Bericht stuttgarter nachrichten Degerloch

Dabei seit
7. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ditzingen
Stuttgart - Nach langer Debatte ist 2007 der Bau einer offiziellen Downhill-Strecke zwischen Degerloch und Marienplatz gescheitert. Obwohl sich immer noch Radfahrer den Berg hinunterstürzen, wollen Polizei und Teile der Politik nichts mehr von dem Problem wissen. Jetzt planen die Grünen einen neuen Vorstoß.Völlig außer Puste steigt der junge Mann von seinem silberfarbenen Rad. Er hievt sein Sportgerät mit den breiten Profilreifen in den Fahrradhalter der Zahnradbahn auf dem Marienplatz. Der 28-Jährige ist leidenschaftlicher Downhill-Fahrer - einer von vielen. Seinen Namen will er in der Zeitung nicht lesen, denn das Querfeldeinfahren ist verboten; selbst auf befestigten Wegen, die schmaler als zwei Meter sind, ist Fahrradfahren nicht erlaubt. "Ich passe aber trotzdem auf", sagt er beschwichtigend.

"Es gibt keine Entspannung im Wald. Die Befahrungslage durch die Downhiller ist immer noch hoch", sagt ein Sprecher der städtischen Forstbehörde. Soll heißen: Es gebe Beschwerden von Waldspaziergängern, vor allem Hundebesitzern, die sich gestört und bedroht fühlten. Einzelne Versuche der Förster, die Zufahrten zu den Strecken zu verbauen, blieben meistens ohne Erfolg.

Vor knapp zwei Jahren waren die Downhill-Fahrradfahrer in aller Munde. Auf Betreiben der Grünen sollte eine offizielle Piste für die Steilhang-Radler quer durch den Degerlocher Wald in den Stuttgarter Süden entstehen, der Startpunkt oberhalb der Dornhalde ist gut erreichbar mit der Zahnradbahn, die vom Marienplatz bis zum Albplatz führt. Nach vielen Gesprächen mit Radfahrern, den zuständigen Ämtern bei der Stadt und Naturschützern, scheiterte das Vorhaben letztlich am Geld.

Ein weiterer Vorstoß der Grünen im vergangenen Jahr blieb erfolglos. Werner Wölfle von den Grünen will sich damit nicht zufriedengeben. "Diesen Herbst werden wir das Thema noch einmal anpacken." Der Fraktionssprecher im Gemeinderat träumt trotz der angespannten Haushaltslage bereits von Stuttgart als der "ersten Großstadt mit einer eigenen Downhill-Strecke".

Sportamtschef Günther Kuhnigk unterstützt das Vorhaben ebenfalls noch immer. "Das wäre eine tolle Attraktion für Stuttgart." Den grundsätzlichen Konflikt sieht Kuhnigk in den unterschiedlichen Ansprüchen der Waldnutzer, vor allem zwischen Spaziergängern und Radfahrern, aber "der Wald hat eben viele Funktionen".

Für die Bezirksbeiräte in Degerloch und im Stuttgarter Süden ist eine offizielle Downhill-Strecke dagegen kein Thema mehr. Auch die Polizei sieht derzeit kein Problem mit den Querfeldeinradlern. Wer erwischt wird, muss mit einer Verwarnung und einem Bußgeld von 40 Euro an aufwärts rechnen, außerdem droht eine Anzeige.

"Die Lust auf den Sport ist da, und die Fahrer lassen sich nicht einfach verdrängen", sagt Michael. Der 31-jährige Downhill- Fahrer fährt seit zwei Jahren regelmäßig in Stuttgarter und Umgebung. Gäbe es eine legale Strecke, dann würde sich die gesamte Situation entspannen, hofft er. Die Meinungen unter den Fahrern darüber sind allerdings geteilt. "Mir ist es relativ wurscht, ob es erlaubt ist oder nicht, ich fahre so oder so", konstatiert Simon, 29 Jahre alt. Sein Kumpel ergänzt lapidar: "Nur eine einzige Strecke wäre auf Dauer sowieso langweilig." 2007, auf dem Höhepunkt der Debatte, existierten etwa 15 wilde Pisten.

Dann macht sich der Tross wieder auf den Weg - rauf mit der Zacke und runter mit der Rennmaschine.


Lucia Weiß

21.08.2009 - aktualisiert: 21.08.2009 21:35 Uhr
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
842
Könnten wir uns vielleicht mal darauf einigen, das Thema Degerloch irgendwie zu vergessen ?
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
842
Solange das die Vollpfosten sind, die sich da mit ihren Baumarkt-Räder u. Papis Motorradhelm "runterstürzen" ist mir das eigentlich Latte bzw. freut es mich sogar, weil die dann von den echten u. guten Trails wegbleiben. ;)

Ansonsten ist Degerloch ungefähr so tot wie Michael Jackson. Hatten beide ihre große Zeit, aber die ist nunmal abgelaufen...
 
