Custom Gravelbike (Albarda) by NORDEST / JERONIMO CYCLES - hat jemand Erfahrungen? Auf was ist zu achten?

Registriert
28. September 2013
Reaktionspunkte
1.120
Ort
Schwarzwald
Hallo!

Über diverse Aufbauthreads hier im Forum bin ich auf das Nordest Albarda Gravelbike gekommen - welches mir, gerade auch als Titanrahmen, recht gut gefällt. Die Preise sind im Verhältnis zu anderen Herstellern ganz angemessen und nicht zu überzogen.

https://nordestcycles.com/
https://www.jeronimocycles.com/

Wie mir Pedro von Nordest geschrieben hat, ist es kein Problem, Änderungen an der Geometrie vorzunehmen. Da ich gerne so paar kleine Sachen geändert hätte (zB eine etwas größere Reifenfreiheit und nicht so große Tretlagerabsenkung), bin ich am überlegen, ob ich die Sache angehen soll.

Hat sich jemand bereits bei Pedro einen Custom-Rahnmen bestellt? Wie sind Eure Erfahrungen? Was lief gut, was nicht so? Auf was ist zu achten?
Wäre sehr hilfreich, wenn Ihr Eure Erfahrungen berichten könntet!

Vielen Dank und Grüße!
 

Anzeige

Re: Custom Gravelbike (Albarda) by NORDEST / JERONIMO CYCLES - hat jemand Erfahrungen? Auf was ist zu achten?
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MichiP

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Beim Albarda Ti ist die Reifenfreiheit laut hp 650b 2.1 oder 700x50c. Das scheint mir reichlich. Wenn dir das nicht ausreicht musst du wohl auf eine Rennradkurbel verzichten, custom oder nicht.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MichiP

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
bis auf paar kleinigkeiten kann ich nichts schlechtes über nordest sagen...die rahmen sind top! ich hab selbst grad ein titan britango in bestellung..
 
Ich bin gerade auch mit Pedro wegen einem custom Aufbau in Kontakt: seiner Meinung nach ist "everything possible - we do just as you like...". Das lässt natürlich viel Spielraum aber auch offene Fragen, da man etwas auf sich gestellt ist.

Ich zB möchte auch etwas längere Kettenstreben am Albarda um sichere Reifenfreiheit für 700x50 zu bekommen, aber, welcher Wert ist dann der geeignete?
Oder, die Tretlagerabsenkung soll nicht so stark ausfallen (normal 85mm!) - aber nun 70 oder 75mm nehmen?
Bischen unsicher bin ich da dann doch bei der Beratung durch/mit Pedro...
 
@tomybike - Gibt´s Bilder vom Rad? Spiele nämlich mit einem ähnlichen Gedanken ...
koa-uz8ks26_u_ioLVlM.jpg
 
Ich bin gerade auch mit Pedro wegen einem custom Aufbau in Kontakt: seiner Meinung nach ist "everything possible - we do just as you like...". Das lässt natürlich viel Spielraum aber auch offene Fragen, da man etwas auf sich gestellt ist.

Ich zB möchte auch etwas längere Kettenstreben am Albarda um sichere Reifenfreiheit für 700x50 zu bekommen, aber, welcher Wert ist dann der geeignete?
Oder, die Tretlagerabsenkung soll nicht so stark ausfallen (normal 85mm!) - aber nun 70 oder 75mm nehmen?
Bischen unsicher bin ich da dann doch bei der Beratung durch/mit Pedro...

Welche Art von Beratung vermisst Du denn?
 
Welche Art von Beratung vermisst Du denn?
Nun, Pedro meint immer, dass alles möglich sei - ich müsse nur sagen, was ich will. Mir fehlt da etwas die Beratung, was/wie es wohl am besten ist, nicht nur rein technisch, sondern wie sich die Änderungen in der geometrie auch auf das Fahrverhalten auswirken.
Es kommt mir vor, das es sich so etwas in richtung 'try and error' geht - entweder man hat Glück, und eigene Änderungen entsprechen den Erwartungen, oder eben nicht.

