG gegenüber, hat das nun wirklich nichts zu tun. Bulls will weg vom Billig Image, das scheint klar. Und das ist auch gut. Optisch ist dieses Bike auch wirklich gut gelungen. Nur es gehört mehr dazu, als ein schickes Bike mit geilen Teilen. Support und Garantie gehören auch dazu. Und die wenigsten kaufen ein Bike für das Geld in so einem Laden. Sorry, ist so. Wenn Bulls tatsächlich "aufsteigen" will, müssen die ihren gesamten Auftritt verändern. Das funktioniert nicht bei einer ZEG mit 300€ Bikes neben dem Top Modell. Finde sogar, es wäre schlau, die hochwertigen Bikes in einer eigenen Sparte zu vermarkten. In einer Tochtergesellschaft z.B...Und bei hochwertigen, hochpreisigen Bikes bedarf es einem Mehrwert. Bei Speci, Yeti oder SC ist es eine lebenslange Garantie. Bei SC und Speci auch auf die Laufräder. Das war.mir bisher immer der Mehrpreis wert! Und wird in Zukunft immer ein K.o. Kriterium bleiben.
Bin da völlig bei Dir!
Wenn man auf die Webseite schaut findet man sich inmitten von billigsten 500€ Bikes wieder.
Da haut man ein ordentliches Enduro mit EWS-Topplazierungen (und bescheidener Farbauswahl) und so einen optischen Leckerbissen raus, schafft es aber noch nichtmal diese Bikes auf der Website zu erwähnen, mit nem Special vorzustellen oder ganz und gar Details, Aufnahmen der verschiedenen Versionen (wegen der Farben z.B...) usw zu zeigen.
Das ist schon schwach, weil ich denke mit nem anderen Markennamen, ordetnlichem Service und Auftritt würden die sich garnicht schlecht verkaufen!
 
Dabei seit
4. September 2014
Punkte für Reaktionen
411
Da haut man ein ordentliches Enduro mit EWS-Topplazierungen (und bescheidener Farbauswahl) und so einen optischen Leckerbissen raus, schafft es aber noch nichtmal diese Bikes auf der Website zu erwähnen, mit nem Special vorzustellen oder ganz und gar Details, Aufnahmen der verschiedenen Versionen (wegen der Farben z.B...) usw zu zeigen.
Das ist schon schwach, weil ich denke mit nem anderen Markennamen, ordetnlichem Service und Auftritt würden die sich garnicht schlecht verkaufen!
Denk ich auch. Ich bin nach der Vorstellung des Enduro direkt mal auf die Seite von Bulls gegangen und war irritiert, nichts davon zu finden. Stattdessen nur eine wahnsinnig aufgeblähte Flotte von Billigrädern. Fand ich echt schade, denn rein optisch gefällt mir die Kiste hier richtig gut und ENDLICH, endlich haben sie mal ein Rad mit ordentlicher Geometrie im Programm, das für Mountainbiker tatsächlich interessant sein könnte. Ich würde Bulls trotzdem wünschen, dass sie mit dem Wild Creed und Wild Ronin Erfolg haben und raffen, dass es sich lohnt, gute Räder zu bauen :) Gut, über die Namen könnte man nochmal nachdenken. :D "Wild Creed" macht keinen Sinn. Wild Ronin find ich dagegen in Ordnung.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
509
Standort
Bonn
Ein wirklich sehr schönes Bike!

Auch die Geo ist deutlich moderner, als es noch die letzte Generation Bulls Bikes war und die Ausstattung des Top-Modell ist ja mal echt ein Ausrufezeichen für die gesamte ZEG! Trickstuff Piccola HD, XX1 AXS...etc. und das für unter 8000,- €. Chapeau!
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
298
Standort
Sachsen
Manche Bikes bekommen gar keinen Flaschenhalter unter, hier sind es gleich zwei. :D
Und das in der Radkategorie. Rad gefällt, nur die Farben finde ich etwas langweilig. Würde aber perfekt zu einer Kooperation mit dem AMG Mercedes F1 Team passen :lol:
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.800
Manche Bikes bekommen gar keinen Flaschenhalter unter, hier sind es gleich zwei. :D
Und das in der Radkategorie. Rad gefällt, nur die Farben finde ich etwas langweilig. Würde aber perfekt zu einer Kooperation mit dem AMG Mercedes F1 Team passen :lol:
Wenn ich recht informiert bin steckt(en) sowohl hinter der Planung von ZEG, als auch hinter Mercedes und Porsche Bikes, ein und das gleiche Ingenieurbüro ADP.
Ein weiterer Arm von ADP sind die Rotwild Bikes.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.393
Standort
Bonn
Wow, da bin ich ja echt sprachlos. Das hätte ich von Bulls wirklich nicht erwartet. Gutes Design und ungewöhnlich schicke Komponenten. :daumen: Wegen des mangelnden Bling Bling der Marke, wird sich das Top Modell wahrscheinlich trotzdem eher schlecht verkaufen, schade eigentlich
 
Oben