Dabei seit
19. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Waiblingen
tja, auch ich war mal u.a. in Degerloch unterwegs, als ich noch im Stuttgarter Westen gewohnt habe (so ungefähr Anfang des Jahrtausends).
War schon überrascht, dass manche soagar extra aus Tübingen nach Degerloch angereist sind :confused: .
Jetzt bin ich froh, weiter draussen zu wohnen, schönere Strecken zu kennen und hoffe, dass der "Massentourismus" in Degerloch bleibt.
 
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
241
Ort
Tuttlingen
Ja genau-der in Musberg:daumen:
die Wippe war ja leider ganz kaputt-wie kams? Und auf dem Monsterdrop schien mir die eine oder andere Latte auch nicht mehr ganz solide oder?
Und auf dem schmalen Northshore, wo die eine oder andere Latte am Ende fehlte, brauchte ich zum ersten mal wirklich nen helm, da ich an der Stelle zu zögerlich fuhr, obwohl ich genau das nicht wollte:mad:
Grüße vom weissen_rausch
 

Marciii

Musberger
Dabei seit
25. Februar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Leinfelden-Echterdingen
Wippe waren glaub fußgänger dies zu wild drauf getrieben haben oder so (sind halt auch deppen unterwegs)
Der Taldropp (steht nun seit mehr als 1,5Jahre) un die anfahrt dazu (genau so alt) sind mitlerweile bisl wackelig geworden und wird auch bald komplett umgebaut (höher und weiter und step up hoch), aber erst mal müss ma unsre zwei neuen Lines fertig bekommen.
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
842
Schnuggels, nehmt doch mal den Ortsnamen raus. Muss ja nicht jeder, der halbwegs lesen kann wissen, wo hier Spots sind ;)
 

toddy

FREEride Schönbuch
Dabei seit
18. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
69
Ort
Herrenberg
richtig, bin ja nicht lebensmüde :D

Ihr habt da aber echt was schönes hingestellt!!!
Haltet den Spot geheim, dann habt ihr noch lange freude dran!!!
 

scox83

...n00b...
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
7
Ort
WN
ist mir sowieso unbegreiflich, wie man sein allerheiligstes, und das ist ja wohl der geliebte hometrail, im netz irgendwie nur ansatzweise erwähnung kann.
seid aber beruhigt, ich rück euch nicht auf die pelle :lol:
 

MrSnoxx

eierhorst
Dabei seit
9. Juli 2006
Punkte Reaktionen
1
Ort
Stuttgart
heyho hat irgendwer von euch lust und zeit mir in der nächsten zeit ma n bisschen die strecken um stuttgart bzw in stuttgart zu zeigen?
mfg martin
 

[email protected]

Maple Leaf Addicted
Dabei seit
24. Juni 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Heilbronn
Nochmal zurück zum Thema Degerloch, auch wenn es für einige hier leider schon durch zu sein scheint!

Ihr habt am 27.09. die Möglichkeit was für Degerloch zu tun! Macht eure Kreuze an den richtigen Stellen, denn nur so kann auch was erreicht werden.

Dieses Jahr stehen die Chancen recht gut Stuggi ein wenig Grüner zu gestalten, also schaut euch nochmal den Antragsteller für den Bau der offiziellen DH-Strecke an:
http://www.domino1.stuttgart.de/gra...41256a47004b0b47c1257508002eaf19?OpenDocument
 

zerg10

Stempelritter, der
Dabei seit
2. August 2002
Punkte Reaktionen
842
Das wäre zwar schön, wird aber wohl auch diese Jahr nicht stattfinden.
Zur Erinnerung: Der letzte Versuch in Degerloch etwas zu bauen bzw. zu legalisieren wurde trotz Zusagen der jeweiligen "Rathäuser" und ämter gestoppt und zwar durch das Wirken einer einzigen Anliegerin, die gute Beziehungen hatte u. etwas Wirbel (z.b. Unterschriftenlisten in div. Geschäften) gemacht hat...
 

scox83

...n00b...
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
7
Ort
WN
man muss es aber immer wieder versuchen, sonst braucht man auch nichts zu erwarten... im endeffekt wär es ja auch ne prestige sache für die stadt. aber für die sind wir ja sowieso die chaoten.
 

[email protected]

Maple Leaf Addicted
Dabei seit
24. Juni 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Heilbronn
Natürlich ist es harte Arbeit und es wird immer Widersacher geben. Und es ist auch nicht so, dass Degerloch automatisch gebaut wird wenn Stuttgart im Bundestag von 1 oder 2 Grünen vertreten ist! (Nen Bikepark ist nun mal keine Bundespolitik ;) )
Allerdings zeigt sich momentan, dass die Bevölkerung momentan von CDU und SPD mehr Abstand nimmt in Stuggi! http://www.stuttgarter-nachrichten....itterpartie-fuer-cdu-spd-und-die-gruenen.html
Wenn es zu einem Umdenken kommt, ist es halt eine gute Chance seine eigen Stimme durchzusetzen.
 
Oben