In meinem Fall möchte ich zB beim Albarda genügend Reifenfreiheit, auch für 700c x 50mm Reifen, d.h. es sollte auch tatsächlich nicht zu knapp an Sitzrohr, Ketten- und Sattelstreben werden.
Mir stellt sich da die Frage, ob ich nun um wieviel (5, 7, 10mm etc) die Kettenstrebe länger mache, was gerade gut genug, aber eben nicht zu viel des Guten ist.
Dann ist die Tretlagerabsenkung beim Albarda mit 85mm doch sehr groß - da ich aber auch abseits befestigter Wege unterwegs bin, hätte ich gerne einen kleineren BBD. Aber nun 75, 73 oder gar 70mm?

Das sind so Fragen, wo man doch etwas auf sich gestellt ist...
 
Nun, Pedro meint immer, dass alles möglich sei - ich müsse nur sagen, was ich will. Mir fehlt da etwas die Beratung, was/wie es wohl am besten ist, nicht nur rein technisch, sondern wie sich die Änderungen in der geometrie auch auf das Fahrverhalten auswirken.
Es kommt mir vor, das es sich so etwas in richtung 'try and error' geht - entweder man hat Glück, und eigene Änderungen entsprechen den Erwartungen, oder eben nicht.

In meinem Fall möchte ich zB beim Albarda genügend Reifenfreiheit, auch für 700c x 50mm Reifen, d.h. es sollte auch tatsächlich nicht zu knapp an Sitzrohr, Ketten- und Sattelstreben werden.
Mir stellt sich da die Frage, ob ich nun um wieviel (5, 7, 10mm etc) die Kettenstrebe länger mache, was gerade gut genug, aber eben nicht zu viel des Guten ist.
Dann ist die Tretlagerabsenkung beim Albarda mit 85mm doch sehr groß - da ich aber auch abseits befestigter Wege unterwegs bin, hätte ich gerne einen kleineren BBD. Aber nun 75, 73 oder gar 70mm?

Das sind so Fragen, wo man doch etwas auf sich gestellt ist...

Hast Du das mal so kommuniziert? Also direkt gefragt welche Auswirkungen das Verändern der einzelnen Parameter auf sich hat?
 
Ich weiß nicht, wieviele mails nun schon hin-und hergegangen sind.
Habe es jetzt nochmals versucht und kann nur hoffen, dass Pedro gezielt auf meine Wünsche bezügl. des Albarda-Modells (vorallem was genügend Reifenfreiheit und eine kleinere Tretlagerabsenkung betrifft) eingeht...
 
Gab es schon einen Kostenvoranschlag , Pi x Daumen ?

Na ja, auf der Homepage steht für einen Customrahmen 1.449,00 ...

Ich für meinen Teil habe Pedro vor ein paar Tagen angeschrieben und meine Vorstellungen so grob umrissen und auch angefragt, wie die finanzielle Seite so aussehen würde. Leider habe ich bisher noch keine Rückmeldung bekommen ...
Allerdings würde ich auch einiges anders wollen: Kettenstrebenlänge, gebogene Sitzstreben, BB-Drop, Länge und Winkel des Steuerrohrs, z. T. andere Rohrquerschnitte ...
 
... Allerdings würde ich auch einiges anders wollen: Kettenstrebenlänge, gebogene Sitzstreben, BB-Drop, Länge und Winkel des Steuerrohrs, z. T. andere Rohrquerschnitte ...
Hatte ich bereits auch einmal bei Pedro angefragt, aber da sind doch Einschränkungen zu machen, wie er mir vermittelt hat:
Du musst bedenken, es handelt sich um einen Ti-Rahmen, da sind dickere, runde Rohre unabdingbar, Grund wohl auch, warum die Sitzstreben nicht gebogen sind.
Ich war deswegen auch mit einem anderen Ti-rahmenbauer in Kontakt, auch er riet bei einem Ti-Gravelrad zB von ovalen Rohrdurchmessern ab.

