DIE TITANIUM-Galerie - Teil 2

Dabei seit
3. Juli 2002
Punkte Reaktionen
759
Ort
München
Hi, die Felgen haben 24,5 mm Innen- und 30 mm Außenweite, sie sind für CC-Felgen also ordentlich breit. Was sich super auf die Performance auswirkt. Die Reifen haben eine große Aufstandfläche, was top Grip bedeutet. Dennoch sind die Räder äußerst leicht.

Was für Titan-Fans auch interessant sein könnte, denn viele fahren ja sparsam gefedert mit Lauf- oder sogar auch mit starrer Gabel: 9th Wave hat ganz neu das Modell 4-Shore. Eigentlich entwickelt für Strandrennen in Holland, die sich dort ja massiver Beliebtheit erfreuen. Die Rennen sind zum Teil 100 km lang. Weshalb die Laufräder breite (wegen dem Sand) und aerodynamische (wegen dem Wind) Carbon-Felgen haben (30 mm Innenbreite). Sind dennoch sehr, sehr leicht. Bin sie die Tage mal im Starrbike auf normalen Trails gefahren. Mit Schwalbe Racing Ralph 29x2,3 – wirklich top. Anbei ein Foto. Ist zwar ein Carbonbike und dies hier eine Titanbike-Galerie. Aber wie gesagt: Vielleicht ist es ja für Titan-Freunde von Interesse.

IMG_3535.jpg
 

Anhänge

  • IMG_3535.jpg
    IMG_3535.jpg
    981,9 KB · Aufrufe: 282
Dabei seit
25. Juli 2005
Punkte Reaktionen
383
Ort
Berndorf
Hi, die Felgen haben 24,5 mm Innen- und 30 mm Außenweite, sie sind für CC-Felgen also ordentlich breit. Was sich super auf die Performance auswirkt. Die Reifen haben eine große Aufstandfläche, was top Grip bedeutet. Dennoch sind die Räder äußerst leicht.

Was für Titan-Fans auch interessant sein könnte, denn viele fahren ja sparsam gefedert mit Lauf- oder sogar auch mit starrer Gabel: 9th Wave hat ganz neu das Modell 4-Shore. Eigentlich entwickelt für Strandrennen in Holland, die sich dort ja massiver Beliebtheit erfreuen. Die Rennen sind zum Teil 100 km lang. Weshalb die Laufräder breite (wegen dem Sand) und aerodynamische (wegen dem Wind) Carbon-Felgen haben (30 mm Innenbreite). Sind dennoch sehr, sehr leicht. Bin sie die Tage mal im Starrbike auf normalen Trails gefahren. Mit Schwalbe Racing Ralph 29x2,3 – wirklich top. Anbei ein Foto. Ist zwar ein Carbonbike und dies hier eine Titanbike-Galerie. Aber wie gesagt: Vielleicht ist es ja für Titan-Freunde von Interesse.

Anhang anzeigen 677297

Ich habe die 22mm am BlackFriday ergattert.
 

onkel_doc

Big Wheel Racing Europe
Dabei seit
25. September 2009
Punkte Reaktionen
4.566
Ort
schweiz
Bike der Woche
Bike der Woche
die 9th wave laufräder kann ich absolut empfehlen...fahr ich auch schon ein jahr...ohne probleme...in mehreren marathoneinsätzen gebraucht...unter andrem in riva mehretappenrennen...
 
Dabei seit
22. September 2003
Punkte Reaktionen
4
Hinten ist das wirklich überhaupt kein Thema, da ist ausreichend Luft. Die Ausfaller könnten sogar noch weiter nach hinten. An der Gabelbrücke ist es eher eng, scheint aber auch kein wirkliches Problem darzustellen.
 
Dabei seit
22. September 2003
Punkte Reaktionen
4
Ich habe allgemein gute Erfahrungen mit größeren Laufrädern gemacht. Es ist ein Singlespeed Rahmen. Da ich aber keinen Singlespeeder aufbauen wollte, kam 1x11 in Betracht, also Tausch des rechten Ausfallers. Wie gesagt fährt sich sehr gut, für mich persönlich auch besser als mit 26". Das höhere Tretlager ist problemlos.
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte Reaktionen
137
Die Wildgripper sind schon iO, aber die EBH der Gabel dürfte dem Rahmen nicht gut tun o_O

Das ist gut möglich, dass es dem Rahmen geometrisch nicht so gut tut, hab den aber eh nicht gefragt. Mein Rücken hat sich hingegen sehr erfreut! Dermassen, dass ich im Übermut sogar noch einen Riserbar montiert hab. Irgendwie verzeiht es mir das Rad, denn es geht nicht hoch im steilen oder ist in irgend einer art "unfahrbar" geworden.....Hingegen das Vorderrad würd´ ich heute nicht mehr gerade verspeichen, das war humbug damals, aber halt iwie stylisch:dope:.
 
Dabei seit
20. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
95
Ort
Badener
Das ist gut möglich, dass es dem Rahmen geometrisch nicht so gut tut, hab den aber eh nicht gefragt. Mein Rücken hat sich hingegen sehr erfreut! Dermassen, dass ich im Übermut sogar noch einen Riserbar montiert hab. Irgendwie verzeiht es mir das Rad, denn es geht nicht hoch im steilen oder ist in irgend einer art "unfahrbar" geworden.....Hingegen das Vorderrad würd´ ich heute nicht mehr gerade verspeichen, das war humbug damals, aber halt iwie stylisch:dope:.

Hi,

warum nicht mehr gerade einspeichen?
Ich fand das schon immer cool, habs nur nie selber gemacht

VG Martin
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte Reaktionen
137
Das flext nicht, (ich pers.finde die bessere/direktere Lenkpräzision eher störend&nervös. Ist aber Geschmackssache), es sollte nur mit dafür vorgesehenen Naben bzw verstärkten Flanschen der Naben getan werden und es ist Scheibenbremsenuntauglich weil kein Drehmoment übertragen werden kann.
 
Oben