CREE XM-L T6 1600L LED Bicycle Light taugt die was?

Dabei seit
3. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bamberg
Hab mir jetzt auch die streulinse bestellt. werde mir auch noch eine zweite lampe holen, für 35€ und eine lieferzeit von zwei tagen kann man nix verkehrt machen.... und mit der breiten ausleuchtung aufn lenker und dem spot aufn helm sieht es echt gut aus.

thx 21XC12 für die bilder ;)

greetz
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Also zum Thema das die Lampe nicht hält - ich hab mir diese hier gekauft:
http://www.ebay.de/itm/121001009903?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649
Und sowohl an der Helmhalterung als auch an meinem RaceFace Atlas Lenker hat die Lampe heute problemlos gehalten ohne zu verrutschen...

Bin heute mit dieser Lampe laufen gewesen, das erste mal seit längerer Zeit für ca. ne 3/4 Stunde und ich bin begeistert. Das tolle daran ist sie hat dieses Kopfband und ist somit wirklich flexibel. Einfach den Akku in die Rückentasche gesteckt und ein paar Strümpfe reingestopft damit dieser nicht zu sehr in der Tasche auf und ab springt.

Auch fürs Fahrrad bin ich bisher sehr zufrieden, habe etliche Male in den letzten 3 Wochen benutzt und mich bisher auch bei Schneefall nicht im Stich gelassen. Der Schwachpunkt ist allerdings das Akku bzeüglich Nässe wie ich einem anderen Thread schon schrieb, hab den gut mit Klebeband abgedichtet an den Enden. Bisher habe ich die Lampe maximal ca. 3 Stunden im Betrieb gehabt, mit allerdings überwiegend der niedrigen Stufe und manchmal bei Bedarf auf volle Leistung geschaltet. Hoffe diese Lampe hält noch länger.
:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
15
Ort
Graz
Dabei seit
8. August 2003
Punkte Reaktionen
33
Ort
Nürnberg
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Wie lange hast Du in etwa auf die Lampe gewartet?
Werde gerade von einem anderen Verkäufer beschi**en.
Kam die wirklich aus Düsseldorf?

Meine wurde in 5 Tagen geliefert mit einem Kurierdienst (an einem Samstag bestellt). Nehme an das kam direkt aus Hongkong und die komplette Zollabfertigung wurde von dem Dienst gemacht. Absenderadresse war keine zu sehen nur infos über den Kurierdienst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
15
Ort
Graz
Hast du die Lampe mit voller Leistung schon bis zum Akkuende benutzt ?

Nein habe ich noch nicht, irgendwo hab ich irgendwann mal gelesen, dass man einen Akku nicht bis ganz an die Grenze benutzen soll - mein "Nightright" dauert max. 1.20 h ... ca die Hälfte auf volle Leistung. zwei derartige Touren hat er locker durchgehalten, dann hab ich ihn wieder aufgeladen.....
und wieder benutzt
 
Dabei seit
28. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
15
Ort
Graz
Wie lange hast Du in etwa auf die Lampe gewartet?
Werde gerade von einem anderen Verkäufer beschi**en.
Kam die wirklich aus Düsseldorf?

Kommen glaub ich aus Frankfurt, hab die auch von elitgreat... sehr netter Kontakt. Das Ladegeraet war verbogen, nach ein paar Tagen hatte ich ein neues, ohne jede Diskussion - Foto gemacht, hin gemailt... passt....
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
441
Ort
Andorra
diese billiglampen haben keinerlei tmeperaturschutz und auch keine wirkliche akkuüberwachung

wärmeleitpaste fehlt

also achten das sie im stand nicht heis läuft sonst leidet die LED drunter
der Akku ist auch sehr mies von der verarbeitung (errinnert mich an restmüllverwertung)
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
So schaut meine China-Lampe von innen aus..Wärmeleitpaste ist zumindest unter der Platine vorhanden und man sieht an Einkerbungen die graue Paste.

P1000950.JPG
 
Dabei seit
30. Mai 2007
Punkte Reaktionen
1
Habe die Lampe auch bei dem genannten Verkäufer bestellt. Auch bei mir ist Wärmeleitpaste unter der Platine.

Da ich sie am Lenker fahren will, habe ich von meiner Hope die Lenkerhalterung drangeschraubt. Passt einwandfrei, musste nur eine ca 2mm tiefe Kerbe vorne reindremeln für das Kabel. Link zur Halterung: http://www.bike-components.de/produ...rhalterung-Vision-4-LED---2-LED---1-LED-.html

Hat jemand ne Idee, wie man den Akku besser einpacken könnte?

Viele Grüße
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
1.857
Ort
Karlsruhe
...

Hat jemand ne Idee, wie man den Akku besser einpacken könnte?

Viele Grüße

Ich habe den Akku in einen Gefrierbeutel gepackt, diesen am Kabel fest mit Tape umwickelt und den Akkupack dann wieder in die Tasche gezwängt. Hält auch bei Regen und Schnee seit 3 Monaten täglichem Betrieb. Nur der Stecker muss noch wasserdicht werden (Tyco Superseal).
 
Dabei seit
9. Juni 2007
Punkte Reaktionen
10
Ort
bingen am rhein
hallo zusammen,

ich hab da mal eine frage an die fachleute hier =)

nachdem meine china lampe ihren dienst nach nichtmal einer ausfahrt quittiert hat (bruch der lötstelle vom akkukabel auf dem LED treiber), habe ich mich selbst daran gemacht die lampe zu zerlegen und das akkukabel neu auf dem treiber zu verlöten... nach dem löten ging die lampe nicht mehr an... nichtmal die led am einschalt-taster leuchtete mehr. nachdem ich anfangs glaubte das der led treiber durch einen kurzschluss durch die losen akkukabel zerstört worden ist, hat sich nun herausgestellt das der akku kaputt ist.
(kumpel hat die tage seine cree china lampe bekommen, bei seiner lampe funktionierte mein akku nicht, seiner schon). ich vermute mal dass die losen akkukabel den akku kurzgeschlossen haben.
jetzt wollte ich jede akku zelle einzeln überprüfen um sicher zu gehn das auch wirklich alle zellen kaputt sind. wäre nur 1 zelle kaputt gegangen hätte ich ja 2 zellen in reihe trotzdem weiter verwenden können. also hab ich den schrumpfschlauch des akkus geöffnet. darunter lagen 4 zellen. alle 4 unten durch ein leiterplätchen verbunden, oben jeweils 2 zellen mit einem leiterplätchen verbunden.

jetzt habe ich zuerst die oberen plätchen entfernt, beim entfernen des des unteren leiterplätchens, ging eine der zellen sofort in flammen auf :cool:
hab den akku schnellstmöglich auf den balkon gefeuert, dann wars wieder gut :D

jetzt aber meine frage: wie konnte das passieren? nachdem ich die oberen leiterplätchen entfernt habe, war doch sozusagen an jeweis einem pol jeder zelle der stromkreis unterbrochen, also kann doch gar kein strom mehr geflossen sein. wie konnte diese eine zelle trotzdem abrauchen?

ich wüsste gerne ob ich die übrigen zellen gefahrenlos weiter benutzen kann, nicht das die gefahr besteht das diese auch abrauchen...

lg lurchie
 

bobons

Useless Engineer
Dabei seit
16. August 2009
Punkte Reaktionen
1.857
Ort
Karlsruhe
Überhitzt durch zu langes Ansetzen des Lötkolbens? Kurzschlüsse führen nicht zum sofortigen Zellentod, wenn sie sehr schnell behoben werden.

Eigentlich sind die Kontaktstreifen angeschweisst - aber so schlecht dass ich sie einfach mit einem Schraubendreher abhebeln konnte. 2 Punkte hatten sich schon nach der ersten Fahrt gelöst.
Ich habe alle Verbinder nochmal angelötet und dabei die Schutzschaltung auch entfernt - brauche ich nicht, da ich mit einem einigermassen vernünftigen Ladegerät lade und immer einen Lipo-Warner dabei habe.

Schreib doch mal den Händler an, dass Dein Akku in Flammen aufgeht... :lol:
Ich würde den Akku entsorgen und für ein paar Euro einen Neuen kaufen.

An die Lampensuchenden: Ihr sehr schon, das ist kein wirklich ausgereiftes Produkt. Diese Billiglampen sollten mehr als Bausatz mit Tuningpotential angesehen werden.
 
Dabei seit
9. Juni 2007
Punkte Reaktionen
10
Ort
bingen am rhein
Überhitzt durch zu langes Ansetzen des Lötkolbens? Kurzschlüsse führen nicht zum sofortigen Zellentod, wenn sie sehr schnell behoben werden.

Eigentlich sind die Kontaktstreifen angeschweisst - aber so schlecht dass ich sie einfach mit einem Schraubendreher abhebeln konnte. 2 Punkte hatten sich schon nach der ersten Fahrt gelöst.
Ich habe alle Verbinder nochmal angelötet und dabei die Schutzschaltung auch entfernt - brauche ich nicht, da ich mit einem einigermassen vernünftigen Ladegerät lade und immer einen Lipo-Warner dabei habe.

Schreib doch mal den Händler an, dass Dein Akku in Flammen aufgeht... :lol:
Ich würde den Akku entsorgen und für ein paar Euro einen Neuen kaufen.