Eine Änderung des BBD (ich nehme an Du willst auch auf 75 oder 70mm gehen?), wirkt sich auf die gesamte Rahmengeometrie, Winkel, sowie Länge des Steuerrohrs aus...
 
Hatte ich bereits auch einmal bei Pedro angefragt, aber da sind doch Einschränkungen zu machen, wie er mir vermittelt hat:
Du musst bedenken, es handelt sich um einen Ti-Rahmen, da sind dickere, runde Rohre unabdingbar, Grund wohl auch, warum die Sitzstreben nicht gebogen sind.
Ich war deswegen auch mit einem anderen Ti-rahmenbauer in Kontakt, auch er riet bei einem Ti-Gravelrad zB von ovalen Rohrdurchmessern ab.

Eine Änderung des BBD (ich nehme an Du willst auch auf 75 oder 70mm gehen?), wirkt sich auf die gesamte Rahmengeometrie, Winkel, sowie Länge des Steuerrohrs aus...

Gebogene Sitzstreben und ovalisierte Rohre gibt es bei diversen Titanrahmen durchaus, schönes Beispiel wäre das Litespeed Ultimate Gravel. Hängt aber von beidem nicht mein Seelenheil ab ...
BBD wäre ich in dem von Dir genannten Bereich. Eher bei 70 als bei 75mm.
Das sich bei jeder Änderung etwas "verschiebt" ist schon klar, die diversen Winkel sind aber ja absolut. Klar, der Stack verändert sich mit dem BBDrop, aber die Länge des Steuerrohres ist ein fixer Wert.

Die fertig vorgegebene Geo ist so für mich auf jeden Fall ein No Go.

Mal sehen, wenn ich nichts mehr höre werde ich entweder mal bei Waltly anfragen oder es wird ein Rahmen eines anderen Herstellers von der Stange.
 
Die fertig vorgegebene Geo ist so für mich auf jeden Fall ein No Go.
Was stört Dich da am meisten?

...
Das sich bei jeder Änderung etwas "verschiebt" ist schon klar, die diversen Winkel sind aber ja absolut. Klar, der Stack verändert sich mit dem BBDrop, aber die Länge des Steuerrohres ist ein fixer Wert. ...
Nein, die Winkel ändern sich bei Änderung des BBD auch etwas; hatte darüber auch schon mit einem Rahmenbauer hier in DE gesprochen, auf den Zeichnungen von Pedro wird dies auch deutlich.

Was überlegst Du Dir bezügl. Kettenstrebenlänge? Was schwebt Dir da vor?
 
Was stört Dich da am meisten?

Der Steuerrohrwinkel, die Kettenstrebenlänge, der BBDrop

Was überlegst Du Dir bezügl. Kettenstrebenlänge? Was schwebt Dir da vor?

435 mm

Allerdings habe ich immer noch keine Rückmeldung bekommen ...
Wenn ich nicht bald was höre geht meine Tendenz, auch mit Rücksicht auf die Haushaltskasse, in Richtung Stahl von der Stange.
 
So etwas höre ich nicht um ersten Mal von "Pedro" - ganz ehrlich , warum bestellt ihr nicht direkt bei den Chinesen , die sind zuverlässig (meiner Erfahrung nach ) und sagen ganz klar was geht und was nicht .
Im Forum gibt es einige die Erfahrung mit konkreten Herstern in China haben .
 
... warum bestellt ihr nicht direkt bei den Chinesen ...
Ganz einfach: ich weiß nicht, welche Rohrdurchmesser, welche Wandstärken etc. benötigt werden (weiß natürlich nicht, wie walty & Co. einen da beraten).
Das "Grundgerüst" (Geometrie) zusammen zu bekommen und sich zu entscheiden ist schon Aufwand genug (gerade auch, wenn, wie auch jetzt wieder, Pedro einem nicht zur Seite steht und man sich da irgendwie mehr schlecht als recht durcharbeiten muss).
 
Und du meinst dieser Pedro weiß genau was da für Rohre im einzelnen verbaut werden und die Rahmen selbst berechnet ? :)
Der hat sicher auch nur allgemeine Vorgaben gehabt und die Chinesen machen lassen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten