Downhill in Stuttgart in der Stuttgarter Zeitung

Dabei seit
2. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Stuttgart
Sorry, aber das kann ja nicht passen. Sind denn von den anderen Themen auch immer Leute vor Ort und stehen sich die Füße in Bauch ? 15:30 - 18:00 !
Gibt es diese Aussage schriftlich oder ist das nur eine Vermutung ?
http://m.stuttgarter-zeitung.de/inh...cke.9581261a-4836-4e62-b5f6-3a258d479de8.html
15.30 ist sicher, das ende variiert natürlich aber so ca. bis 18 Uhr, weiss ich aus internen Quellen
klar, wer von 15.30 bis 18.00+- da ist, ist immer besser, aber davon nicht abschrecken lassen!
 

Sam A250

Stuttgarter Rider
Dabei seit
25. April 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Stuttgart
Sorry, aber das kann ja nicht passen. Sind denn von den anderen Themen auch immer Leute vor Ort und stehen sich die Füße in Bauch ? 15:30 - 18:00 !
Gibt es diese Aussage schriftlich oder ist das nur eine Vermutung ?

Ich denke nicht, das man es davon abhängig macht.
Aber es wäre ein guter Beitrag zum Ganzen als solches.

Auch die AG Downhill in Stgt. wirbt damit im FB für diesen Termin.
Wenn die AG nun die letzten 3 Jahre immer konstant die Kommunikation zur Stadt diesbezüglich halten,
so wäre es doch schön, wenn sich Diejenigen blicken lassen, welche dann die DH Strecke auch nutzen wollen.
Damit sind wir gemeint.
Sollte jemand meinen, er steht sich dafür nicht die Füße in den Bauch, dann ist das seine freie Entscheidung.
Das alles hier, die AG, die Stuttgarter Rider und die Anteilnahme der Downhillbegeisterten basieren auf einem
freiwilligen Engagement.
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
361
Standort
Ostfildern
Hauptsache da gewesen. Wenn viele downhiller anwesend sind, sehen das die politiker, das sportamt etc. und haben dann eben das argument, dass es tatsächlich nötig ist, eine solche strecke jetzt noch um zu setzen.
wenn keiner kommt, sehen sie den trendsport als gestorben und somit natürlich auch die strecke, die dann ja keiner mehr braucht (aus derer sicht)
Sorry, aber das kann ja nicht passen. Sind denn von den anderen Themen auch immer Leute vor Ort und stehen sich die Füße in Bauch ? 15:30 - 18:00 !
Gibt es diese Aussage schriftlich oder ist das nur eine Vermutung ?
So, hier nochmal mein Post.

Mir geht es hier nicht um den Termin, sondern um diese etwas abwegige These, wenn keiner kommt, interessiert es auch niemanden. Wenn ein Spielplatz genehmigt werden soll, müssen doch auch keine Kinder vorm Rathaus stehen.
Und selbst die lahmen Lokalpolitiker sollten doch den Aufschrei mitbekommen haben, als die EsNos platt gemacht wurde. Da kann keiner argumentieren, es wäre nur ein Trend.
 

Sam A250

Stuttgarter Rider
Dabei seit
25. April 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Stuttgart
Ja, da hast du recht.
Daher schrieb ich auch:
...
Wenn die AG nun die letzten 3 Jahre immer konstant die Kommunikation zur Stadt diesbezüglich halten,
so wäre es doch schön, wenn sich Diejenigen blicken lassen, welche dann die DH Strecke auch nutzen wollen.
...
... und wenn die Zeitung, davon schon berichtet, dann...


Ich hoffe damit ist nun alles geklärt.
 
Dabei seit
2. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Stuttgart
So, hier nochmal mein Post.

Mir geht es hier nicht um den Termin, sondern um diese etwas abwegige These, wenn keiner kommt, interessiert es auch niemanden. Wenn ein Spielplatz genehmigt werden soll, müssen doch auch keine Kinder vorm Rathaus stehen.
Und selbst die lahmen Lokalpolitiker sollten doch den Aufschrei mitbekommen haben, als die EsNos platt gemacht wurde. Da kann keiner argumentieren, es wäre nur ein Trend.
außerdem sind spielplätze inzwischen zum muss geworden und als standart angenommen worden.
Zur genehmigung der Skaterhalle in Stuttgrat die auch vom Jugendrat injs leben gerufen wurde, waren 150 skater da, das machte eindruck, da weder skaten noch downhill den alten politikern ein "positiver" begriff ist. sonst gäbe es doch auch schon lange ganz viele bmx strecken, da dieser sport inzwischen eine olympische disziplin ist. dies ist leider auch nicht so...

wenn wir es einfach nochmal damit ausdrücken, in möglichst hoher anzahl zu kommen, werden sie sich nicht tgrauen die downhillstrecke fallen zu lassen, da das die medien bestimmt himmelhoch hinaus schreien würden, da wir ja auch in den letzten wochen stetig in der zeitung waren!

also bitte kommen! es kann nicht schaden!
Danke
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
361
Standort
Ostfildern
Euer Engagement verdient Anerkennung, das steht ausser Frage. Mir gehts hier aber viel mehr um die lächerliche "Verschleppungstaktik" seitens der Stadt bzw. der Politiker. Lasst euch da bloss nicht nicht ins Bockshorn jagen.

@Ferreras
Und die Skater haben hauptsächlich deshalb eine neue Anlage bekommen, weil ihnen die alte beim Umbau des kleines Schloßplatzes kaputt gemacht wurde.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte für Reaktionen
2.997
Euer Engagement verdient Anerkennung, das steht ausser Frage. Mir gehts hier aber viel mehr um die lächerliche "Verschleppungstaktik" seitens der Stadt bzw. der Politiker. Lasst euch da bloss nicht nicht ins Bockshorn jagen...
...ich kann Deinen Ärger gut verstehen!

Es ist schon heftig, dass man durch persönliche Anwesenheit einem bereits beschlossenen Projekt noch Nachdruck verleihen muß. Das ist als Signal an junge Leute vollkommen falsch, wenn man so um Demokratie und demokratische Prozesse werben will. Politik kann beschließen was sie will, wenn der Verwaltung etwas nicht passt, wird der Bürger wieder zum Bitsteller wie zu feudalen Zeiten...
 
Dabei seit
2. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Stuttgart
Euer Engagement verdient Anerkennung, das steht ausser Frage. Mir gehts hier aber viel mehr um die lächerliche "Verschleppungstaktik" seitens der Stadt bzw. der Politiker. Lasst euch da bloss nicht nicht ins Bockshorn jagen.

@Ferreras
Und die Skater haben hauptsächlich deshalb eine neue Anlage bekommen, weil ihnen die alte beim Umbau des kleines Schloßplatzes kaputt gemacht wurde.
ok, das klingt plausiebel... aber ich weiss nicht wie das geendet hätte, da die Stadt ohne den Jugendrat keine neue strecke vorsah
aber trotzallem, wir haben gar nichts...

hoffen wir das beste
 

4mate

CIO Institut für Schädlingskunde
Dabei seit
19. November 2007
Punkte für Reaktionen
47.974
Standort
im Heckengäu
Komisch: Die letzten Jahre wurde alles auf's Fratzenbuch ausgelagert,
alle Infos zuerst dort gepostet, vieles gar nicht mehr im IBC Forum ge-
postet und nun sollen plötzlich alle IBCler zum Rathaus springen?! :ka:
Und die Fratzenbuchbrüder bleiben zu Hause hocken, man(n) könnte
ja etwas WICHTIGES (neue 'Likes' :o) verpassen...
 
Dabei seit
2. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Stuttgart
Komisch: Die letzten Jahre wurde alles auf's Fratzenbuch ausgelagert,
alle Infos zuerst dort gepostet, vieles gar nicht mehr im IBC Forum ge-
postet und nun sollen plötzlich alle IBCler zum Rathaus springen?! :ka:
Und die Fratzenbuchbrüder bleiben zu Hause hocken, man(n) könnte
ja etwas WICHTIGES (neue 'Likes' :o) verpassen...
ich habs auf facebook gepostet und es gibt ne extra gruppe für morgen, nur weiss ich und die anderen leider nicht jeden einzelnen name von allen dhlern in stuttgart, aber du hast es ja mit bekommen, und was man dann macht bleibt jedem selber überlassen...

ich werde morgen da sein!
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
361
Standort
Ostfildern
Und was ist da jetzt raus gekommen ? Antrag auf Prüfung einer erneuten Prüfung zur Verlängerung des Antragsverfahrens ? Oder gibt es jetzt konkreten Zeitplan ?
 
Dabei seit
22. April 2009
Punkte für Reaktionen
61
Standort
B. C.
Hat das überhaupt stattgefunden? Ich war gestern um 16:30 Uhr vor´m Rathaus und es war kein Schwein dort. Hatte mich extra beeilt und bin früher von der Arbeit los und dann sowas.
....oder waren alle mit ihren Bikes im Sitzungssaal?
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
361
Standort
Ostfildern
Mich interessiert eigentlich das, was im Rathaus besprochen bzw. beschlossen wurde. Meine Meinung zu einer "Demo" steht weiter oben...
 

Sam A250

Stuttgarter Rider
Dabei seit
25. April 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Stuttgart
So denn... wir waren da.
Allerdings war es nur ein kleiner Kreis. Wir waren alle in der Sitzung mit drin.
Die AG will noch nen Bericht schreiben (als Moderatoren des Projekt).
Mail dann mich und durch mich nen Post hier.
Ich war recht zufrieden!
 

Sam A250

Stuttgarter Rider
Dabei seit
25. April 2009
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Stuttgart
Es ist soweit:

Danke an Jannick und seine Crew aus der AG Downhill in Stuttgart.

hier sein letzter aktueller Beitrag:

"So Leute, hier der Bericht zur Sitzung des Sportausschusses am gestrigen Tage und damit ein umfassendes Update:

Zusammengefunden haben sich 11 aktive Downhiller, unter anderem Sam und Liro für die Stuttgarter Rider, Konstantin aus dem Jugendrat Degerloch und Matze und ich aus der Ag. Danke an alle, die da waren! Dass unser Erscheinen sehr positiv vermerkt wurde und demnach von entsprechender Wichtigkeit war, wurde bereits während der Sitzung erwähnt, obwohl wir nur "Zuhörer" waren!

Wie ihr aus den Zeitungsberichten auch entnehmen konntet, waren die letzten Hürden, die im vermeindlichen "Endspurt" zur Legalisierung entstanden sind, nicht einfach zu nehmen. Sobald etwas als beschlossene Sache galt, kam ein anderer, der sagte: "Nein, so geht das nicht!" und schon war das Problem wieder da. Zuletzt wurden einige dieser Probleme für unüberwindbare Barrieren erklärt, daher die Rede von einem "Scheitern" in der Presse. Beispiel hierfür: Die Anforderungen für die Landschaftsschutzbefreiung! Da die Einsicht aber groß ist, dass nur eine legale Strecke die einzig richtige Lösung sein kann, blieb nichts anderes übrig, als einiges nochmals ganz von vorne aufzurollen und dabei die Anforderungen zur Erfüllung "herabzustufen". Wenn ihr mich fragt, habe ich den Eindruck, dass manches Amt, - um es salopp zu formulieren - den "Widerstand" nicht mehr halten konnte, nachdem sich die "Größeren" in der Politik erneut für das Projekt stark gemacht haben. So war es nun bei dieser Sitzung auch wieder: Eigentlich standen alle geschlossen hinter diesem Projekt, inkl. der Sportamtsbürgermeisterin, die den Sachverhalt vorlas! Mit den kürzlich neu vereinbarten Bedingungen scheint auch die Landschaftsschutzbefreiung auf einmal kein Problem mehr darzustellen. Warum das nicht gleich so ging? … fragt mich bitte nicht! Ich finde es mehr als traurig, welch guten Projekten diese Bürokratie in Deutschland einen Strich durch die Rechnung macht! Ihr erinnert euch an das hier gepostete Mottobild: "Treppenbenutzung verboten, da Treppe restaurierungsbedürftig, Restaurierung aber nicht möglich, da Treppe unter Denkmalschutz!"

Naja, wie auch immer… Viel wichtiger ist, dass der Antrag für die Landschaftsschutzbefreiung in den nächsten 2 Wochen ENDLICH das Sportamt verlassen soll, in ca. 2 Monaten ist mit einer Unterzeichnung aller notwendigen Ämter zu rechnen und dann stünde einem Baubeginn nichts mehr im Wege!
Für das lange Hinziehen hatte sich bei der Sitzung unter anderem die Sportamtsbürgermeisterin entschuldigt. Vieles sei auch aufgrund einiger Kommunikationsprobleme ins Stocken geraten, zuletzt seien einige "Fans der Downhillstrecke" in der Politik, darunter unser Ansprechpartner und Projektleiter selbst gefrustet gewesen, dass scheinbar nichts vorangeht. Es bleibt nun mal das deutschlandweit erste Projekt einer kommunalen Downhillstrecke und zudem im Großstadtbereich, da gilt es vielleicht auch nochmals zu erwähnen, dass dabei selbst die erfahrenen Politiker eben oft auf komplettes Neuland stoßen! Zu sagen, es sei einzelnes Verschulden, ist völlig falsch!

Leider haben diese ganzen Planungen natürlich bereits Gelder gekostet. Zusammen mit den Defiziten, die sich bei erneuter Prüfung der Sicherung der Strecke aufgetan haben (das war auch noch ein Thema, das im Argen lag) und anderen Dingen ist allen Rechnungen nach eine Unterdeckung von ca. 60.000€ entstanden, um die die Strecke nun teurer werden soll. Sorge sollte dies uns allen allerdings nicht bereiten, das Sportamt ist sich sicher, hier eine schnelle Lösung finden zu können, sprich, spätestens bis die Landschaftsschutzbefreiung vorliegt.

Was die veröffentlichten Teilwahrheiten der Presse bzgl. dem Streckenbauer angeht, möchte ich gar nicht weiter auf die Hintergründe eingehen; Für uns bleibt es jedenfalls dabei, dass die Strecke von dem ursprünglich dafür beauftragten Team gebaut wird!

Alles in allem sind wir nun wieder einiges positiver gestimmt, nicht zuletzt, weil die Sportamtsbürgermeisterin sich mit der Aussage - Achtung, und jetzt kommst - über die "Fertigstellung und Eröffnung in diesem Sommer" weit aus dem Fenster gelehnt hat!!! Bei einer pünktlichen Empfangsnahme der Landschaftsschutzbefreiung bis zum Juni und einer Bauzeit von ca. 8 Wochen macht sich in uns die Hoffnung breit, dass die Strecke zu den Sommerferien fertig wird! Garantie gibt es wie immer keine, aber das sind doch mal mehr als positive Nachrichten!

In naher Zukunft soll die Ag wieder zu weiteren Sportamtssitzungen eingeladen werden, darüber berichten wir natürlich wie immer, wenns soweit ist!

In der Hoffnung, dass ich nichts vergessen habe… angenehme Sonnen- und damit Biketage euch allen! Und immer dran denken: Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!"

Gruß Jannick

upload_2014-3-13_0-29-9.jpeg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte für Reaktionen
361
Standort
Ostfildern
Liest sich ja recht schön, aber ich bleibe weiter skeptisch. Sollte es im Sommer wirklich eine Eröffnung geben, nehme ich alles zurück. Dickes Lob an euch :daumen:
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte für Reaktionen
2.997
...könntet Ihr evtl noch die angesprochenen Zeitungsartikel hier bringen, dann hätte man die Möglichkeit dort per Kommentar die Sache richtig zu stellen?
 
Dabei seit
2. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Stuttgart
Da könnt ich mich schon wieder SO aufregen...

Die Firma ist nicht Insolvent gegangen!!!!
Auch wird das Projekt nicht wegen der Holzbrücke teurer!!!

Die Firma hat irgendwelche Immobilien gehabt, die sie in den Sand gesetzt haben, Trails bauen tun sie immer noch!
Das Projekt wird teurer, weil es sich schon so lange zieht und die Sicherheitseinrichtungen doch teurer wurden... es zieht sich halt, teile vom Geld wurden ja schon ausgegeben!

So etwas regt mich so auf, das ist doch wieder nur ein negativer, NICHT recherchierter Artikel....
 
Dabei seit
22. April 2009
Punkte für Reaktionen
61
Standort
B. C.
Mittlerweile haben wir schon August, der Sommer neigt sich dem Ende und es ist immer noch nichts passiert.
Sehr traurig.
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Stuttgart
Jap, war auch nicht zu erwarten! Die Rede war von "Gegen Ende der Sommerferien" und die waren in Ba-Wü noch nie im August!
 
Dabei seit
22. April 2009
Punkte für Reaktionen
61
Standort
B. C.
Und dann wundert man sich im Amt wenn irgendwo wieder "wild" gebaut wird.
Die Zielgruppe besteht zum Teil aus Teenagern, denken die Verantwortlichen allen ernstes dass die Jungs stillsitzen und abwarten bis sich der Amtsschimmel mal in Bewegung gesetzt hat?
 
Dabei seit
22. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Stuttgart
@zerg10: Was machst du dann eigentlich noch hier, wenn du eh nicht dran glaubst? Dein Pessimismus tut absolut nichts zur Sache und interessiert diejenigen, die dran glauben absolut null. Mal abgesehen davon, dass deine Kommentare auf absolut null Hintergrundwissen beruhen!
Zu deiner Info: 2007 war der erste Antrag, der aber kurz darauf abgelehnt wurde, mit der Begründung Downhill sei nur eine Trendsportart. Seit 2011 befinden wir uns da aufgrund wachsender Zahlen an Aktiven in einer ganz anderen Ausgangslage, erst hier wurde von einer ganz anderen Generation ein neuer Antrag gestellt. 2012 kam die Genehmigung und die Bereitstellung der Gelder, macht bis dato 2 Jahre. Und wer sich auch nur im Geringsten vorstellen kann, wie die Politik in Deutschland funktioniert, weiß ganz genau, dass das für ein einzigartiges Pilotprojekt in einer deutschen Großstadt keine Zeit ist!
Btw: Hat sich in diesen 2 Jahren die Downhillsituation in Stuttgart verschlechtert? - Nein? Na also! Wo's nichts zu verlieren gibt, braucht man auch nichts fürchten!
 
Oben