An die Lampensuchenden: Ihr sehr schon, das ist kein wirklich ausgereiftes Produkt. Diese Billiglampen sollten mehr als Bausatz mit Tuningpotential angesehen werden.

am akku habe ich ja nichts gelötet... echt keine ahnung wie sowas geht =D

hab auch schon überlegt ob ich einen neuen akku kaufen soll... aber dann bekomme ich am ende wieder nur so en china müll. am ende fackelt mir die bude ab wegen dem scheiss...
da hätte ich lieber einen "richtigen" akku. ;-)
bin am überlegen einen nimh akku mit 8,4V/3500mAh (7 Zellen) zu kaufen....

@bobons: du hast anscheinend schon etwas mit akkus herumexperimentiert...
ist für die leuchtdauer die spannung entscheidend oder die mAh ? so ne led is ja stromgesteuert... würde ein akku mit weniger Volt aber mehr mAh eine längere leuchtdauer bewirken?

lg lurchie
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
hallo zusammen,

ich hab da mal eine frage an die fachleute hier =)

nachdem meine china lampe ihren dienst nach nichtmal einer ausfahrt quittiert hat (bruch der lötstelle vom akkukabel auf dem LED treiber), habe ich mich selbst daran gemacht die lampe zu zerlegen und das akkukabel neu auf dem treiber zu verlöten... nach dem löten ging die lampe nicht mehr an... nichtmal die led am einschalt-taster leuchtete mehr. nachdem ich anfangs glaubte das der led treiber durch einen kurzschluss durch die losen akkukabel zerstört worden ist, hat sich nun herausgestellt das der akku kaputt ist.
(kumpel hat die tage seine cree china lampe bekommen, bei seiner lampe funktionierte mein akku nicht, seiner schon). ich vermute mal dass die losen akkukabel den akku kurzgeschlossen haben.
jetzt wollte ich jede akku zelle einzeln überprüfen um sicher zu gehn das auch wirklich alle zellen kaputt sind. wäre nur 1 zelle kaputt gegangen hätte ich ja 2 zellen in reihe trotzdem weiter verwenden können. also hab ich den schrumpfschlauch des akkus geöffnet. darunter lagen 4 zellen. alle 4 unten durch ein leiterplätchen verbunden, oben jeweils 2 zellen mit einem leiterplätchen verbunden.

jetzt habe ich zuerst die oberen plätchen entfernt, beim entfernen des des unteren leiterplätchens, ging eine der zellen sofort in flammen auf :cool:
hab den akku schnellstmöglich auf den balkon gefeuert, dann wars wieder gut :D

jetzt aber meine frage: wie konnte das passieren? nachdem ich die oberen leiterplätchen entfernt habe, war doch sozusagen an jeweis einem pol jeder zelle der stromkreis unterbrochen, also kann doch gar kein strom mehr geflossen sein. wie konnte diese eine zelle trotzdem abrauchen?

ich wüsste gerne ob ich die übrigen zellen gefahrenlos weiter benutzen kann, nicht das die gefahr besteht das diese auch abrauchen...

lg lurchie

Wenn ich solch ein Montagsprodukt bekommen hätte und ich mir sicher wäre, dass während der Ausfahrt das Kabel nicht an der Lampe gezogen hatte, würde ich es reklamieren und nicht aufschneiden oder selber ohne Erfahrung rumwursteln. Du hast die Lampe einmal benutzt und sie ist schon kaputt, warum kontaktierst du nicht den Hersteller/Verkäufer.
 
Dabei seit
9. Juni 2007
Punkte Reaktionen
10
Ort
bingen am rhein
Wenn ich solch ein Montagsprodukt bekommen hätte und ich mir sicher wäre, dass während der Ausfahrt das Kabel nicht an der Lampe gezogen hatte, würde ich es reklamieren und nicht aufschneiden oder selber ohne Erfahrung rumwursteln. Du hast die Lampe einmal benutzt und sie ist schon kaputt, warum kontaktierst du nicht den Hersteller/Verkäufer.

ich kontaktiere den hersteller nicht, weil es sich wohl leider nicht um ein montagsprodukt handelt... die qualität der lampe ist einfach nicht besser.
wenn man die lenkermontage-schelle an der lampe abschraubt, sieht man dass das kabel lose aus der öffnung im lampengehäuse hängt. und wenn dann so schlecht gelötet ist, ist das kein wunder wenn einem das akkukabel entgegen fällt.
hätt ichs reklamiert hätt ich nur wieder so ne schlechte quali bekommen...

aber ich beklag mich ja nicht. :D
mir war vorher klar dass die lampe nicht hochwertig verarbeitet sein wird.
aber für 30 euro habe ich die perfekte grundlage gekauft um mit etwas eigeninitiative eine tadellos funktionierende, sau helle lampe für wenig geld zu besitzen.
 
Dabei seit
17. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
31
Welches Produkt ist es denn, vielleicht wäre ein link praktisch damit andere gewarnt sind nachdem es hier qualitativ Unterschiede gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben